560 Folgen

Der dienstälteste deutschsprachige Genrefilm-Podcast. Seit 2012 sprechen wir, Patrick Lohmeier und Daniel Gramsch, wöchentlich über Kino abseits des Mainstreams sowie kleine und große Filmperlen aus Kindheitstagen. Egal, ob Horror, Action, Science Fiction, Fantasy, Eastern, Western oder Exploitation - kein Genre ist sicher. Alle besprochenen Filme werden kritisch seziert, wobei der persönliche Blick und die kulturhistorische Einordnung immer wichtige Rollen spielen.

Feedback und Filmwünsche bitte an patrick@bahnhofskino.com.

Der Bahnhofskino Filmpodcast ist ein privat finanziertes, inhaltlich unabhängiges und garantiert werbefreies Format. Bitte unterstützt unsere Arbeit bei Patreon. Dafür gibt es jede Episode eine Woche vorab, regelmäßig erscheinende Bonusfolgen sowie exklusiven Zugriff auf das Podcast-Archiv der ersten vier Jahre. https://www.patreon.com/bahnhofskino

Bahnhofskino - Der Filmpodcast von A bis Sleaze Bahnhofskino

    • TV und Film
    • 4,7 • 192 Bewertungen

Der dienstälteste deutschsprachige Genrefilm-Podcast. Seit 2012 sprechen wir, Patrick Lohmeier und Daniel Gramsch, wöchentlich über Kino abseits des Mainstreams sowie kleine und große Filmperlen aus Kindheitstagen. Egal, ob Horror, Action, Science Fiction, Fantasy, Eastern, Western oder Exploitation - kein Genre ist sicher. Alle besprochenen Filme werden kritisch seziert, wobei der persönliche Blick und die kulturhistorische Einordnung immer wichtige Rollen spielen.

Feedback und Filmwünsche bitte an patrick@bahnhofskino.com.

Der Bahnhofskino Filmpodcast ist ein privat finanziertes, inhaltlich unabhängiges und garantiert werbefreies Format. Bitte unterstützt unsere Arbeit bei Patreon. Dafür gibt es jede Episode eine Woche vorab, regelmäßig erscheinende Bonusfolgen sowie exklusiven Zugriff auf das Podcast-Archiv der ersten vier Jahre. https://www.patreon.com/bahnhofskino

    X (2022), Pearl (2022) & ein bisschen MaXXXine (2024)

    X (2022), Pearl (2022) & ein bisschen MaXXXine (2024)

    • 1 Std. 48 Min.
    Spielfilmen #55: Tony Scott 1990-1991 (Revenge, 1990; Days of Thunder, 1990; The Last Boy Scout, 1991)

    Spielfilmen #55: Tony Scott 1990-1991 (Revenge, 1990; Days of Thunder, 1990; The Last Boy Scout, 1991)

    That's more like it! Nach einem bereits gefälligen ersten Kapitel in Tony Scotts Filmographie zündet Ridleys kleiner Bruder diesmal so richtig die Hochglanz-Actiongranate und liefert spätestens mit THE LAST BOY SCOUT - DAS ZIEL IST ÜBERLEBEN (1991) bereits sowas wie den ultimativen Scott-Actioner der 90er Jahre ab. Aber auch der weitgehend in Vergessenheit geratene REVENGE - EINE GEFÄHRLICHE AFFÄRE (1990) kann überzeugen – sofern man denn die richtige Schnittfassung guckt und Kevin-Costner-Fanboy ist – und wer war das anno 1990 nicht?! Und DAYS OF THUNDER - TAGE DES DONNERS (1990) ist nicht für unsere Steile These des Monats(TM) gut. Und die lautet: Cole Trickle ist der bessere Maverick und DAYS OF THUNDER der bessere TOP GUN (1986). Und ja, wir haben dafür sogar einige gute Argumente auf der Hand … wenn wir auch von Motorsport und Autos keinen blassen Schimmer haben.

    • 2 Std 26 Min.
    The Driller Killer (1979) & Der Fan (1982)

    The Driller Killer (1979) & Der Fan (1982)

    Meinen Wunsch nach mehr skandalös sudeligen Filmen im Bahnhofskino habe ich mir diese Woche einmal selbst erfüllt – und zwar mit dem ehemaligen "Video Nasty" THE DRILLER KILLER (1979) von und mit Abel Ferrara und dem kontrovers diskutierten THE FAN (1982) von Eckhardt Schmidt mit Désirée Nosbusch in ihrer legendärsten (und nacktesten) Rolle. Na das kann ja heiter werden!

    • 1 Std. 20 Min.
    Undefeatable – Die Unbesiegbare (1993) & Street Fighter – Die entscheidende Schlacht (1994)

    Undefeatable – Die Unbesiegbare (1993) & Street Fighter – Die entscheidende Schlacht (1994)

    Autsch, das tat weh!

    Damit meinen wir natürlich die harten Handkantenschläge und tödlichen Teufelskrallengriffe, die die Stars unseres heutigen Double-Features ertragen müssen. Angesichts der Qualität der Filme sind Daniel und ich aber schmerzfrei, obwohl es an inszenatorischer und schauspielerischer Güte hier und da mangelt. Aber das kann ja auch ein Pluspunkt sein. Also dann: Viel Spaß mit einem meiner liebsten Rothrock-Actioner UNDEFEATABLE - DIE UNBESIEGBARE (1993) und der kontroversen Videospiel-Adaption STREET FIGHTER - DIE ENTSCHEIDENDE SCHLACHT (1994), zu der insbesondere Herr Gramsch starke Gefühle hat.

    • 1 Std. 22 Min.
    Das Geisterschiff der schwimmenden Leichen (1974) & Toll treiben es die wilden Zombies (1988)

    Das Geisterschiff der schwimmenden Leichen (1974) & Toll treiben es die wilden Zombies (1988)

    Egal, wie mittelmäßig oder mies die beiden heute rezensierten Filme auch sein mögen, in Sachen Kreativität bei der deutschen Titelwahl macht ihnen so schnell keiner etwas vor. Daniel und ich kehren nach gut zwei Jahren zurück zu Amando de Ossorios Reitende-Leichen-Reihe und treffen auch diesmal auf tote Kuttenträger, kreischende Damen und notgeile Männers. Vor allem fällt dann aber doch auf, wie entschleunigt DAS GEISTERSCHIFF DER SCHWIMMENDEN LEICHEN (El buque maldito, 1974) ist. Ganz anders als die "wilden Zombies" a.k.a. RETURN OF THE LIVING DEAD II (1988), der ab der ersten Minute voll auf Tempo setzt. Aber war es auch eine so gute Idee, das späte Sequel noch mehr auf albernen Humor zu bürsten als den hübschen ersten Teil?

    • 1 Std. 10 Min.
    Spielfilmen #54: Tony Scott 1983–1987 (Begierde – The Hunger, 1983; Top Gun, 1986; Beverly Hills Cop II, 1987)

    Spielfilmen #54: Tony Scott 1983–1987 (Begierde – The Hunger, 1983; Top Gun, 1986; Beverly Hills Cop II, 1987)

    Die Sonne spiegelt sich in den Pilotenbrillen kühner Militärasse und bringt den Asphalt in L.A. zum Schmelzen … und Dennis und Patrick sitzen derweil in ihren Aufnahmekabuffs und sprechen hitzegeschützt über einen der erfolgreichsten und zugleich am wenigsten geschätzten Hollywoodregisseure der 80er und 90er Jahre: Schon Tony Scotts Debütspielfilm **The Hunger - Begierde (1983) **kann ordentlich begeistern – zumindest einen der beiden Herren am Mikrofon. Und Top Gun - Sie fürchten weder Tod noch Teufel (1986) ist ja schon aufgrund seines Blockbusterstatus unkritisierbar. Oder? Außerdem: Der vermutlich unpopulärste Take, den ihr diese Woche in einem Filmpodcast hören werdet: Beverly Hills Cop II (1987) ist in fast jeder Hinsicht besser als das Original. Say what?!?

    • 2 Std 2 Min.

Kundenrezensionen

4,7 von 5
192 Bewertungen

192 Bewertungen

Nachtwaechter1592 ,

Nicht nur für schmierige Onkels...

So stell' ich mir "Walldorf und Stadler" vor.... bevor man sie auf den Balkon der "Muppet-Show" verschoben hat, damit sie keinem mehr weh tun. Was wie in "Diss" klingt, ist aber die ehrich Art zu sagen, wie man seine eigene Nostalgie dem annalytischen Gesamtbild unterwerfen kann,ohne dabei offenabr den Spaß am Filme besprechen verliert. Rethorisch offenbar immer noch an der Uni im Studiengang "Filmwissenschaften" gefangen, haben die Gespräche aber den Flow eines entpannten Mensagespräches nach den Prüfungen. Eine unterhaltsame Mischung. Möge ihnen die Verbitterung die zur Verbannung auf den Balkon sorgt erpart bleiben....

F Grimm ,

Traditionsreicher Genrepodcast

Schon über zehn Jahre und 450 Episoden podcasten Patrick und Daniel über Genrefilme. Horror, Exploitation, Spannungs- und Actionkino, Skandal- und Undergroundfilme, Western, Barbaren-, Sandalen- und Söldnerfilme, Monster- und Dämonenkino, Agenten- und Spionagefilme, Police Procedurals und Giallo, Slasher und Heist-Filme - alles wird mit viel Liebe und Fachkompetenz von den beiden besprochen.

Patrick ist ein Videothekenkind und war Dauergast der ältesten Videothek der Welt in Kassel, er hat einen starken fachlichen Background im Krimigenre und im Italohorror. Daniel ist Comic-Autor und Schöpfer der Heldin Alina Fox, eine Mischung aus Modesty Blaise und "Kobra, übernehmen Sie", er weiß viel zu berichten über Gothic Horror und Comic-Adaptionen. Sie haben nicht immer denselben Filmgeschmack. So findet etwa Patrick Robert Rodriguez für überberweret, während Daniel sagt, er habe noch nie einen schlechten Film von Robert Rodriguez gesehen. Hinsichtlich Ken Russell, David Cronenberg, John Waters, Russ Meyer und David Lynch sind sich die beiden aber einig.

Im Laufe der Jahre hat sich die Qualität des Podcasts deutlich verbessert. So ist die Audioqualität viel besser geworden, und Patrick unterbricht Daniel nicht mehr so häufig. Ein Podcast, der jedem Genrefreund stark zu empfehlen ist.

Sir Eule ,

Der beste seiner Art

Superformat über Genrekino und den abseitigen Film.
Klug,witzig,schmuddelig,so wie das Bahnhofskino selbst.
Tolle Leute und Gäste.
Macht bitte weiter so!
Und Danke für die Werbefreiheit!

Top‑Podcasts in TV und Film

maybrit illner (AUDIO)
ZDFde
Die Sendung mit der Maus
Westdeutscher Rundfunk
Nerd & Kultur
Marco Risch & Yves Arievich
Cinema Strikes Back
funk - von ARD und ZDF
Precht (AUDIO)
ZDFde
logo! (VIDEO)
ZDFde

Das gefällt dir vielleicht auch

Leinwandliebe: Der Filmpodcast
Filmstarts
Kino+
Rocket Beans TV
Abspanngucker
René Hoffmann & Alexander Sobolla
Der Serienjunkies-Podcast
Serienjunkies.de
Devils & Demons - Der Horrorfilm-Podcast
Christian Finck, André Hecker, Teresa, Laura Freialdenhoven, Pascal Worreschk, PodRiders Netzwerk
‎Streamgestöber - Die besten Serien bei Netflix & Co.
Moviepilot