22 Folgen

„Zukunft zum Zuhören“ heißt: Wir reden über die großen Herausforderungen der kommenden Jahre: Klimawandel, Energiewende, Digitalisierung, den demografischen Wandel, Ungleichheit und die Bedrohung der Demokratie. Alles einflussreiche Megatrends, die das kommende Jahrzehnt und darüber hinaus bestimmen werden.

Mirja Eckert, Inhaberin des Beratungsunternehmens THE NEW und Expertin für Nachhaltigkeitsmanagement und businessrelevante Zukunftsthemen, Eike Wenzel, Trendforscher und Gründer und Inhaber des Instituts für Trend- und Zukunftsforschung (ITZ) in Heidelberg und Klaus Gourgé, Professor an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen - Geislingen und wissenschaftlicher Leiter des MBA-Programms „Zukunftstrends und Nachhaltiges Management“, hinterfragen aktuelle Trends und Phänomene und diskutieren und debattieren über unser Leben in Zukunft. Produktion: Florian Stendebach.

„Zukunft zum Zuhören“ kann dabei helfen, den eigenen Standpunkt zu finden in einer unübersichtlichen Welt: meinungsstark und faktenbasiert. So wie auch der Studiengang „Zukunftstrends und Nachhaltiges Management“, den Eike und Klaus an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt anbieten.

Zukunft zum Zuhören Mirja Eckert, Klaus Gourgé, Eike Wenzel

    • Wirtschaft
    • 5,0 • 2 Bewertungen

„Zukunft zum Zuhören“ heißt: Wir reden über die großen Herausforderungen der kommenden Jahre: Klimawandel, Energiewende, Digitalisierung, den demografischen Wandel, Ungleichheit und die Bedrohung der Demokratie. Alles einflussreiche Megatrends, die das kommende Jahrzehnt und darüber hinaus bestimmen werden.

Mirja Eckert, Inhaberin des Beratungsunternehmens THE NEW und Expertin für Nachhaltigkeitsmanagement und businessrelevante Zukunftsthemen, Eike Wenzel, Trendforscher und Gründer und Inhaber des Instituts für Trend- und Zukunftsforschung (ITZ) in Heidelberg und Klaus Gourgé, Professor an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen - Geislingen und wissenschaftlicher Leiter des MBA-Programms „Zukunftstrends und Nachhaltiges Management“, hinterfragen aktuelle Trends und Phänomene und diskutieren und debattieren über unser Leben in Zukunft. Produktion: Florian Stendebach.

„Zukunft zum Zuhören“ kann dabei helfen, den eigenen Standpunkt zu finden in einer unübersichtlichen Welt: meinungsstark und faktenbasiert. So wie auch der Studiengang „Zukunftstrends und Nachhaltiges Management“, den Eike und Klaus an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt anbieten.

    FOLGE 22: New Work: Epochale Floskel oder Himmelstür zur (beruflichen) Selbstverwirklichung?

    FOLGE 22: New Work: Epochale Floskel oder Himmelstür zur (beruflichen) Selbstverwirklichung?

    Das Team von Zett hoch drei beschäftigt sich in der neuesten Ausgabe mit einem Klassiker des Managements: New Work. Warum hat diese epochale Vokabel eine solch atemberaubende Karriere hingelegt? Geht das wirklich: Arbeiten als Selbstverwirklichung zu begreifen. Und wie sieht es mit New Work angesichts von Pandemie und der "Great Resignation" auf den Arbeitsmärkten aus?

    • 38 Min.
    FOLGE 21: Zukunftsangst, Krieg und Klimakrise - was können wir dagegen tun?

    FOLGE 21: Zukunftsangst, Krieg und Klimakrise - was können wir dagegen tun?

    Wie kommen wir von der Angst ins Handeln? Nicht indem wir Ängste und Sorgen abtun, sondern indem wir zeigen, dass es sich lohnt etwas zu tun. Es gibt Pläne und Konzepte. Wichtig ist, dass wir vielen Menschen das Gefühl geben, dass sie selbst Teil der großen Transformation sein können..

    • 41 Min.
    FOLGE 20: Zukunftsangst - was tun?

    FOLGE 20: Zukunftsangst - was tun?

    In dieser Folge gehen wir einem Grundgefühl unserer Zeit nach: Zukunftsangst und schier allgegenwärtige Krisenszenarien.

    • 30 Min.
    FOLGE 19: Kultur und Zukunft der Ernährung

    FOLGE 19: Kultur und Zukunft der Ernährung

    Mirja, Klaus und Eike sind nach wie vor schockiert von der Gesamtsituation. Und die hat natürlich mit der Ukraine zu tun. Schon einmal, zu Beginn der 1930er Jahre, wurden in Russland und der Ukraine Politik mit Nahrungsmitteln und anderen Rohstoffen. Der sogenannte Holodomor, ukrainisch für Hungerkrieg, war eine von Stalin bewusste erzeugte Hungersnot im Zuge der Kollektivierung der Landwirtschaft. Deprimierend ist, dass auch das in Putins Krieg eine Rolle spielt. Wenn Landwirtschaft und Ernährung schon so politisiert werden, so eine der Leitfragen dieser Folge, wie sehen dann die Aussichten aus, dass eine nachhaltige Wende in der Landwirtschaft eintritt? Wir reden über die großangelegte Reform der europäischen Landwirtschaft im Zuge des Green Deal und bemängeln, dass viele Instrumente wie beispielsweise die Mehrwertsteuer bei den Reformbemühungen hierzulande immer noch nicht zum Tragen kommen. Natürlich können wir bei der Diskussion über die Landwirtschaft der Zukunft die Fleischfrage nicht unberührt lassen. Ist es realistisch, über Peak Mead und Peak Milk zu reden?Klar, dass wir auf mittlere Sicht keine Gesellschaft der Veganer:innen und Vegetarier:innen werden. Gleichzeitig liegen die klimaschädlichen Auswirkungen einer Landwirtschaft, die in hohem Maße eine Fleischwirtschaft ist, auf der Hand. Oder gehört es zu einer wesensreichen Kultur der Zukunft, dass Menschen mit ihren Haustieren zusammenleben und der Mensch am Ende seine Mitbewohner trotzdem lustvoll aufisst, wie Philosophen gerade diskutieren? Wir kommen kommen nicht darum herum, dass wir uns vom Fleischparadigma verabschieden müssen und Landwirtschaft anders anpacken müssen. Würden wir so weitermachen wie bisher, würden uns das in Deutschland jährlich 90 Milliarden Euro kosten - und der Planet würde endgültig gegen die Wand fahren.

    Shownotes:


    - Links zur Studiengang-Website: www.zukunft.mba und www.hfwu.de/trend-mba

    - Mirja Eckert: https://www.thenew.online/

    - Welthungerhilfe: https://www.welthungerhilfe.de

    - Fleischatlas: https://www.boell.de/sites/default/files/2021-01/Fleischatlas2021_0.pdf

    - Magazin Beef!: https://www.beef.de

    - Peak Meat 2025: https://www.globalagriculture.org/whats-new/news/en/34270.html

    - AT Kearney, Studie zur Zukunft des Fleischmarkts: https://www.de.kearney.com/pressecenter/article/?/a/a-t-kearney-studie-zur-zukunft-des-fleischmarkts-bis-2040

    - 1,3 Milliarden Tonnen essbare Lebensmittel werden weggeworfen: https://www.wwf.de/themen-projekte/landwirtschaft/ernaehrung-konsum/lebensmittelverschwendung/verschwendung

    - Welternährungsorganisation der Vereinten Nationen "FAO" prognostizierte die weltweit produzierte Menge an Fleisch für das Jahr 2021 auf rund 345,6 Millionen Tonnen. Im Vergleich zum Jahr 2000 wuchs die produzierte Fleischmenge somit um mehr als 100 Millionen Tonnen an: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/28782/umfrage/die-globale-fleischerzeugung-seit-1990/

    - Michael Pollan "Kochen: Eine Naturgeschichte der Transformation": https://www.amazon.de/Kochen-Naturgeschichte-Transformation-Michael-Pollan-ebook/dp/B09LV8ZRMM/ref=sr_1_6?crid=2COYX98NWZ6CQ&keywords=pollan+michael+deutsch&qid=1651771954&sprefix=pollan%2Caps%2C75&sr=8-6

    Michael Pollan "The Omnivore's Dilemma: A Natural History of Four Meals": https://www.amazon.de/Omnivores-Dilemma-Natural-History-Meals/dp/0143038583/ref=sr_1_8?crid=2COYX98NWZ6CQ&keywords=pollan+michael+deutsch&qid=1651772065&sprefix=pollan%2Caps%2C75&sr=8-8

    - Christina Berndt, Sueddeutsche Zeitung, Veganismus: https://www.sueddeutsche.de/leben/veganismus-tierethik-vegetarier-schweisfurth-veganer-tierwohl-tiere-essen-ernaehrung-1.5569879

    - Nick Zangwill "Our Moral Duty To Eat": https://www.cambridge.org/core/journals/journal-of-the-american-philosophical-association/article/our-moral-duty-to-eat-meat/8FBE9042D1AFDBDE56F6CE1B56D25C82

    Buchtipps:

    - Jem Bendell und Rupert Read: Deep Adaptation: Navigating the Realities of Climate Chaos

    • 44 Min.
    FOLGE 18: Wo stehen wir beim Thema Ernährung?

    FOLGE 18: Wo stehen wir beim Thema Ernährung?

    Mirja, Klaus und Eike sind nach wie vor schockiert von der Gesamtsituation. Und die hat natürlich mit der Ukraine zu tun. Schon einmal, zu Beginn der 1930er Jahre, wurden in Russland und der Ukraine Politik mit Nahrungsmitteln und anderen Rohstoffen. Der sogenannte Holodomor, ukrainisch für Hungerkrieg, war eine von Stalin bewusste erzeugte Hungersnot im Zuge der Kollektivierung der Landwirtschaft. Deprimierend ist, dass auch das in Putins Krieg eine Rolle spielt. Wenn Landwirtschaft und Ernährung schon so politisiert werden, so eine der Leitfragen dieser Folge, wie sehen dann die Aussichten aus, dass eine nachhaltige Wende in der Landwirtschaft eintritt? Wir reden über die großangelegte Reform der europäischen Landwirtschaft im Zuge des Green Deal und bemängeln, dass viele Instrumente wie beispielsweise die Mehrwertsteuer bei den Reformbemühungen hierzulande immer noch nicht zum Tragen kommen. Natürlich können wir bei der Diskussion über die Landwirtschaft der Zukunft die Fleischfrage nicht unberührt lassen. Ist es realistisch, über Peak Mead und Peak Milk zu reden?Klar, dass wir auf mittlere Sicht keine Gesellschaft der Veganer:innen und Vegetarier:innen werden. Gleichzeitig liegen die klimaschädlichen Auswirkungen einer Landwirtschaft, die in hohem Maße eine Fleischwirtschaft ist, auf der Hand. Oder gehört es zu einer wesensreichen Kultur der Zukunft, dass Menschen mit ihren Haustieren zusammenleben und der Mensch am Ende seine Mitbewohner trotzdem lustvoll aufisst, wie Philosophen gerade diskutieren? Wir kommen kommen nicht darum herum, dass wir uns vom Fleischparadigma verabschieden müssen und Landwirtschaft anders anpacken müssen. Würden wir so weitermachen wie bisher, würden uns das in Deutschland jährlich 90 Milliarden Euro kosten - und der Planet würde endgültig gegen die Wand fahren.

    Shownotes:


    - Links zur Studiengang-Website: www.zukunft.mba und www.hfwu.de/trend-mba

    - Mirja Eckert: https://www.thenew.online/

    - Welthungerhilfe: https://www.welthungerhilfe.de

    - Fleischatlas: https://www.boell.de/sites/default/files/2021-01/Fleischatlas2021_0.pdf

    - Magazin Beef!: https://www.beef.de

    - Peak Meat 2025: https://www.globalagriculture.org/whats-new/news/en/34270.html

    - AT Kearney, Studie zur Zukunft des Fleischmarkts: https://www.de.kearney.com/pressecenter/article/?/a/a-t-kearney-studie-zur-zukunft-des-fleischmarkts-bis-2040

    - 1,3 Milliarden Tonnen essbare Lebensmittel werden weggeworfen: https://www.wwf.de/themen-projekte/landwirtschaft/ernaehrung-konsum/lebensmittelverschwendung/verschwendung

    - Welternährungsorganisation der Vereinten Nationen "FAO" prognostizierte die weltweit produzierte Menge an Fleisch für das Jahr 2021 auf rund 345,6 Millionen Tonnen. Im Vergleich zum Jahr 2000 wuchs die produzierte Fleischmenge somit um mehr als 100 Millionen Tonnen an: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/28782/umfrage/die-globale-fleischerzeugung-seit-1990/

    - Michael Pollan "Kochen: Eine Naturgeschichte der Transformation": https://www.amazon.de/Kochen-Naturgeschichte-Transformation-Michael-Pollan-ebook/dp/B09LV8ZRMM/ref=sr_1_6?crid=2COYX98NWZ6CQ&keywords=pollan+michael+deutsch&qid=1651771954&sprefix=pollan%2Caps%2C75&sr=8-6

    Michael Pollan "The Omnivore's Dilemma: A Natural History of Four Meals": https://www.amazon.de/Omnivores-Dilemma-Natural-History-Meals/dp/0143038583/ref=sr_1_8?crid=2COYX98NWZ6CQ&keywords=pollan+michael+deutsch&qid=1651772065&sprefix=pollan%2Caps%2C75&sr=8-8

    - Christina Berndt, Sueddeutsche Zeitung, Veganismus: https://www.sueddeutsche.de/leben/veganismus-tierethik-vegetarier-schweisfurth-veganer-tierwohl-tiere-essen-ernaehrung-1.5569879

    - Nick Zangwill "Our Moral Duty To Eat": https://www.cambridge.org/core/journals/journal-of-the-american-philosophical-association/article/our-moral-duty-to-eat-meat/8FBE9042D1AFDBDE56F6CE1B56D25C82

    Buchtipps:

    - Jem Bendell und Rupert Read: Deep Adaptation: Navigating the Realities of Climate Chaos

    • 33 Min.
    FOLGE 17: Am Ende der Illusionen - Teil 2

    FOLGE 17: Am Ende der Illusionen - Teil 2

    Neben dem Entsetzen über die Brutalität des Angriffskrieges von Putin schleicht sich gerade bei vielen das Gefühl ein, dass wir das Ende der Illusionen erleben. Die Illusion von einem Wohlstand, der keine Grenzen kennt; die Illusion einer siegreichen Wirtschaftsordnung, die auch in Osteuropa für Zufriedenheit und Wohlstandszuwachs sorgt; die Illusion einer Friedenspolitik mit Russland, die durch wirtschaftliche Kooperation Konflikte vermeidet und Vertrauen durch Dealmaking schafft. Schlafwandelnd kommen wir in einer harten Realität an, die den Westen zwingt, seine demokratischen Werte, Wohlstand und das Projekt der sozial-ökologischen Transformation mit Sanktionen und Waffengewalt zu schützen. Mirja, Eike und Klaus suchen nach Wegen aus Wohlstandtrunkenheit und Selbstgerechtigkeit. Ein „Zett hoch drei“-Podcast, der Robert Habecks Aufrichtigkeit feiert und der Devise folgt: „Never waste a good crisis“.

    Shownotes:

    - Links zur Studiengang-Website: www.zukunft.mba und www.hfwu.de/trend-mba

    - Mirja Eckert: https://www.thenew.online/

    - Eike Wenzel: Putins Krieg offenbart das Dilemma der fossilen Weltordnung.
    Russlands Präsident finanziert seinen schmutzigen Krieg mit fossilen Energien. In Europa beginnt derweil der Kaltstart in die postfossile Ära: https://www.handelsblatt.com/meinung/gastbeitraege/expertenrat/wenzel/gastkommentar-expertenrat-putins-krieg-offenbart-das-dilemma-der-fossilen-weltordnung/28214374.html

    - Herr Habeck bei Markus Lanz im ZDF: Kritik der Doppelmoral: https://www.zdf.de/nachrichten/video/politik-habeck-lanz-doppelmoral-gas-putin-100.html

    - Deutschlandfunk, der Politikpodcast: Runter vom russischen Gas: https://open.spotify.com/episode/20ENuwKbowioSZu2eQa0yw?si=aad6a5a5c4204211

    - Vortragsreihe Ukraine: https://www.wlb-stuttgart.de/die-wlb/kultur-und-wissenschaft/veranstaltungen/ukraine/

    - Karl-Heinz Paqué (Vorstandsvorsitzender der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit) zu wachstumsorientierter Wirtschaftspolitik: https://liberalmagazin.freiheit.digital/2022/02-2022/kurskorrektur-fuer-deutschland?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=Newsletter+2022-03-31

    - Steinmeiers Blick zurück im Zorn: https://www.handelsblatt.com/meinung/morningbriefing/morning-briefing-steinmeiers-blick-zurueck-im-zorn/28227952.html

    - Seltene Erden – Daten & Fakten: https://www.oeko.de/fileadmin/pdfs/oekodoc/1110/2011-001-de.pdf

    - Unser Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/channel/UC9XLLb396xl2KOzEFcrah7Q

    - Xing-Professional-Gruppe: https://www.xing.com/communities/groups/zukunftstrends-und-nachhaltiges-management-mba-e77d-1101065/posts

    - LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/14040682/admin/

    - Facebook: https://www.facebook.com/www.zukunft.mba

    - Eike Wenzel: Buchautor und Kolumnist (https://www.handelsblatt.com/themen/kolumnen-eike-wenzel). Am 10. August erschien mit 24 Illustrationen und 59 Key Learnings: „Das neue grüne Zeitalter: Wie der Green New Deal unsere Art zu leben radikal verändern wird“: https://www.amazon.de/Das-neue-grüne-Zeitalter-verändern/dp/3868818510/ref=tmm_hrd_swatch_0?_encoding=UTF8&qid=1629985496&sr=8-2

    Buchtipps:

    - Hubert Seipel, Putin – Innenansichten der Macht, Hoffmann und Campe-Verlag 2015: https://www.spiegel.de/politik/ausland/putin-biografie-innenansichten-der-macht-hubert-seipel-a-1056272.html

    - Christopher Clark: Die Schlafwandler: Wie Europa in den ersten Weltkrieg zog, 2015.: https://www.amazon.de/Die-Schlafwandler-Europa-ersten-Weltkrieg/dp/3570552683/ref=sr_1_1?crid=3KMGVOEO5JNB3&keywords=christopher+clark&qid=1649163278&sprefix=Christopher%2Caps%2C86&sr=8-1

    - Timothy Snyder: https://www.amazon.de/Weg-die-Unfreiheit-Russland-Amerika/dp/3406741401/ref=tmm_pap_swatch_0?_encoding=UTF8&qid=1649163328&sr=8-1

    • 33 Min.

Kundenrezensionen

5,0 von 5
2 Bewertungen

2 Bewertungen

Top‑Podcasts in Wirtschaft

Philipp Westermeyer - OMR
WELT
Hans-Jürgen Jakobs, Christian Rickens und die Handelsblatt Redaktion, Handelsblatt
Finanzfluss
Noah Leidinger, OMR
Lena Jesberg, Anis Mičijević, Maximilian Nowroth