17 Folgen

Revelle schreibt und singt ehrliche Popmusik. Bittersüß, schonungslos, reduziert – immer mit dem Fokus auf dem Kern der Geschichte, dem zugrundeliegenden Gefühl: immer nur liebe. Hört hier die Hintergründe zur Entstehung und ganz persönliche Einblicke in die Songs, präsentiert von revelle. Hosted on Julep Hosting https://www.julep.de/podcaster/

revelle, die geschichten hinter den songs revelle

    • Musik
    • 5,0 • 1 Bewertung

Revelle schreibt und singt ehrliche Popmusik. Bittersüß, schonungslos, reduziert – immer mit dem Fokus auf dem Kern der Geschichte, dem zugrundeliegenden Gefühl: immer nur liebe. Hört hier die Hintergründe zur Entstehung und ganz persönliche Einblicke in die Songs, präsentiert von revelle. Hosted on Julep Hosting https://www.julep.de/podcaster/

    tagelange nächte (sprachmemo mit benne) - ein handy und zwei herzen?

    tagelange nächte (sprachmemo mit benne) - ein handy und zwei herzen?

    Tagelange Nächte liegt mir besonders am Herzen. Ich habe diesen Song gemeinsam mit Benne an einem verregneten Nachmittag im Herbst 2020 in Berlin geschrieben. Alles was wir hatten war: Stift, Papier, und eine Gitarre. Noch am selben Tag haben wir die Songskizze einfach mit dem Handy als Sprachmemo festgehalten, und genau das ist die Version die man auch auf dem Album hören kann. Ich liebe wie ehrlich und echt die Aufnahme ist – einfach so wie sie eben passiert ist. Wir versingen uns, wir lachen, wir sind begeistert, wir freuen uns. Als ich diese Sprachmemo nach einigen Monaten zum ersten Mal wieder gehört habe wusste ich, dass dieser Moment genau so wie er war für sich perfekt war und ist. Manchmal braucht es gar keine große Produktion und keine teuren Mikrofone, sondern nur eine Gitarre und ein Handy Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.

    • 9 Min.
    menschen mit brillen

    menschen mit brillen

    Der Track erzählt drei Geschichten über Liebe – und in allen waren die Menschen zufällig Brillenträger. Die erste Strophe handelt von meiner ersten Liebe, die zweite von einer Begegnung danach und die dritte Strophe von einem Freund, der in mich verliebt war und nie etwas gesagt hat, weil er wusste, dass ich seine Liebe nur freundschaftlich erwidern konnte. "Ich mochte Menschen mit Brillen immer, ich dachte Menschen mit Brillen brechen keine Herzen. Warum auch immer". Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.

    • 7 Min.
    weißer pickup

    weißer pickup

    Es ist so schön, sich mit diesem Song an das ganz große Gefühl zu erinnern: Ich beschreibe alles genauso, wie es damals war. Die Fahrt Richtung Stadt mit dem weißen Pickup. Ich wusste plötzlich wieder wie sich verliebt sein anfühlt. Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.

    • 6 Min.
    12 jahre

    12 jahre

    Ich habe die Schulzeit gehasst. Auch wenn ich keine Außenseiterin war, hatte ich nie so richtig das Gefühl dazuzugehören. Ich war nie besonders laut und auffällig aber flüchtete mich während der Unterrichtsstunden meistens in meine eigene Welt: meine Notizbücher. In dem System Schule ist es schwer, man selbst sein zu dürfen, aber wenn man fest genug an sich selbst und seine Träume glaubt, kommt man nochmal stärker aus dieser Zeit raus. Umso mehr freue ich mich jetzt frei zu sein und meine Träume in die Tat umgesetzt zu haben – auch wenn man mir das damals nicht zugetraut hat ... Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.

    • 15 Min.
    feuer im kamin

    feuer im kamin

    Ich liebe diesen Song so sehr. In unserer heutigen Gesellschaft wollen sich die meisten immer alles offenhalten und unabhängig sein. Die wenigsten wollen sich binden. Es ist fast schon peinlich, den Wunsch nach einer festen Beziehung auszusprechen. Ich wollte etwas dagegensetzen und genau dieses Gefühl in einem Song festhalten: Ich freue mich darauf, irgendwann anzukommen. Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.

    • 11 Min.
    ily, einfach für mich 3 - schon mal jemanden vermisst, den du noch nie gesehen hast?

    ily, einfach für mich 3 - schon mal jemanden vermisst, den du noch nie gesehen hast?

    In dem Song "ily, einfach für mich" (gesprochen: ich lieb' dich einfach für mich) gehts um eine starke Verbindung zu einem Menschen, den man aber vielleicht noch nie berührt oder gesehen hat. Gerade in der Generation-Z kommt es immer öfter vor, dass man sich übers Instagram kennenlernt, Freundschaften schließt oder sich sogar verliebt. Manchmal vermisst man so auch Menschen, die man noch nie gesehen hat. Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.

    • 7 Min.

Kundenrezensionen

5,0 von 5
1 Bewertung

1 Bewertung

Top‑Podcasts in Musik

SWR3, Matthias Kugler, Jörg Lange
NDR Info
Bayerischer Rundfunk
Animus
audiowest, Freddy Kappen, Stephan Kleiber, Dieter Kottnik
Markus Dreesen | Podcast Monkey