13 Folgen

„Wenn einem alles genommen wird, was dann?“ Der Podcast "Exil" erzählt 12 sehr unterschiedliche und bislang meist unbekannte Geschichten deutschsprachiger Jüdinnen und Juden aus der Zeit des Nationalsozialismus. Die Folgen basieren auf persönlichen Briefen, Tagebüchern, Interviews und Dokumenten aus dem Archiv des Leo Baeck Institute. "Exil" ist eine Kooperation des Leo Baeck Institute - New York | Berlin und der Bundeszentrale für politische Bildung, produziert von Antica Productions. Präsentiert von Iris Berben. Neue Folgen erscheinen ab dem 07.12.2023 wöchentlich.

Exil bpb

    • Regierung
    • 4,9 • 33 Bewertungen

„Wenn einem alles genommen wird, was dann?“ Der Podcast "Exil" erzählt 12 sehr unterschiedliche und bislang meist unbekannte Geschichten deutschsprachiger Jüdinnen und Juden aus der Zeit des Nationalsozialismus. Die Folgen basieren auf persönlichen Briefen, Tagebüchern, Interviews und Dokumenten aus dem Archiv des Leo Baeck Institute. "Exil" ist eine Kooperation des Leo Baeck Institute - New York | Berlin und der Bundeszentrale für politische Bildung, produziert von Antica Productions. Präsentiert von Iris Berben. Neue Folgen erscheinen ab dem 07.12.2023 wöchentlich.

    Exil #12 Dr. Ruth - Die Geschichte von Ruth Westheimer

    Exil #12 Dr. Ruth - Die Geschichte von Ruth Westheimer

    Dr. Ruth Westheimer ist eine der berühmtesten Sexualtherapeutinnen. Geboren als Karola Ruth Siegel, kam sie mit einem Kindertransport 1938 in die Schweiz. Nach Ende des Zweiten Weltkriegs emigrierte sie in das Britische Mandatsgebiet Palästina, später in die USA, wo sie ihre beispiellose Karriere startete. Mehr Informationen: bpb.de/543131

    • 47 Min.
    Exil #11 Joseph Roth und Stefan Zweig - Kunst am Ende der Welt

    Exil #11 Joseph Roth und Stefan Zweig - Kunst am Ende der Welt

    Joseph Roth und Stefan Zweig sind die bekanntesten österreichischen Autoren ihrer Zeit. Sie könnten unterschiedlicher nicht sein, dennoch entwickeln sie eine tiefe Freundschaft. Im Exil bleiben Roth und Zweig in Verbindung, aber die Spannungen nehmen zu. Mehr Informationen: bpb.de/543131

    • 43 Min.
    Exil #10 Eva Kollisch - Vom Flüchtling zur Aktivistin

    Exil #10 Eva Kollisch - Vom Flüchtling zur Aktivistin

    Eva Kollisch, eine junge Geflüchtete findet Anschluss in der sozialistischen Gewerkschaftsbewegung in New York und Detroit, die wie sie selbst, eine Revolution anstrebt. Aber nicht alles läuft nach Plan. Die Widersprüche und ihr Freiheitsdrang führen dazu, dass Kollisch die Bewegung wieder verlässt. Zeit ihres Lebens setzt sie sich für Gleichberechtigung und queere Belange ein. Mehr Informationen: bpb.de/54313

    • 49 Min.
    Exil #09 Hans Lachmann-Mosse - Die Mosse Familie und die "Drei tanzenden Mädchen"

    Exil #09 Hans Lachmann-Mosse - Die Mosse Familie und die "Drei tanzenden Mädchen"

    1933 rauben die Nationalsozialisten das Vermögen des prominenten Verlegers Hans Lachmann-Mosse: Darunter auch den Springbrunnen „Drei tanzende Mädchen“. Seine Spur verliert sich. Nachforschungen der Familie ergeben, dass der Brunnen sich seit 1935 mutmaßlich auf dem Gelände des heutigen Hotels Burg Schlitz befindet. Alle Versuche der Nachfahren, ihren Besitz zurückzuerhalten, blieben bislang erfolglos. Mehr Informationen: bpb.de/543131

    • 30 Min.
    Exil #08 Hans Jacoby - Shanghai als letzter Ausweg

    Exil #08 Hans Jacoby - Shanghai als letzter Ausweg

    Mit dem Beginn des Zweiten Weltkriegs wird es immer schwerer Deutschland zu verlassen. Die meisten Länder nehmen keine Juden auf, es gibt jedoch eine Ausnahme im fernen Shanghai. Hans und Emma Jacoby gelingt mit tausenden anderen Juden die Flucht in den Osten Chinas, aber auch dort holt sie der Krieg wieder ein. Mehr Informationen: bpb.de/543131

    • 41 Min.
    Exil #07 Kurt & Helen Kleinman(n) - Liebe in Zeiten des Faschismus

    Exil #07 Kurt & Helen Kleinman(n) - Liebe in Zeiten des Faschismus

    Nach dem „Anschluss“ Österreichs 1938 versucht Kurt Kleinmann verzweifelt Wien zu verlassen. Er schreibt an Personen mit seinem Nachnamen, und bittet um Hilfe beim Erlangen eines Visums in die USA. Ein Brief erreicht die New Yorkerin Helen Kleinman. Kurt ahnt nicht, dass Helen ihm das Leben retten und dabei sein Herz erobern wird. Mehr Informationen: bpb.de/543131

    • 43 Min.

Kundenrezensionen

4,9 von 5
33 Bewertungen

33 Bewertungen

Falke53 ,

Judentum

Es gibt so viele jüdische Menschen, die die Kultur, die Wissenschaft, die Politik, die Literatur so bereichert haben! Meine Überzeugung ist, dass Bildung ein Schlüssel sein kann und meiner Ansicht nach auch ist, damit Hass und Hetze keinen Raum in unserer Gesellschaft finden! Dieser Podcast trägt dazu bei; und Frau Berben ist dazu prädestiniert! Fünf Sterne für diesen informativen Podcast!

Dea Asef ,

Sehr interessant!

Danke für den hochinteressanten und auch menschlich anrührenden Podcast. Ich würde mich sehr freuen, wenn noch mehr Folgen veröffentlicht werden.

Top‑Podcasts in Regierung

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ)
bpb
apolut: Standpunkte
apolut
apolut: Tagesdosis
apolut
Say My Name - der Podcast
bpb
Nachgefragt: Krise, Krieg und Konflikte
Redaktion Bundeswehr
Das Scholz-Update
Lars Haider, FUNKE Mediengruppe

Das gefällt dir vielleicht auch

Eins zu Eins. Der Talk
Bayerischer Rundfunk
Alles gesagt?
ZEIT ONLINE
ZEIT Geschichte. Wie war das noch mal?
ZEIT ONLINE
Augen zu
ZEIT ONLINE
LANZ & PRECHT
ZDF, Markus Lanz & Richard David Precht
In aller Ruhe
Süddeutsche Zeitung & Carolin Emcke