13 Folgen

Die Bundesrepublik Deutschland hat 2017 das Übereinkommen des Europarat zur Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und Häuslicher Gewalt, die so genannte Istanbul Konvention, ratifiziert, die Anfang 2018 in Kraft getreten ist. Damit rangiert der völkerrechtliche Vertrag auf dem Range eines Bundesgesetzes. Der Staat ist auf allen Ebenen - Bund, Länder und Kommunen - verpflichtet die Vorgaben zu erfüllen. In der Landeshauptstadt Wiesbaden wurde beim Kommunalen Frauenreferat eine lokale Koordinierungsstelle zur lokalen Umsetzung eingerichtet. In diesem Podcast erhalten Bürgerinnen und Bürger in informativen Gesprächen mit renommierten Expertinnen und Experten Informationen zu den unterschiedlichen Aspekten des Themas.

Alle 3 Minuten Kommunales Frauenreferat der Landeshauptstadt Wiesbaden

    • Wissenschaft
    • 5,0 • 4 Bewertungen

Die Bundesrepublik Deutschland hat 2017 das Übereinkommen des Europarat zur Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und Häuslicher Gewalt, die so genannte Istanbul Konvention, ratifiziert, die Anfang 2018 in Kraft getreten ist. Damit rangiert der völkerrechtliche Vertrag auf dem Range eines Bundesgesetzes. Der Staat ist auf allen Ebenen - Bund, Länder und Kommunen - verpflichtet die Vorgaben zu erfüllen. In der Landeshauptstadt Wiesbaden wurde beim Kommunalen Frauenreferat eine lokale Koordinierungsstelle zur lokalen Umsetzung eingerichtet. In diesem Podcast erhalten Bürgerinnen und Bürger in informativen Gesprächen mit renommierten Expertinnen und Experten Informationen zu den unterschiedlichen Aspekten des Themas.

    Alle 3 Minuten - Folge 13 - Weibliche Genitalverstümmelung im "Westen" mit Prof. Dr. em. Norbert Finzsch

    Alle 3 Minuten - Folge 13 - Weibliche Genitalverstümmelung im "Westen" mit Prof. Dr. em. Norbert Finzsch

    Bereits die Folge 7 mit Karin Siegmann befasste sich mit dem Thema der Weiblichen Genitalverstümmelung (FGM).

    In dieser Folge sprechen wir mit dem Sozialhistoriker Prof. Dr. em. Norbert Finzsch. Er war von 2001 bis 2016 Professor für Nordamerikanische Geschichte an der Universität zu Köln.

    In seinem Buch "Der widerspenstigen Verstümmelung. Eine Geschichte Kliteridektomie im »Westen«, 1500-2000", erschienen im transcript Verlag, geht er der Geschichte der weiblichen Genitalverstümmelung nach und konzentriert sich dabei territorial auf Deutschland, Frankreich, Großbritannien und die USA. Die Untersuchung reicht von der Frühen Neuzeit bis in die Gegenwart und gibt Einblicke in die diskursiven Schichten dieser sexistischen Praxis und in die gewaltsamen Auswirkungen für die betroffenen Frauen. Nicht zuletzt deckt die sozialpsychologische Perspektive vieles über männliche Ängste vor (sexueller) Autonomie von Frauen auf.

    • 1 Std. 3 Min.
    Alle 3 Minuten - Folge 12 - Hochrisikomanagement mit Barbara Emrich und Sonja Walter

    Alle 3 Minuten - Folge 12 - Hochrisikomanagement mit Barbara Emrich und Sonja Walter

    Das rheinland-pfälzische Interventionsprojekt (RIGG) setzt ein umfassendes Präventions- und Interventionskonzept gegen Gewalt in engen sozialen Beziehungen um, an dem sich alle staatlichen und nichtstaatlichen Institutionen beteiligen, die im Bundesland gegen Gewalt tätig sind.

    Anhand eines standardisierten Fragebogens wird eine Gefährdungseinschätzung vorgenommen und in den Fällen, in denen ein hohes Risiko festgestellt wurde, werden Fallkonferenzen durchgeführt. Die Universität Koblenz-Landau hat dieses Projekt evaluiert und festgestellt, dass das Rückfallrisiko nach einer Hochrisikofallkonferenz auf 20 % gesunken ist, während es ohne diese Konferenz 46 % betrug.

    Im Gespräch mit den Highrisk-Verantwortlichen der Polizeidirektionen aus Landau und Ludwigshafen, Barbara Emrich und Sonja Walter, wird das Projekt erörtert.

    • 1 Std. 1 Min.
    Alle 3 Minuten - Folge 11 - Warum Gewalt gegen Frauen ein Männerthema ist mit Dr. Jackson Katz

    Alle 3 Minuten - Folge 11 - Warum Gewalt gegen Frauen ein Männerthema ist mit Dr. Jackson Katz

    Dr. Jackson Katz ist Mitbegründer von Mentors in Violence Prevention (MVP), einem der am längsten laufenden und einflussreichsten Programme zur Sensibilisierung zu geschlechtsspezifischer Gewalt gegen Frauen in Nordamerika. Das Programm von MVP führte den ‚Bystander‘-Ansatz in den Bereichen von sexuellen Übergriffen und Beziehungsgewalt ein. Denn welche Rolle und Verantwortung kommt denen zu, die entsprechende Situationen mitbekommen?

    Er ist seit langem eine wichtige Figur und ein Vordenker in der wachsenden globalen Bewegung von Männern, die sich für die Gleichstellung der Geschlechter und die Verhinderung geschlechtsspezifischer Gewalt gegen Frauen einsetzen. Katz ist Autor, Dozent, Pädagoge und Sozialtheoretiker. International ist er für seine bahnbrechenden Forschungen und seinen Aktivismus zu den Themen Geschlecht, Rassismus und Gewalt bekannt. So hält er weltweit Vorträge über die Verantwortung von Männern bei der Förderung der Gleichstellung der Geschlechter wie auch der Verhinderung von geschlechtsspezifischer Gewalt gegen Frauen.

    Hinweis: Das Gespräch wurde in englischer Sprache geführt. Eine deutsche Transkription wird in Kürze auf www.wiesbaden-gewaltfrei.de zur Verfügung gestellt, ebenso wie ein Video der Rede von Katz am 7. Juli im Schlachthof Wiesbaden.

    MVP Strategies: https://mvpstrat.com

    TEDXTalk mit deutschen Untertiteln: https://www.ted.com/talks/jacksonkatzviolenceagainstwomenitsamensissue/transcript?language=de

    • 1 Std. 38 Min.
    Alle 3 Minuten - Folge 10 - Kooperation mit dem Heimwegtelefon e.V.

    Alle 3 Minuten - Folge 10 - Kooperation mit dem Heimwegtelefon e.V.

    Zum Internationalen Frauentag wurde am 8. März 2023 wurde unter dem Motto "Die Stadt gehört uns allen - ganz sicher" die Kooperation der Landeshauptstadt Wiesbaden mit dem Verein Heimwegtelefon e.V. offiziell vorgestellt. Diese Kooperation soll das Sicherheitsgefühl der Wiesbadener Bürgerinnen (und Bürger) erhöhen. Die Kooperation entspricht ganz dem Sinn der Artikel 9 (Nichtstaatliche Organisationen und Zivilgesellschaft) und 17 (Beteiligung des privaten Sektors und der Medien) der Konvention.

    Die aktuelle, etwas andere, Podcast-Folge dokumentiert die Pressekonferenz.

    Die dokumentierten Statements stammen im Einzelnen von:

    Christiane Hinninger (Dezernentin für Wirtschaft, Umwelt, Gleichstellung und Organisation)

    Saskia Veit-Prang (Kommunale Frauenbeauftragte)

    Maria Kratz-De Lucchi (Ausländerbeirat)

    Berenike Schmalfuß und Daniel (1. Vorsitzende und Kooperationsmanagement, Heimwegtelefon e.V.)

     

    Heimwegtelefon: https://heimwegtelefon.net/

    Videostatements: https://www.wiesbaden.de/leben-in-wiesbaden/gesellschaft/frauen/kooperation-heimwegtelefon.php

     

    Wir bringen dich sicher nach Hause

    Tel.: 030 12074182 (deutschlandweit)

    Es gelten die Telefongebühren deines Mobilfunkanbieters für einen Anruf in das deutsche Festnetz.

    Sonntag – Donnerstag: 20 – 24 Uhr, Freitag & Samstag 20 – 03 Uhr

    • 38 Min.
    Alle 3 Minuten - Folge 9 - Täterarbeit mit Roland Hertel

    Alle 3 Minuten - Folge 9 - Täterarbeit mit Roland Hertel

    Die Istanbul-Konvention sieht in Artikel 16 vorbeugende Interventions- und Behandlungsprogramme vor. Roland Hertel, der Vorsitzende der BAG Täterarbeit, arbeitet bereits seit 1996 in diesem Bereich.

    Wir sprechen mit ihm unter anderem über Tätertypen, den proaktiven Ansatz in der Arbeit mit Gewaltausübenden, Werkzeuge des Hochrisikomanagements, sowie die Notwendigkeit der multidisziplinären Zusammenarbeit. Wir erfahren außerdem, wie sich von Männern verübte Gewalt von der durch Frauen verübte Gewalt unterscheidet ("Frauen wollen kränken, Männer wollen vernichten").

    Homepage der BAG Täterarbeit: https://www.bag-taeterarbeit.de

    Stellungnahmen zum proaktiven Ansatz: https://www.bag-taeterarbeit.de/proaktiver-ansatz-bag-taehg-veroeffentlicht-zwei-berichte-zum-proaktiven-ansatz-in-der-taeterarbeit/

    ODARA: https://www.knfp.ch/prognose/odara

    Der Wutmann: https://www.methode-film.de/filme/wutmann-gruppen/

    • 1 Std. 32 Min.
    Alle 3 Minuten - Folge 8 - Pornographie mit Tabea Freitag

    Alle 3 Minuten - Folge 8 - Pornographie mit Tabea Freitag

    "Lagerfeuer oder Flächenbrand - Sexualität kann beides sein"

    In der achten Folge von "Alle 3 Minuten" sprechen wir mit der Diplompsychologin Tabea Freitag von Return - Fachstelle Mediensucht in Hannover über durch Pornographie vermittelte Vorstellungen von Sexualität und Körperbilder, Grooming in den sexuellen Missbrauch, den Zusammenhang zwischen Pornographie und Gewalt gegen Frauen, die in und durch die Pornographie zugefügte Gewalt, sowie mögliche Ansätze zur Prävention.

    Links:

    Return - Fachstelle Mediensucht: https://www.return-mediensucht.de

    British Children's Commissioner "A lot of it is actually just abuse’- Young people and pornography": https://www.childrenscommissioner.gov.uk/report/a-lot-of-it-is-actually-just-abuse-young-people-and-pornography/

    Männer die Prostitution nutzen und Pornokonsum: http://abolition2014.blogspot.com/2014/04/sexkaufer-und-nichtkaufer-sind.html

    Pornokonsum und Gewaltmythenakzeptanz: https://stoerenfriedas.de/pornokonsum-und-seine-folgen/#more-6711

    Report on OnlyFans: A Case Study of Exploitation in the Digital Age: https://theaverycenter.org/wp-content/uploads/2021/12/OnlyFans-A-Case-Study-of-Exploitation-in-the-Digital-Age-1.pdf

    Lovelace Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=HPJY-g-WoQo

    • 1 Std. 29 Min.

Kundenrezensionen

5,0 von 5
4 Bewertungen

4 Bewertungen

Top‑Podcasts in Wissenschaft

Aha! Zehn Minuten Alltags-Wissen
WELT
Das Wissen | SWR
SWR
radioWissen
Bayerischer Rundfunk
Sternengeschichten
Florian Freistetter
Quarks Daily
Quarks
KI verstehen
Deutschlandfunk