30 Folgen

Der Podcast für alle, die verrückt nach Büchern sind: Tipps, Interviews, Berichte, Kurzgeschichten, Gedichte und Kritiken. Mit Wolfgang Tischer.

literaturcafe.de - Bücher lesen, Bücher schreiben literaturcafe.de

    • Kunst
    • 4,0 • 66 Bewertungen

Der Podcast für alle, die verrückt nach Büchern sind: Tipps, Interviews, Berichte, Kurzgeschichten, Gedichte und Kritiken. Mit Wolfgang Tischer.

    Bachmannpreis-Podcast mit dem Gewinner Tijan Sila

    Bachmannpreis-Podcast mit dem Gewinner Tijan Sila

    Bei so vielen Texten wurde es am Ende spannend und Tijan Sila hat den Bachmannpreis 2024 gewonnen. Wolfgang Tischer hat sich für den Podcast des literaturcafe.de mit dem Gewinner unterhalten, der im echten Leben Lehrer an einer Berufsschule in Kaiserslautern ist. Wie begeistert er junge Menschen fürs Lesen und welche Tipps hat er für alle, die selbst einmal in Klagenfurt ihren Text präsentieren wollen?

    Moderator beim Bachmannpreis: Peter Fässlacher (Foto: Tischer)

    Wie war das zweite Jahr für Moderator Peter Fässlacher? Der bekennt, dass die veränderte Sitzordnung für ihn eine ganz neue Dynamik schaffte. Gab es in diesem Jahr für ihn auch brenzlige Momente? Ja, sagt er, da gab es einen.

    Brigitte Schwens-Harrant dankt in dieser letzten Podcast-Folge direkt aus Klagenfurt allen, die sie zur beliebtesten Bachmann-Jurorin des Jahres 2024 gewählt haben. Wie hat sie die 48. Tagen der deutschsprachigen Literatur aus Sicht der Jury erlebt?

    Die Podcaster Bozena Badura und Wolfgang Tischer

    Wolfgang Tischer und Bozena Badura blicken aber auch auf die, die ohne Preis nach Hause gehen müssen.

    Allen da draußen vielen Dank fürs Zuhören und dank an das großartige Publikum am Lendhafen und den Verein Lendhauer, der die Live-Aufnahme auf der Bühne an den Lesetagen ermöglicht hat. Bis bald in diesem Podcast, demnächst dann wieder vom Literaricum in Lech.

    • 32 Min.
    Bachmannpreis-Podcast: Verschränkungen am dritten Lesetag #tddl

    Bachmannpreis-Podcast: Verschränkungen am dritten Lesetag #tddl

    Alle 14 Texte bei den 48. Tagen der deutschsprachigen Literatur sind gelesen. Zum letzten Mal nehmen Wolfgang Tischer und Bozena Badura auf der Bühne am Lendhafen Platz, um über die vier Lesungen des dritten Tages zu sprechen und eine Prognose abzugeben, wer am 30. Juni 2024 den Bachmannpreis gewinnen wird.

    Gast in dieser Podcast-Folge ist Doris Moser, die an der Universität Klagenfurt den Studienbereich angewandte Germanistik leitet.

    Besprochen werden die Lesungen vom 29. Juni 2024:

    Semi Eschmamp, CH/D
    Johanna Sebauer, D
    Miedya Mahmod, D
    Tamara Stajner, A/SLO

    Am Text und dem vielgelobten Vortrag von Miedya Mahmod entbrannt in der Jury - wieder einmal - die Diskussion, welche Rolle die Performance bei der Bewertung hat oder haben soll. Was bleibt von Mahmods Text ohne den Vortrag? Auch im Podcast wird diese Frage nochmal kontrovers diskutiert.

    Doris Moser weist zudem darauf hin, dass sich die Vorstellungsvideos bei vielen Lesenden immer mehr mit den Textinhalten und -motiven verschränken. Ein neuer Trend? Und was leitete sich daraus ab?

    Johanna Sebauer

    Im Podcast gibt es zudem ein Gespräch mit Johanna Sebauer zu hören, das Wolfgang Tischer nach ihrer Lesung geführt hat.

    Außerdem gab es die Nachfrage einer Zuhörerin zur ersten Folge vor Publikum mit Florian Kessler. Kessler sagte, dass durchaus der Zeitpunkt eine Rolle spielt, wann man einen Text für Klagenfurt einreicht. Die Hörerin wollte wissen, wann denn ein guter Zeitpunkt sei, einen Text für Klagenfurt einzureichen. Sollte man eine ausgefallene Form wie ein Langgedicht wählen oder besser »konservative« Textformen wählen? Wolfgang Tischer hat Florian Kessler nochmals vors Mikro bekommen und ihm diese Fragen weitergeleitet. Die Antworten hören Sie ebenfalls in dieser Podcast-Folge.

    Am Sonntag, 30. Juni 2024, um 11 Uhr werden die Preise vergeben. Dann wissen wir, ob die Prognosen gestimmt haben.

    Vielen Dank an das großartige Publikum am Lendhafen und den Verein Lendhauer, der die Live-Aufnahme auf der Bühne ermöglicht hat.

    Abonnieren Sie den Podcast des literaturcafe.de überall, wo es Podcasts gibt, um keine Folge zu verpassen

    • 1 Std. 14 Min.
    Bachmannpreis-Podcast: Beobachtungsexzesse am zweiten Lesetag #tddl

    Bachmannpreis-Podcast: Beobachtungsexzesse am zweiten Lesetag #tddl

    Bachmannpreis-Podcast: Beobachtungsexzesse am zweiten Lesetag #tddl

    • 1 Std. 15 Min.
    Bachmannpreis-Podcast: Verformungsbereitschaft am ersten Lesetag #tddl

    Bachmannpreis-Podcast: Verformungsbereitschaft am ersten Lesetag #tddl

    Die ersten fünf Texte wurden gelesen, die ersten fünf Texte wurden von der Jury diskutiert. Abends um 18:30 Uhr fanden sich am Lendhafen zahlreiche Menschen ein, um zu hören, wie Bozena Badura, Wolfgang Tischer und der erste Gast Florian Kessler den ersten Lesetag so fanden.

    Florian Kessler ist einer der beiden Gastgeber des Hanser Rauschen Podcast des Hanser Verlags und im Hauptberuf Lektor im Hanser Verlag.

    Besprochen werden die Lesungen vom 27. Juni 2024:

    Sarah Elena Müller, CH
    Ulrike Haidacher, A
    Jurczok, CH
    Tijan Sila, D/BIH
    Christine Koschmieder, D

    Wie ist das Zusammenspiel der »neuen« Jury mit Klaus Kastberger jetzt auf dem Mittelplatz und mit Neu-Jurorin Laura de Weck? Gab es nach dem ersten Tag schon Favoriten? Worauf bezog sich das abschließende Statement von Christine Koschmieder? Und wie alt ist der Erzähler im Text von Jurczok? All das und noch viel mehr wird im Podcast besprochen.

    Vielen Dank an das großartige Publikum am Lendhafen und den Verein Lendhauer, der die Live-Aufnahme auf der Bühne ermöglicht hat. 

    Abonnieren Sie den Podcast des literaturcafe.de überall, wo es Podcasts gibt, um keine Folge zu verpassen

    • 1 Std. 2 Min.
    Bachmannpreis-Podcast: Die Tage der absoluten Wertschätzung der Literatur sind eröffnet

    Bachmannpreis-Podcast: Die Tage der absoluten Wertschätzung der Literatur sind eröffnet

    Hören Sie in dieser Folge auch die Gespräche mit Alt-Juror und Juryvorsitzenden Klaus Kastberger, der Neu-Jurorin Laura de Weck und mit Eröffnungsredner Ferdinand Schmalz.

    Am Mittwochabend, 26. Juni 2024, wurde der Bachmanpreis eröffnet oder vielmehr die 48. Tage der deutschsprachigen Literatur, wie der Literaturwettbewerb offiziell heißt. Traditionell ein Abend mit viel Reden von Honoratioren und Sponsoren. Es ist aber auch der Abend, an dem die Lesereihenfolge der kommenden drei Tage ausgelost wird und an dem die »Klagenfurter Rede zur Literatur« gehalten wird.

    Im Bachmannpreis-Podcast des literaturcafe.de spricht Wolfgang Tischer mit dem neuen Jury-Vorsitzenden Klaus Kastberger. Kastberger selbst sitzt sein 2015 in der Jury des Bachmannpreises und hat das Amt von Insa Wilke übernommen, die aus eigenem Wunsch ausgeschieden ist. Klaus Kastberger, der in der Jury-Sitzordnung bislang immer außen platziert war, sitzt in der neuen Funktion nun in der Mitte. Welche neuen Perspektiven bringt dies mit sich? Und wie hat sich nach Ansicht von Klaus Kastberger der Wettbewerb und seine Texte in 10 Jahren verändert. Nicht nur die Jury, auch die Texte seien diverser geworden, Klagenfurt sei ein »Außenposten der Gegenwart« und die »Tage der absoluten Wertschätzung der Literatur«.

    Neu in der Jury ist die Dramatikerin, Schauspielerin und Moderatorin des Schweizer Literaturclubs Laura de Weck. Sie ist zum ersten Mal überhaupt in Klagenfurt. Wie lange musste sie nachdenken, ob sie das Amt annehmen möchte und wie sieht sie ihre Rolle in der Jury. Auch das ist in dieser Podcast-Folge zu hören.

    »Hoppla, die Leberwurst!« war der Titel der Klagenfurter Rede zur Literatur von Ferdinand Schmalz, der den Bachmannpreis im Jahre 2017 gewonnen hat. Auch er ist im Podcast zu hören und gibt Auskunft über die Entstehung der Rede. »Hoppla, die Leberwurst!« ist der Song-Verhörer seiner Kinder von »Hope of Deliverance« von Paul McCartney.

    Bozena Badura und Wolfgang Tischer blicken in dieser Podcast-Folge auf den Eröffnungsabend 2024. Und morgen geht es auf die große Bühne am Lendhafen, wo die nächste Folge zum ersten Lesetag aufgenommen wird. Gast wird Podcaster und Hanser-Lektor Florian Kessler sein.

    • 39 Min.
    Bachmannpreis-Podcast in diesem Jahr live am Lendhafen in Klagenfurt #tddl

    Bachmannpreis-Podcast in diesem Jahr live am Lendhafen in Klagenfurt #tddl

    Bachmannpreis-Podcast in diesem Jahr live am Lendhafen in Klagenfurt #tddl

    • 15 Min.

Kundenrezensionen

4,0 von 5
66 Bewertungen

66 Bewertungen

hansi1 ,

Weiter so...

Die großen Worte lass ich mal in den Bücher stehen, ich vergebe kurz und knapp 4 Punkte ;-)

anneanne22 ,

Bachmannpreis-Nachlese 2024 perfekt

Tolle Idee und gelungenes Format, die Texte und Jury-Diskussion von jedem Lesetag beim Bachmann-Bewerb mit Bozena Badura, Wolfgang Tischer und einem Gast abends nochmal unter die Lupe zu nehmen. Sehr anregende Diskussion über die Texte und auch über die Jury. Erhellend und erfrischend!

Bellov ,

Schön, dass es ihn immer noch gibt

Ich habe diesen Podcast schon gehört, als Roger Willemsen noch lebte. Interviews mit ihm empfand ich immer als Höhepunkte des Literaturjahres. Heute freue ich mich, dass es diesen Podcast immer noch gibt. Zu Zeiten von Buchpreisen oder Messen höre ich ihn immer wieder gerne.

Top‑Podcasts in Kunst

eat.READ.sleep. Bücher für dich
NDR
Augen zu
ZEIT ONLINE
life is felicious
Feli-videozeugs
ICONIC - Modegeschichte mit Aminata Belli
Bayerischer Rundfunk
Zwei Seiten - Der Podcast über Bücher
Christine Westermann & Mona Ameziane, Podstars by OMR
Was liest du gerade?
ZEIT ONLINE

Das gefällt dir vielleicht auch

FAZ Bücher-Podcast
Frankfurter Allgemeine Zeitung F.A.Z.
SWR Kultur lesenswert - Literatur
SWR
eat.READ.sleep. Bücher für dich
NDR
Was liest du gerade?
ZEIT ONLINE
Buchgefühl - reden und lesen
Bayerischer Rundfunk
Zwei Seiten - Der Podcast über Bücher
Christine Westermann & Mona Ameziane, Podstars by OMR