12 Folgen

Der Aachener PodCast über Zusammenarbeit in agilen Organisationen.

Rückmeldungen gerne per Mail: post@dailyofthemonth.de

Daily of the Month: Zusammenarbeit, Agile & Mehr Joshua Baker & Chris Magoley & Markus Rossmann

    • Selbstverwirklichung
    • 1.0, 1 Bewertung

Der Aachener PodCast über Zusammenarbeit in agilen Organisationen.

Rückmeldungen gerne per Mail: post@dailyofthemonth.de

    Episode 9: Authent-Ich

    Episode 9: Authent-Ich

    This episode took us on a journey from "ego to eco and back again". We started at the planet ego, discussing how we explore our own earthly landscapes by e.g. discussing some psychology models and human studies on character traits and further measures. From there we switched to a wild rocket ride to explore other orbs in our galaxy, looking at interplanetary conflicts and finally landed with a deeper understanding how these different beings might acheive a shared flow: A united federation of planets that are approved by Jean-Luc Picard himself. At least that is our subjective belief ;-)

    OK, we see the (basic forms of) anxiety rising for every reader that is not really keen on Star Trek talk. You may remain seated cause that is not really part of the episode. Ok maybe one or two space references but that's it. We promise. So all you German listeners go grab your Oxford Advanced Learner's Dictionary now and enjoy our very personal view on "how to be more authentic in your life - including at work".

    Feedback, questions, etc. can be beamed into the orbit or send via mail to [post@dailyofthemonth.de](mailto:post@dailyofthemonth.de).

    Greetings earthling by the three space cadets

    **Chris, Joshua, Markus**

    **PS:**
    There will be sequel to this episode. We will be talking about this talk with a psychological consultant. The session will start soon.

    more info and media at:
    https://www.agile-podcast.de/blog/folge-9-authentisch-sein/

    • 1 Std. 27 Min.
    Episode 8: Soziale Arbeit mit Gruppen (Gäste: Stefan Klein & Matthias Schreiber)

    Episode 8: Soziale Arbeit mit Gruppen (Gäste: Stefan Klein & Matthias Schreiber)

    Nächste Perspektivdrehung führt uns in den Bereich der sozialen Arbeit. Ist Selbstorganisation hier ein Selbstläufer? Lernt hier auch der Agile-Zirkushund noch neue Tricks? Finden wir es gemeinsam raus. In den Daily-Ring wagten sich die beiden Gruppenwerkler aka "Weinbauern, die niemals sickig werden" **Stefan Klein** und **Matthias Schreiber**. Dafür schon mal Respekt.

    Wir besprachen, wie sie ihre Arbeit verstehen, welche Ziele sie verfolgen und welche Rolle das Thema „Selbstorganisation“ mit oder in Gruppen (Klienten- und Kollegensicht) eine Rolle spielt.

    Daneben durften wir einen intensiven Blick in den sozialen Werkzeugkoffer lauern:
    - Wie versucht ihr konkret mit Menschen zu arbeiten? Und wer arbeitet eigentlich mit Euch?
    - Wo begegnen Euch Grenzen und Konflikte oder ist im sozialen Bereich alles Kumbaya?
    - Und wie organisiert ihr Euch intern, etwa um Entscheidungen in der Gruppe zu treffen?

    Ein schönes Zitat aus dem Gespräch (Stefan Klein, Minute 39:30)
    "**Die Gruppe ist eine Bühne, um zu üben wer ich bin und zu gucken: Welche Rolle kriege ich zugeschrieben? Passt mir das? Kann ich daran was verändern? Wie verändere ich daran was?**"

    Habt ihr andere interessante Stellen gefunden oder gar Fragen bzw. Anregungen für uns oder unsere Gäste? Dann könnt ihr das natürlich erstmal in Gruppe oder mit Super-/-Intervision reflektieren oder ich schreibt uns mutig eine Mail an: post@dailyofthemonth.de

    Mehr Infos und Bilder auf unserer Webseite unter:
    http://www.agile-podcast.de/blog/folge-8-sozialarbeiter-gruppendynamik

    Solidarische Grüße vom infernalen Trio

    **Chris, Joshua, Markus**

    PS: Das eben so infernale Bass-Solo im Intro der Folge kommt direkt aus den flammenüberzogenen Fingern unseres Gastes vom Feuervogel Aachen: Matze Schreiber. Dankjewel.

    • 1 Std. 30 Min.
    Episode 7: Scrum Rudiments mit Andreas G. Wittler

    Episode 7: Scrum Rudiments mit Andreas G. Wittler

    “Rechts-Links-Rechts-Rechts-Links-Rechts-Links-Links … und immer schön im Flow bleiben.”

    Wir sprechen mit Agile Coach Andreas G. Wittler über “Scrum Rudiments": Basisfertigkeiten, die er seinen Teams im Sinne des “Heart of Agile” im wahrsten Sinne ans Herz legt.

    Um in der zweiten Metapher der Folge zu reden: Wir befragten unseren Mr. Miyagi (Vorname: Andreas), wie er seine diversen und häufig internationalen Karate Kids auf den Ringkampf vorbereitet. Neben der kritischen Betrachtung des im Scrum-Kontext verbreiteten Phasenmodells “Shu-Ha-Ri” blickten wir gemeinsam in seinen praktischen Werkzeugkoffer für das Gruppen-Coaching. In seinem Koffer fanden wir unter anderem Lego-Steine, eine Piratenflagge sowie Methoden der Liberating Structures.

    Neben der Arbeit im und am Scrum-Team sprachen wir mit ihm auch über die Transformation des gesamten Dojos. Wie gelingt es dem Coach auch unternehmensweit zur Agilisierung beizutragen? So dass die Antwort auf: “Sind wir überhaupt ein Team?” mit einem deutlichen “はい!” beantwortet wird.

    Habt Ihr Fragen, Feedback, etc. zur Folge schreibt uns an: post@dailyofthemonth.de

    Mehr Infos zur Folge auf unserer Seite:
    www.agile-podcast.de/blog/folge-7-scrum-rudiments

    • 1 Std. 6 Min.
    Episode 6: Agile Schule

    Episode 6: Agile Schule

    Euer verhaltensorigineller PodCast spricht mit Führungspersönlichkeiten aus Aachener Schulen, in denen Selbstorganisation und Authorität durch Beziehung nicht nur als frommer Wunsch an der Wand hängt sondern bereits programmatisch verankert wurde.

    Als wissbegierige Schüler wollten wir wissen, wie das funktioniert? Welche Parallelen sich zwischen einem waschechten Scrum-Master und Lehrern aufzeigen lassen? Welche Skills bereits gepflanzt werden, die im agilen Arbeitskontext nützlich sind? Und wo es auch im Scrum-Team der Schule mal funkt?

    https://www.agile-podcast.de/blog/folge-6-agile-schule/

    Als Ehrengast begleitete diesmal Markus Knabe-Roth, unser Local Hero vom Aachener Scrumtisch, das Gespräch und Chris gab den Co-Pilot. Der Rest der Daily-Crew musste leider noch Hausaufgaben erledigen.

    An Bord unseres virtuellen Charter-Flugs servierten wir unsere Fragen an:
    - Dagmar Gegenmantel, Schulleiterin der Montessorischule Mataréstraße
    - Martin Spätling, didaktischer Leiter an der 4. Aachener Gesamtschule

    Nach etwas über einer Stunde „wertschätzender“ und lebendiger Diskussion setzen wir zu Landung an und konnten damit auch das Gerücht widerlegen, dass das Beamtentum stets zum pünktlichen Feierabend strebt. Nicht widerlegen konnten wir leider die erneut etwas schwierige Audio-Situation aufgrund der aktuellen Corona-bedingten Fernkonferenz. Wir freuen uns jetzt bereits wieder auf die Nähe zu unseren Gästen, wenn es die gesundheitliche Situation zulässt.

    Sollte ihr beim oder nach dem gefolgsamen Hören der Folge Fragen oder Anregungen haben, meldet Euch bei uns. Beispielsweise per Mail an post@dailyofthemonth.de oder über das Kontaktformular auf der Webseite zur Folge: https://www.agile-podcast.de/blog/folge-6-agile-schule/


    Winke winke aus dem Cockpit Eures Daily

    Chris, Joshua, Markus

    • 1 Std. 21 Min.
    Episode 5: Neue Autorität mit Frank H. Baumann-Habersack

    Episode 5: Neue Autorität mit Frank H. Baumann-Habersack

    Wir sprechen mit dem Autoritätsforscher und Autor Frank H. Baumann-Habersack u.a. über sein Buch “Mit neuer Autorität in Führung”. Alte Härte, Laissez-faire und was kommt jetzt? BTW wieso gibt es jetzt 2 Dailies in einem Month? Wir halten uns halt auch nicht gerne immer an Regeln ;-)

    Zieht Euch am Besten schon mal die Schockraum-Weste an, denn mit unserem dritten Daily-Gast reiben wir uns an einem elementaren Reizthema in Organisationen und Gruppen aller Arten: “Autoritäten”. Sind das Personen die Macht ausüben oder die Führung übernehmen müssen oder ist das bereits der Schnee von gestern?

    Wie viel Macht darf Autorität noch ausüben? Wie entsteht eine Autorität? Wie kriegt man Direktive auf Augenhöhe umgesetzt und wieviel Altes steckt doch noch in dieser neuen Form der Autorität?

    Wir haben die Fragen, Frank die Antworten. Daher möchten wir Euch nun völlig gewaltfrei zwingen: Die Folge 4 1/2 jetzt sofort zu hören! Respect our Authorata.

    Wer nicht gehorcht wird von uns für mindestens eine Woche vom PodCast suspendiert oder darf optional die letzen Folge als Transkript an die Tafel schreiben oder seine Shorts verzehren. ;-)

    Sollte ihr beim oder nach dem gefolgsamen Hören der Folge Fragen oder Anregungen haben, meldet Euch bei uns. Beispielsweise per Mail an post@dailyofthemonth.de oder über das Kontaktformular (s.u.).

    Liebste Grüße vom Daily Team

    Chris, Joshua, Markus

    P.S. Erneut mussten wir leider ein paar Abstriche bei der Tonaufnahmen in Kauf nehmen. Wir hoffen und sehnen uns bereits auf den Tag, wo wir uns wieder in einem Raum treffen. Bis dahin bleibt solidarisch.

    • 57 Min.
    Retro 2: Das böse Wort mit "M"

    Retro 2: Das böse Wort mit "M"

    Das Gespräch nach dem Gespräch (#4), bei der wir uns Zeit für Eure Fragen zur letzten Episode nehmen und gemeinsam über die "Lessons learned" sprechen.
    Diesmal zusammen mit unserem Gast Peter Pröll. Die referenzierte Folge könnt ihr Euch in ganzer Pracht unter dem folgenden Link anhören, natürlich inkl. Shownotes und allem Pi-pa-und-sogar-po: www.agile-podcast.de/folge4.html

    • 11 Min.

Kundenrezensionen

1.0 von 5
1 Bewertung

1 Bewertung

Top‑Podcasts in Selbstverwirklichung