22 Folgen

Katholische Akademie in Berlin e.V.

Nicht pünktlich und aktuell, sondern rechtzeitig zu spät und auf den Punkt. Kurz und knapp, Erde und Himmel im Blick. Immer wieder mittags zwei Minuten nach 12. Eine Unterbrechung des Tages, mit interessanten Gästen auf eine kurze Stunde nur…

zwei nach zwölf. Gespräch über Gott und die Welt Katholische Akademie in Berlin e.V.

    • Gesellschaft und Kultur
    • 5,0 • 2 Bewertungen

Katholische Akademie in Berlin e.V.

Nicht pünktlich und aktuell, sondern rechtzeitig zu spät und auf den Punkt. Kurz und knapp, Erde und Himmel im Blick. Immer wieder mittags zwei Minuten nach 12. Eine Unterbrechung des Tages, mit interessanten Gästen auf eine kurze Stunde nur…

    Annette Schavan: Weltkirche – politisch und diplomatisch

    Annette Schavan: Weltkirche – politisch und diplomatisch

    Die Katholische Kirche ist der älteste globale Player der Welt. Da verwundert es, dass katholische Weltkirche vor allem als religiöse Größe wahrgenommen wird und oftmals Unkenntnis über ihr politisches und diplomatisches Wirken besteht?  

    Mit Annette Schavan spricht Joachim Hake über ihre Arbeit als Botschafterin in Rom und die einzigartigen Chancen der Diplomatie des Heiligen Stuhls, über die theologische Bedeutung Europas und die politische Bedeutung der Kurie wie der weltweit tätigen Orden und geistlichen Gemeinschaften wie Sant’ Egidio oder dem Souveränen Malteserorden.  

    Das Pontifikat von Papst Franziskus hat den Blick auf die Weltkirche tiefgreifend verändert. Nach Franziskus sollte sich Theologie hier als ein „kulturelles Laboratorium“ (Veritatis Gaudium 2017) verstehen, also auch als anspruchsvolle Deutung der religiösen und politischen Erfahrungen einer Weltkirche und ihrer Transformationen vor allem in Afrika und Asien. Was schließlich bedeutet diese Veränderung für die katholische Kirche in Deutschland und Europa?  

    Weitere Themen:

    Dialog mit China, synodaler Weg, Barmherzigkeit, Volkskirche, Insolvenzrhetorik

    Annette Schavan war 25 Jahre in Politik und Diplomatie tätig, u.a. als Bundesministerin für Bildung und Forschung (2005-2013) sowie als Botschafterin Deutschlands beim Heiligen Stuhl (2014-2018). Heute ist sie international tätig, nimmt seit 2014 eine Gastprofessur an der Shanghai International Studies University wahr, von wo aus Sie sich für den Dialog mit China einsetzt, und ist u.a. die Vorsitzende des Kuratoriums der Stiftung Erinnerung, Verantwortung und Zukunft in Berlin.

    • 54 Min.
    Detlev Ganten: Das Erbe der Charité

    Detlev Ganten: Das Erbe der Charité

    Anlässlich des 200. Geburtstags von Rudolf Virchow und Hermann von Helmholtz spricht Joachim Hake mit Detlev Ganten über die große medizinische Tradition der Gesundheitsstadt Berlin, über das Ineinander von Medizin, Öffentlichkeit und Politik, über ein ganzheitliches und soziales Verständnis von Gesundheit und Krankheit sowie über die Erfahrungen des World Health Summit, der nicht zufällig in Berlin gegründet wurde. Worin besteht das Erbe der Charité und wie werden wir ihm unter den Bedingungen der Corona-Pandemie gerecht?  

    Detlev Ganten ist ehem. Vorstandsvorsitzender der Charité, des Max Delbrück Centrum für Molekulare Medizin (MDC) Berlin-Buch und Gründungspräsident des World Health Summit. Er ist Autor zahlreicher Bücher, zuletzt zusammen mit Ernst Peter Fischer: "Die Idee des Humanen. Rudolf Virchow und Hermann von Helmholtz. Das Erbe der Charité", Hirzel Verlag, Stuttgart 2021.

    • 54 Min.
    Bénédicte Savoy: „Lass die Sachen ihren Weg gehen...“ Nach der Rückgabe von Raubkunst an Benin am 9.11.2021

    Bénédicte Savoy: „Lass die Sachen ihren Weg gehen...“ Nach der Rückgabe von Raubkunst an Benin am 9.11.2021

    Nach der Rückgabe von 26 Kunstwerken des „Schatzes von Behanzin“ durch die Französische Regierung von Emmanuel Macron an die Republik Benin spricht Joachim Hake mit Bénédicte Savoy über Afrikas Kampf um seine Kunst, das „Freilassen von Dingen“, ihr unerwartetes Eigenleben und ihre poetische Kraft, ihren Ort im Wandel und Fortschritt von Dekolonialisierungs-Diskursen, über die Zukunft der Museen und die Kräfte der Erinnerung, über die Grenzen der Steuerbarkeit und Kontrollierbarkeit und über das (adventliche) Glück, das wir nicht wissen, was uns in der Zukunft erwartet. Aber das ist gewiss: Es wird – so Bénédicte Savoy – „ein Vorher und ein Nachher geben.“

    Bénédicte Savoy ist Professorin für Kunstgeschichte der Moderne an der Technischen Universität Berlin. Zuletzt: Afrikas Kampf um seine Kunst. Geschichte einer postkolonialen Niederlage (C.H. Beck, 2021) und Die Provenienz der Kultur (Matthes & Seitz, 2021). Mitherausgeberin von Beute. Ein Bildatlas zu Kunstraub und Kulturerbe (Matthes und Seitz, 2021).

    • 54 Min.
    Marica Bodrozic: Pantherzeit. Vom Innenmaß der Dinge

    Marica Bodrozic: Pantherzeit. Vom Innenmaß der Dinge

    Als im Frühling 2020 die Welt im Corona-Lockdown zum Stillstand kommt, liest Marica Bodrožić zwei Monate lang Rilkes Gedicht „Der Panther“ von ihrem Balkon und stellt sich der Frage, was wir tun können, wenn wir gar nichts mehr tun können. Ihr Buch „Pantherzeit. Vom Innenmaß der Dinge“, Salzburg/Wien 2021 ragt aus der Corona-Literatur in seiner geistigen und geistlichen Kraft heraus. Es feiert die Langsamkeit und die Genauigkeit, weist ein in das Niederknien vor der Gnade und die Verwandlungen des Lebens. Und es ist ein Fest der Freiheit, denn: „Wilder als alles Vergängliche sei der Wunsch“ – so Marica Bodrožić – „des Menschen in Freiheit zu leben“.

    Marica Bodrožić schreibt Gedichte, Romane, Erzählungen und Essays. Zuletzt u.a. Das Auge hinter dem Auge. Betrachtungen (Wien/ Salzburg 2015);  Poetische Vernunft im Zeitalter gusseiserner Begriffe (Berlin 2017).

    • 54 Min.
    Massimo Faggioli: Joe Biden and Catholicism

    Massimo Faggioli: Joe Biden and Catholicism

    Nach John Fitzgerald Kennedy ist Joe Biden der zweite Katholik, der zum Präsidenten der USA gewählt wurde. Welche Rolle spielt der Glaube in der Politik des bekennenden Katholiken Joe Biden? Wie steht es um den Katholizismus in der Kultur und Politik der Vereinigten Staaten in einer Zeit, in der die Katholische Kirche in den USA von starken Flügelkämpfen bestimmt ist?

    Massimo Faggioli ist Professor für Theologie und Religionswissenschaft an der Universität Villanova, Pennsylvania. Zuletzt: Catholicism and Citizenship: Political Cultures of the Church in the Twenty-First Century (Liturgical Press, 2017), The Liminal Papacy of Pope Francis: Moving toward Global Catholicity (Orbis Books, 2020); Joe Biden and Catholicism in the United States (Bayard 2021).

    • 53 Min.
    Heinz Bude: Selbstoptimierung

    Heinz Bude: Selbstoptimierung

    Der eigene Lebensstil, Gesundheit, Arbeitsprozesse und vieles anderes mehr geraten immer mehr unter den Druck einer Selbstoptimierung. Dabei ist der Anspruch der Selbstoptimierung mit zahlreichen Ängsten verbunden, der Angst, nicht zu genügen, den Anschluss zu verlieren oder seine Bestimmung zu verfehlen. Die Selbstoptimierung macht – so Heinz Bude – eines unabweislich deutlich: Ich muss mein Leben führen! Wie aber will ich mein Leben führen? Und: Was für ein Leben will ich führen? Joachim Hake spricht mit Heinz Bude über die Notwendigkeit der Lebensführung in Zeiten der Selbstoptimierung.

    Heinz Bude ist Professor für Makrosoziologie an der Universität Kassel. Zuletzt: Solidarität. Die Zukunft einer großen Idee (Hanser Verlag, 2019) und Aufprall (Hanser Verlag, 2020).

    • 52 Min.

Kundenrezensionen

5,0 von 5
2 Bewertungen

2 Bewertungen

Top‑Podcasts in Gesellschaft und Kultur

ZEIT ONLINE
Audio Alliance / stern
hr
Westdeutscher Rundfunk
Atze Schröder & Leon Windscheid
ZEIT ONLINE