197 Folgen

Jeden Monat schauen wir einen ausgewählten Film der Kinogeschichte und plaudern anschliessend darüber. Ausführlich, subjektiv und garantiert nicht spoilerfrei.

Wiederaufführung Carli & Max

    • TV und Film
    • 5.0, 26 Bewertungen

Jeden Monat schauen wir einen ausgewählten Film der Kinogeschichte und plaudern anschliessend darüber. Ausführlich, subjektiv und garantiert nicht spoilerfrei.

    WA169 White Badge

    WA169 White Badge

    Nach dem dystopischen Kriegsszenario in Battle Royale, der Betrachtung des Angriffes auf Pearl Harbor aus amerikanischer wie japanischer Sicht in Tora! Tora! Tora! und dem im Pazifikkrieg angesiedelten dramatischen Musical South Pacific verschlägt es uns in dieser Ausgabe in den Vietnamkrieg - aus koreanischer Perspektive: White Badge (bzw. Hayan chonjaeng bzw. ?? ??). Der Film erzählt eine Nachkriegsgeschichte über die Auswirkungen des Krieges im "Guten" wie im "Schlechten" und versucht anhand einzelner Schicksale die Lage einer Nation nachvollziehbar zu machen.

    In unserem Gespräch gehen wir unter anderem auf die koreanisch-amerikanischen Beziehungen ein und fragen uns, ob Helikopter der Anhaltspunkt sind, um festzustellen, dass ein Film im Vietnamkrieg spielt. Wir sprechen über Macht und Impotenz und sinnieren darüber, wie viel uns Filme bzw. Geschichten allgemein erzählen und wie viel dabei unbemerkt bleiben mag, verloren geht. Carli erläutert zudem diverse historische Hintergründe in Bezug auf die koreanische Entwicklung.

    Ursprünglich hatten wir für diese Folge eine Besprechung von Die Erbin (The Heiress) geplant. Da jedoch für den Juni eine deutschsprachige Blu-ray-VÖ* angekündigt ist, planen wir derzeit eine auseinandersetzung mit dem Film im Juli.

    White Badge kann kostenlos im Original mit englischen Untertiteln auf dem YouTube-Kanal des Korean Film Archive angesehen werden. Der Film ist nicht restauriert, liegt lediglich in 480p vor. Es gibt auch eine - wohl technisch wenig ansprechende - deutsche DVD-Version.

    Der Film wurde unter anderem 2010 und 2018 in London aufgeführt.

    Der Wikipedia-Artikel zu Jung-hyo Ahn, dem Autor der Vorlage.

    White Badge in der OFDb, bei letterboxd und bei HanCinema.

    * Wenn ihr über die Links etwas im OFDb-Shop kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Unser bescheidener Dank gebührt euch.

    • 1 Std. 36 Min.
    WA168 Der Kongreß tanzt

    WA168 Der Kongreß tanzt

    Meine Damen, meine Herren! Das Orchester ist bereit, bitte treten Sie näher, nehmen Sie Haltung ein uuuuuuund Bitte! *Musik spielt* Tanzen Sie!

    Carli und Max sind gut 90 Jahre in die Vergangenheit gereist, um sich der UfA-Großproduktion Der Kongreß tanzt, welche wiederum im Jahre 1814 spielt, anzusehen. Wir sprechen selbstverständlich über die Musik und wie diese möglicherweise bis heute in unserer Kultur verankert sein könnte. Wir machen uns Gedanken über Frauenbilder, den Humor sowie spezielle Inszenierungstechniken.

    Im Film singt Paul Hörbiger das Lied Das muß ein Stück vom Himmel sein, Wien und der Wein. Der Text findet sich u.a. bei lyrix.at. Und Lilian Harvey singt Das gibt's nur einmal, das kommt nicht wieder. Auch hier verweisen wir auf den Text bei lyrix.at.

    Gegen Ende unserer Ausgabe tauschen wir uns zudem darüber aus, wie wir auf Filme schauen, wenn wir wissen, aus welcher Zeit sie stammen und wer daran beteiligt war.

    Zudem stellt Max kurz den neu gestarteten Podcast Keanu Reloaded vor, in dem Christiane und Julius sich mit der Filmografie Keanu Reeves' auseinandersetzen.

    Gesehen haben wir den Film von der bei Universum Film erschienenen Blu-ray Disc.

    Der Kongreß tanzt in der OFDb* und bei letterboxd.

    • 1 Std. 54 Min.
    WA167 Annie Get Your Gun

    WA167 Annie Get Your Gun

    Yeeeehaw! Es ist schon wieder #oWEstern! Also Western an Ostern schauen. Carli und Max haben das ganz große Fest dabei, mit Cowboys, Pferden und einer 1A-Kunstschützin: In Duell der Manege geht es um die Figur der Annie Oakley, die tatsächlich gelebt hat, in der Verfilmung eines erfolgreichen Broadway-Musicals. Wir sind angetan von den Liedern (unter anderem There's No Business Like Show Business), stören uns aber auch etwas an den flachen Charakteren und den rassistisch geprägten Klischeedarstellungen speziell der indigenen Bevölkerung.

    Der oWEstern ist auch als letterboxd-Liste zu finden. Dieses Jahr dabei sind:
    - die CineCouch mit Brokeback Mountain
    - der Enough Talk mit Für eine Handvoll Dollar
    - der Spätfilm mit Panik am roten Fluß (Diese Besprechung war zur Veröffentlichung unserer Folge noch nicht draußen.)

    Duell in der Manege (Annie Get Your Gun) in der OFDb* und bei letterboxd.

    • 1 Std. 21 Min.
    WA166 South Pacific

    WA166 South Pacific

    Endloser Sonnenschein, paradiesische Strände. Ach, und Weltkrieg, Liebeswirren und Rassismus. Carli und Max haben sich aufgemacht gen Süd Pazifik - so der deutsche Titel des Musicals South Pacific. Wir haben mit den Liedern mitgesummt, machen uns Gedanken, wer sich hier in wen verliebt - und vor allem auch um das Wie. Daneben besprechen wir, was der Einsatz von Farbfiltern mit uns gemacht hat und ob der Kireg tatsächlich eine so große Rolle spielt.

    Carli erwähnt das Musical Avenue Q.

    Max erwähnt am Ende zwei Filmpodcasts, die er seit Kurzem hört und/oder die auch relativ neu dabei sind: Kino 90s und Untersammlung

    Und wir sind als CamaCamaCamaleon gegen L'Equipe Mayence im Viertelfinale #02 des Cinematic Smash Team Tournament angetreten.

    Süd Pazifik (South Pacific) in der OFDb* und bei letterboxd.

    • 1 Std. 26 Min.
    WA165 Orlacs Hände

    WA165 Orlacs Hände

    Wie von Max angekündigt begeben wir uns in die weit zurückliegenden Zeiten des deutschsprachigen Kinos und beobachten Conrad Veidt dabei, mit neuen Händen dem Wahnsinn zu verfallen. Wie das dick aufgetragene Schauspiel, die Bühnenbauten und auch die Musik auf uns gewirkt haben, besprechen wir in dieser Ausgabe.

    Eingangs erwähnt Max zwei Podcasts, die er neu abonniert hat. Da sind die Nachtmahre (instagram), ein Pärchen, welches sich durch die filmische Welt von Grusel, Grauen, Gänsehaut podcastet. Dazu kommt What to Watch (Twitter wtwchallenge, Webseite, letterboxd-Liste), ein Podcast zur gleichnamigen "What to Watch"-Challenge.

    Orlacs Hände wurde bei den Archivtönen im #horrorctober 2017 in Kamils Kammer des Schreckens besprochen: Reinhören.

    Der Film ist bei absolut medien in der arte Edition auf Blu-ray Disc erschienen.

    Am 26. Februar präsentiert Max in Rostock im Lichtspieltheater Wundervoll um 20 Uhr mit Das Cabinet des Dr. Caligari einen weiteren Film von Robert Wiene in der "li.wu.-Schatzkiste". Im März folgt Akira Kurosawas Ran. Der wird am 21. März auf Deutsch und am 23. März im Original mit Untertiteln gezeigt.

    • 1 Std. 16 Min.
    WA164 Tora! Tora! Tora!

    WA164 Tora! Tora! Tora!

    In unserer ersten Ausgabe in 2020 begeben wir uns in die Zeit des Zweiten Weltkriegs, konkret den Angriff japanischer Truppen auf den US-Stützpunkt Pearl Harbor. Tora! Tora! Tora! ist dabei um so etwas wie Objektivität bemüht, denn der Film erzählt sowohl aus amerikanischer wie japanischer Sicht. Wie wir das empfunden haben, was uns sonst so beeindruckt hat und wie man bei diesem Film auf Stefan Raab kommen kann, hört ihr in dieser Ausgabe.

    Zu Beginn der Episode gehen wir auf eure Rückmeldungen und Kommentare ein und geben einen vagen Einblick in unsere Filmbesprechungsplanungen für dieses Jahr.

    Durch die japanische Beteiligung gehört unsere Besprecheung als Nachzügler definitiv noch in den #Japanuary. Alle Infos zu diesem Filmmonat findet ihr bei den Kollegen von Schöner Denken.

    Zum geplanten Columbo-Buch von Patrick Lohmeier könnt ihr bei Startnext weitere Infos finden und das Projekt finanziell unterstützen.

    Die Filmpodcastargumentationsspiele mögen beginnen! Die Arena des Cinematic Smash Team Torunament findet ihr HIER.

    • 1 Std. 59 Min.

Kundenrezensionen

5.0 von 5
26 Bewertungen

26 Bewertungen

pr1vatsprache ,

Klassiker mit Leidenschaft

Ich bin eifersüchtig, dass diese Cast ein eigenes Kino hat. Das ist ein unzulässiger Wettbewerbsvorteil. 😉

Aber wenn ihr Menschen sucht, die über alte Filme mit genauso viel Kompetenz wie Leidenschaft sprechen, dann muss die Wiederaufführung einen festen Platz in eurem Podcatcher haben!

Thomas (SchönerDenken) ,

Die besten deutschen Filmpodcaster

Von wegen „gefährliches Halbwissen“ … Max und Christian schleppen bergeweise spannende Geschichten um „alte“ Filme an, schauen ganz genau auf die Details und lassen sich auf alle Filme völlig offen ein. So angenehm zu hören und so lohnend! Reinhörtipp: Die Folge über „Jaws / Der weiße Hai“ (Folge 43, März 2015).

Politik und Liebe ,

Aus Skepsis wurde Liebe

Wunderbarer Podcast, war erst skeptisch ob sich die "alten Schinken" wirklich als Thema eignen aber nach 5 Folgen war ich süchtig. Herangehensweise und Verständnis für den Film sind hervorragend! Weiter so.

Top‑Podcasts in TV und Film

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert: