37 Folgen

Der Podcast "Für Vielfalt – Podcast für Menschen- und Minderheitenrechte" ist eine Publikation der gemeinnützigen Organisation Gesellschaft für bedrohte Völker. Wir berichten von spannenden Themen rund um Menschenrechte und Minderheiten weltweit. Wir laden interessante Gäste ein und reden u.a. über den Völkermord an den Uigur*innen, die Auswirkungen des Klimawandels auf Indigene oder die Dringlichkeit eines Lieferkettengesetz. Außerdem geben wir Tipps, wie man als Einzelperson aktiv werden kann. Schaltet ein!

Für Vielfalt Gesellschaft für bedrohte Völker

    • Gesellschaft und Kultur
    • 4,5 • 15 Bewertungen

Der Podcast "Für Vielfalt – Podcast für Menschen- und Minderheitenrechte" ist eine Publikation der gemeinnützigen Organisation Gesellschaft für bedrohte Völker. Wir berichten von spannenden Themen rund um Menschenrechte und Minderheiten weltweit. Wir laden interessante Gäste ein und reden u.a. über den Völkermord an den Uigur*innen, die Auswirkungen des Klimawandels auf Indigene oder die Dringlichkeit eines Lieferkettengesetz. Außerdem geben wir Tipps, wie man als Einzelperson aktiv werden kann. Schaltet ein!

    Erdogans Verbrechen in Nordsyrien und das Schweigen des Westens

    Erdogans Verbrechen in Nordsyrien und das Schweigen des Westens

    Unser Podcast "Für Vielfalt - Podcast für Menschen- und Minderheitenrechte" ist zurück!

    In der 1. Folge des neuen Jahres - unserer 37. Folge insgesamt - sprechen wir mit unserem Referenten Dr. Kamal Sido über die aktuelle Situation in Afrin, Nordsyrien, 5 Jahre nach der völkerrechtswidrigen Besetzung durch den türkischen Staat.



    Wie leben die Menschen in der Region Afrin zur Zeit, wie steht es um die Kurd*innen und anderen ethnischen und religiösen Minderheiten vor Ort? Was ist vom kurdischen Leben in Afrin noch geblieben? Wie reagiert die internationale Gemeinschaft (Teaser: eher nicht) und was tut die Gesellschaft für bedrohte Völker, um die Lage zu verbessern?

    Unser Podcast erscheint ab sofort am 10. jeden Monats.

    Mehr zum Thema auch auf gfbv.de.

    Wir finanzieren unsere Menschenrechtsarbeit mit Spenden und Mitgliedsbeiträgen. Wenn Sie möchten, unterstützen Sie unsere Arbeit und spenden Sie auf unserer Webseite oder per Überweisung. Als Mitglied machen Sie unseren unabhängigen Einsatz für Menschenrechte möglich, erhalten regelmäßig Berichte und Informationen über unsere Arbeit und können unseren Verein und unser Engagement aktiv mitgestalten.

    Credits:

    Moderation: Hanno Schedler und Tabea Giesecke

    Aufnahme, Regie und Distribution: Magdalena Otterstedt

    Schnitt und Postproduktion: Hanno Schedler

    Eine Publikation der Gesellschaft für bedrohte Völker e.V.

    • 55 Min.
    Fußball-WM 2022 in Katar: Sport und Politik

    Fußball-WM 2022 in Katar: Sport und Politik

    GfbV-Referent Dr. Kamal Sido war gerade in Katar, um sich ein Bild von der Situation dort kurz vor der Fußball-WM zu verschaffen. Mit ihm sprechen wir in dieser Folge über die Untrennbarkeit von Sport und Politik, die Menschen, die er in Katar getroffen hat und die Menschenrechtslage vor Ort.



    Natürlich thematisieren wir auch den Krieg von Russland in der Ukraine und das Scheitern der NATO.



    Außerdem haben wir super traurige Nachrichten, die wir euch am Ende der Folge mitteilen (mussten)!



    Alles Liebe und Danke!



    Caro & Niels

    • 59 Min.
    Illegale Adoption von indigenen Kindern aus Chile

    Illegale Adoption von indigenen Kindern aus Chile

    Während der chilenischen Militärdiktatur (1973 bis 1990) wurden zwischen 8.000 und 20.000 chilenische Säuglinge und Kleinkinder von Familien in Europa und Nordamerika adoptiert – oft gegen den Willen ihrer Mütter. Diese waren in der Regel sehr jung, sehr arm und viele von ihnen waren Mapuche. Über Adoptionsagenturen wurden die indigenen Kinder an Familien in Europa verkauft. Heute fordern Betroffene Aufklärung und juristische Aufarbeitung. Regina Sonk, Referentin für indigene Völker, erzählt uns von einem solchen Fall und berichtet von den Konsequenzen und deren Aufarbeitung.



    Die Geschichte von María Diemar könnt ihr hier nachlesen: https://www.gfbv.de/de/zeitschriftfuervielfalt/327-haelt-zusammen-die-kraft-der-familie/chile-illegale-adoptionen-von-indigenen-kindern/



    Den von Caro angesprochenen Zeit-Artikel findet ihr hier: https://www.zeit.de/zett/2022-01/auslandsadoptionen-schwarz-kindheit-deutschland-trauma



    Danke fürs Zuhören!

    • 34 Min.
    Die Banyamulenge in der Demokratischen Republik Kongo (DRC)

    Die Banyamulenge in der Demokratischen Republik Kongo (DRC)

    Alleine im Osten der von bewaffneten Konflikten geprägten Demokratischen Republik Kongo (DRC) sind über 100 bewaffnete Gruppierungen aktiv. Einige dieser bewaffneten Gruppen dürften sich nun zusammengeschlossen haben, um vereint strategisch gegen eine lokale Minderheit vorzugehen: die Banyamulenge. Zudem gibt es Vorwürfe, dass auch Staaten in den Konflikt mit eingebunden seien, der nun immer mehr an Fahrt aufnimmt.





    Aber wer sind die Banyamulenge und warum sind sie das Ziel von verschiedenen Milizen? Darüber sprachen wir mit unserer Kollegin Nadja Grossenbacher, Referentin für Genozid-Prävention und Schutzverantwortung bei der GfbV mit Schwerpunkt auf Afrika. Aber auch welche Rolle die UN-Friedensmission "MONUSCO" in dem Konflikt spielt und was Deutschland aktiv für die Befriedung des Konflikts tun kann.

    • 39 Min.
    Philipp Mattheis über den Völkermord an den Uigur*innen

    Philipp Mattheis über den Völkermord an den Uigur*innen

    Journalist und Autor Philipp Mattheis im Gespräch mit der GfbV über den Völkermord an den Uigur*innen, sein neustes Buch "Ein Volk verschwindet: Wie wir China beim Völkermord an den Uiguren zuschauen" und die repressive Politik der chinesischen Regierung.





    Zum Buch: http://philipp-mattheis.com/?page_id=6

    • 1 Std. 7 Min.
    Neuer Direktor bei der GfbV & europäische Minderheiten

    Neuer Direktor bei der GfbV & europäische Minderheiten

    Seit dem 01.01.2022 hat die GfbV mit Roman Kühn einen neuen Direktor. Grund genug, ihn direkt in unseren Podcast einzuladen.





    Mit Roman sprachen wir über seine neue Position bei der GfbV, neue Herausforderungen und welche Ziele er mit der GfbV erreichen will sowie über europäische Minderheiten.

    • 38 Min.

Kundenrezensionen

4,5 von 5
15 Bewertungen

15 Bewertungen

Maika_97 ,

Sehr informativ

Weiter so. Bitte mehr davon !

Top‑Podcasts in Gesellschaft und Kultur

Atze Schröder & Leon Windscheid
Podcast-Radio detektor.fm
ZEIT ONLINE
DER SPIEGEL
Anna-Maria und Anis Ferchichi, RTL+
Studio Bummens & Undone

Das gefällt dir vielleicht auch

Alice Hasters & Maximiliane Haecke
ARD Weltspiegel
ZEIT ONLINE
SWR
Deutschlandfunk Nova
NDR Info