25 episodes

Die Schriftstellerin Valerie Springer spaziert durch die zeitgenössische Literatur. In jedem 5-Minuten-Shot liefert ihr Bücherpodcast kurz und knapp Inhaltsangabe, Leseprobe und Autoreninfo eines von ihr ausgewählten Buches. Ihre Empfehlungen sind Ungewöhnliches abseits des Massenware-Mainstreams sowie Neuerscheinungen, Bekanntes und auch Bestseller.
Ihr Motto: Literatur beflügelt, Lesen befreit.

BOOK SHOT. Literatur beflügelt‪.‬ Valerie Springer

    • Arts

Die Schriftstellerin Valerie Springer spaziert durch die zeitgenössische Literatur. In jedem 5-Minuten-Shot liefert ihr Bücherpodcast kurz und knapp Inhaltsangabe, Leseprobe und Autoreninfo eines von ihr ausgewählten Buches. Ihre Empfehlungen sind Ungewöhnliches abseits des Massenware-Mainstreams sowie Neuerscheinungen, Bekanntes und auch Bestseller.
Ihr Motto: Literatur beflügelt, Lesen befreit.

    "Das Philosophenschiff", Roman von Michael Köhlmeier

    "Das Philosophenschiff", Roman von Michael Köhlmeier

    Zum 100. Geburtstag lädt die Architektin Anouk Perleman-Jacob einen Schriftsteller ein, der ihr Leben als Roman festhalten soll. Geboren in Sankt Petersburg, erlebt sie den bolschewistischen Terror und wird als Jugendliche zusammen mit anderen Intellektuellen auf Lenins Befehl ins Exil deportiert, wo sie fünf Tage lang auf einem der "Philosophenschiffe" im Finnischen Meerbusen treibt, bis Lenin selbst als letzter Passagier an Bord gebracht wird.

    • 5 min
    "Die Frau, die gegen den Strom schwamm", Reportage-Sachbuch von Christian Schüller

    "Die Frau, die gegen den Strom schwamm", Reportage-Sachbuch von Christian Schüller

    Die russische Schriftstellerin Natalja Gorbanewskaja wird wegen des Abschreibens und Verbreitens politischer Gefangenenbriefe in ein psychiatrisches Gefängnis gesteckt. Ein vierzehnjähriger Wiener hört diese Geschichte im Radio und beschließt, Journalist zu werden. Jahrzehnte später erfährt er, wie es der Briefschreiberin jetzt geht: Sie geht mit siebenundsiebzig Jahren auf den Roten Platz, um für Meinungsfreiheit zu demonstrieren. Zur gleichen Zeit lebt Christian Schüller in der Türkei und berichtet aus Ländern, die von Unterdrückung und Willkür geprägt sind. Seine Reportagen erzählen von Menschen, die ihre Ohnmacht an Schwächeren auslassen, von denen, die ihrem Gewissen folgen und dadurch in Schwierigkeiten geraten, von Anhängern sogenannter starker Männer und von Frauen, die gegen den Strom schwimmen.

    • 5 min
    "Endling", Roman von Jasmin Schreiber

    "Endling", Roman von Jasmin Schreiber

    Im Jahr 2041 herrscht eine düstere Realität: Artensterben grassiert, während Abtreibungs- und Verhütungsverbote sowie Repressalien die Gesellschaft in Angst und Unsicherheit versetzen. Hanna, eine Teenagerin, lebt mit ihrer Mutter und Tante in einem Haus, nachdem ihr Vater verstorben ist. Ihre Schwester Zoe und Tante Auguste sind Biologinnen, die sich mit dem drastischen Artensterben auseinandersetzen, das 2041 einen Höhepunkt erreicht hat. Rotkehlchen? Ausgestorben. Wildbienen? Auf dem Rückzug. Schnecken? Selten geworden. Pandemien blühen, und Frauenrechte schwinden, seit eine rechtskonservative Regierung an die Macht kam und der Bevölkerung Führung und vermeintliche Lösungen verspricht.

    • 5 min
    "Die Stadt und ihre ungewisse Mauer", Roman von Haruki Murakami

    "Die Stadt und ihre ungewisse Mauer", Roman von Haruki Murakami

    Eine ummauerte Stadt, die nur betreten kann, wer seinen eigenen Schatten zurücklässt: Hier lebt das wahre Ich des Mädchens, in das sich der namenlose Erzähler mit siebzehn Jahren unsterblich verliebt. Er macht sich auf die Suche nach ihm, gelangt in die Stadt und ihre geheimnisvolle Bibliothek, doch das Mädchen erkennt ihn nicht mehr.

    Unter rätselhaften Umständen gerät der Erzähler zurück in die Welt jenseits der Mauer. Er zieht nach Tokio, arbeitet im Buchhandel, hat wechselnde Freundinnen. Die Erinnerung an das Mädchen und die ummauerte Stadt lässt ihn nicht los. Schließlich kündigt er und nimmt eine Stelle in einer alten Bücherei in der Präfektur Fukushima an. Die Realität gerät knirschend ins Wanken – und der Erzähler muss sich fragen, was ihn an diese Welt bindet.

    • 5 min
    "Das Phantom", Roman von Michael Stavarič

    "Das Phantom", Roman von Michael Stavarič

    Thom fühlt sich als Versager. Er fällt immer wieder mal in Ohnmacht, doch diesmal fühlt sich alles anders an – sein Leben zieht an ihm vorüber. Er denkt über die Eltern und seine Kindheit nach, über seinen Alltag, seine Schulzeit, seine Handlungen und Haltungen, die ihm verdeutlichen, dass er um keinen Deut besser ist als die anderen. Trotz seiner Intelligenz fühlt er sich hoffnungslos und wünscht sich eine bessere Welt. Er denkt an vergangene Beziehungen und fragt sich, wo alles schiefging. Kann man sein Leben in einer halben Stunde bilanzieren?

    • 5 min
    "Es könnte schlimmer sein", Roman von Mario Wurmitzer

    "Es könnte schlimmer sein", Roman von Mario Wurmitzer

    Anna arbeitet bei Alpha Solutions, einem globalen Kult-Konzern. Sie sieht ihre Liebe zur Firma als heilige Pflicht. Das Privatleben wird als veraltete Vorstellung betrachtet, und viele Angestellte haben das Firmengelände nie verlassen. Als Anna einer Gruppe aufsässiger Jugendlicher erklärt, dass sie alles erreichen könnten, wenn sie sich nur anstrengten, zweifelt sie erstmals an sich selbst. Die ständigen Lügen, die verbreitet werden sollen, belasten sie zunehmend, und sie findet es immer schwerer, ihren eigenen Gedanken zu vertrauen.

    • 5 min

Top Podcasts In Arts

Deb Perelman & J. Kenji López-Alt
NPR
The Moth
Roman Mars
iHeartPodcasts and Pushkin Industries
Mythical