20 Folgen

Mein smartHOME - Podcast soll Dir einen Überblick über die aktuellen Entwicklungen auf dem Smart Home Markt geben. Neben einem aktuellen Marktüberblick über neue Entwicklungen möchte ich Dir das nötige Grundlagenwissen an die Hand geben, damit Du dir dein Smart Home auf deine individuellen Anforderungen zuschneiden kannst. Ferner stelle ich dir Tipps und Tricks zur Verfügung, mit denen Du deine nächste Generation des Wohnens noch intensiver erleben kannst und die für dich interessanten Prozesse und Szenarien effizienter automatisieren kannst.

Neue Ideen und Produkte sollen dich inspirieren und spannende Interviews mit interessanten Persönlichkeiten aus dem Smart Home Umfeld vermitteln viel Hintergrundwissen.

Aboniere meinen Podcast und bleibe Up to Date in den umfassenden Facetten des Smart Home.

Der Smart Home Podcast - News, Grundlagen, Tipps und Ideen rund um Smart Home und IoT Holger C. Jurkat

    • Technologie
    • 3.9, 7 Bewertungen

Mein smartHOME - Podcast soll Dir einen Überblick über die aktuellen Entwicklungen auf dem Smart Home Markt geben. Neben einem aktuellen Marktüberblick über neue Entwicklungen möchte ich Dir das nötige Grundlagenwissen an die Hand geben, damit Du dir dein Smart Home auf deine individuellen Anforderungen zuschneiden kannst. Ferner stelle ich dir Tipps und Tricks zur Verfügung, mit denen Du deine nächste Generation des Wohnens noch intensiver erleben kannst und die für dich interessanten Prozesse und Szenarien effizienter automatisieren kannst.

Neue Ideen und Produkte sollen dich inspirieren und spannende Interviews mit interessanten Persönlichkeiten aus dem Smart Home Umfeld vermitteln viel Hintergrundwissen.

Aboniere meinen Podcast und bleibe Up to Date in den umfassenden Facetten des Smart Home.

    SHPSR: Grundlagen der Heizungssteuerung für die Smart Home Planung

    SHPSR: Grundlagen der Heizungssteuerung für die Smart Home Planung

    Was soll mein neues Smart Home können? Thema Heizung







    In dieser Folge des Smart Home Podcast will ich mit Dir besprechen, welche Funktionen der Heizung das Smart Home integrieren und steuern kann und wie es Dir damit hilft, eine Menge Energie zu sparen und viele Handgriffe abnimmt.







    Smart Home Innovation 2019







    Ich möchte im Januar 20 eine Hörerwahl für die Smart Home Innovation 2019 veranstalten. Dabei möchte ich euch gerne einbeziehen. Was war Eure Smart Home Innovation 2019? Schreibt mir eine kurze Mail an info@smarthome-podcast.de, was für euch das Smart Home Highlight 2019 war. Ich werde die Antworten sichten und in Kategorien aufteilen. Danach wird es dann hier in der Community eine Abstimmung geben. Die Deadline für die Nominierungen ist der 20.01.2019. Ich freue mich über eure zahlreichen Zuschriften an info@smarthome-podcast.de.







    Einleitung







    Heute gibt es wieder eine Folge aus der Rubrik „Smart Home Projekte smart realisieren“. Bei diesen Folgen gehe ich Schritte für Schritt die Schritte bei der Umsetzung eines Smart Home Projektes einmal durch. Wir sind aktuell noch in der Planungsphase und haben und beim letzten Mal Gedanken darüber gemacht, was Dein Smart Home können sollte. Dabei hat Dir der Fragebogen des Instituts für Gebäudetechnologie (www.igt-institut.de) geholfen, die grundsätzlichen Eigenschaften festzulegen, die Dein neues Smart Home Projekt realisieren soll.







    In der heutigen und den nächsten Folgen aus dieser Rubrik möchte ich die einzelnen Teilbereiche einmal mit Dir im Detail durchgehen und aufzeigen, welche Smart Home Funktionen hinter den einzelnen Fragen stehen und wie sie realisiert werden.







    Auch wenn Du bei der grundsätzlichen Beantwortung der Fragen, zunächst nicht an die Umsetzung denken sollst, so ist es aber wichtig im Grundsatz zu verstehen, wie jedes einzelne Thema realisiert werden kann. Wir werden später ja noch bei der Festlegung des „Wie“ sehen, dass es viele Wege gibt, die sprichwörtlich „nach Rom“ führen werden. Aber den grundsätzlichen Lösungsaufbau einer Anforderung im Kopf zu haben, hilft Dir bei der Entscheidung, ob Du die Funktion möchtest oder nicht in Hinblick auf die benötigten Ressourcen auf jeden Fall. So kannst Du den finanziellen Aufwand zumindest im Groben schon direkt bei der Entscheidung abschätzen.







    In dieser Folge beginnen wir mit dem Thema Heizungssteuerung. Wir gehen die einzelnen Fragen, die im Fragebogen des IGT-Instituts stehen, einmal im Detail durch und sprechen darüber, was die Funktionen bewirken und wie sie im Smart Home umgesetzt werden können.







    Transkript der Folge







    Die Heizungssteuerung in einem Smart Home ist meiner Meinung nach eine der wichtigsten Funktionen, die ein Smart Home übernehmen kann und sollte. Das IGT-Institut schreibt dazu im Fragebogen (Übrigens, wenn Du gerade nicht weißt, von welchem Fragebogen ich spreche, dann höre Dir noch einmal die Folge Nr. 17 an oder schaue auf www.smarthome-podcast.de/017 nach, dort kannst Du dir den Fragebogen auch herunterladen) – Also das IGT-Institut schreibt dort:„Eine automatische Temperaturregelung sorgt dafür, dass Räume nicht übermäßig beheizt werden. Es wird exakt die gewünschte Temperatur gehalten – das ist nicht nur komfortabel, sondern auch energieeffizient.“In einem Smart Home geht es heute aber nicht nur um die automatische Temperaturregelung. Hier solltest Du schon viel früher ansetzen und eine ganzheitliche Sicht in Betracht ziehen. In Zeiten von Energiesparen und CO2 Vermeidung spielt es vielmehr die Rolle,

    Der Smart Home Wintercheck

    Der Smart Home Wintercheck

    So machst Du Dein Smart Home fit für den Winter







    In dieser Folge des Smart Home Podcast gebe ich Dir einfache Tipps an die Hand, damit Dich Dein Smart Home zuverlässig durch den Winter bringt und Du keine bösen Überraschungen erleben musst.







    Transkript zur Episode







    Meine Empfehlung ist: Einmal im Jahr sollte man sein Smart Home einmal einem General Check unterziehen.







    Warum?







    Ein Smart Home kann aus sehr vielen unterschiedlichen Komponenten bestehen. Eine Vielzahl von Sensoren, Aktoren und die Steuerung funktionieren perfekt zusammen. Die Aktoren steuern dann noch die entsprechenden Leistungsverbraucher an (wie Rollläden, Heizung, Lüftung, usw.)







    Nur wenn alle Komponenten ordnungsgemäß funktionieren ist auch der störungsfreie Betrieb des Gesamtsystems gewährleistet. Gerade auch bei den Elementen, die tagein tagaus Jahr für Jahr Wind und Wetter ausgesetzt sind, ist es erforderlich regelmäßig die Funktion und den Zustand zu überprüfen und ggf. eine Wartung durchzuführen. Damit stellst Du sicher, dass alle Funktionen Deines Smart Home zuverlässig arbeiten und Du dich auf alle Schutzfunktionen verlassen kannst.







    Und gerade jetzt ist es besonders wichtig, zu wissen, dass das Smart Home zuverlässig arbeitet.







    3 Beispiele:







    * In den Weihnachtstagen soll die Beleuchtung einwandfrei funktionieren* Aufgrund der dunklen Jahreszeit ist die Einbruchrate mit am höchsten* Du willst in den Winterurlaub, und möchtest ja, dass dein Smart Home auch arbeitet, wenn Du nicht da bist.







    Durch die Wartung wird sicher gestellt:







    * der störungsfreie Betrieb der Komponenten,* die Energieversorgung von batteriebetriebenen Sensoren oder Aktoren* das die Software Deiner Geräte bestmöglich vor Angriffen aus dem Internet geschützt ist







    Was eine solche Wartung umfasst und wie Du sie durchführst, das will ich Dir jetzt verraten.







    Was solltest Du bei einer Wartung mit einbeziehen?







    Gehen wir die einzelnen Systeme einmal durch:







    Die Heizung







    Bei der Heizung gibt es aus Smart Home Sicht folgendes zu tun:







    Prüfe die Stellantriebe an den Heizkörpern oder der Fußbodenheizung. Funktionieren die noch gängig? Ändere einmal die Temperaturen für den jeweiligen Antrieb. Arbeiten die Motoren korrekt? Sperrt die Heizung ggf. auch zu? Es kann hier sein, dass das Heizungsventil verklemmt ist. Nimm ruhig den Stellantrieb einmal vom Heizkörper ab und prüfe durch eindrücken des Ventil Stiftes mit einem Schraubenschlüssel ob dieser auch selber wieder beim Loslassen herausspringt. ggf. mit etwas WD-40 oder Öl wieder gängig machen.







    Wenn Du den Stellantrieb eh gerade herunter hast, Wechsle gleich noch die Batterien sofern das länger nicht passiert ist.







    Solltest Du Raumthermostate verwenden, prüfe die Staubablagerung ggf. an den Temperatursensoren. Wenn die Schicht zu dick ist, verfälscht es die Messung.







    Das führt uns auch gleich zu den anderen Innensensoren, dazu zählen Bewegungsmelder, Rauchmelder oder CO2 Melder.







    Diese kannst Du auch einmal abbauen und die Batterien wechseln (Sofern vorhanden). Prüfe die Sensoren auf mechanische Beschädigung. Ferner kannst Du auch den Staub entfernen.







    Bei Kameras oder Bewegungsmeldern – ist dort der Sichtbereich noch ok und nicht eingeschränkt? Check das einmal. Während der Zeit kann es ja sein, dass mal in der Wohnung umgeräumt wurde und nun der neue Blumenstrauß den Sichtbereich einer Kamera einschränkt.

    Die Funktionen des neuen Smart Home

    Die Funktionen des neuen Smart Home

    Das Zielszenario – Die Vision Deines Smart Home







    Heute geht es weiter in der Reihe Smart Home Projekte smart realisieren.







    Ich will Dir zeigen, wie Du für Dich entscheidest, wie Dein zukünftiges Smart Home aussieht und welche Funktionen es benötigt.







    Aber bevor wir loslegen noch etwas Werbung in eigener Sache:







    Solltest Du noch Weihnachtsgeschenke aus den Bereichen Smart Home und Elektronik suchen, dann freue ich mich, wenn Du mal bei meinen Affiliate Partnern vorbei schaust. Dort gibt es aktuell noch kreative Ideen, mit denen Du Bastlern eine Freude machen kannst. Eine übersichtliche Auflistung mit den Links findest Du auf www.smarthome-podcast.de/partner. Für Dich sind damit keine Mehrkosten verbunden aber mir hilfst Du, die Kosten dieses Podcasts ein wenig zu refinanzieren. Also einfach www.smarthomepodcast.de/partner und dort die Links verwenden.







    Für Deine Unterstützung danke ich Dir herzlich im Voraus. Vielen Dank dafür







    Transkript der Folge







    Zur Auffrischung:







    Wir haben in der letzten Folge dieser Reihe darüber gesprochen, warum es wichtig ist, Deine Ausgangssituation genau zu kennen und zu dokumentieren. Du kannst dort noch einmal nachhören, es war die Folge 013 – nachlesen kannst Du sie hier. Heute geht es darum, das Zielstenario für dein Smart Home zu finden und festzulegen.







    Legen wir also los:







    Nachdem wir uns mit der Ausgangssituation befasst haben und wissen, wo Du gerade aktuell mit deinen Smart Home Aktivitäten stehst, ist es nun an der Zeit, ein Zielszenario zu entwerfen, wie Du Dir Dein Smart Home vorstellst.







    Zunächst hierzu ein paar vorab Bemerkungen:







    * Wichtig ist hierbei der Blick über den Tellerrand hinaus.Was meine ich damit?Für eine nachfolgende Betrachtung, für welche Technik oder welches System Du Dich entscheidest, ist es wichtig vorher festzuhalten, welche Dinge Du umsetzen möchest. Ein Beispiel: Angenommen, Dir geht es in Deinem konkreten Fall darum, Deine Beschattung an den Fenstern zu automatisieren. Was wird dafür benötigt? Wenn man nun nur diese Anforderung betrachtet, dann würde es ausreichen, eine Steuereinheit, einen Helligkeitssensor, der die Außenhelligkeit misst und die Antriebsaktoren einzuplanen. Nun kann es aber sein, dass Du in einem nächsten Schritt überlegst, Deine Außenlichter zu steuern. Nun benötigst du an der Stelle, wo jetzt ein reiner Helligkeitssensor ist nun auch einen Bewegungsmelder. Da es diese auch mit Helligkeitssensoren gibt, wäre es natürlich sinnvoll gleich ein solches Kombielement zu planen.







    * Mache Dir bei diesem Schritt Deiner Smart Home Planung nicht den Kopf über das „wie“ sondern nur was Du erreichen möchtest. Wenn Du dich an dieser Stelle schon auf das „wie“ fokussierst, also daran denkst, mit welcher Technik will ich die Themen umsetzen, dann nimmst Du dir selber ggf. Möglichkeiten. Vergleichbar ist das mit einem einfachen Beispiel:







    Angenommen, Du planst einen Urlaub. Nun könntest Du Dir überlegen, dass Du in die Berge möchtest oder Du überlegst Dir, dass Du einen Urlaub mit dem Auto machen möchtest. Beides sind legitime Gedanken und beide würden auch einen Urlaub erreichen.







    Der Unterschied ist jedoch, dass Du beim ersten Beispiel ein Ziel festlegst, beim zweiten Beispiel das „wie“ festlegst und dabei dann allerdings die Ziele einschränkst,

    • 10 Min.
    Folge 016: Weihnachtsdeko in das Smart Home einbinden

    Folge 016: Weihnachtsdeko in das Smart Home einbinden

    In dieser Folge des Smart Home Podcast geht es um die Frage, was dafür sprechen kann auch die Weihnachtsbeleuchtung in das Smart Home zu integrieren.







    Ferner zeige ich die Möglichkeiten auf, mit der sich die Weihnachtsdeko in das Smart Home integrieren läßt.







    Sofern Du Infrarot gesteuerte Deko hast, aber Dein Smart Home keine Infrarot Schnittstelle unterstützt, kann es für Dich durchaus sinnvoll sein, sich einmal das Mediolaa Gateway anzusehen. (Link nachfolgend)







    Ferner verlinke ich Dir auch noch weitere Shops, wo es tolle Weihnachtsdeko zu kaufen gibt.







    Das Transkript zu dieser Folge folgt in Kürze.







    Links zur Episode







    Hier findest Du das Mediola Gateway, um Infrarot gesteuerte Geräte mit einem Smart Home zu koppeln oder verschiedene Smart Home Systeme miteinander zu verbinden: Zum Mediola Gateway bei ELV*







    Hier findest Du tolle Weihnachtsbeleuchtungen:







    Viele stark reduzierte Lichterketten bei Otto.de*Hier direkt zur großen Auswahl an Lichterketten bei meinem neuen Partner Polin.de*Eine große Auswahl an Lichterketten bei Reichelt.de*







    *) dies ist ein Affiliate Link. Weitere Informationen dazu findest du hier.

    • 17 Min.
    Folge 015: Das Real Smart Home von Loxone

    Folge 015: Das Real Smart Home von Loxone

    Links zu dieser Folge







    Hier kommst Du zur Web-Seite von Loxone







    www.loxone.com







    Das LOXONE Smart Home CompendiumundDas LOXONE Welcome Home Magazin







    Wenn Du mehr Informationen über die Welt von LOXONE möchtest, so trage nachfolgend Deine E-Mail Adresse ein und Du bekommst Gratis die Download Links für







    Außerdem hast Du in der Mail dann die Möglichkeit, Dich für meinen neuen exklusiven LOXONE Newsletter anzumelden. Alles Weitere dazu erfährst Du in der Mail mit den Downloads.







    —> Hier kannst Du das Paket abrufen







    Zur Episode







    in dieser heutigen Folge spreche ich mit Philipp Petzold über das Smart Home System Loxone. Der österreichische Hersteller hat 2010 seinen erstem Miniserver verkauft und feiert aktuell die 100000ste Real Smart Home Installation. Selber bin ich auf Loxone durch den geschätzten Podcast Kollegen Matthias Kleine gestoßen, der den Loxone Miniserver bereits mehrfach in seinen Smart Home Podcast Episoden erwähnt hat. Darum habe ich mich mit Loxone befasst und beschlossen, selber die Loxone Experten-Ausbildung zu machen. So habe ich Philipp bei diesem Seminar in Hamburg getroffen und wir haben uns bei bestem Wetter in der Mittagspause unterhalten. Die Tonqualität ist nicht ganz perfekt, da wir das Interview draußen mit dem iPhone aufgenommen haben, aber es kommt alles rüber. 

    • 23 Min.
    Einbruchschutz in der Urlaubszeit

    Einbruchschutz in der Urlaubszeit

    In dieser Folge führe ich ein spannendes Interview mit Janina Mattausch von NetAtmo. Sie verrät uns einige interessante Insights zu den in den NetAtmo Produkten eingesetzten Technologien.







    Du erfährst, watum es besser ist, bei der Auswahl Deiner Außen- oder Innenkamera besser ist, einmal genauer hinzuschauen.







    Also, sei gespannt, was Dich in dieser Episode erwartet.







    Wenn Du mehr über die NetAtmo Produkte erfahren möchtest, dann kannst DuDich entweder direkt bei NetAtmo oder bei meinem Partner TINK informieren.







    Hier geht es zu den NetAtmo Produkten







    Gewinne eine NetAtmo Innenkamera







    NetAtmo hat uns im Rahmen dieses Interviews freundlicherweise eine Innenkamera für eine Verlosung zur Verfügung gestellt. Was diese Kameras alles können hat Janina Mattausch ja ausführlich im Podcast beschrieben. Wenn Du nun die glückliche Gewinnerin oder der glückliche Gewinner dieser Kamera sein möchtest, so kannst Du folgendermaßen an der Verlosung teilnehmen:







    * Gib eine Rezension bei iTunes ab. damit nimmst Du automatisch an der Verlosung teil und hilfst mir außerdem einerseits mit dem Podcast bei iTunes noch bekannter zu werden und andererseits kannst Du selber den Podcast durch Deine Kritik mitgestalten.* Oder Du meldest Dich hier zu meinem Newsletter an. Jede Anmeldung bis 21.07.2019 nimmt automatisch an der Verlosung teil.







    Wir werden den Fewinner / die Gewinnerin Anfang August unter den bis zum 31.07.19 eingegangenen Beiträgen / Anmeldungen verlosen.







    Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.







    Ich wünsche allen Teinehmer(innen) viel Glück.

    • 27 Min.

Kundenrezensionen

3.9 von 5
7 Bewertungen

7 Bewertungen

mrbjoernson ,

test

test

Bernd Smart Home newcomer ,

Schritt für Schritt erklärt

Gut gemacht

Top‑Podcasts in Technologie

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert: