53 Min.

#31 Stefan Polónyi - Hinterfragen, neu denken und neu entwickeln! feat. Bernhard Hauke Baustelle Bauwesen

    • Gesellschaft und Kultur

Eine weiter Pionier*innen Episode.

"Mit seiner Haltung zur Zusammenarbeit von Architekt*innen und Ingenieur*innen hat Stefan Polónyi in den 1950er und 1960er Jahren einen ganz eigenen, für das Bauingenieurwesen neuen Weg beschritten, nämlich das Tragwerk als integralen Bestandteil der Architektur zu begreifen und ein gemeinsames Bauwerk zu schaffen. Stefan Polónyi kann also als einer der Wegbereiter für ein neues integratives Verständnis von Architektur und Tragwerk betrachtet werden. Dieses setzt bei den Ingenieur*innen das Interesse für die architektonische Idee voraus und die Bereitschaft, nicht in gewohnten Bahnen zu verharren, sondern die Dinge immer wieder zu hinterfragen, neu zu denken und neu zu entwickeln."

Diese Worte über Stefan Polónyi stammen u.A. von Bernhard Hauke, dem Editorial Director beim Ernst & Sohn Verlag. Sie wurden als Nachruf zum Tod Stefan Polónyis im April 2021 veröffentlicht (hier). Bernhard kannte Stefan Polónyi persönlich, da sie in den letzten Jahren an einem gemeinsamen Buch gearbeitet haben. Nebenbei ist Bernhard erfahrener Bauingenieur. Und wegen dieser beiden Facts haben wir ihn hier eingeladen um zusammen mit ihm über den großen Pionier Stefan Polónyi zu sprechen. 

Wenn euch diese Episode gefallen hat, dann schreibt uns doch bitte eine Nachricht auf unserer Homepage oder unserem Instagram. Wir freuen uns! Wir stecken sehr viel Arbeit in Baustelle Bauwesen und verzichten auf kommerzielle Werbung. Daher würden wir uns freuen, wenn ihr auf unser Steady klickt und ein Paket bucht um uns mit einem kleinen Beitrag finanziell zu unterstützen. Das ermöglicht es uns weiterhin so viel für #baubau tun zu können. Danke!

Foto: Andreas Schmied

Eine weiter Pionier*innen Episode.

"Mit seiner Haltung zur Zusammenarbeit von Architekt*innen und Ingenieur*innen hat Stefan Polónyi in den 1950er und 1960er Jahren einen ganz eigenen, für das Bauingenieurwesen neuen Weg beschritten, nämlich das Tragwerk als integralen Bestandteil der Architektur zu begreifen und ein gemeinsames Bauwerk zu schaffen. Stefan Polónyi kann also als einer der Wegbereiter für ein neues integratives Verständnis von Architektur und Tragwerk betrachtet werden. Dieses setzt bei den Ingenieur*innen das Interesse für die architektonische Idee voraus und die Bereitschaft, nicht in gewohnten Bahnen zu verharren, sondern die Dinge immer wieder zu hinterfragen, neu zu denken und neu zu entwickeln."

Diese Worte über Stefan Polónyi stammen u.A. von Bernhard Hauke, dem Editorial Director beim Ernst & Sohn Verlag. Sie wurden als Nachruf zum Tod Stefan Polónyis im April 2021 veröffentlicht (hier). Bernhard kannte Stefan Polónyi persönlich, da sie in den letzten Jahren an einem gemeinsamen Buch gearbeitet haben. Nebenbei ist Bernhard erfahrener Bauingenieur. Und wegen dieser beiden Facts haben wir ihn hier eingeladen um zusammen mit ihm über den großen Pionier Stefan Polónyi zu sprechen. 

Wenn euch diese Episode gefallen hat, dann schreibt uns doch bitte eine Nachricht auf unserer Homepage oder unserem Instagram. Wir freuen uns! Wir stecken sehr viel Arbeit in Baustelle Bauwesen und verzichten auf kommerzielle Werbung. Daher würden wir uns freuen, wenn ihr auf unser Steady klickt und ein Paket bucht um uns mit einem kleinen Beitrag finanziell zu unterstützen. Das ermöglicht es uns weiterhin so viel für #baubau tun zu können. Danke!

Foto: Andreas Schmied

53 Min.

Top‑Podcasts in Gesellschaft und Kultur