43 Folgen

Was ist los in der Münchner Startup-Szene? Im Munich Startup Podcast nehmen die Redakteurin Helen Duran und der Redakteur Maximilian Feigl das hiesige Ökosystem unter die Lupe.

Munich Startup Podcast Munich Startup

    • Technologie
    • 5,0 • 1 Bewertung

Was ist los in der Münchner Startup-Szene? Im Munich Startup Podcast nehmen die Redakteurin Helen Duran und der Redakteur Maximilian Feigl das hiesige Ökosystem unter die Lupe.

    Sharing is Caring: Münchner Startups und die Sharing Economy, der VC Coparion

    Sharing is Caring: Münchner Startups und die Sharing Economy, der VC Coparion

    Airbnb ist zum Vorbild für viele GründerInnen geworden – nicht nur wegen dem disruptiven Erfolg des Startups, sondern auch aufgrund seiner zugrunde liegenden Idee: vorhandenes, aber nicht genutztes, einfach und unkompliziert für begrenzte Zeit teilen. Und was für Airbnb zunächst die Luftmatratze war, war für andere Startups dann das Auto, die (Ferien)Wohnung oder das Büro. 

    In Deutschland erfreut sich die Sharing Economy damit einer gewissen Beliebtheit. So haben einer Yougov-Studie von 2019 zufolge zwei von fünf Deutschen Sharing-Angebote bereits genutzt oder dies vor. Dabei sind zwei Drittel der aktuellen Nutzer zwischen 18 und 44 Jahren alt. Außerdem sind viele der UserInnen wiederkehrende NutzerInnen: Ganze 81 Prozent von ihnen hat vor, die Sharing-Angebote in Zukunft häufiger zu nutzen. Am beliebtesten sind dabei Mobilitäts- und Tourismus-Angebote. Zwei Drittel der NutzerInnen von Sharing-Angeboten haben diese schon genutzt. 

    Eine Kantar-Studie aus dem Jahr 2020 befasst sich zudem mit der Frage, warum die NutzerInnen auf die Angebote zurückgreifen. Der am häufigsten angegebene Grund war dabei, dass sich eine Anschaffung nicht lohnt, da man das Geliehene nur selten nutzt. Die Aussage „Nachhaltigkeit gewinnt an Bedeutung, weil es die Umwelt schont, weil weniger produziert werden muss“ folgte in der Studie auf Platz 2. Damit liegt der Umweltaspekt noch vor Gedanken zum Preis. 

    Natürlich sind auch einige Startups aus München Teil dieser Sharing Economy. Vier von ihnen betrachten wir in dieser Episode: Shareyourspace, Shquared, Pionierkraft, Gymshare. 

    Wenn man will, kann man auch VCs als Teil der Sharing Economy betrachten: Denn sie geben ja nicht nur Geld, sondern teilen auch ihr Wissen und ihre Kontakte mit ihren Portfolio-Startups. Als Beispiel hierfür betrachten wir in dieser Episode Coparion aus Köln. Der 2016 gegründete VC interessiert sich nicht nur alle Technologiebranchen – der Blick auf sein Portfolio verrät, dass er auch eine Schwäche für Münchner Startups hat. 

    Alle im Podcast erwähnten Links findest Du übrigens im Artikel zur Folge: https://www.munich-startup.de/83637/podcast-sharing-economy/ 

    ---------- 

    Mehr Infos zur Münchner Startup-Welt findest Du natürlich regelmäßig auf unserem News-Portal: https://www.munich-startup.de/ 

    Übrigens, je nachdem welchen Podcast-Kanal Du nutzt, freuen wir uns natürlich auch über Likes, Bewertungen, Kommentare und mehr. 

    • 17 Min.
    Erfolgsmodell Chatbot: Vier Startups aus München unter der Lupe

    Erfolgsmodell Chatbot: Vier Startups aus München unter der Lupe

    Verschiedenen Medienberichten zufolge kam ein Software-Ingenieur bei Google kürzlich zu dem Schluss, dass der Chatbot, mit dem er arbeitete, ein eigenes Bewusstsein entwickelt hätte. Dem war natürlich nicht so, ab wir nehmen den Vorfall zum Anlass, uns genauer mit dem Thema Chatbots auseinander zu setzen. 

    Hierzu betrachten wir in der aktuellen Podcast-Episode zunächst einmal wie so ein Bot eigentlich grundlegend funktioniert. Dabei kommen wir auch auf Joseph Weizenbaum und sein Programm Eliza zu sprechen, dem bereits 1966 nachgesagt wurde, es sei intelligent. Nach diesen Ausführungen widmen wir uns dann aber den Münchner Startups und ihren Lösungen. Im Detail besprechen wir: E-Bot 7, Messengerpeople, Chatchamp und Convaise. 

    Und mit Neosferstellen wir in dieser Episode einen Investor vor, den viele noch besser unter seinem alten Namen kennen dürften: Main Incubator. Zur Namensänderung kam es, nachdem der Frühphaseninvestor der Commerzbank beschlossen hatte, künftig nicht mehr nur in Fintechs zu investieren, sondern auch Greentech-Startups in sein Portfolio aufnehmen zu wollen. 

    Alle im Podcast erwähnten Links findest Du übrigens im Artikel zur Folge: https://www.munich-startup.de/83229/podcast-chatbots/ 

    ---------- 

    Mehr Infos zur Münchner Startup-Welt findest Du natürlich regelmäßig auf unserem News-Portal: https://www.munich-startup.de/ 

    Übrigens, je nachdem welchen Podcast-Kanal Du nutzt, freuen wir uns natürlich auch über Likes, Bewertungen, Kommentare und mehr. 

    • 16 Min.
    Vier Münchner Startups, die den E-Commerce umkrempeln, der VC Global Founders Capital

    Vier Münchner Startups, die den E-Commerce umkrempeln, der VC Global Founders Capital

    Die E-Commerce-Branche ist immer für eine Überraschung gut: So hat Presize in den letzten Wochen nicht nur durch die Übernahme durch Meta auf sich aufmerksam gemacht. Denn auch die Gründer des Münchner Startups selbst – Awais Shafique und Leon Szeli – machten Schlagzeilen, indem sie auf die aktuelle Forbes Liste der 30 under 30 Europe geschafft haben. Natürlich in der Kategorie „Retail & Ecommerce“. Und mit Moritz Weisbrodt finden wir noch einen weiteren Münchner auf der Liste. 

    In Episode 41 des Munich Startup Podcasts nehmen wir dies zum Anlass, uns weitere E-Commerce-Ideen von Münchner Startups anzusehen. Diese kommen von: Alaiko, Arive, Charry und Keepoala. 

    Und zum Abschluss der Episode werfen wir wie immer noch einen Blick auf einen Investor. Dieses mal geht es um Global Founders Capital, den VC-Arm von Rocket Internet. Der Quasi-Nachfolger des European Founders Fund der Samwer-Brüder hat seit seiner Gründung im Jahr 2017 nicht nur Büros rund um den Globus eröffnet sondern auch ein umfangreiches Portfolio aufgebaut. 

    Alle im Podcast erwähnten Links findest Du übrigens im Artikel zur Folge: https://www.munich-startup.de/82870/podcast-e-commerce/ 

    ---------- 

    Mehr Infos zur Münchner Startup-Welt findest Du natürlich regelmäßig auf unserem News-Portal: https://www.munich-startup.de/ 

    Übrigens, je nachdem welchen Podcast-Kanal Du nutzt, freuen wir uns natürlich auch über Likes, Bewertungen, Kommentare und mehr. 

    • 15 Min.
    Nachhaltige Lösungen von Münchner Startups, der VC Nucleus Capital

    Nachhaltige Lösungen von Münchner Startups, der VC Nucleus Capital

    Nachhaltigkeit ist ein Thema, das viele verschiedenen Formen annehmen kann. Entsprechend bunt ist auch die Landschaft der Startups, die nachhaltige Lösungen entwickeln. In Episode 40 des Munich Startup Podcasts nähern wir uns dem Thema Nachhaltigkeit über die Sustainable Development Goals (SDGs) der UN und versuchen so, da weitläufige Feld, das der Begriff abdeckt, zu strukturieren. Hierzu betrachten wir die Entwicklung der SGDs und beginnen dabei mit ihren Vorgängern, den Millenium Goals. Die Ziel für nachhaltige Entwicklung sind übrigens zum 1. Januar 2016 in Kraft getreten und sollen 2030 erreicht sein. In Deutschland wurden sie 2017 mit der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie von der Bundesregierung in die politische Agenda aufgenommen. 

    Anschließend werfen wir einen genaueren Blick auf einige der insgesamt 17 SDGs, wie etwa die Ziele „Armut beenden“ und „Nachhaltige und moderne Energie für alle“. Vier Startups aus dem Münchner Ökosystem dienen uns dabei als Beispiele nicht nur ür verschiedene Ziele, sondern auhc dafür, wie eine Lösung zu mehreren der SGDs gleichzeitg beitragen kann. Diese Startups sind: Qoa, Sunbloom Proteins, Re-Shirt und Junglück. 

    Außerdem stellen wir in dieser Episode den Investor Nucleus Capital genauer vor. Der VC interessiert sich für frühphasige Startups aus den Bereichen synthetische Biologie, Klima- und Lebensmitteltechnologie. Über seine Investments, darunter auch das in dieser Episode vorgestellte Qoa, unterstützt er Firmen dabei, mit ihren Lösungen zu den nachhaltigen Entwicklungszielen beizutragen. 

    Alle im Podcast erwähnten Links findest Du übrigens im Artikel zur Folge: https://www.munich-startup.de/82196/podcast-nachhaltigkeit/ 

    ---------- 

    Mehr Infos zur Münchner Startup-Welt findest Du natürlich regelmäßig auf unserem News-Portal: https://www.munich-startup.de/ 

    Übrigens, je nachdem welchen Podcast-Kanal Du nutzt, freuen wir uns natürlich auch über Likes, Bewertungen, Kommentare und mehr. 

    • 19 Min.
    Vier Münchner Fintech-Startups und ihre Erfolge, der VC Seventure Partners

    Vier Münchner Fintech-Startups und ihre Erfolge, der VC Seventure Partners

    Weltweit gibt es derzeit keine Branche, die mehr Startups mit einer Bewertung von über 1 Milliarde Dollar verzeichnen kann, als Fintech. Das zweitplatzierte Segment Internet & Software Services liegt mit 116 knapp dahinter. Ein Abstand, der mit Blick auf die Bewertungen jedoch deutlich größer wird. Denn während die 130 Fintech-Einhörner auf eine Gesamtbewertung von über 500 Milliarden Dollar kommen, schaffen die 116 Unicorns aus Internet & Software Services zusammen nur 288 Milliarden Dollar. Aber auch in anderen Bereichen sticht die Finanztechnologie hervor: So hat die Branche laut KPMG allein im letzten Jahr 210 Milliarden Dollar an frischem Kapital eingenommen. 

    Diese globale Dominanz setzen die Fintechs im Münchner Ökosystem allerdings nicht fort. Zwar gibt es auch in der Landeshauptstadt ein Milliarden-Unternehmen aus dem Bereich – Scalable Capital – doch auch andere Segmente können solche Erfolge vorweisen. Der Bereich Transportation sogar drei: Flix, Lilium und Sono Motors. Und auch was die Gesamtbewertung und die Gesamtinvestitionen angeht, liegt Fintech jeweils auf Platz 5, so unsere Insights. Dass dies die Fintech-Startups aber nicht von Erfolgen abhält, zeigen die Beispiel in dieser Episode: Scalable Capital, Wealthpilot, Finway und Xpay. 

    Und zum Schluss dieser Episode stellen wir Euch mit Seventure Partners einen der wichtigsten europäischen VCs vor. Der Investor mit Hauptsitz in Paris und Büros in London, Genf, Basel und München ist bereits seit 1997 aktiv. Die rund 850 Millionen Euro, die der Geldgeber verwaltet, investiert er bevorzugt in digitale Technologien und Life Sciences. Die Phase, in der sich ein Startup befindet, ist dabei für ein potenzielles Investment wenig entscheidend. 

    Alle im Podcast erwähnten Links findest Du übrigens im Artikel zur Folge: https://www.munich-startup.de/81788/podcast-fintech/

    ---------- 

    Mehr Infos zur Münchner Startup-Welt findest Du natürlich regelmäßig auf unserem News-Portal: https://www.munich-startup.de/ 

    Übrigens, je nachdem welchen Podcast-Kanal Du nutzt, freuen wir uns natürlich auch über Likes, Bewertungen, Kommentare und mehr. 

    • 19 Min.
    Wie Münchner Startups Drohnen abheben lassen, Mutschler Ventures

    Wie Münchner Startups Drohnen abheben lassen, Mutschler Ventures

    Immobilien, Versicherungen, Energiewirtschaft, Landwirtschaft und in Zukunft wohl auch Lieferdienste und die Taxibranche – der Einsatz ziviler Drohnen weitet sich auf immer mehr Bereiche aus. In Episode 38 des Munich Startup Podcasts nehmen wir daher vier Startups unter die Lupe, die all diese Services überhaupt erst möglich machen. Dies sind: Fairfleet, Quantum Systems, Electric Flytrain und Skyroads. 

    Außerdem stellen wir in dieser Episode wie immer noch einen Investor vor, dieses Mal das Schweizer Family Office Mutschler Ventures. 2007 von Sylvie Mutschler - von Specht gegründet, konzentriert es sich neben digitalen Geschäftsmodellen und Plattformen auch auf Schlüsseltechnologien wie Blockchain, Software, Mobility, Robotics und Automation, Fintech sowie Biotech. 

    Alle im Podcast erwähnten Links findest Du übrigens im Artikel zur Folge: https://www.munich-startup.de/81289/podcast-drohnen/ 

    ---------- 

    Mehr Infos zur Münchner Startup-Welt findest Du natürlich regelmäßig auf unserem News-Portal: https://www.munich-startup.de/ 

    Übrigens, je nachdem welchen Podcast-Kanal Du nutzt, freuen wir uns natürlich auch über Likes, Bewertungen, Kommentare und mehr. 

    • 22 Min.

Kundenrezensionen

5,0 von 5
1 Bewertung

1 Bewertung

Top‑Podcasts in Technologie

Jean-Claude Frick & Malte Kirchner
NDR Info
Lex Fridman
Undsoversum GmbH
Chaos Computer Club Berlin
Jack Rhysider

Das gefällt dir vielleicht auch

Startup Insider
Niklas Wirminghaus und Caspar Schlenk | Finance FWD
Hans-Jürgen Jakobs, Christian Rickens und die Handelsblatt Redaktion, Handelsblatt
Mary Abdelaziz-Ditzow, Lena Jesberg, Anis Mičijević, Maximilian Nowroth
Deutschlandfunk Nova
Deutschlandfunk