95 Folgen

Der Podcast mit dem Gendersternchen. In diesem jetzt-Podcast sprechen wir über Sexualität und Geschlechterfragen, jeden zweiten Sonntag. „Querfragen“ findet ihr außerdem auch als Texte, jeden Freitag auf jetzt.de unter dem Tag „Querfragen“.

Querfragen jetzt.de

    • Gesellschaft und Kultur
    • 4.5 • 6 Bewertungen

Der Podcast mit dem Gendersternchen. In diesem jetzt-Podcast sprechen wir über Sexualität und Geschlechterfragen, jeden zweiten Sonntag. „Querfragen“ findet ihr außerdem auch als Texte, jeden Freitag auf jetzt.de unter dem Tag „Querfragen“.

    Wie prägt Klasse unsere Identität?

    Wie prägt Klasse unsere Identität?

    Anna Mayr wuchs als Kind von Langzeitarbeitslosen auf, heute ist sie erfolgreiche Journalistin. Wir sprechen mit ihr darüber, was sie vom Begriff des „Aufstiegs“ hält und was die Corona-Pandemie mit Klassismus zu tun hat.

    Wie geht unsere Gesellschaft mit armen Menschen um – und was sagt das über uns aus? Was ist eigentlich Klassismus und inwieweit prägt unsere Zugehörigkeit zu einer bestimmten Klasse auch unsere Identität? Darüber sprechen Christopher und Sophie mit Anna Mayr, Journalistin bei der Zeit. Sie wuchs als Kind von Langzeitarbeitslosen auf und schreibt in ihrem Buch „Die Elenden“ darüber, wieso arbeitslose Menschen in Deutschland gleichzeitig verachtet und gebraucht werden. Im Podcast geht es um den Begriff des „Aufstiegs“, darum, wieso während der Pandemie verstärkt über Klassismus diskutiert wurde und darum, dass der Wert eines Menschen niemals von seiner Arbeit abhängt.

    Moderation, Redaktion: Sophie Aschenbrenner und Christopher Pramstaller

    Produktion: Carlo Sarsky

    • 31 Min.
    Braucht es endlich Männerärzt*innen?

    Braucht es endlich Männerärzt*innen?

    Frauen gehen ab der Pubertät regelmäßig zu Gynäkolog*innen. Für Männer sind Urologie-Besuche eine absolute Ausnahme. Ist das wirklich so gut? Und kommt daher vielleicht das Unwissen über Geschlechtskrankheiten?

    Vorsorgetermine und Verhütungsmittel: Die meisten Frauen gehen mehrmals im Jahr zu Gynäkolog*innen. Männer geben ihre Urologie-Premiere oft erst mit 45, wenn die Prostatakrebs-Präventionsuntersuchung ansteht. Aber warum ist das so? Ist das nicht sogar ziemlich gefährlich, weil viele Betroffene im Alter zwischen 20 und 40 einen Tumor bekommen? Sophie fragt Christopher und Raphael über ihre Termine bei Urolog*innen aus und bespricht mit ihnen, ob sie sich nicht gerne viel öfter durchchecken lassen würden.

    • 27 Min.
    Wie übergriffig ist Online-Dating?

    Wie übergriffig ist Online-Dating?

    Clara Kante sammelt auf Instagram verletzende Dating-Profile. Warum sie das nötig findet und warum sie trotz ihrer Kritik an den Apps weiter online-datet.

    Weirde Profile, blöde Sprüche – Benching, Ghosting, Dick Pics. Wer eine Weile auf Tinder, Bumble oder einer der anderen Dating-Apps unterwegs ist, wird ziemlich sicher früher oder später mit irgendwas zu tun haben, das ein No Go ist. Auf ihrem Instagram-Account @misogynistsoftinder sammelt Clara Kante deshalb übergriffige Profile. Mit ihr sprechen wir in dieser Folge unter anderem darüber, wie und warum Frauenfeindlichkeit sich im Online-Dating immer wieder zeigt, aber auch darüber, warum Clara noch immer am Online-Dating festhält.

    Moderation, Redaktion: Lara Thiede, Christopher Pramstaller

    Produktion: Julia Ongyerth

    • 30 Min.
    Passt Feminismus in die Kirche?

    Passt Feminismus in die Kirche?

    „Die Frau ist geschaffen um des Mannes Willen“ oder „Die Frau lerne in der Stille in aller Unterordnung“ – Solche Sätze liest man in der Bibel. Klar also, dass man das Christentum nicht als Allererstes mit Feminismus verbindet. Maike Schöfer glaubt trotzdem, dass beides zusammengehört. Die 31-Jährige ist angehende Pfarrerin – und erklärt über die sozialen Netzwerke nicht nur ihr Verhältnis zu „Gott*“, sondern auch warum Dinge wie Selbstbefriedigung oder geschlechtersensible Sprache zu einer christlichen Gesellschaft dazu gehören. Im Podcast erzählt sie, warum es ihr leicht fällt, die Bibel anders zu interpretieren, als viele Männer es vor ihr taten – und warum sich die Kirche ihrer Meinung nach verändern muss.

    Moderation, Redaktion: Lara Thiede, Christopher Prammstaller

    Produktion: Julia Ongyerth

    • 26 Min.
    Was bringen feministische Netzwerke?

    Was bringen feministische Netzwerke?

    Brauchen Frauen Netzwerke, damit es in der Arbeitswelt mehr Gleichberechtigung gibt? Können sie das Problem lösen? Oder fördern sie vielleicht sogar Ungleichheit? Darüber sprechen wir mit Martha, die ein solches Netzwerk gegründet hat und Regina, die Mentee ist.

    Nur 30 Prozent aller Führungskräfte in Deutschland sind Frauen. Belén Garijo, die ab dem 1. Mai Vorstandsvorsitzende von Merck wird, ist die einzige Frau, die einen DAX-Konzern alleine leitet. Nicht nur Zahlen wie diese zeigen, dass auch im Jahr 2021 Frauen in der Arbeitswelt noch immer nicht die gleichen Chancen haben wie Männer. Auch um dem entgegenzuwirken, schließen sich Frauen in feministischen Netzwerken zusammen. Doch was bringen diese Netzwerke? Und sind sie die Lösung für dieses gesellschaftliche Problem? Um diese Fragen zu beantworten, haben wir Regina Sandig und Martha Dudzinski eingeladen. Martha ist Mitbegründerin, Regina Mentee bei SWANS, einem Netzwerk für Frauen mit Migrationserfahrung.

    Moderation, Redaktion: Sophie Aschenbrenner, Raphael Weiss

    Produktion: Julia Ongyerth

    • 28 Min.
    Wie ist es, homosexuell im Profifußball zu sein?

    Wie ist es, homosexuell im Profifußball zu sein?

    Ist es schwierig, sich in der Öffentlichkeit zu outen? Und wieso tun das viel mehr Frauen als Männer? Darüber sprechen wir mit der ehemaligen Profi-Fußballspielerin Anja Mittag.

    Outings im Profi-Sport, die gibt es mittlerweile häufig. In allen möglichen Sportarten wird Homo- und Bisexualität offen gelebt. Der Unterschied zwischen geouteten Männern und Frauen könnte jedoch kaum größer sein als in der populärsten Sportart in Deutschland: dem Fußball. Um zu verstehen, wieso das so ist - und warum der Fußball der Frauen ein Vorbild für uns alle sein kann, darüber haben wir Anja Mittag eingeladen, die mehr als 20 Jahre im Profifußball aktiv war und in mehreren Ländern ihr Geld damit verdient hat.

    Moderation, Redaktion: Christopher Pramstaller und Lara Thiede

    Produktion: Julia Ongyerth

    • 27 Min.

Kundenrezensionen

4.5 von 5
6 Bewertungen

6 Bewertungen

💪🏼übung macht den meister 😂 ,

Mega !!!

Hi der Podcast ist mega interessant und man kann so viel erfahren🤩.
Könntet ihr vielleicht mal als Thema nehmen:
Wie gibt man einen Korb so das der andere nicht beleidigt ist geben ? Oder:
Jungs, welche anzeichen macht ihr wenn ihr uns wollt ?
Wäre mega cool und würde mich interessieren 🤔🤗
Lg, Ein Mädchen 👧

Top‑Podcasts in Gesellschaft und Kultur

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert: