47 episodes

Alle 14 Tage Geschichten, Helden und Brains aus der Immobilienwirtschaft.
Immobiléros stellt Menschen aus allen Bereichen der Immobilienwirtschaft vor. Entwickler, Bestandshalter, Investoren Wissenschafter... Und es geht um alle Segmente der Immobilienbranche: Wohnen, Büro, Handel, Logisitik und so weiter und sofort. Wir wollen wissen - was wird da gerade gemacht, warum, was treibt die Menschen an, was ist neu, was ist spannend. Und wie gesagt: das alles Rund um die Immobilie.

Immobiléros - Der Podcast für die Immobilienszene Michael Rücker

    • Business

Alle 14 Tage Geschichten, Helden und Brains aus der Immobilienwirtschaft.
Immobiléros stellt Menschen aus allen Bereichen der Immobilienwirtschaft vor. Entwickler, Bestandshalter, Investoren Wissenschafter... Und es geht um alle Segmente der Immobilienbranche: Wohnen, Büro, Handel, Logisitik und so weiter und sofort. Wir wollen wissen - was wird da gerade gemacht, warum, was treibt die Menschen an, was ist neu, was ist spannend. Und wie gesagt: das alles Rund um die Immobilie.

    Dirk Schäfer, Gründer von Anteon und Managing Director von Projektlabor Works: „Es wird keinen Corona-Grundriss geben“

    Dirk Schäfer, Gründer von Anteon und Managing Director von Projektlabor Works: „Es wird keinen Corona-Grundriss geben“

    „Es wird keinen Corona-Grundriss geben“: Davon ist Dirk Schäfer, Gründer von Anteon, überzeugt. Genau wie vom Büro als einem wichtigen sozialen Meetingpoint. Im IMMOCOM-Podcast gibt er einen Einblick in seinen Heimatmarkt Düsseldorf. Den Umsatzrückgang im Segment Office im ersten Quartal von 50 Prozent hält er „nicht für ein strukturelles Problem, sondern für ein phasenspezifisches“, bedingt durch die Pandemie. Er spricht über Leerstandsquoten oberhalb von acht Prozent, klug agierende Projektentwickler, die antizyklisch denken, über das eigene Projektlabor-Unternehmen, das neue Büros mit Unternehmen denkt, und über Schrott, der nicht mehr vermietet werden kann.

    Dirk Schäfer und seine Kollegen haben sehr viel über ihre Mitarbeiter nachgedacht. Dabei spielen Hängematten eine Rolle und was die Situation mit den Angestellten macht: Denn wenn auf dem Markt nicht viel geht, dann gibt es auch keine Provisionen. Außerdem erklärt er, warum kostenfreie Beratung eine Investition in die Zukunft und Verticker-Mentalität nicht sein Ding ist. Als Mitgründer der Germany Property Partners zeigt Dirk Schäfer außerdem, warum Partnerschaften mit Konkurrenten durchaus auch Kosten sparen können.

    • 42 min
    Dr. Dr. Rainer Zitelmann: Der Haupttrend geht gegen die Immobilie...

    Dr. Dr. Rainer Zitelmann: Der Haupttrend geht gegen die Immobilie...

    Dr. Dr. Rainer Zitelmann ist für eine ganze Generation von Projektentwicklern und Fondsmanagern der Inbegriff für Immobilienjournalismus und Immobilien-PR - sowie eine Marke als Initiator der legendären Berliner Immobilienrunde.
    Viele kennen ihn als Leiter der Immobilienressorts bei der WELT, als Gründer der ersten wirklichen Immobilien-PR Firma in Deutschland. Wenige in der Szene wissen, dass er vorher bereits eine Karriere als Historiker mit einer auch international viel beachteten Promotion zu Faschismus und Moderne absolviert hat und mittlerweile renommierter, in mehr als 15 Sprachen verlegter wie gebuchter Spezialist für Vermögens- und Reichtumsforschung ist.
    Mithin einer der bisher spannendsten Gesprächspartner im Immobileros, ein Kenner der Immobilienbranche mit eigener Investorenerfahrung und ein Intellektueller mit Blick für das große Ganze.
    Der Podcast ist ein bemerkenswertes Gespräch darüber
    was Immobilienkommunikation ausmacht,
    warum es eine Illusion der Branche ist Gegner von Eigentum und Freiheit beschwichtigen zu können
    wann und wie man handeln muss, um sein Vermögen vor den Umverteilern zu schützen,
    und was man mitbringen muss, um als Immobilienunternehmer erfolgreich zu sein.

    • 47 min
    Dr. Thomas Götzen, Interboden Gruppe: Das Quartier als neue Assetklasse?

    Dr. Thomas Götzen, Interboden Gruppe: Das Quartier als neue Assetklasse?

    „Wir wollen nicht Beton bauen“, sagt Dr. Thomas Götzen von der Interboden Gruppe. Und erst recht keine leeren Wüsten. Dem inflationär benutzten Begriff Quartier stellt er seinen eigenen gegenüber: das urbane Dorf mit einer Sicherheitsklammer. Das hat verschiedene Baukörper, die sich nicht wie ein Ei dem anderen ähneln. maxfrei auf dem Areal einer ehemaligen JVA-Anstalt in Düsseldorf ist ein Beispiel dafür. Thomas Götzen will die Assetklasse Quartier etablieren – und das mit Hilfe von Kooperationen. Darüber spricht er mit mir in diesem Podcast. Und auch über das Leuchtturmprojekt The Cradle, den Baustoff Holz, die Gründung eines Startups, als es den Begriff Proptech noch gar nicht gab und was Digitalisierung mit sozialen Kontakten zu tun hat. Außerdem geht es um ein Apartment-Konzept, das eigene Institut für Lebenswelten, wie sein Vater für Innovation sorgt und wie Interboden in Berlin mit preisbewussten Wohnungsbau Fuß fassen will.

    • 43 min
    Thomas Graf, Alpine Finanz: Über die BER-Region und die Assetklasse Büro

    Thomas Graf, Alpine Finanz: Über die BER-Region und die Assetklasse Büro

    Er mag sein Einzelbüro und hätte nicht – wie sein Arbeitgeber – den Mut gehabt, bereits 1990 tausende Quadratmeter in Schönefeld und Umgebung zu kaufen: Thomas Graf ist Geschäftsführer der Alpine Finanz, sitzt in Schönefeld und baut ein neues Bürohaus. In diesem Podcast spricht er über die Revitalisierung des Bestandes, Mieter und deren Stundungen in Zeiten der Pandemie und über die fehlende Urbanität der Region. Natürlich muss es auch um den BER gehen, zumal er dort vor vielen Jahren für Projektentwicklung verantwortlich zeichnete. Er kennt sich also aus mit Großkonversionen, Masterplänen und der Pünktlichkeit der Deutschen Bahn. Thomas Graf ist ein alter Hase im Immobiliengeschäft, kann etwas zu Tegel als einem Großprojekt mit mehr als „so einem Zertifizierungsding“ sagen, er hat eine klare Meinung, wenn es um Solitäre geht, will einen Campus mit Infrastruktur entwickeln. Und er versteht etwas von der Region: Der Podcast endet also mit einem nicht veganen Werbeblock.

    • 36 min
    Karl und Klaus Schwitzke: Über Kaufhäuser, die Besonderheit von Fußball-Fanshops und Textiluniformität

    Karl und Klaus Schwitzke: Über Kaufhäuser, die Besonderheit von Fußball-Fanshops und Textiluniformität

    Den Einkaufsvorgang gibt es so nicht mehr, denn „der Versorgungsthematik muss man nicht mehr hinterherlaufen“: Karl und Klaus Schwitzke sehen das Retailsegment kritisch, aber geben es nicht verloren. Mit ihrer Schwitzke Group designen sie Läden und Kaufhäuser – und das nicht nur in Deutschland. Hier sprechen sie über Vorschriften für den Kunden und Dachgärten auf Shoppingmalls. Neu denken, lautet die Formel dieses Duos mit Weitblick. Das gilt für den Lebensmittelhandel, den sie in einem Umbruch sehen, für den Möbelhandel oder das Gartencenter, die in die Innenstadt zurückkehren, aber auch für die Stadtverwaltungen, die heute immer noch Vorschriften gelten lassen, was auf welcher Straße verkauft werden darf. Warum das Einkaufen in Stadtteilen mehr Spaß macht als im Zentrum? Gähnende Langeweile, lautet die Antwort der Brüder. Fortuna Düsseldorf, Chelsea und Leverkusen – außer dem Fußball haben diese Clubs Schwitzke-Fanshops gemeinsam. Bei denen geht es nur im Hintergrund um die Produkte, denn die will jeder haben. Vielmehr kommt es auf eine ausgeklügelte Logistik an, denn dieser Einkauf muss einfach schnell gehen.

    • 42 min
    Till Schwerdtfeger, AOC AG: Hidden Champion der Entwickler in Mitteldeutschland

    Till Schwerdtfeger, AOC AG: Hidden Champion der Entwickler in Mitteldeutschland

    Till Schwerdtfeger ist Vorstand der AOC Immobilien AG mit Firmensitz in Magdeburg. Lange Zeit unter dem Radar, ist die AOC binnen kürzester Zeit zu einem großen inhabergeführten Immobilienentwickler – auf jeden Fall zu einem der größten inhabergeführten Entwickler auf dem ostdeutschen / mitteldeutschen Immobilienmarkt herangewachsen.

    AOC verfügt aktuell über eine Projektpipeline in Richtung einer Milliarde – und zwar nahezu ausschließlich mit Projekten in Ost- beziehungsweise Mitteldeutschland. Auffällig dabei – AOC bespielt nicht nur die hinlänglich bekannten B-Städte Dresden und Leipzig - auch Standorte wie Magdeburg, Erfurt und Halle sind im Fokus von AOC.

    Ich spreche mit Till Schwerdtfeger über
    - die Strategie von AOC,
    - warum er sich so stark auf den Osten konzentriert,
    - warum er spekulativ Büro in Dresden und Leipzig entwickelt,
    - ob man Forward Deals gegen steigende Rohstoffpreise absichern kann,
    - und wohin die Reise geht.

    Ein anregender Ausflug in den unterschätzten Immobilienmarkt Ost.

    • 25 min

Top Podcasts In Business

Listeners Also Subscribed To