209 Folgen

Jeden Monat schauen wir einen ausgewählten Film der Kinogeschichte und plaudern anschliessend darüber. Ausführlich, subjektiv und garantiert nicht spoilerfrei.

Wiederaufführung Carli & Max

    • TV und Film
    • 5.0 • 29 Bewertungen

Jeden Monat schauen wir einen ausgewählten Film der Kinogeschichte und plaudern anschliessend darüber. Ausführlich, subjektiv und garantiert nicht spoilerfrei.

    Unter den Brücken

    Unter den Brücken

    Nach dem gemeinsamen Ritt auf der Kanonenkugel namens Münchhausen in Folge 178 schippert Max dieses Mal die Spree entlang und zwar wiederum mit Jan von der CineCouch. Zusammen wird bei frischen Brötchen über Helmut Käutners so genannten Überläuferfilm Unter den Brücken gesprochen.

    Entstanden in der Spätphase des Zweiten Weltkriegs erfuhr der Film erst nach der Befreiung seine Uraufführung. Das Filmgespräch dreht sich unter anderem um tierische Begleiter, eine gepustete Locke, Teer unterm Fingernagel, Dieselmotoren und Geräusche, die zu Musik werden. Und auch die Frage, ob es sich um einen Film des Nationalsozialismus handelt, wird gestellt.

    Max zitiert aus dem Buch Filmkünstler A-Z (in der Reihe Meyers Taschenlexikon) von Joachim Reichow, VEB Bibliographische Institut Leipzig 1967.

    • 2 Std 23 Min.
    Sopyonje

    Sopyonje

    Christian ist wieder da! Für einen Gastauftritt konnte das Gründungsmitglied nochmal vor das Mikrofon gelockt werden. Und wir reden über einen Film voller Gesang.

    Das Gespräch dreht sich um die vertrackte Familiensituation, um (geplatzte) Träume, dem sich Annähern an Traumata - Auch das Wiedersehen bzw. das Wiederhören (um das hier auch richtig doll auf eine Metaebene zu hieven) ist zentraler Bestandteil des Films und auch unseres Austauschs. Zu der Musik empfohlen sei folgende Episode von Thea Suh: DonnaSori KBites: Die fünf Pansori - traditionelle koreanische Musik.


    Sopyonje - Die blinde Sängerin bei der OFDb* | letterboxd

    * Wenn ihr über den Link etwas im OFDb-Shop kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Unser bescheidener Dank gebührt euch.

    Neben physischen Veröffentlichungen ist der Film kostenlos und legal in der Originalversion mit englischen Untertiteln beim YouTube-Kanal des Korean Film Archive zu sehen: HIER.

    Wiederaufführung: Webseite | Twitter | Instagram | fyyd | Apple Podcast | Spotify | letterboxd-Liste der besprochenen Filme

    • 1 Std. 31 Min.
    The Last Sunset

    The Last Sunset

    Im Rahmen des diesjährigen #oWestern gibt es ein kleines Experiment: Max versucht sich an einem Audiokommentar zu Robert Aldrichs stargespicktem The Last Sunset. Der angedachte Fokus liegt dabei darauf, herauszufinden, wieso der Film bei der ersten Begegnung einen durchaus bleibenden Eindruck hinterlassen hat. Für den Audiokommentar wurde die Blu-ray Disc von Koch Media genutzt, erschienen in der Reihe der Western Legenden.

    Der #oWestern wurde 2016 von der CineCouch ins Leben gerufen und beschreibt das Schauen und Besprechen von Western an Ostern. Podcasttechnisch gibt es dabei dieses Jahr neben dieser Wiederaufführungsepisode Beiträge zu und von:
    - The Wild Bunch bei der CineCouch
    - Butch Cassidy and the Sundance Kid (Zwei Banditen) beim Spätfilm
    - Johnny Guitar (Wenn Frauen hassen) bei Ein Filmarchiv.
    Gebündelt findet sich das Ganze bei dieser letterboxd-Liste.



    The Last Sunset bei der OFDb* | letterboxd

    * Wenn ihr über den Link etwas im OFDb-Shop kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Unser bescheidener Dank gebührt euch.



    Wiederaufführung: Webseite | Twitter | Instagram | fyyd | Apple Podcast | Spotify | letterboxd-Liste der besprochenen Filme

    • 1 Std. 52 Min.
    Münchhausen

    Münchhausen

    Sieben Jahre gibt es unseren Podcast nun schon. Zeit also, einfach mal die bislang längste reguläre Folge zu veröffentlichen. Gemeinsam mit Jan von der CineCouch und dem GoEast - Festival des Mittel- und Osteuropäischen Films reist Max in eine nicht ganz gewöhnliche Literaturverfilmung: Münchhausen, nach einem Drehbuch von Erich Kästner. Wir spüren diesem Film nach, der übergroß in Agfacolor und mit jeder Menge Tricktechnik Eskapismus schreit, während sich in der Realität langsam das Kriegsgeschehen wendet. Jan kann zudem aus erster Hand kleine Einblicke in die Arbeit der Murnau-Stiftung geben. Neben äußeren Aspekten schauen wir auch auf Drehbuch und Regie, fragen uns, welchen Filmfiguren wir eigentlich vertrauen können, inwieweit der Film den Zweiten Weltkrieg kommentiert und ob es ein Film im oder vor allem auch ein Film des Nationalsozialismus ist - und was dies auch für unseren Umgang mit dem Film bedeutet.

    Zum Thema Farbfilm gibt es bei Timeline of Historical Film Colors von Prof. Dr. Barbara Flueckiger (Twitter-Account) jede Menge zu entdecken.

    Für geneigte Leser*innen gibt es Stilepochen des Films: Der NS-Film aus dem Reclam-Verlag.

    Ein Vergleich der Premieren- und der Verleihfassung von Münchhausen findet sich bei Schnittberichte.

    Münchhausen bei der OFDb* | letterboxd

    * Wenn ihr über den Link etwas im OFDb-Shop kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Unser bescheidener Dank gebührt euch.



    Wiederaufführung: Webseite | Twitter | Instagram | fyyd | Apple Podcast | Spotify | letterboxd-Liste der besprochenen Filme

    • 3 Std
    The Karate Kid

    The Karate Kid

    Es zieht uns mal wieder in die 80er Jahre. In die Welt von Kranichen, gestrichenen Zäunen und ungewöhnlicher Halloween-Kostüme: The Karate Kid steht auf dem Programm. Wir überlegen, warum so mancher US-(Jugend)Film dieser Zeit bei uns wohlige Gefühle hervorruft. Außerdem sprechen wir über Vaterfiguren, Kriegsveteranen und diskutieren, ob und wie manches Verhalten zu rechtfertigen ist - oder eben nicht.

    Hat Ralph Macchio das Geheimnis ewiger Jugend entdeckt, lösen Fußball und Karate Football als populären US-Sport ab? Das sind nur zwei der absolut essentiellen Fragen, denen wir in unserem Filmgespräch nachgehen. Max sehnt sich zudem nach dem im Film porträtierten Freizeitpark.

    Wir podcasten fremd: Carli war zu Gast bei Keanu Reloaded und hat dort über Gus van Sants My Own Private Idaho gesprochen. Max hat an der SpielBar Platz genommen und über seine Arbeit im Kino gesprochen.

    The Karate Kid bei der OFDb* | letterboxd

    Dieser Podcast ist kostenlos. Wer uns gerne finanziell unterstützen möchte, kann uns Auphonic-Stunden spenden. Dieser Dienst sorgt dafür, dass unsere Aufnahmen schön klingen und sorgt für diverse technische Unterstützung.

    * Wenn ihr über den Link etwas im OFDb-Shop kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Unser bescheidener Dank gebührt euch.

    • 2 Std 1 Min.
    Tanz auf dem Vulkan

    Tanz auf dem Vulkan

    Auch in 2021 setzt Max die Reise durch den deutschen Film fort. Mit Tanz auf dem Vulkan geht es ins Jahr 1938 und von dort nach Paris 1830. Ausnahmsweise mal alleine grübelt Max über behauptete Bösartigkeit, charismatische Theaterdarsteller und Regenschirme. Faszinierend auch die vielseitige Sportskanone Gräfin Cambouilly, die nicht nur gekonnt Federball kann, sondern auch im Fechten den richtigen Stich setzt. Doch wie passt das alles in die Zeit des Vorabends des Zweiten Weltkriegs?

    Als Gastspiel erwähnt Max seinen Besuch beim Spätfilm. Neben dem bereits in der letzten Folge genannten Vorgeplänkel in Episode 228 gibt es nun auch das Gespräch zu Max' Lieblingsfilm Manhunter im Spätfilm Numero 231 zu hören. Völlig unterschlagen wurde das Gastspiel bei Keanu Reloaded, wo Point Break besprochen wurde. Dort wird demnächst übrigens Carli zu hören sein.

    Tanz auf dem Vulkan bei der OFDb* | letterboxd

    * Wenn ihr über den Link etwas im OFDb-Shop kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Unser bescheidener Dank gebührt euch.

    Wiederaufführung bei Twitter | Instagram

    • 1 Std. 23 Min.

Kundenrezensionen

5.0 von 5
29 Bewertungen

29 Bewertungen

Campingbeutel ,

Mehr als nur alte Filme

Ein wunderbarer Podcast über die „alten Schinken“. Absolute Empfehlung!

Synchrono Mingo ,

Willkommene Bereicherung

Neben der „Second Unit“, dem „Bahnhofskino“ und natürlich dem „enough talk!“ ein weiterer wunderbarer Film-Podcast. Sehr unterhaltsam! Da kann man als Hörer nur dankbar sein.

pr1vatsprache ,

Klassiker mit Leidenschaft

Ich bin eifersüchtig, dass diese Cast ein eigenes Kino hat. Das ist ein unzulässiger Wettbewerbsvorteil. 😉

Aber wenn ihr Menschen sucht, die über alte Filme mit genauso viel Kompetenz wie Leidenschaft sprechen, dann muss die Wiederaufführung einen festen Platz in eurem Podcatcher haben!

Top‑Podcasts in TV und Film

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert: