16 episodes

Die kontinuierliche Hinterfragung des scheinbar Selbstverständlichen.

Critical Infinity Podcast - Weekly Critical Infinity Podcast - Weekly

    • Science

Die kontinuierliche Hinterfragung des scheinbar Selbstverständlichen.

    Critical Weekly – Die Zusammenfassung der Sprachnachrichten bis 26.09.22 am Stück

    Critical Weekly – Die Zusammenfassung der Sprachnachrichten bis 26.09.22 am Stück

    Human wundert sich, welche Argumente die FDP in Diskursen verwendet. Es wird von Fetisch und Framings gesprochen. Aber immer mit dem Verweis, dass doch andere diese Begriffe verwenden, um der FDP oder einer Schuldenbremse oder sonstigen Dingen, die der FDP anscheinend sehr, sehr wichtig sind, zu betrüben. Da fragt sich Human noch mal, wie das war mit dem Fetisch und der Ideologie? Patrick taucht tiefer in das Populismus Thema ein. Er holt sich Rat bei zwei Politikwissenschaftlern: Tim Spier und Jan-Werner Müller. Anhand ihrer Erläuterungen lernt Patrick die 4 Faktoren des politischen Populismus. Er lernt außerdem, dass Populismus der Gegenentwurf zum Pluralismus darstellt und Populismus dahingehend grundsätzlich undemokratische Konturen besitzt. Aber argumentiert Christian Lindner nun wirklich populistisch oder ist er gar ein Populist? Dazu müsst ihr schon bis zum Ende hören.

    • 46 min
    Critical Weekly – Die Zusammenfassung der Sprachnachrichten bis 16.09.22 am Stück

    Critical Weekly – Die Zusammenfassung der Sprachnachrichten bis 16.09.22 am Stück

    Eine weitere Woche ist vergangen. Wir sprechen weiterhin über Klimaschutz und Nachhaltigkeit. Jens zeigt uns die Szenarien auf und erörtert, was passiert, wenn wir weiterhin nichts tun. Patrick deutet an, dass es so etwas wie Orientierung in Form von einfachen Leitlinien und Funktionslogiken geben müsste, so dass jede Entität selbst Dinge vorantreiben kann. Jens erläutert warum es so viele psychologische Effekte gibt, die zur Klimawandelleugnung oder -relativierung führen. Zählt aber auch auf, was man denn nun tun kann ohne den Kopf in den Sand zu stecken.

    • 38 min
    Critical Weekly – Die Zusammenfassung der Sprachnachrichten bis 09.09.22 am Stück

    Critical Weekly – Die Zusammenfassung der Sprachnachrichten bis 09.09.22 am Stück

    Sorry. Sorry. Sorry. Diese Zusammenfassung hat sehr lange gedauert. Aber nun sind wir zurück aus der Sommerpause. Patrick startet mit dem Kollaps komplexer Systeme und fragt sich wie das alles sein kann und warum wir so blind sind dafür. David schildert aus seiner Sicht die problematischen Aspekte rund um Hartz IV, gibt persönliche Einblicke rund um die Themen Sanktionen, Zwang zur Annahme von angebotenen Arbeitsstellen und das Geschäftsmodell des Niedriglohnsektors, u. a. Call-Center. Der Skit von Patrick und Dave waren sehr spannend, aber Human fragt sich wieder eine ganz bestimmte Frage: Unter der Bedingung, dass Kai denkt, er steht "auf der richtigen" Seite und will das Beste für "alle", was muss die epistemische Vorbedingung sein, dass das was er sagt "moralisch" "gut" ist. Patrick geht gerne der Nachfrage Humans nach, was denn die ideologische Grundlage von "Arbeit" sein könnte, die zu solchen inhaltlichen Aussagen führt wie die von Kai & Co. Zufällig hat Patrick ein spannendes Interview in der Zeit entdeckt mit dem Sozialphilosophen Nikolaus Lelle. Er skizziert in seinem Buch "Arbeit, Dienst und Führung: Der Nationalsozialismus und sein Erbe". eine mögliche spannende epistemische Grundlage, mit der Human vielleicht in Sachen Ideologiekritik zufriedener sein könnte. Die Thesen von Lelle sind aber ganz sicher nicht für jeden so leicht verdaulich, weil er unserem Arbeits- und Leistungsbegriff den Spiegel vorhält. Dave möchte der "Critical Community" die Ideologie der Arbeit und die damit verknüpfte protestantische Arbeitsethik anhand einer Figur aus dem Computerspiel "Bioshock Infinite" veranschaulichen. Es handelt sich um Jeremiah Fink, der Protestant. Es hat ne Weile gedauert, aber Human hat seine Antwort zusammen. Er geht noch mal tief rein: Was ist eines der stärksten Ordnungsmächte unserer modernen Gesellschaft? Eigentum! Woher kommt diese Idee? John Lock! Was haben Thomas Robert Malthus und Herbert Spencer damit zu tun? Leider zu viel! Auch Darwin und Marx stecken da irgendwie drin. Und dann gibt es noch Max Weber und eine protestantische Arbeitsethik, die nach Fredric Jameson den Kapitalismus vermittelt hat und dann schnell verschwunden ist. Viele Namen. Viele Minuten. Patrick hat Urlaub? Welcher Urlaub? Ach ja, Skits machen ist wie Urlaub! Denn Human scheint ins Schwarze getroffen zu haben, was die "Urlaubslektüre" angeht. Patrick liest "Anfänge" von David Graeber und David Wengrow und dort ist ihm eine Passage aufgefallen, das sich mit John Lock beschäftigt. Dave macht daraufhin eine kleine Reise und versucht die unterschiedlichen Liberalismus-Richtungen abzugrenzen, mit einem heute (insbesondere auf Twitter vorkommenden) vulgären Liberalismus. Jens bringt ein neues Thema ein: Wir alle sprechen von der Klimakatastrophe, aber das, was wir dem Planeten antun ist nicht nur Co2 in die Atmosphäre pusten, sondern die Welt mit Plastik verschmutzen. Er zeigt uns, wie immens das Plastik-Problem ist und stellt die einzige richtige Frage: Was denken wir denn so darüber? Patrick ist zurück aus dem Urlaub und berichtet über die Bücher, die alle bei ihm vorliegen. Es geht darin um Arbeitsideologie, Sklaverei, Kolonialisierung, anthropologische Alternativen und das neue Buch von Stefan Schulz zum Thema Demografie. Basierend auf dem letzten Skit von Jens fragt sich Patrick wie all diese Dinge ggf. zusammen hängen können und ist angesichts der stattfindenden Klimakatastrophe im Hier und Jetzt entsetzt darüber wie wenig politisches Bewusstsein immer noch vorhanden ist. Die "Fortschrittskoalition" scheint jedenfalls keine Antwort auf die drängenden Fragen zu liefern und so versucht Patrick es auf den Punkt zu bringen: Die Art und Weise, wie wir bisher wirtschaften, hat uns nicht nur in den Schlamassel geführt, sie führt uns aber ganz bestimmt nicht vom Pfad der Selbstzerstörung ab. Passend dazu hat unser Hörer Alex noch wichtige Fragen zum Thema "Katastrophenfolgeschäden" anhand des Fischsterb

    • 4 hr 3 min
    Critical Weekly – Die Zusammenfassung der Sprachnachrichten bis 29.7.22 am Stück

    Critical Weekly – Die Zusammenfassung der Sprachnachrichten bis 29.7.22 am Stück

    Nachdem Patrick zwei Hörer zu Wort kommen lässt verübt Human einen Anschlag auf uns. Es ist ein Ohrwurm namens Layla. Danke dafür. Aber Human stellt Patrick die Frage, was denn da los war in seiner Heimatstadt Würzburg und wie konnte es zu all dem kommen und wieso schreiben so viele Medien darüber in einer ganz bestimmten Art & Weise. Patrick ist genervt, nicht nur vom Ohrwurm, sondern von der völlig überzogenen Debatte. Aus seiner Sicht wurde hier ein rechtskonservativer Popanz aufgebaut. Ein Verbot, was definitiv kein behördliches Verbot ist, welches er u. a. mit juristischer Unterstützung erklärt. Zudem weist er daraufhin, dass wir wirklich andere gesellschaftliche Probleme haben und dass dieser Fall eigentlich nur von der rechtskonservativen Seite aufgebauscht wurde. Nach Patricks klarem Beitrag will Human gerne das Thema Layla zu Ende bringen. Denn es scheint wohl so, dass da noch irgendwas ist, dass noch durch seinen Kopf geht, dass er dazu sagen will. Zum Glück beendet er damit dieses Thema. Patrick greift nach einigen politischen Merkwürdigkeiten der letzten Tage aus der FDP Ecke Humans Frage nach dem Spiegel Artikel rund um die veröffentlichen Gehaltsstrukturen bei einem deutschen Gaming Studio auf. Das was auf den ersten Blick ja ganz transparent und nobel sich darstellt ist bei näherem Hinsehen dann doch durchaus kritikwürdig. Doch hört selbst. Es geht etwas tiefer hinein in die Gaming Branche. Human nimmt die Versatzstücke und macht deutlich, warum es nicht reicht, ein Unternehmen für angebliche Transparenz zu feiern, wenn doch gleichzeitig die Informationen den Kern heutiger organisationalen Wertschöpfungslogiken deutlich macht.

    • 1 hr 32 min
    Critical Weekly – Die Zusammenfassung der Sprachnachrichten bis 15.7.22 am Stück

    Critical Weekly – Die Zusammenfassung der Sprachnachrichten bis 15.7.22 am Stück

    Critical Weekly Patrick berichtet von dem ersten Twitch Livestream und zugleich kündigt er den nächsten an. Er thematisiert die Situation in der Pflege und bombardiert Human mit entsprechenden Fragen und Fakten, die darauf hindeuten, dass dieses System “save” demnächst kollabiert (Den dazugehörigen Livestream findet ihr auf YouTube). Human startet ein neues heißes Eisen. Er will … Critical Weekly – Die Zusammenfassung der Sprachnachrichten bis 15.7.22 am Stück weiterlesen

    • 1 hr 43 min
    Critical Weekly – Die Zusammenfassung der Sprachnachrichten bis 3.7.22 am Stück

    Critical Weekly – Die Zusammenfassung der Sprachnachrichten bis 3.7.22 am Stück

    Human antwortet Patrick zu Frank Thelen mit einer inspirierenden anderen Betrachtung zum Thema "Moon Shot". Er fragt sich anhand von Mariana Mazzucato, ob nicht der Staat eher die treibende Kraft bei großen Unternehmen wie die Mondlandung und anderen großen Würfen gewesen sei. Patrick erläutert in einer langen Sonderfolge seinen Vortrag zu "Commons & Communities" bei der Stadt Freiburg und bricht den Utopie-Begriff auf das Hier & Jetzt runter. Human kommt mit einem neuen Trigger-Thema. Er wirft die Aussage von Christian Lindner in den Raum, dass die Leute zur Bewahrung des Wohlstandes einfach mehr arbeiten sollen. Außerdem gilt es das Gründertum mehr zu fördern. Patrick macht letzteres stutzig und er schaut sich mal den Gründerkult rund um die FDP-Spender an, die allesamt etwas verbindet. Geht es bei diesem Kult nicht eher wieder darum genug Frischfleisch für Investoren zu generieren? Human fühlt sich an sein eigenes Unternehmertum erinnert und schildert seine Erfahrungen in New Work, bei dem er erschreckendes in der Start-Up Kultur erlebt hat.

    • 2 hr 44 min

You Might Also Like

Human Nagafi & Patrick Breitenbach
Human Nagafi, Mary-Jane Bolten
Stefan Schulz und Wolfgang M. Schmitt
Stefan Schulz
Ole Nymoen, Wolfgang M. Schmitt
Tilo Jung