7 Folgen

In unserem Podcast möchten wir, die Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben e.V. (ISL), euch Zuhörer*innen näher bringen, wie ihr euch in schwierigen Situationen Rat und Unterstützung holen könnt. Dazu möchten wir mit Menschen ins Gespräch kommen, die sich mit rechtlichen Themen auskennen und gut erklären können, was bestimmte Gesetze regeln und für das Leben von behinderten Menschen besser machen können. Wir werden in unseren Podcasts Menschen zu Wort kommen lassen, die selbst Diskriminierung erlebt haben und die euch davon berichten und erzählen, wie sie sich dagegen gewehrt haben. 

Wir sprechen mit Menschen, die in Beratungsstellen, als Rechtsanwält*innen und bei Behörden wie Sozialämtern, der Arbeitsagentur etc. arbeiten und lassen uns erklären, was sie dort genau machen und wie sie behinderten Menschen bei rechtlichen Problemen unterstützen. 

Wir behandeln unter Anderem folgende Themen:
- Unterstützte Entscheidungsfindung - Ableismus verstehen, erkennen und begegnen - Schlichtungsverfahren, wie sie funktionieren und wie sie weiterhelfen können - Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG): was regelt es und wie kann ich es nutzen - Was ist der GdB (Grad der Behinderung) und wie kann ich diesen beantragen - Was regelt die UN-Behindertenrechtskonvention und wie wird die praktische Umsetzung in Deutschland kontrolliert und überwacht - Wie funktioniert die Beratung bei den Verbraucherzentralen und welche Verbraucherrechte gibt es
- Welche Barrieren beseitigt das Behindertengleichstellungsgesetz (BGG - Gesetz zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung) 

Der Podcast wird vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert. 
Produziert wird er von der ISL in Kooperation mit Sascha Lang, Inklusator und Moderator (Igelmedia)

Die Moderation erfolgt durch Jessica Schroeder (Referentin der ISL) mit wechselnden Co-Moderator*innen.

Impressum Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland e.V. – ISL
Bundesgeschäftsstelle
Leipziger Straße 61, 10117 Berlin
 Telefon: +49 (0)30 / 405 71409
 Fax: +49 (0)30 / 310 112 51
 Webseite: http://www.das-lasse-ich-mir-nicht-bieten.isl-ev.de/
E-Mail: jschroeder@isl-ev.de 

 

 

Das lasse ich mir nicht bieten ISL e.V. - Jessica Schroeder

    • Gesellschaft und Kultur
    • 4,5 • 2 Bewertungen

In unserem Podcast möchten wir, die Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben e.V. (ISL), euch Zuhörer*innen näher bringen, wie ihr euch in schwierigen Situationen Rat und Unterstützung holen könnt. Dazu möchten wir mit Menschen ins Gespräch kommen, die sich mit rechtlichen Themen auskennen und gut erklären können, was bestimmte Gesetze regeln und für das Leben von behinderten Menschen besser machen können. Wir werden in unseren Podcasts Menschen zu Wort kommen lassen, die selbst Diskriminierung erlebt haben und die euch davon berichten und erzählen, wie sie sich dagegen gewehrt haben. 

Wir sprechen mit Menschen, die in Beratungsstellen, als Rechtsanwält*innen und bei Behörden wie Sozialämtern, der Arbeitsagentur etc. arbeiten und lassen uns erklären, was sie dort genau machen und wie sie behinderten Menschen bei rechtlichen Problemen unterstützen. 

Wir behandeln unter Anderem folgende Themen:
- Unterstützte Entscheidungsfindung - Ableismus verstehen, erkennen und begegnen - Schlichtungsverfahren, wie sie funktionieren und wie sie weiterhelfen können - Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG): was regelt es und wie kann ich es nutzen - Was ist der GdB (Grad der Behinderung) und wie kann ich diesen beantragen - Was regelt die UN-Behindertenrechtskonvention und wie wird die praktische Umsetzung in Deutschland kontrolliert und überwacht - Wie funktioniert die Beratung bei den Verbraucherzentralen und welche Verbraucherrechte gibt es
- Welche Barrieren beseitigt das Behindertengleichstellungsgesetz (BGG - Gesetz zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung) 

Der Podcast wird vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert. 
Produziert wird er von der ISL in Kooperation mit Sascha Lang, Inklusator und Moderator (Igelmedia)

Die Moderation erfolgt durch Jessica Schroeder (Referentin der ISL) mit wechselnden Co-Moderator*innen.

Impressum Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland e.V. – ISL
Bundesgeschäftsstelle
Leipziger Straße 61, 10117 Berlin
 Telefon: +49 (0)30 / 405 71409
 Fax: +49 (0)30 / 310 112 51
 Webseite: http://www.das-lasse-ich-mir-nicht-bieten.isl-ev.de/
E-Mail: jschroeder@isl-ev.de 

 

 

    Die Schlichtungsstelle für das Behindertengleichstellungsgesetz

    Die Schlichtungsstelle für das Behindertengleichstellungsgesetz

    In dieser Podcast Folge klären wir euch über die Funktion, die Aufgaben und die Verfahren der Schlichtungsstelle zum Behindertengleichstellungsgesetz auf. Diese Schlichtungsstelle schlichtet in allen Streitfragen die Regelungsbereiche des Behindertengleichstellungsgesetzes betreffen. Streitfragen zu Themen wie bauliche Barrierefreiheit von öffentlichen Bundesgebäuden, den Zutritt von Assistenzhunden in Supermärkten oder das Recht auf die Kommunikation in leichter Sprache bei Bundesbehörden, können behinderte Menschen bei der Schlichtungsstelle außergerichtlich durchsetzen. Rolf Fischer Mitarbeiter der Schlichtungsstelle erklärt uns anschaulich wie das genau funktioniert und warum Schlichtungen so ein gutes Instrument sein können, um unser Recht auf gesellschaftliche Teilhabe durchzusetzen.

    • 1 Std. 1 Min.
    Grad der Behinderung (GdB)

    Grad der Behinderung (GdB)

    In dieser Folge beschäftigen wir uns mit dem Grad der Behinderung und dem, was sich hinter diesem Begriff verbirgt. Für viele von uns behinderte Menschen ist der anerkannte Grad der Behinderung eine Garantie dafür, welche finanziellen und sachlichen Nachteilsausgleiche wir erhalten können. Im Gespräch mit Andrea Fabris vom Bundesverband Körperbehinderter (BSK) besprechen wir, wie der Grad der Behinderung definiert wird, aus welchen Komponenten er sich zusammensetzt, wie man ihn beantragen kann, welche Probleme durch Gutachter*innen und Sachbearbeiter*innen bei der Anerkennung auftreten können und wie man diesen Schwierigkeiten begegnen kann.
     

    • 46 Min.
    Der Schwerbehindertenausweis – Teil 2

    Der Schwerbehindertenausweis – Teil 2

    Das Thema Schwerbehindertenausweis ist sehr vielschichtig. Deshalb haben wir uns entschlossen, dem Thema drei zusammenhörige Teile zu widmen. In dieser Episode schildert uns Ines aus Nordrhein-Westfalen ganz konkret ihren Fall, in dem sie als Mutter, selbst mit Behinderung lebend, für ihren vorübergehend körperlich eingeschränkten Sohn einen Schwerbehindertenausweis beantragt hat und diesen mit rechtlicher Unterstützung durch mehrere Instanzen einfordern musste. Ob sie und ihr Sohn es geschafft haben, und wie sie sich dabei gefühlt haben, erfahrt ihr in dieser Folge. 

    • 13 Min.
    Der Schwerbehindertenausweis

    Der Schwerbehindertenausweis

    In unserer dritten Podcast-Folge beschäftigen wir uns mit dem Schwerbehindertenausweis. Gemeinsam klären Jenny Bießmann (Teilhabeberaterin und ISL-Vorstandsmitglied) und Alexander Ahrens auf: Darüber, ob ein Schwerbehindertenausweis für seine*n Besitzer*in ein Stigma oder eine echte Unterstützung zur Teilhabe darstellt. Natürlich erfahrt ihr auch, wie ihr einen Schwerbehindertenausweis beantragt, welche Nachteilsausgleiche dieser bietet und wie er euch das Leben ein bisschen erleichtern kann.
     
    Weitere Infos
     
    einfach teilhaben - Beantragung Schwer­behinderten­ausweis (einfach-teilhaben.de)
     
    Herzlich Willkommen! - Schwerbehindertenausweis
     
    Schwerbehindertenausweis - welche Vorteile er bietet und wie er beantragt wird - Familienratgeber

    • 23 Min.
    Behinderte Menschen in Triage-Situationen wirksam vor Diskriminierung schützen

    Behinderte Menschen in Triage-Situationen wirksam vor Diskriminierung schützen

    Am 28. Dezember 2021 hat das Bundesverfassungsgericht seinen Beschluss zu einer Beschwerde, die neun Beschwerdeführer*innen mit Behinderung, im Sommer 2020 eingereicht haben, verkündet. Die Beschwerdeführer*innen hatten zurecht gerügt, dass behinderte Menschen in Situationen auf Intensivstationen, bei denen nur noch knappe intensivmedizinische Ressourcen wie Beatmungsplätze und Intensivbetten vorhanden sind, bei der Entscheidung, wer diese Ressourcen erhalten darf, massiv benachteiligt werden. Das Bundesverfassungsgericht hat den Beschwerdeführer*innen in seinem Entscheid Recht gegeben und die Bundesregierung aufgefordert, zeitnah Maßnahmen zu ergreifen, die Diskriminierungen von behinderten Menschen bei der Zuteilung knapper intensivmedizinischer Mittel gezielt entgegenwirken und verhindern. Der Beschluss ist ein sehr wichtiger Schritt in eine positive Richtung, damit behinderte Menschen eine faire und gleichberechtigte Chance auf intensivmedizinische Versorgung bekommen, selbst in Fällen, bei denen entschieden werden muss, wer diese Ressourcen erhalten wird.
    Hans-Günter Heiden vom Netzwerk Artikel 3 (NW3), hat sich besonders stark in die Diskussion zur Triage mit eingebracht und durch die Erarbeitung von Stellungnahmen, Infomaterialien und digitalen Diskussionsplattformen, die Gesellschaft für das Thema sensibilisiert und einen konstruktiven Austausch befördert. Im Interview berichtet Günter Heiden von seinen Aktivitäten, gibt eine Einschätzung zum Entscheid des Bundesverfassungsgerichts und erläutert, was er sich vom Gesetzgebungsprozess der Bundesregierung erhofft.

    • 38 Min.
    „Unterstützte Entscheidungsfindung: Leicht und gut gemacht!“

    „Unterstützte Entscheidungsfindung: Leicht und gut gemacht!“

    In der ersten Folge unseres Podcasts möchten  wir mit beeinträchtigten Expert*innen über das Thema unterstützte Entscheidungsfindung sprechen. Die Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben Deutschland e. V., hat zu diesem Thema eine Broschüre erstellt, die genau erklärt, was unterstützte Entscheidungsfindung bedeutet. Die Broschüre unterstützt alle Menschen darin, eine Entscheidung zu treffen. Wie das genau funktioniert und warum unterstützte Entscheidungsfindung so wichtig ist, besprechen wir mit Thomas Künneke und Christine Pragmann, die intensiv an der Erarbeitung der Broschüre mitgewirkt haben.Transkription findet ihr hier: https://das-lasse-ich-mir-nicht-bieten.letscast.fm/episode/unterstuetzte-entscheidungsfindung-leicht-und-gut-gemacht 

    • 36 Min.

Kundenrezensionen

4,5 von 5
2 Bewertungen

2 Bewertungen

Top‑Podcasts in Gesellschaft und Kultur

Atze Schröder & Leon Windscheid
Podcast-Radio detektor.fm
ZEIT ONLINE
DER SPIEGEL
Anna-Maria und Anis Ferchichi, RTL+
Studio Bummens & Undone