1 Std. 5 Min.

Margit Seinsche zu Gast bei Alexandra Klöckner und Manolito Röhr RUND UMS ECK – Der Koblenz Podcast

    • Gesellschaft und Kultur

“Kinderheim ist ein oft negativ ausgelegtes Wort, das nicht der Realität entspricht. Deshalb ist es mir ein Anliegen, die Gesellschaft und besonders die Koblenzer über unsere Arbeit mit und für Kinder, Jugendliche und deren Familien in schwierigen Lebenssituationen zu sensibilisieren”, erklärt Margit Seinsche. Als Sozialpädagogin ist sie seit 20 Jahren fürs Seraphische Liebeswerk tätig und arbeitet für die Kinder- und Jugendhilfe Arenberg. Ihre Aufgaben beinhalten sowohl Besuche bei den Familien als auch die Öffentlichkeitsarbeit. Eine Frau, die ihren Beruf liebt und sich sowohl hier als auch in Afrika engagiert, wo - so sagt sie - ihre Seele wohnt.
Jährlich werden etwa 250 Kinder und Jugendliche aus Not- und Krisensituationen in Obhut genommen - doch wie sieht das konkret in unserer Region aus? Welche Formen von Unterstützung und Schutz gibt es für sie? Wie leben die Kinder und Jugendlichen auf dem Arenberg? Sind wir als Gesellschaft daran schuld, dass immer mehr Kinder in ihren Familien nicht das bekommen, was sie bräuchten? In dieser Folge bekommen wir einen Einblick in die reale Kinder- und Jugendarbeit, lernen in Margit Seinsche den Menschen dahinter kennen, tauschen uns mit der Fachfrau zu wichtigen Themen rund ums Elternsein aus, konfrontieren uns mit grundsätzlichen gesellschaftlichen Problemen, an denen ganz besonders Kinder und Jugendliche leiden und erfahren, wie man unterstützen kann.
https://www.seraphisches-liebeswerk.de

“Kinderheim ist ein oft negativ ausgelegtes Wort, das nicht der Realität entspricht. Deshalb ist es mir ein Anliegen, die Gesellschaft und besonders die Koblenzer über unsere Arbeit mit und für Kinder, Jugendliche und deren Familien in schwierigen Lebenssituationen zu sensibilisieren”, erklärt Margit Seinsche. Als Sozialpädagogin ist sie seit 20 Jahren fürs Seraphische Liebeswerk tätig und arbeitet für die Kinder- und Jugendhilfe Arenberg. Ihre Aufgaben beinhalten sowohl Besuche bei den Familien als auch die Öffentlichkeitsarbeit. Eine Frau, die ihren Beruf liebt und sich sowohl hier als auch in Afrika engagiert, wo - so sagt sie - ihre Seele wohnt.
Jährlich werden etwa 250 Kinder und Jugendliche aus Not- und Krisensituationen in Obhut genommen - doch wie sieht das konkret in unserer Region aus? Welche Formen von Unterstützung und Schutz gibt es für sie? Wie leben die Kinder und Jugendlichen auf dem Arenberg? Sind wir als Gesellschaft daran schuld, dass immer mehr Kinder in ihren Familien nicht das bekommen, was sie bräuchten? In dieser Folge bekommen wir einen Einblick in die reale Kinder- und Jugendarbeit, lernen in Margit Seinsche den Menschen dahinter kennen, tauschen uns mit der Fachfrau zu wichtigen Themen rund ums Elternsein aus, konfrontieren uns mit grundsätzlichen gesellschaftlichen Problemen, an denen ganz besonders Kinder und Jugendliche leiden und erfahren, wie man unterstützen kann.
https://www.seraphisches-liebeswerk.de

1 Std. 5 Min.

Top‑Podcasts in Gesellschaft und Kultur

Paarspektiven
Ischtar und Tommy
Hotel Matze
Matze Hielscher & Mit Vergnügen
Hoss & Hopf
Kiarash Hossainpour & Philip Hopf
Alles gesagt?
ZEIT ONLINE
Betreutes Fühlen
Atze Schröder & Leon Windscheid
Die Paartherapie
NDR