279 Folgen

Der MIXEDCAST (mixed.de) ist Deutschlands Podcast über Virtual Reality, Augmented Reality, Mixed Reality, Künstliche Intelligenz und generell neue Formen der Mensch-Computer-Interaktion. Wir sprechen über Themen wie Virtual Reality für Games, Entertainment und das Business, neue Augmented-Reality-Technologien oder Transhumanisums und wie sich die Beziehung zwischen Mensch, Computer und digitaler Welt verändert.

MIXEDCAST: Podcast über VR, AR, KI MIXEDCAST

    • Technologie
    • 4,8 • 132 Bewertungen

Der MIXEDCAST (mixed.de) ist Deutschlands Podcast über Virtual Reality, Augmented Reality, Mixed Reality, Künstliche Intelligenz und generell neue Formen der Mensch-Computer-Interaktion. Wir sprechen über Themen wie Virtual Reality für Games, Entertainment und das Business, neue Augmented-Reality-Technologien oder Transhumanisums und wie sich die Beziehung zwischen Mensch, Computer und digitaler Welt verändert.

    MIXEDCAST #274: Nvidias KI-Strategie & Metaverse-Trolle

    MIXEDCAST #274: Nvidias KI-Strategie & Metaverse-Trolle

    Im MIXEDCAST #274 geht's um Nvidia und wie sich der Konzern vom Grafikkartenhersteller zum KI-Unternehmen wandelt. Außerdem sprechen wir über Metas Sorge vor Metaverse-Trollen.

    Nvidia: Auf dem Weg in die Top 3 der KI-Konzerne?

    Auf Nvidias Entwicklermesse GTC (GPU Technology Conference) jubelten vor ein paar Jahren noch Gamer und Bitcoin-Miner den neuesten Grafikkarten zu. Mittlerweile geht's bei der GTC fast nur noch um Künstliche Intelligenz und deren immenses Potenzial, zu verändern, wie wir arbeiten, spielen, kommunizieren, leben. Nvidia selbst bezeichnet die GTC mittlerweile als "Die Nr. 1 unter den KI-Konferenzen".

    Wir sprechen über Nvidias KI-Strategie, die Wettbewerbsvorteile von Nvidia und die Ankündigungen auf der diesjährigen GTC. Die Vor- und Nachteile des Datengenerators Omniverse Replicator schauen wir uns genauer an.

    Metaverse-Trolle und wie man sich vor ihnen schützt (oder auch nicht)

    Als potenziell existenzielle Bedrohung betrachtet Metas Technikchef Andrew Bosworth mögliche Metaverse-Entgleisungen. Daher soll die noch zu entwickelnde Digitalwelt Sicherheit "fast auf Disney-Niveau" bieten - solange Meta über dem Metaverse steht. Für Anbieter von Drittwelten können andere Sicherheitsbedingungen gelten.

    Allerdings ist es laut Bosworth nahezu unmöglich, das Nutzerverhalten in einem größeren Umfang zu moderieren. Sind Trolle im Metaverse daher gefährlicher als auf aktuellen Digitalplattformen? Welche Schutzmechanismen existieren schon und wie wirkungsvoll sind sie? Kann man sich überhaupt schützen? Brauchen wir eine Echtwelt-Pflichtanbindung, damit virtuelle Avatare reale Konsequenzen erleben? Oder wird die digitale Welt einfach wichtiger als die Realität - und damit wächst der Benimmdruck?

    Mehr zu den Themen:
    Nvidia Replicator:
    https://mixed.de/nvidia-omniverse-replicator-kuenstliche-daten-fuers-ki-training/

    Metas Metaverse Super-GAU:
    https://mixed.de/metas-super-gau-belaestigung-im-metaverse/

    Den MIXED.de-Podcast gibt es jetzt auch bei YouTube:
    https://www.youtube.com/watch?v=1Gn_F8vi7Xo

    Und außerdem bei:
    Soundcloud,
    Spotify,
    iTunes,
    in der Google Podcast-App
    oder als RSS-Feed.
    Mehr Infos und alle Folgen: mixed.de/podcast

    Bitte unterstütze unsere Arbeit mit einem Werbefrei-Abo für die Seite: mixed.de/abo
    Oder einem Einkauf über unseren Amazon-Link (ohne Aufpreis für Dich): amzn.to/2Ytw5CN
    mit einem deaktivierten Werbeblocker
    oder einer positiven Bewertung bei iTunes, Spotify und Co.

    • 59 Min.
    MIXEDCAST #273: Rettet uns Pokémon Go vor der VR-Dystopie?

    MIXEDCAST #273: Rettet uns Pokémon Go vor der VR-Dystopie?

    Im MIXEDCAST #273 geht's um den Pokémon-Go-Erfinder John Hanke, der sehr auf das AR-Metaverse steht und so gar nicht auf eine Virtual Reality-Digitalwelt. Sind seine Ängste berechtigt - oder ist Hanke einfach ein guter Geschäftsmann?

    Schon seit Jahren hackt der Pokémon-Go-Erfinder John Hanke auf der Virtual Reality rum: Unsozial, unkomfortabel, abschottend, gefährlich, gar ein "dystopischer Albtraum" sei die VR-Brille. Kurz: VR macht Hanke so richtig Sorgen.

    Jetzt, wo der schwer unter Dystopie-Verdacht stehende Meta-Chef Mark Zuckerberg seine Metaverse-Vision wahrmachen will, reicht es Hanke endgültig und er teilt so richtig aus: Unsere "technische Welt" sei nicht gesund und Kinder würden zu lange in Roblox abhängen. Ein VR-Metaverse würde diesen gefährlichen Zustand nur noch verstärken, glaubt Hanke.

    Seine Lösung? Na klar, das AR-Metaverse, an dem er mit seiner Firma Niantic arbeitet. Der Mega-Hit Pokémon Go schickt Millionen Menschen auf digitale Erkundungstour in die reale Welt und schafft Orte für Begegnungen zwischen echten Menschen. Freundschaften entstehen. Menschen heiraten. Und sie sind fitter. Das, glaubt Hanke, ist ein Mehrwert für die Menschheit, den das VR-Metaverse nicht bieten kann.

    Hankes Problem ist allerdings, dass abseits von Pokémon Go keines seiner geklonten AR-Spielkonzepte mehr verfangen wollte, selbst mit großen Namen wie Harry Potter auf der Verpackung nicht. Daher stellt Niantic jetzt die eigenen Entwicklungswerkzeuge größtenteils kostenfrei zur Verfügung: Auf dass andere Studios und Kreative bessere Ideen haben mögen, die Menschen wieder digital in Wälder, Wiesen und auf Hinterhöfe führen.

    Wir überlegen, ob Hanke mit seinen Anti-VR-Thesen einen fairen Punkt hat, ob er nur ein AR-Shill ist und warum seit Pokémon Go kein AR-Game mehr knallen will. Am Ende kommen wir zu unserem traditionellen MIXEDCAST-Fazit.

    Mehr zum Thema:
    https://mixed.de/niantic-chef-das-metaverse-ist-ein-dystopischer-albtraum/
    https://mixed.de/pokemon-go-niantic-lightship-ar/

    Den MIXED.de-Podcast gibt es jetzt auch bei YouTube:
    https://www.youtube.com/watch?v=8d7mbfVA4SA

    Und außerdem bei:
    Soundcloud,
    Spotify,
    iTunes,
    in der Google Podcast-App
    oder als RSS-Feed.
    Mehr Infos und alle Folgen: mixed.de/podcast

    Bitte unterstütze unsere Arbeit mit einem Werbefrei-Abo für die Seite: mixed.de/abo
    Oder einem Einkauf über unseren Amazon-Link (ohne Aufpreis für Dich): amzn.to/2Ytw5CN
    mit einem deaktivierten Werbeblocker
    oder einer positiven Bewertung bei iTunes, Spotify und Co.

    • 1 Std. 6 Min.
    MIXEDCAST #272: Wie viel Metaverse braucht der Mensch?

    MIXEDCAST #272: Wie viel Metaverse braucht der Mensch?

    Im MIXEDCAST #271 sprechen wir über Microsofts Metaverse-Comeback, Metas Metaverse-Dystopie aus 2018 und ein Datenschutz-Manöver.

    Microsoft: Metaverse-Update für Teams

    Microsoft kündigt auf der Innovationskonferenz Ignite ein Teams-Update für VR und AR an. Sogar umfangreiche Online-Videospiele wie Halo oder Minecraft gelten bei Microsoft-Chef Satya Nadella neuerdings als Metaversum – das in Zukunft mehr 3D werden soll.

    Teams XR steht in direkter Konkurrenz zu Metas Workrooms und soll zusätzlich noch AR-Technologie und Avatar-Funktionen für reale Videokonferenzen anbieten. Welcher Konzern hat die besseren Karten beim Wettrennen ums XR-Büro?

    Mehr: https://mixed.de/microsofts-teams-update-vr-ar-avatare/

    Rubins Metaverse-Dystopie

    Hui, das war hässlich: Eine geleakte Präsentation des Meta-Managers Rubin beschreibt ein aggressives Metaverse-Wettrennen seitens Facebook mit Anspruch auf eine Monopolstellung und vollständige Virtual Reality-Einlullung in virtuellen Welten.

    „Ich schaue vielleicht mehrmals am Tag bei Facebook rein, aber ich lebe im Metaverse, arbeite im Metaverse und ziehe meine Zeit im Metaverse möglicherweise meinem Alltag vor“, heißt es in Rubins Dokument. Ein Metaverse-Nutzer wäre dann viel mehr Wert als ein herkömmlicher Facebook- oder Instagram-Scroller.

    Nun stammt der Schrieb aus 2018 und zumindest den Anspruch auf ein Metaverse-Monopol verneint Meta mittlerweile. Wie viel Dystopie steckt noch in Metas aktuellen Plänen?

    Mehr: https://mixed.de/weshalb-meta-heiss-auf-das-metaverse-ist/

    Metas Verzicht auf Gesichtsidentifizierung – PR-Manöver für die XR-Zukunft?

    Meta überraschte kürzlich als vorbildliches Datenschutzunternehmen: Meta verzichtet auf Gesichtsidentifizierung bei Facebook, die Gesichtsdaten von einer Milliarde Nutzer:innen werden gelöscht. Das bedeutet allerdings nicht, dass Meta zukünftig keine Gesichtsdaten mehr erheben wird, denn im – genau – Metaverse wird Gesichtsdatenverarbeitung zur Grundlagentechnologie.

    Ist der Verzicht auf Gesichtsidentifizierung bei Facebook tatsächlich ein Sinneswandel – oder nur der Versuch, die arg beschmutzte Datenschutzweste etwas zu säubern, bevor es dann bei XR so richtig hässlich wird?

    Mehr: https://mixed.de/facebook-schaltet-gesichtserkennung-ab-und-loescht-nutzerdaten/

    Den MIXED.de-Podcast gibt es bei
    Soundcloud,
    Spotify,
    iTunes,
    in der Google Podcast-App
    oder als RSS-Feed.
    Mehr Infos und alle Folgen: mixed.de/podcast

    Bitte unterstütze unsere Arbeit mit einem Werbefrei-Abo für die Seite: mixed.de/abo
    Oder einem Einkauf über unseren Amazon-Link (ohne Aufpreis für Dich): amzn.to/2Ytw5CN
    mit einem deaktivierten Werbeblocker
    oder einer positiven Bewertung bei iTunes, Spotify und Co.

    • 57 Min.
    MIXEDCAST #271: Mit Meta Ins Metaverse

    MIXEDCAST #271: Mit Meta Ins Metaverse

    Im MIXEDCAST #271 sprechen wir über Metas Metaverse und alles, was so dazugehört.

    Auf der jährlichen XR-Fachkonferenz Facebook Connect 2021 startet der Datenkonzern ein neues Kapitel: Facebook heißt jetzt Meta und will mit Vollgas ins Metaverse starten, das Meta und Partner über Jahre hinweg aus vielen einzelnen Bauteilen zusammensetzen sollen.

    Eine Übersicht über die Ankündigungen der Facebook Connect 2021 findet ihr hinter dem Link: https://mixed.de/news-der-woche-meta-verse-pikmin-statt-pokemon-und-der-alexa-winter/

    Der Podcast ist in dieser Woche ein Ausschnitt aus unserem Re-Live zur Connect 2021, das ihr bei YouTube ansehen könnt.

    https://mixed.de/mixed-youtube-re-live-facebook-connect-2021/

    Den MIXED.de-Podcast gibt es bei
    Soundcloud,
    Spotify,
    iTunes,
    in der Google Podcast-App
    oder als RSS-Feed.
    Mehr Infos und alle Folgen: mixed.de/podcast

    Bitte unterstütze unsere Arbeit mit einem Werbefrei-Abo für die Seite: mixed.de/abo
    Oder einem Einkauf über unseren Amazon-Link (ohne Aufpreis für Dich): amzn.to/2Ytw5CN
    mit einem deaktivierten Werbeblocker
    oder einer positiven Bewertung bei iTunes, Spotify und Co.

    • 43 Min.
    MIXEDCAST #270: Vive Flow und die Suche nach einer neuen VR-Zielgruppe

    MIXEDCAST #270: Vive Flow und die Suche nach einer neuen VR-Zielgruppe

    Im MIXEDCAST #270 sprechen wir über HTCs neue VR-Brillenstrategie mit Vive Flow und wie vielversprechend die Entspannungs-VR-Nische ist.

    Vive Flow: HTCs Wellness-VR-Strategie auf dem Prüfstand

    Mitte Oktober hatte HTC eine Überraschung parat für die VR-Gemeinschaft: Die neue VR-Brille Vive Flow läuft mit einem Smartphone-Zuspieler und das Gerät ist – für VR-Brillen-Verhältnisse – leicht und kompakt. Als Flow-Anwendungsszenarien beschreibt HTC Entspannungs-Apps, Videostreaming und einfache Spiele.

    Das ist eine deutliche Abkehr von HTCs bisherigen VR-Zielgruppen: Gamer oder Industrie. Stattdessen soll die kompakte, relativ leichte Flow-Brille … ja, wen genau eigentlich ansprechen? Genau darüber diskutieren wir im Podcast und stellen uns die Frage, ob die Welt schon reif ist für Flugzeug- und Zugkabinen voller VR-Brillenträger:innen. Der Strategiewechsel jedenfalls ist interessant genug für eine gründliche Analyse.

    Den MIXED.de-Podcast gibt es bei
    Soundcloud,
    Spotify,
    iTunes,
    in der Google Podcast-App
    oder als RSS-Feed.
    Mehr Infos und alle Folgen: mixed.de/podcast

    Bitte unterstütze unsere Arbeit mit einem Werbefrei-Abo für die Seite: mixed.de/abo
    Oder einem Einkauf über unseren Amazon-Link (ohne Aufpreis für Dich): amzn.to/2Ytw5CN
    mit einem deaktivierten Werbeblocker
    oder einer positiven Bewertung bei iTunes, Spotify und Co.

    • 50 Min.
    MIXEDCAST #269: Wie Künstliche Intelligenz zum Musikinstrument wird

    MIXEDCAST #269: Wie Künstliche Intelligenz zum Musikinstrument wird

    Im MIXEDCAST #269 sprechen wir mit Dr. Matthias Röder, einem der führenden Köpfe des Projektteams, das Beethovens 10. Sinfonie mit KI vollendete – oder zu vollenden versuchte, je nach Perspektive.

    Der große deutsche Komponist Beethoven konnte sein musikalisches Werk nicht mehr abschließen: Er starb am 26. März 1827 nach schwerer Krankheit in Wien, noch bevor er seine 10. Sinfonie vollendete.

    Komponisten und Musikwissenschaftler versuchen seitdem, Beethovens musikalisches Genie zu entschlüsseln und die 10. Sinfonie zu einem plausiblen Abschluss zu bringen. Auch das Team rund um Dr. Matthias Röder begab sich im Sommer 2019 auf diesen Pfad. Das Instrument der Wahl: Künstliche Intelligenz.

    In unserem Podcast sprechen wir mit Matthias über die Idee der Beethoven-KI, welche Hürden das Projekt überwinden musste, wie Matthias sich bei der Uraufführung fühlte und weshalb das Beethoven-Projekt ein anschauliches Beispiel ist, wie KI – im wahrsten Sinne des Wortes – zu einem Instrument wird.

    Über Matthias: Er ist Gründer und Partner bei “The Mindshift”, einer Unternehmensberatung mit Fokus auf kreative Führung und Innovationsmanagement und geschäftsführender Direktor des Eliette und Herbert von Karajan Instituts, Vorstand der Karajan Stiftung sowie Mitglied im Kuratorium der Stiftung Mozarteum. Außerdem ist er Gründer der Karajan Music Tech Conference und der Sonophilia Stiftung, die sich für mehr Kreativität in Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft einsetzt. Matthias ist Alumnus des Mozarteums und promovierte und lehrte an der Harvard University.

    Den MIXED.de-Podcast gibt es bei
    Soundcloud,
    Spotify,
    iTunes,
    in der Google Podcast-App
    oder als RSS-Feed.
    Mehr Infos und alle Folgen: mixed.de/podcast

    Bitte unterstütze unsere Arbeit mit einem Werbefrei-Abo für die Seite: mixed.de/abo
    Oder einem Einkauf über unseren Amazon-Link (ohne Aufpreis für Dich): amzn.to/2Ytw5CN
    mit einem deaktivierten Werbeblocker
    oder einer positiven Bewertung bei iTunes, Spotify und Co.

    • 1 Std. 3 Min.

Kundenrezensionen

4,8 von 5
132 Bewertungen

132 Bewertungen

StevenL39 ,

Nach über 1 Jahr bester Unterhaltung endlich 5*

Wurde in Folge 245 (heute erst angehört) explizit namentlich erwähnt (Sebastian) und darüber hinaus bietet mir Mixed seit über 1.5 Jahren ansprechende und informative Neuigkeiten bezüglich VR und Co. auf dem Weg zur Arbeit. Ich kann/will nicht mehr ohne euch. Beste Grüße!

Phili8 ,

Definitive Weiterempfehlung

Wurde in Folge 245 namentlich erwähnt. Deshalb die Bewertung. Hat geklappt.
Aber auch, weil ich den Podcast sehr empfehlen kann. Von generellen Infos bis in die technischen Tiefen humorvoll diskutierte Ansätze, Produkte, Lösungen, Studien uvm.
Pflicht für alle, die sich mit Mixed Reality und Artificial Intelligence beschäftigen.

zzhoj46€ ,

Beste Sendung zum Thema VR/AR/KI aus D

Sehr gute und humorvolle Sendung.

Top‑Podcasts in Technologie

Das gefällt dir vielleicht auch