39 Folgen

Für die Regionen, in die die Redakteure von missio München reisen, gibt es oft eine Reisewarnung. Nicht nur zu Corona-Zeiten.

Da, wo der Staat nicht mehr funktioniert, sind die Netzwerke der kirchlichen Einrichtungen häufig die einzigen Anlaufstellen, die überhaupt noch da sind. Für das „missio magazin“ berichten die Redakteure, was die Menschen dort bewegt – ihre Sorgen und Nöte, Krieg und Konflikt - aber auch den ganz normalen wunderbaren Alltag.

In „Reisewarnung“ erzählen die Reporter, was sie auf diesen Reisen erleben. Es geht um Autopannen und verspätete Flugzeuge, um schlaflose Nächte unterm Moskitonetz, und das eine oder andere Experiment im Kochtopf ist auch dabei.

Brigitte Strauß vom katholischen Medienhaus Sankt Michaelsbund stellt den Reportern jede Menge Fragen über das Leben in den Ländern, in die sonst kaum jemand reist.
„Reisewarnung“ erscheint immer am ersten Donnerstag eines Monats.

Ein Podcast von missio München, produziert vom katholischen Medienhaus Sankt Michaelsbund.

Reisewarnung - mit missio München unterwegs missio München / Sankt Michaelsbund

    • Gesellschaft und Kultur
    • 5,0 • 2 Bewertungen

Für die Regionen, in die die Redakteure von missio München reisen, gibt es oft eine Reisewarnung. Nicht nur zu Corona-Zeiten.

Da, wo der Staat nicht mehr funktioniert, sind die Netzwerke der kirchlichen Einrichtungen häufig die einzigen Anlaufstellen, die überhaupt noch da sind. Für das „missio magazin“ berichten die Redakteure, was die Menschen dort bewegt – ihre Sorgen und Nöte, Krieg und Konflikt - aber auch den ganz normalen wunderbaren Alltag.

In „Reisewarnung“ erzählen die Reporter, was sie auf diesen Reisen erleben. Es geht um Autopannen und verspätete Flugzeuge, um schlaflose Nächte unterm Moskitonetz, und das eine oder andere Experiment im Kochtopf ist auch dabei.

Brigitte Strauß vom katholischen Medienhaus Sankt Michaelsbund stellt den Reportern jede Menge Fragen über das Leben in den Ländern, in die sonst kaum jemand reist.
„Reisewarnung“ erscheint immer am ersten Donnerstag eines Monats.

Ein Podcast von missio München, produziert vom katholischen Medienhaus Sankt Michaelsbund.

    Kenia II: Ganz viel Tee, ein Fotograf aus dem Armenviertel und eine katholische Gewerkschaft.

    Kenia II: Ganz viel Tee, ein Fotograf aus dem Armenviertel und eine katholische Gewerkschaft.

    Barbara Brustlein hat eine Teefabrik in dem ostafrikanischen Land besucht und weiß jetzt, warum Teebeutel billiger sind als loser Tee. Außerdem hat sie eine Frau getroffen, die sich um die Rechte der ArbeiterInnen kümmert. Christian Selbherr hat sich in Nairobi gleich mit zwei Fotografen im Armenviertel Kibera umgesehen und dabei viele interessante Menschen kennengelernt. Zu hören gibt es diesmal den Gospelchor von St. Benedict, Nairobi.

    Kontakt: reisewarnung@missio.de
    Info: www.missio.com
    Bilder von Donwilson Odhiambo:
    https://www.instagram.com/donwilsonofficial/

    • 35 Min.
    Kenia I: umstrittene Wahlen, erfolgreiche Flüchtlings-Selbsthilfegruppen und ein deutscher Marathonläufer

    Kenia I: umstrittene Wahlen, erfolgreiche Flüchtlings-Selbsthilfegruppen und ein deutscher Marathonläufer

    51% der Stimmen entfielen auf den Wahlsieger William Ruto, der unterlegene Kandidat Raila Odinga will gegen den Wahlausgang klagen. Viele internationale Beobachter haben Unruhen befürchtet, so auch die beiden missio-Reporter Barbara Brustlein und Christian Selbherr. Aber es blieb ruhig. Kenia ist heute ein sehr friedliches Land. Außer im Kerio-Tal. Dort bekriegen sich zwei Volksgruppen und ein Bischof versucht, Frieden zu stiften. Außerdem in dieser Folge: ein Blick auf Geflüchtete, die in Nairobi ihren Platz gefunden haben und eine Begegnung mit dem deutschen Marathonläufer Amanal Petros, der in Kenia trainiert - und der eine sehr spannende Biographie hat.
    Kontakt: reisewarnung@missio.de
    Homepage: missio.com

    • 44 Min.
    Libanon II: Eine Schule, ein Flüchtlingscamp und ein Geburtstagsgeschenk

    Libanon II: Eine Schule, ein Flüchtlingscamp und ein Geburtstagsgeschenk

    Tripoli, die Bekaa-Ebene und das sagenumwobene Baalbek sind die Orte, von denen Kristina Balbach in dieser Folge erzählt. Sie hat eine Schule besucht, die trotz all der widrigen Umstände noch funktioniert. Doch weil der Staat zahlungsunfähig ist, kann er auch das Gehalt für die Lehrer nicht mehr zahlen. In der Bekaa-Ebene hat sie Flüchtlingscamps besucht, in denen vor allem Syrer seit nunmehr zehn Jahren leben. Was bisher als mustergültig galt, steht jetzt aufgrund der wirtschaftlichen Lage auf der Kippe. Und einen Besuch der Tempelanlagen von Baalbek hat sie dem Fotografen zum Geburtstag geschenkt. Weiter ging´s durchs Gebirge, vorbei an den Skiliften und durch die berühmten Zedernwälder. Und das war eine atemberaubend schöne Strecke.
    Kontakt: reisewarnung@missio.com
    Infos: missio.com
    Musiktipp: www.youtube.com/watch?v=En_66fj8dAs

    • 40 Min.
    Libanon I: Straßenimbiss für 200 Dollar und ein Land im freien Fall

    Libanon I: Straßenimbiss für 200 Dollar und ein Land im freien Fall

    Das Land im östlichen Mittelmeer ist wunderschön. Aber Misswirtschaft, Korruption und Konflikte haben den Libanon zugrunde gerichtet. Seit vor zwei Jahren im Hafen von Beirut eine große Explosion ein ganzes Stadtviertel in Schutt und Asche legte, ist die Wut im Land groß. Jetzt bleiben auch noch die Getreidelieferungen aus. Die Inflation lag im vergangenen Jahr bei 154%. Kristina Balbach hat auf ihrer Reise erfahren, wie die Menschen trotzdem weiterleben. Und sie hat von einem alten Mann, der selbst nichts mehr hat, eine Rose geschenkt bekommen.
    Kontakt: reisewarnung@missio.com
    Infos: missio.com
    Musiktipp: https://www.youtube.com/watch?v=FF6teQLTSt0

    • 35 Min.
    Zwei bayrische Prinzen in Afrika

    Zwei bayrische Prinzen in Afrika

    Wir konnten es einfach nicht lassen: eine zweite Juli-Folge musste her. Und ein Thema lag einfach in der Luft: Pater Florian Prinz von Bayern hat sein Leben in Afrika verbracht. Vor einigen Wochen ist er nach langer Krankheit in Kenia gestorben und auch begraben worden. Auch sein Großneffe Prinz Ludwig von Bayern (wenn wir das Verwandtschaftsverhältnis richtig verstanden haben) engagiert sich mit einer Stiftung in Kenia. Christian Selbherr erzählt von seinen etwas anderen Begegnungen mit dem Bayrischen Königshaus.
    Kontakt: reisewarnung@missio.de
    Mehr Infos: missio.com

    • 23 Min.
    Reisewarnung live vom Tag der offenen Tür

    Reisewarnung live vom Tag der offenen Tür

    Beim Tag der offenen Tür in der missio-Zentrale in München konnten Zuschauer den Podcast-Machern bei der Arbeit über die Schulter schauen. Auch wenn die Aufnahmequalität darunter ein bisschen gelitten hat – es ist ein höchst amüsanter und trotzdem tiefsinniger Blick hinter die Kulissen dabei herausgekommen. Wie reisen die Redakteure, wie aufgeregt waren sie beim ersten Podcast und welche Macken hat die Moderatorin – all diese Fragen wurden beantwortet. Live und ungeschnitten.
    Kontakt: reisewarnung@missio.de
    Mehr Infos unter: missio.com

    • 42 Min.

Kundenrezensionen

5,0 von 5
2 Bewertungen

2 Bewertungen

podlove23 ,

Sehr gut gemacht !!!

👍

Top‑Podcasts in Gesellschaft und Kultur

ZEIT ONLINE
ZEIT ONLINE, ARD
Mit Vergnügen
Atze Schröder & Leon Windscheid
radioeins (rbb) & rbb media
Bayerischer Rundfunk