57 Folgen

DBZ, der Podcast macht Architektur hörbar. Wie werden wir in Zukunft wohnen? Welche digitalen Innovationen gibt es in der Architektur und im Bauwesen? Wie können wir besser zusammenarbeiten? Das DBZ Team bespricht im Podcast relevante Fragen der Architektur, der Bautechnik und der Baupraxis und lädt Mitdenker, Vordenker und Querdenker der Branche ein, mitzudiskutieren. Wir zeigen, wie gebaut wird und womit! Dieser Podcast ist eine Produktion der DBZ Redaktion.

DBZ, der Podcast: Wir zeigen, wie gebaut wird und womit‪!‬ DBZ Redaktion

    • Gesellschaft und Kultur
    • 4,3 • 13 Bewertungen

DBZ, der Podcast macht Architektur hörbar. Wie werden wir in Zukunft wohnen? Welche digitalen Innovationen gibt es in der Architektur und im Bauwesen? Wie können wir besser zusammenarbeiten? Das DBZ Team bespricht im Podcast relevante Fragen der Architektur, der Bautechnik und der Baupraxis und lädt Mitdenker, Vordenker und Querdenker der Branche ein, mitzudiskutieren. Wir zeigen, wie gebaut wird und womit! Dieser Podcast ist eine Produktion der DBZ Redaktion.

    57. Gebäudeentwässerung

    57. Gebäudeentwässerung

    Wasserschäden an und in Gebäuden können ein ganzes Projekt zum Einsturz bringen und wie gehen wir mit zu erwartenden Starkregenereignissen um? Nicht selten werden für diese Aufgabe Fachplaner:innen beauftragt, um die bestmögliche Entwässerung für den Bau zu entwickeln. Beim Thema Entwässerung geht es auch darum, die Funktionen so zu integrieren, dass man am Ende nur das wahrnimmt, was gestalterisch wirkt. Die Aufgaben sind komplex und wie so oft gilt auch hier, dass nur, was fachübergreifend geplant wurde, sich zur Abnahme als wirklich langfristige Lösung zeigt.
    Wie eine optimale Planung und Ausführung der Entwässerung gelingen kann – darüber sprachen wir mit zwei Gästen, die schon so manche knifflige Aufgabe gemeinsam gelöst haben. Bernhard Kurpierz ist Freier Landschaftsarchitekt und seit sieben Jahren bei gla | gessweinlandschaftsarchitekten in Schorndorf. Dirk Kimmel ist Projektmanager beim Unternehmenspartner HAURATON. Gemeinsam berichten sie uns von einer alltäglichen Bauaufgabe mit allerdings besonderen Herausforderungen.

    • 29 Min.
    56: Trockenbau

    56: Trockenbau

    Trockenbau heißt heute nicht mehr nur, Gipskarton- oder Faserzementplatten, wie immer schon, wandbekleidend im klassischen Innenausbau anzuwenden. Beim Trockenbau geht es auch und immer mehr darum, technische Funktionen so zu integrieren, dass man am Ende nur das wahrnimmt, was gestalterisch wirkt. Doch was geschieht auf den nachhaltigen Themenfeldern und dem Gebiet des Einsatzes neuer Materialien? Die Aufgaben im Ausbau sind komplex und wie so oft gilt auch hier, dass nur, was fachübergreifend geplant wurde, sich zur Abnahme als wirklich guter Ausbau zeigt.
    Zum Thema unterhalten wir uns mit unseren Heftpartnern der DBZ-Juni-Ausgabe, Prof. Dr.-Ing. Jochen Pfau, Prof. Dipl.-Ing. Andreas Betz und Prof. Dr. Jochen Stopper, allesamt Lehrer und Forscher an der TH Rosenheim.

    • 39 Min.
    55: Bauen 2030 – Wenn Verband und Kammer gemeinsam forschen

    55: Bauen 2030 – Wenn Verband und Kammer gemeinsam forschen

    Je früher Experten und Expertinnen aus der planenden und der bauenden Branche zusammenarbeiten, desto besser ist das Ergebnis – das erleben wir täglich. Warum also nicht schon in der Forschung damit beginnen?! Und warum nicht gleich mit der geballten Frauen- und Männerkraft von verschiedenen Verbänden, die den guten Draht zur Politik und damit zu Entscheidungen haben?! Das Fraunhofer-Forschungsprojekt „Bauen 2030: Szenarien für zukünftige Bauwende“ ist ein Beispiel für eine solche Zusammenarbeit. Doch entstehen aus solchen interdisziplinären Projekten auch konkrete Maßnahmen für den Bausektor? Was kommt von Forschungsergebnissen auf unseren Baustellen noch an? Und welchen Einfluss haben große Verbände bei diesem Prozess? Darüber sprachen wir mit Tim-Oliver Müller, Hauptgeschäftsführer des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie (HDB) und Dr. Tillmann Prinz, Bundesgeschäftsführer der Bundesarchitektenkammer (BAK).

    • 40 Min.
    54. Wohnen in der Stadt

    54. Wohnen in der Stadt

    Wohnen. Das klingt doch wesentlich, essentiell, grundsätzlich! Ist aber auch schwierig, umstritten, unscharf und regelmäßig in den Schlagzeilen, Stichworte wären hier Mietendeckel oder Wohnungsnot, Flächenfraß oder Neiddebatte.
    Worüber wollen wir also sprechen?! Mit unseren Gästen, bei denen wir in Köln zu Gast sein durften, bei Karin Damrau und Bernd Kusserow, Damrau Kusserow Architekten. Die beiden haben sich bereit erklärt, die DBZ Redaktion beim Thema-Schärfen, der Auswahl der Projekte für die Mai-Ausgabe zu unterstützen und eben zu diesem Gespräch hier den Wohn-Faden aufzunehmen.

    • 43 Min.
    53. Interdisziplinäre Produktentwicklung

    53. Interdisziplinäre Produktentwicklung

    Nicht nur beim Bauen, sondern auch in der Konzeption und Realisierung innovativer Produkte zeigt sich, dass eine interdisziplinäre Zusammenarbeit zu bemerkenswerten Lösungen führen kann. So auch bei unseren Gästen zu dieser Folge. Das Produkt „Wellumic“ entstand durch die Kooperation der beiden Unternehmen, Trilux und Warema. Das Lichtplanungsbüro Jack Be Nimble unterstützte diese Zusammenarbeit als externer Berater. Bei dem gemeinsam entwickelten Produkt geht es um das Zusammenspiel von Tageslicht und Kunstlicht und das damit verbundene Wohlbefinden im Raum für den Nutzer. Darüber sprachen wir mit Sophia Klees von Jack Be Nimble, Sebastian Deutenberg von Trilux und Markus Schwab von Warema.

    • 31 Min.
    52. Mini-Serie, Teil 3: Startups in der Baubranche

    52. Mini-Serie, Teil 3: Startups in der Baubranche

    In dieser Mini-Serie stellen wir Ihnen Startups vor, die den Bauprozess effektiver, nachhaltiger, zeitgemäßer mitgestalten möchten und dafür die ersten Schritte erfolgreich gegangen sind.
    In der dritten und abschließenden Folge der Serie freuen wir uns das Start-up „CATHAGO“ zu Gast zu haben. Mit zwei der Mitbegründer des jungen Unternehmens, Richard Göldner und Philipp Dressler, sprechen wir über das erfolgreiche Gründen eines Start-ups, welche anfänglichen Bedenken wie gelöst wurden und welche effizienten und nachhaltigen Lösungen sie in der Digitalisierung der Baubranche sehen.

    • 16 Min.

Kundenrezensionen

4,3 von 5
13 Bewertungen

13 Bewertungen

Palokan ,

Bisher gut, professionell gemacht

Habe jetzt die ersten paar Folgen angehört und bin sehr zufrieden mit Qualität und Gestaltung des Podcasts. Ich sehe hierin eine tolle Ergänzung zur DBZ (Deutsche Bau Zeitschrift). Werde gerne weiterhören.

mariopohling ,

Tonqualität ungenügend für einen Podcast

Bitte investiert in richtige Mikrofone. Die Gäste klingen noch schlimmer als die ModeratorInnen. Schickt den Gästen doch mal Airpods und lasst sie ihre Tonspur aufnehmen und zu. Ihr gebt euch so viel Mühe mit dem Inhalt aber klingt amateurhaft. Gar nicht böse gemeint, nur als konstruktive Kritik.

Top‑Podcasts in Gesellschaft und Kultur

ZEIT ONLINE
funk – von ARD und ZDF
Atze Schröder & Leon Windscheid
Studio Bummens & K2H
Mit Vergnügen
Julia Beautx & Joey's Jungle

Das gefällt dir vielleicht auch

Philip Banse & Ulf Buermeyer
ZDF - Terra X
DER SPIEGEL
ZEIT ONLINE
Ines Anioli, Visa Vie & Studio Bummens
NDR Info