50 Folgen

Politik für Desinteressierte. Naive Interviews gepaart mit der Dokumentation des deutschen Regierungssprechs (BPK). Lebt von eurer finanziellen Unterstützung

Jung & Naiv Tilo Jung

    • Nachrichten
    • 4.7, 977 Bewertungen

Politik für Desinteressierte. Naive Interviews gepaart mit der Dokumentation des deutschen Regierungssprechs (BPK). Lebt von eurer finanziellen Unterstützung

Kundenrezensionen

4.7 von 5
977 Bewertungen

977 Bewertungen

thermoschwein ,

Wertvoll

Hätte es dieses Format und die medialen Möglichkeiten doch schon in den 80ern gegeben. Dann wären wir jetzt schon viel weiter! Danke für eure Arbeit!!! Fand das Interview mit Claudia super. Bitte noch eins mit Joschka nachliefern ;) würde gerne mal seine Seite zu seiner neuen/aktuellen Tätigkeit hören. Losgelöst von meinen Vorurteilen dieser gegenüber.

chriskrosserna ,

Toller Journalismus mit Politikanalyse

Hi, ihr seid super.
Ich höre euch gerne. Besonders eure „naiven“ Fragen liebe ich. Tolle Sendung, weiter so.

PS: ich liebe das neue Format “Politikanalyse“. Bitte unbedingt beibehalten. 😀

Oakley Street HQ ,

Bitte mehr Faschismus für Desinteressierte

Das Interview mit Andreas Kemper, also "Faschismus für Desinteressierte" war wie mein erstes Paar ordentliche Kontaktlinsen: Endlich kann ich sehen was eigentlich los ist. Der Mann war sachlich, weiß wovon er redet, und Tilo Jung hat intelligente Fragen gestellt und ihm Raum gegeben. Das Interview hätte meinetwegen auch drei Tage so weiter gehen können. Darum fünf Sterne. – Von dem Interview mit Jan Fleischhauer aber bekomme ich Seelenschmerzen und muß darum nach 15 Minuten ausschalten, denn: Bin ich Masochist oder was. Herr Fleischhauer hat ja bereits eine Riesenbühne, wie das existentielle Vakuum generell, aber von Leuten wie Herrn Kemper hört man viel zu wenig. Das ist nicht gegen Herrn Fleischhauer persönlich gerichtet sondern ein strukturelles Problem: Für Menschen die wirklich Dinge hinterfragen ist im deutschen Journalismus kein Platz, schon wegen der Zugangswege (Altersdiskriminierung, etc.). Hier muß Jung&Naiv helfen: Darum bitte mehr Faschismus für Desinteressierte.

Vorschläge:
Ingrid Hannemann von Sanktionsfrei: Soziale Kontrolle für Desinteressierte
Elitenforscher Michael Hartmann: Medieneliten für Desinteressierte
Wirtschaftswissenschafticher Mark Blythe: Global Trumpism für Desinteressierte
Markus Klöckner: Medienkritik für Desinteressierte
Noch mehr Andreas Wegner: Noch mehr Faschismus für Desinteresse

Danke.

Top‑Podcasts in Nachrichten

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert: