12 Folgen

Hintergründe, Exklusiv-Gespräche und Analysen: Im Rahmen unseres Podcast »Zwischenstopp« blicken wir hinter die Kulissen erfolgreicher Persönlichkeiten aus Sport und Business. Ob Profisportler:in, Unternehmer:in oder Politiker:in – in diesem Format steht der Mensch und dessen persönliche Geschichte im Fokus. Alexander Friedl und Markus Sieger sprechen mit unseren Gästen über skurrile Werdegänge, unvergessliche Anekdoten, aktuelle Herausforderungen und starke Meinungen. Bekomme beim persönlichen Hintergrundgespräch einmalige Insights in die Welt des Sportbusiness.

Zwischenstopp – der Sport Business Podcast Sport Business Magazin

    • Sport
    • 4,9 • 7 Bewertungen

Hintergründe, Exklusiv-Gespräche und Analysen: Im Rahmen unseres Podcast »Zwischenstopp« blicken wir hinter die Kulissen erfolgreicher Persönlichkeiten aus Sport und Business. Ob Profisportler:in, Unternehmer:in oder Politiker:in – in diesem Format steht der Mensch und dessen persönliche Geschichte im Fokus. Alexander Friedl und Markus Sieger sprechen mit unseren Gästen über skurrile Werdegänge, unvergessliche Anekdoten, aktuelle Herausforderungen und starke Meinungen. Bekomme beim persönlichen Hintergrundgespräch einmalige Insights in die Welt des Sportbusiness.

    Mount-Everest-Expedition: Das Big Business hinter dem Abenteuer zum Dach der Welt – mit Lukas Furtenbach | #12

    Mount-Everest-Expedition: Das Big Business hinter dem Abenteuer zum Dach der Welt – mit Lukas Furtenbach | #12

    Jährlich besteigen hunderte waghalsige Menschen den höchsten Berg der Welt: den Mount Everest. Um sich diesen Traum zu verwirklichen, bezahlen Touristen sechsstellige Summen – und einige mit ihrem Leben.

    Der Mount Everest polarisiert wie kein anderer Berg auf der Welt. Für den Tiroler Lukas Furtenbach ist er ein Big Business. Der zweifache Familienvater führt seit 20 Jahren Expeditionen durch und gilt mit seinem Unternehmen Furtenbach Adventures als erfolgreichster Veranstalter für Reisen in die Todeszone. Noch vor wenigen Wochen stand er selbst zum vierten Mal am Gipfel des 8.849 Meter hohen Berges.

    Im Zwischenstopp spricht der Unternehmer über seine Hassliebe zum Mount Everest, Gipfelglück mit Erfolgsgarantie, Kritik von Bergsteigerlegende Reinhold Messner, traumatisierende Momente, Preisdumping und vermeidbare Todesfälle.

    Warum jeder gesunde und halbwegs fitte Mensch den Mount Everest besteigen kann, Sherpas früher als Menschen zweiter Klasse behandelt wurden und eine Sauna im Basecamp verboten wurde, erzählt der studierte Geograph im Hintergrundgespräch.

    Darüber hinaus verrät Furtenbach wie viel eine Expedition kostet, warum der Transport mit einem Helikopter nachhaltiger ist als mit asiatischen Rindern und in naher Zukunft eine einwöchige Besteigung möglich sein wird. Das und noch vieles mehr in unserer zwölften Folge des Zwischenstopp!



    Die Themen im Überblick:

    (00:00:00) Intro

    (00:02:59) Vom Shrimpsfischer zum erfolgreichen Expeditionsanbieter

    (00:08:52) Wie Akklimatisierung zuhause im Höhenzelt funktioniert

    (00:15:53) Perfekte Reisezeit und die Rolle der Sherpas

    (00:22:30) Preistransparenz, Kosten und Luxus im Basecamp

    (00:32:46) Ausrüstung und Equipment: Flaschensauerstoff als kostbares Gut

    (00:39:53) Risikofaktoren, Todesrate und Höhenkrankheit

    (00:53:36) Kritik an der Kommerzialisierung des Berges

    (00:58:56) Nachhaltigkeit und die erste CO2-neutrale Mount-Everest-Expedition

    (01:07:47) Wordrap



    // produced by Sport Business Magazin | Titelbild: Furtenbach Adventures

    Wenn dir gefällt, was du hörst, abonniere uns auf Spotify, Apple Podcasts und überall, wo es Podcasts gibt. Empfehle uns gerne weiter, damit wir in Zukunft noch mehr Menschen mit unserem Zwischenstopp-Podcast erreichen!

    Folge ⁠⁠⁠⁠⁠⁠⁠⁠Sport Business Magazin⁠⁠⁠⁠⁠⁠⁠⁠ auf ⁠⁠⁠⁠⁠⁠⁠⁠LinkedIn⁠⁠⁠⁠⁠⁠⁠⁠, ⁠⁠⁠⁠⁠⁠⁠⁠Facebook⁠⁠⁠⁠⁠⁠⁠⁠, ⁠⁠⁠⁠⁠⁠⁠⁠X⁠⁠⁠⁠⁠⁠⁠⁠, ⁠⁠⁠⁠⁠⁠⁠⁠Instagram ⁠⁠⁠⁠⁠⁠⁠⁠und ⁠⁠⁠⁠⁠⁠⁠⁠YouTube⁠⁠⁠⁠⁠⁠⁠⁠!

    • 1 Std. 9 Min.
    Wer wird Social-Media-Europameister? Nationen und Spieler im Ranking – mit Mario Leo | #11

    Wer wird Social-Media-Europameister? Nationen und Spieler im Ranking – mit Mario Leo | #11

    Würde die EURO 2024 durch die Anzahl der Social-Media-Follower entschieden, wäre die »Equipe Tricolore« aus Frankreich mit knapp 50 Millionen Follower der große Champion. Im Spieler-Ranking kommt hingegen keiner an Cristiano Ronaldo und seine über 900 Millionen Follower ran.

    Was es mit diesen Kennzahlen auf sich hat, ordnen wir gemeinsam mit dem Digitalstrategen Mario Leo ein. Wir sprechen über die Rolle der sozialen Netzwerke bei globalen Großereignissen, das Social-Media-Phänomen CR7, die Kaderbekanntgabe des DFB als Schnitzeljagd und den umstrittenen Ausrüsterwechsel zu Nike.

    Warum die »Three Lions« aus England bereits vor Beginn der EURO ein hohes Risiko eingehen, der ÖFB als »First Mover« bei TikTok gilt, es Mut in den digitalen Kanälen braucht und eine Aktivierung nach amerikanischem Vorbild nicht immer erfolgreich ist, erläutert uns Leo im Hintergrundgespräch. Das und noch vieles mehr in unserer elften Folge des Zwischenstopp!



    Die Themen im Überblick:

    (00:00:00) Intro

    (00:04:54) Bedeutung von sozialen Netzwerken bei Großereignissen

    (00:06:40) Nationen-Ranking und die besondere Rolle von Portugal

    (00:12:03) Social-Media-Phänomen Cristiano Ronaldo

    (00:15:47) Innovative vs. traditionelle Kaderbekanntgabe

    (00:21:01) ÖFB-Nationalteam erobert TikTok

    (00:24:20) Vermarktung als Kunstmarke à la »Die Mannschaft«

    (00:28:16) Umstrittener Ausrüsterwechsel des DFB

    (00:35:45) Überraschungen und Enttäuschungen der EURO



    // produced by Sport Business Magazin | Titelbild: Mario Leo

    Wenn dir gefällt, was du hörst, abonniere uns auf Spotify, Apple Podcasts und überall, wo es Podcasts gibt. Empfehle uns gerne weiter, damit wir in Zukunft noch mehr Menschen mit unserem Zwischenstopp-Podcast erreichen!

    Folge ⁠⁠⁠⁠⁠⁠⁠Sport Business Magazin⁠⁠⁠⁠⁠⁠⁠ auf ⁠⁠⁠⁠⁠⁠⁠LinkedIn⁠⁠⁠⁠⁠⁠⁠, ⁠⁠⁠⁠⁠⁠⁠Facebook⁠⁠⁠⁠⁠⁠⁠, ⁠⁠⁠⁠⁠⁠⁠X⁠⁠⁠⁠⁠⁠⁠, ⁠⁠⁠⁠⁠⁠⁠Instagram ⁠⁠⁠⁠⁠⁠⁠und ⁠⁠⁠⁠⁠⁠⁠YouTube⁠⁠⁠⁠⁠⁠⁠!

    • 39 Min.
    Baller League: Ist die Hallenfußball-Revolution gescheitert? – mit Mario Leo | #10

    Baller League: Ist die Hallenfußball-Revolution gescheitert? – mit Mario Leo | #10

    Was haben Mats Hummels, Lukas Podolski, Gerard Piqué und Toni Kroos gemeinsam? Sie alle sind Teil von innovativen Hallenfußball-Projekten. Richtig gehört, der Hallenfußball erlebt gerade einen regelrechten Boom.

    Vorreiter war die spanische Kings League. Die von Ex-Barça-Star Gerard Piqué gegründete Liga brachte es innerhalb weniger Monate zu internationaler Bekanntheit. Anfang des Jahres zogen Mats Hummels und Lukas Podolski mit der Baller League nach. Das Format: Sechs gegen sechs, zweimal 15 Minuten, Kunstrasen, Sonderregeln, keine Bande. Das Versprechen: den puren, unterhaltsamen und mittlerweile vermeintlich abhandengekommenen Straßenfußball in der kommerzialisierten Welt des Sports zurückbringen. Mit der Icon League von Toni Kroos sowie der Infinity League von DAZN stehen bereits zwei deutsche Konkurrenzprodukte in den Startlöchern.

    Was es mit diesem Phänomen auf sich hat, ordnen wir gemeinsam mit dem Digitalstrategen Mario Leo ein. Der Social-Media-Experte war bereits in Folge 5 zu Gast und betreut mit seinem Unternehmen RESULT Sports zahlreiche Topvereine wie Manchester City, Borussia Dortmund und die AS Roma, aber auch die UEFA und zahlreiche Nationalverbände zählen zu seinen Kunden.

    Ist die Baller League eine neue, ernstzunehmende sportliche Liga oder ein reines Unterhaltungsprodukt? Welche Relevanz haben Formate wie die Kings League in der Gen Z? Werden die Ligen langfristig Erfolg haben und sich etablieren oder sind sie lediglich ein vorübergehendes Phänomen? Was kann der klassische Fußball davon lernen? Das und noch vieles mehr in unserer zehnten Folge des Zwischenstopp!



    Die Themen im Überblick:

    (00:00:00) Intro

    (00:03:25): Was ist die Baller League?

    (00:07:31) Sportliche Liga vs. Unterhaltungsprodukt

    (00:11:24) Gift für den Amateurfußball

    (00:15:12) Kampf um Klicks, Reichweiten und Interkationen

    (00:23:06) Spanische Kings League von Gerard Piqué als Vorbild

    (00:27:46) The Icon League von Toni Kroos und Eligella vs. Infinity League von DAZN

    (00:34:35) Das kann der klassische Fußball von der Baller League lernen

    (00:37:01) Gekommen, um zu bleiben? Unsere Meinungen



    // produced by Sport Business Magazin | Titelbild: Mario Leo

    Wenn dir gefällt, was du hörst, abonniere uns auf Spotify, Apple Podcasts und überall, wo es Podcasts gibt. Empfehle uns gerne weiter, damit wir in Zukunft noch mehr Menschen mit unserem Zwischenstopp-Podcast erreichen!

    Folge ⁠⁠⁠⁠⁠⁠Sport Business Magazin⁠⁠⁠⁠⁠⁠ auf ⁠⁠⁠⁠⁠⁠LinkedIn⁠⁠⁠⁠⁠⁠, ⁠⁠⁠⁠⁠⁠Facebook⁠⁠⁠⁠⁠⁠, ⁠⁠⁠⁠⁠⁠X⁠⁠⁠⁠⁠⁠, ⁠⁠⁠⁠⁠⁠Instagram ⁠⁠⁠⁠⁠⁠und ⁠⁠⁠⁠⁠⁠YouTube⁠⁠⁠⁠⁠⁠!

    • 44 Min.
    Andreas Herzog: Kicken mit Herz und Humor | #9

    Andreas Herzog: Kicken mit Herz und Humor | #9

    Einmal um die halbe Welt: Wien, Bremen, Bayern, Los Angeles. In über 700 Pflichtspielen für Klub und Land erzielte Andreas Herzog 151 Tore und lieferte 112 Vorlagen. Die Liste seiner Wegbegleiter – egal ob Trainer oder Mitspieler – liest sich wie ein Starensemble: Otto Rehhagel, Hans Krankl, Franz Beckenbauer, Lothar Matthäus, Toni Polster, Mario Basler, Toni Pfeffer und viele mehr.

    Aktuell ist der Rekordnationalspieler erfolgreich als Trainer aktiv. Seine Anfänge machte der zweifache Familienvater als Assistenztrainer unter Josef Hickersberger bei der Heim-EURO, ehe er sich als Co von Jürgen Klinsmann einen Namen machte. Die beiden führten unter anderem die USA zur Weltmeisterschaft in Brasilien und trainierten jüngst das Nationalteam von Südkorea. Zwischenzeitlich war der gebürtige Wiener auch Cheftrainer der israelischen Nationalmannschaft sowie bei der Admira aktiv.

    Im Zwischenstopp spricht Herzog über seinen ersten Meistertitel unmittelbar vor der Matura, Bremen als zweite Heimat, deutsche Gewinnermentalität, ein kurioses Treffen mit dem heutigen US-Präsidenten Joe Biden und Sprachprobleme in Südkorea.

    Warum mit seinem Wechsel zum FC Bayern ein Kindheitstraum in Erfüllung ging, er die sechs Jahre in den USA gegen keinen Trainerjob der Welt eintauschen würde und mit Absagen für den Teamchefposten des ÖFB-Nationalteams mittlerweile gelassen umgeht, erzählt die Ikone im Hintergrundgespräch.

    Darüber hinaus verrät Herzog, warum eine legendäre Szene mit Oliver Kahn das Bayern-Aus bedeutete, welche Rolle Religion in seiner Zeit in Israel spielte und bei welchem Kabarettisten er einen Schweißausbruch bekommt. Das und noch vieles mehr in unserer neunten Folge des Zwischenstopp!



    Die Themen im Überblick:

    (00:00:00) Intro

    (00:03:33) Erlebnisse als Profi bei Rapid, Bremen und FC Hollywood

    (00:17:48) Anfänge als Trainer bei der Heim-EURO und U21

    (00:22:32) Karrierehighlight USA mit Jürgen Klinsmann

    (00:29:34) Als Cheftrainer erfolgreich in Israel

    (00:37:03) Überraschendes Aus in Südkorea

    (00:42:00) Absagen des ÖFB für den Teamchefposten

    (00:48:33) Eigenvermarktung und Tätigkeit als TV-Experte

    (00:52:12) Privatleben und Karriereplan

    (00:57:33) Wordrap





    // produced by Sport Business Magazin | Titelbild: Max Brucker / Sky

    Wenn dir gefällt, was du hörst, abonniere uns auf Spotify, Apple Podcasts und überall, wo es Podcasts gibt. Empfehle uns gerne weiter, damit wir in Zukunft noch mehr Menschen mit unserem Zwischenstopp-Podcast erreichen!

    Folge ⁠⁠⁠⁠⁠Sport Business Magazin⁠⁠⁠⁠⁠ auf ⁠⁠⁠⁠⁠LinkedIn⁠⁠⁠⁠⁠, ⁠⁠⁠⁠⁠Facebook⁠⁠⁠⁠⁠, ⁠⁠⁠⁠⁠X⁠⁠⁠⁠⁠, ⁠⁠⁠⁠⁠Instagram ⁠⁠⁠⁠⁠und ⁠⁠⁠⁠⁠YouTube⁠⁠⁠⁠⁠!

    • 1 Std. 3 Min.
    Frauen. Verändern. Fußball. Eine Gamechanger-Mission am Beispiel des FC Viktoria Berlin | #8

    Frauen. Verändern. Fußball. Eine Gamechanger-Mission am Beispiel des FC Viktoria Berlin | #8

    Im Sommer 2022 übernahm Lisa Währer gemeinsam mit fünf weiteren Frauen das Regionalligateam der Frauen des FC Viktoria Berlin mit dem Ziel den Berliner Frauenfußball in die Bundesliga zu führen und den Frauensport in ganz Deutschland nachhaltig zu verändern.

    Der Verein versteht sich als Start-up, handelt unternehmerisch und setzt auf ein starkes und einzigartiges Netzwerk aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Medien und Sport. So investierten bereits über 180 Förderer in den Klub, über 70 Prozent davon sind Frauen. Währer und ihr Team streben nicht nur nach fußballerischem Erfolg, sondern stehen auch für ein nachhaltiges und soziales Female Movement und wollen zu gesellschaftlichen Debatten beitragen.

    Beim FUSSBALL KONGRESS in Wien machten wir den FC Viktoria Berlin sowie den Frauenfußball im Allgemeinen zum Thema und diskutierten mit Lisa Währer (Co-Founder und Managing Director FC Viktoria Berlin), Viktoria Schnaderbeck (Ex-Profifußballerin und Unternehmerin), Annika Rody (Director Media Rights SPORT1) und Lisa Makas (Sportliche Leiterin Frauenfußball FK Austria Wien) darüber.

    Im Zwischenstopp sprechen die Frauen über aktuelle Herausforderungen, fehlende Qualität und Sichtbarkeit, Erschließung neuer Zielgruppen und ausverkaufte Stadien in England.

    Warum sich der Frauenfußball in Zukunft rechnen muss und kein Wohltätigkeitsprojekt sein darf, es weiterhin wichtig ist, Konfrontation zu suchen, und inwiefern der FC Viktoria Berlin Vorbild für andere Vereine sein kann, erfährst du in unserer achten Folge des Zwischenstopp!



    Die Themen im Überblick:

    (00:00:00) Intro

    (00:02:50) Lisa Währer: Ambitionierte Vision des FC Viktoria Berlin

    (00:09:07) Annika Rody: Neue Zielgruppen für SPORT1

    (00:15:54) Lisa Makas: Aktuelle Herausforderungen in Österreich

    (00:23:12) Viktoria Schnaderbeck: Aufgaben als UEFA Board Member

    (00:27:42) Lisa Währer: Fehlende Infrastruktur des A-Teams

    (00:30:04) Lisa Makas: Zusammenarbeit mit dem Männerverein

    (00:33:56) Viktoria Schnaderbeck: Erfolgreiches Investment in England

    (00:37:42) Annika Rody: Business-Case statt Wohltätigkeitsprojekt



    // produced by Sport Business Magazin

    Wenn dir gefällt, was du hörst, abonniere uns auf Spotify, Apple Podcasts und überall, wo es Podcasts gibt. Empfehle uns gerne weiter, damit wir in Zukunft noch mehr Menschen mit unserem Zwischenstopp-Podcast erreichen!

    Folge ⁠⁠⁠⁠⁠Sport Business Magazin⁠⁠⁠⁠⁠ auf ⁠⁠⁠⁠⁠LinkedIn⁠⁠⁠⁠⁠, ⁠⁠⁠⁠⁠Facebook⁠⁠⁠⁠⁠, ⁠⁠⁠⁠⁠X⁠⁠⁠⁠⁠, ⁠⁠⁠⁠⁠Instagram ⁠⁠⁠⁠⁠und ⁠⁠⁠⁠⁠YouTube⁠⁠⁠⁠⁠!

    • 43 Min.
    Andreas Ivanschitz: Musiker, Kicker, Entscheider | #7

    Andreas Ivanschitz: Musiker, Kicker, Entscheider | #7

    Österreich, Griechenland, Deutschland, Spanien, USA und Tschechien: Andreas Ivanschitz verbrachte als Profifußballer zwölf seiner 19 Jahre im Ausland – und das mit Erfolg. Auf seiner titelreichen Reise um die Welt spielte der Burgenländer gegen Lionel Messi sowie Cristiano Ronaldo und arbeitete mit Trainerikonen wie Lothar Matthäus, Giovanni Trapattoni und Thomas Tuchel zusammen. In 580 Spielen für Klub und Land erzielte Ivanschitz 91 Tore und lieferte 117 Vorlagen. Als Nationalspieler war er obendrein Kapitän bei der Heim-Europameisterschaft 2008. Heute ist der dreifache Familienvater erfolgreich als Investor und Sportdirektor des ältesten Fußballvereins in Österreich – der First Vienna FC – aktiv.

    Im Zwischenstopp spricht Ivanschitz über Verantwortung in jungen Jahren, seinen umstrittenen Wechsel von Rapid zum FC Red Bull Salzburg, vier prägende Jahre in Deutschland, wissbegierige Amerikaner in der MLS, die Faszination an der Start-up-Welt und den Reiz an Risikoinvestments.

    Warum Musik bis heute eine zentrale Rolle in seinem Leben spielt, Leistungsdruck nie ein Thema für ihn war, er sich mit seinem Wechsel nach Spanien einen Kindheitstraum erfüllt hat und er seinen aktuellen Job als Sportdirektor unterschätzt hat, erzählt der Ex-Profi im Hintergrundgespräch.

    Darüber hinaus verrät der Familienmensch, ob sein fußballerisch begabter Sohn in seine Fußstapfen treten kann, welche Rolle Padel-Tennis in seinem Leben spielt und bei welcher Sportart der sonst so ruhige Manager einen »Auszucker« bekommen kann. Das und noch viel mehr in unserer siebten Folge des Zwischenstopp!



    Die Themen im Überblick:

    (00:00:00) Intro

    (00:04:45) Verantwortung in jungen Jahren

    (00:09:25) Zwölf Jahre Fußballkultur im Ausland

    (00:14:33) Unvergessliche Erlebnisse in den USA

    (00:20:39) Vom Spieler zum Investor

    (00:23:14) Ivanschitz als Familienvater und Ehemann

    (00:28:20) Herausforderungen und Visionen bei der First Vienna

    (00:30:54) Karriereplan und Kuriositäten

    (00:35:45) Wordrap



    // produced by Sport Business Magazin | Titelbild: First Vienna FC

    Wenn dir gefällt, was du hörst, abonniere uns auf Spotify, Apple Podcasts und überall, wo es Podcasts gibt. Empfehle uns gerne weiter, damit wir in Zukunft noch mehr Menschen mit unserem Zwischenstopp-Podcast erreichen!

    Folge ⁠⁠⁠⁠Sport Business Magazin⁠⁠⁠⁠ auf ⁠⁠⁠⁠LinkedIn⁠⁠⁠⁠, ⁠⁠⁠⁠Facebook⁠⁠⁠⁠, ⁠⁠⁠⁠X⁠⁠⁠⁠, ⁠⁠⁠⁠Instagram ⁠⁠⁠⁠und ⁠⁠⁠⁠YouTube⁠⁠⁠⁠!

    • 37 Min.

Kundenrezensionen

4,9 von 5
7 Bewertungen

7 Bewertungen

veeayyel ,

podcast

informativ

Top‑Podcasts in Sport

Jan Ullrich Ultras
Jan Ullrich Ultras
Sitzfleisch
Florian Kraschitzer und Christoph Strasser
Stammplatz – Fußball News täglich
BILD
Einfach mal Luppen
Toni Kroos, Felix Kroos & Studio Bummens
Sportschau Tourfunk
sportschau.de
A BIS Z... mit Alexander und Mischa Zverev
Tennis Channel

Das gefällt dir vielleicht auch

ballesterer podcast
ballesterer Fußballmagazin, Simon Hirt
Abgestaubt - der Fußballpodcast mit Max Ratzenböck
Kleine Zeitung, Max Ratzenböck
Phrasenmäher - Fußball-Talk mit Henning Feindt und André Albers
BILD
Reif ist live – Fußball Talk von BILD
BILD
Inside Austria
DER STANDARD
Thema des Tages
DER STANDARD