3 Folgen

Werkgruppe2 veröffentlicht eine Hintergrund-Recherche zum ersten Mal zum Mithören. In einer Podcast-Reihe befragen wir Expert*innen in Irland, Sri Lanka, Kolumbien, Polen, den Niederlanden, Deutschland, Argentinien, Namibia, den USA und Japan. Die Podcasts entstehen in Zusammenarbeit mit Deine Korrespondentin, dem digitalen Magazin und Netzwerk von freien Journalistinnen aus der ganzen Welt.

Wie ist derzeit das Recht auf Schwangerschaftsabbruch in den jeweiligen Ländern geregelt? Wie sieht die praktische Umsetzung aus, wo liegen Barrieren, Unklarheiten, Notwendigkeiten? Wer sind die feministischen Aktivistinnen und wofür kämpfen sie? Wo liegen Widerstände? Wie korrespondiert das Recht auf Schwangerschaftsabbruch mit anderen größeren gesellschaftlichen Bewegungen?
Bevor wir diese Inszenierungen ab Sommer 2022 umsetzen werden, starten wir ab jetzt eine ausführliche Recherche.
Dazu gehört eine Reihe von Podcasts, in denen wir die aktuelle Lage zum Recht auf Schwangerschaftsabbruch für 10 Länder weltweit erörtern möchten. Wie ist die rechtliche, aber auch praktisch-alltägliche Lage vor Ort? Wer sind Aktivistinnen? Wo liegen Widerstände? Wie korrespondiert das Recht auf Schwangerschaftsabbruch mit anderen gesellschaftlichen Bewegungen?

Die Podcasts sind ein eigenständiges Projekt, dass über die neugeschaffene Projekt-Webseite und über die üblichen Kanäle für Podcasts zugänglich sind. Und zugleich ein Informationsspeicher und damit die Basis für die künstlerischen Projekte, die zwischen Sommer 2022 und Sommer 2023 entstehen sollen.

CHOICE PROJECT werkgruppe2

    • Dokumentation
    • 5.0 • 2 Bewertungen

Werkgruppe2 veröffentlicht eine Hintergrund-Recherche zum ersten Mal zum Mithören. In einer Podcast-Reihe befragen wir Expert*innen in Irland, Sri Lanka, Kolumbien, Polen, den Niederlanden, Deutschland, Argentinien, Namibia, den USA und Japan. Die Podcasts entstehen in Zusammenarbeit mit Deine Korrespondentin, dem digitalen Magazin und Netzwerk von freien Journalistinnen aus der ganzen Welt.

Wie ist derzeit das Recht auf Schwangerschaftsabbruch in den jeweiligen Ländern geregelt? Wie sieht die praktische Umsetzung aus, wo liegen Barrieren, Unklarheiten, Notwendigkeiten? Wer sind die feministischen Aktivistinnen und wofür kämpfen sie? Wo liegen Widerstände? Wie korrespondiert das Recht auf Schwangerschaftsabbruch mit anderen größeren gesellschaftlichen Bewegungen?
Bevor wir diese Inszenierungen ab Sommer 2022 umsetzen werden, starten wir ab jetzt eine ausführliche Recherche.
Dazu gehört eine Reihe von Podcasts, in denen wir die aktuelle Lage zum Recht auf Schwangerschaftsabbruch für 10 Länder weltweit erörtern möchten. Wie ist die rechtliche, aber auch praktisch-alltägliche Lage vor Ort? Wer sind Aktivistinnen? Wo liegen Widerstände? Wie korrespondiert das Recht auf Schwangerschaftsabbruch mit anderen gesellschaftlichen Bewegungen?

Die Podcasts sind ein eigenständiges Projekt, dass über die neugeschaffene Projekt-Webseite und über die üblichen Kanäle für Podcasts zugänglich sind. Und zugleich ein Informationsspeicher und damit die Basis für die künstlerischen Projekte, die zwischen Sommer 2022 und Sommer 2023 entstehen sollen.

    #3 Colombia

    #3 Colombia

    In this episode of CHOICE we are focussing on abortion rights in Colombia. We are talking to Mónica Roa, a Colombian Lawyer for Human Rights. She is founder and director of the organization BRIDGES and has been working for Women’s Link Worldwide  for more than 12 years. In 2006 she became a public figure when she filed a constitutional lawsuit that resulted in the liberalization of abortion laws in Colombia. Our second guest is Franziska Pröll - a freelance german Journalist that – during the last year - has been reporting from Colombia on social an educational topics, amongst others for or the german newspaper Frankfurter Allgemeine Zeitung and ZEIT online.
    „Reproductive rights means that YOU are the one that gets to decide if you want to use contraceptives, if you want an abortion or if you want to have a child. And the state cannot impose that decision on you. During those years of conflict women within the guerrilla were being forced to have abortions, women outside the guerrilla in urban life were being prohibited to have an abortion - in both cases the state was not protecting or respecting our reproductive rights.“ (Mónica Roa)

    • 44 Min.
    #2: Sri Lanka

    #2: Sri Lanka

    In our second episode, we will be talking about Sri Lanka. Our guests are Sonali Gunasekera, director for advocacy at the Family Planning Association in Sri Lanka. Sonali has a wealth of experience working in the field of Sexual and Reproductive Health, Child Protection and Gender and Advocacy related activities. Previously she worked at the Child Fund Sri Lanka, Oxfam GB Sri Lanka, the International Labour Organisation and Save the Children Sri Lanka and is joining us from Colombo! Also with us in Mumbai is South Asia correspondent and author, Natalie Mayroth, from the network Deine Korrespondentin.

    "Sri Lanka is not ready for the change." The abortion laws on the island are among the most restrictive in the world and have not been changes since the colonial area. According to estimates Hundreds of women a day take the risks with illegal terminations, because of the lack of excess to professional assistance, money or professional help. "Women have to look after their own bodies.“

    • 57 Min.
    #1: Ireland

    #1: Ireland

    2018 passierte in Irland Erstaunliches. Im stark katholisch geprägten Land das Verbot von Schwangerschaftsabbrüchen per Referendum gekippt und ist seitdem bis zur 12. Schwangerschaftswoche legal. Wir sprechen mit der Autorin und Journalistin Una Mullally, die mit Repeal the 8th Anthology eine Sammlung von Schriften, Gedichten und Fotografien herausgegeben hat, die die Wucht der Kampagne für reproduktive Rechte im Land im Jahr 2018 einfangen. Sie ist Kolumnistin für The Irisch Times. Ebenfalls aus Irland, in Kinsale, ist die deutsche Auslandskorrespondentin und Journalistin Mareike Graepel vom Netzwerk DEINE KORRESPONDENTIN. „Sobald man das Schweigen bricht, bricht man auf eine Art auch mit dem Stigma, und sobald man das Stigma bricht, bricht man auch mit der Scham.“ Una Mullally

    • 56 Min.

Kundenrezensionen

5.0 von 5
2 Bewertungen

2 Bewertungen

Top‑Podcasts in Dokumentation