72 Folgen

Alexander Schröder ist Geschäftsführer und Inhaber von Redfield Records. Er spricht in diesem Format mit inspirierenden Machern/Macherinnen und erfahrenen Experten aus der Musikbranche sowie mit kreativen Freunden aus dem Redfield Netzwerk.

Dabei beleuchtet er Karrieren, Erfolgsmodelle und hinterfragt aktuelle Themen rund um Marketing, Promotion, Booking, Management oder Artist Development. Jede Woche neue Stories, Hintergründe und Einblicke aus dem Musikbusiness!

Macher*innen aus der Musikbranche | REDFIELD Podcast Alexander Schröder

    • Musikinterviews
    • 4.9 • 50 Bewertungen

Alexander Schröder ist Geschäftsführer und Inhaber von Redfield Records. Er spricht in diesem Format mit inspirierenden Machern/Macherinnen und erfahrenen Experten aus der Musikbranche sowie mit kreativen Freunden aus dem Redfield Netzwerk.

Dabei beleuchtet er Karrieren, Erfolgsmodelle und hinterfragt aktuelle Themen rund um Marketing, Promotion, Booking, Management oder Artist Development. Jede Woche neue Stories, Hintergründe und Einblicke aus dem Musikbusiness!

    R#72 mit Enno Bunger, Musiker und Mitgründer von micdrops

    R#72 mit Enno Bunger, Musiker und Mitgründer von micdrops

    Der Indie-Musiker Enno Bunger veröffentlichte 2019 sein viertes Album auf Sony / Columbia und gründete Ende 2020 ein Start-Up für ganz besonderes Livestreaming.

    Da auch ihm alle Liveauftritte aufgrund der Pandemie wegbrachen, setzte sich Bunger intensiv mit den Möglichkeiten von Streamingkonzerten auseinander. Er testete alle Plattformen und kam zu dem Schluss, dass ihn keine dieser Services qualitativ überzeugen, wenn es um die Übertragung von Musik geht.

    Zusammen mit Timo Mämecke gründete er schließlich micdrops und spielte seitdem über 100 Konzerte mit dem eigenen Tool, das jetzt ausgerollt wird.
    Die Besonderheit: Stereo-Qualität und nahezu keine Latenz – etwas das die gängigen Konferenztools derzeit nicht leisten.

    Enno Bunger berichtet im Redfield Podcast über seinen eigenen Background als Musiker. Gemeinsam mit Gastgeber Alexander Schröder, der schon vor vielen Jahren Konzerte mit Bunger veranstaltete, schaut er auf seinen musikalischen Karriereweg und die eigenen Ambitionen.

    Er erklärt, wie er dazu kam, ein Start-Up zu gründen, welche Herausforderungen hier auf ihn warteten und wie die Zukunft von micdrops aussehen könnte.

    www.micdrops.de
    www.redfield-podcast.de

    • 52 Min.
    R#71 Update mit Stephan Thanscheidt, CEO von FKP Scorpio

    R#71 Update mit Stephan Thanscheidt, CEO von FKP Scorpio

    Nachdem er in Folge 45 des Redfield Podcast bereits über seine Karriere („vom Stagehand zum CEO“) gesprochen und dabei Einblicke in die damalige Lage bei FKP Scorpio gegeben hat, ist Stephan Thanscheidt nach einem knappen Jahr nun erneut zu Gast bei Alexander Schröder.

    Der Geschäftsführer von einem der größten europäischen Veranstalter für Festivals, Tourneen und örtlichen Konzerten mit diversen ausländischen Tochterfirmen gibt ein Update zur aktuellen Situation bei FKP Scorpio und der Livebranche.

    Er berichtet, mit welchen Herausforderungen sich insbesondere Festivalmacher beschäftigen müssen, wie das Booking in 2022 aussieht und wie er mit dem Medieninteresse an seiner Person umgeht. Dabei stellt er auch heraus, wie es derzeit um die Solidarität innerhalb der Branche bestellt ist und warum er sich so intensiv in Verbänden und gegenüber der Politik engagiert.

    Zum Ende des Gesprächs werfen beide noch einen kurzen Blick auf die geschäftlichen Veränderungen innerhalb der Branche (z.B. DreamHaus, Undercover, Auf die Feine Tour) und wie das europäische Ausland den Festivalsommer 2021 bewertet.

    www.fkpscorpio.com
    www.redfield-podcast.de

    • 58 Min.
    R#70 mit Curt Keplin, Business Development & Marketing Manager bei FUGA

    R#70 mit Curt Keplin, Business Development & Marketing Manager bei FUGA

    Als Online-Fanzine-Macher startete Curt Keplin vor über 20 Jahren im Musikbusiness und wechselte bald in die Jazz-Abteilung von EMI Music und später zu V2 Records nach Berlin.

    Dort arbeitete er im Anschluss für Cooperative Music, einer Marketing- und Vertriebsfirma der V2 Music Group, die global aufgebaut wurde, um renommierte Indie-Labels wie Acid Jazz oder Wichita zu unterstützen. Während dieser für ihn sehr prägenden Zeit wurde er gleichzeitig auch Head of Marketing von City Slang, dem legendären deutschen Indie-Label von Christof Ellinghaus, der für ihn eine Art Mentor wurde.

    Nach weiteren Stationen beim Label-Service Kobalt Music, dem Digitalvertrieb Ditto Music und einer knapp fünfjährigen Selbstständigkeit als Freelancer und Artist Manager von WhoMadeWho, ist Curt Keplin seit Ende 2020 nun als Business Development & Marketing Manager in Deutschland für den niederländischen Digitalvertrieb und das Tech-Unternehmen FUGA tätig.

    Im Redfield Podcast mit Gastgeber Alexander Schröder berichtet Keplin von seiner langjährigen Karriere, die nicht nur zahlreiche Stationen, sondern auch abwechslungsreiche Jobs für ihn bereithielt. Er gibt persönliche Einblicke in die Tätigkeitsfelder der genannten Firmen, beleuchtet seine eigenen Schritte und erklärt wie sich FUGA gleichzeitig auch auf die technischen Lösungen der Distributionsbereitstellung spezialisiert hat.

    www.fuga.com
    www.redfield-podcast.de

    • 59 Min.
    R#69 mit Stefan Schröer, Mitgründer von SUPERFREUNDE

    R#69 mit Stefan Schröer, Mitgründer von SUPERFREUNDE

    „Bier, Bärte, Musik, Freundschaft“ und eine Bierverkostung. Im Redfield Podcast spricht Alexander Schröder mit Stefan Schröer, dem Mitgründer der Craft Beer Marke SUPERFREUNDE. Bevor es dazu kam, arbeitete der Bierexperte bei JKP und den Toten Hosen, managte Autoren wie Muff Potter Sänger Nagel und Oliver Uschmann; immerhin in der Top 20 Spiegel-Bestseller-Liste vertreten. Später gründete er einen eigenen Musikverlag, ein eigenes Label und kurvte durch weitere Stationen in der Musik- und Medienwelt.

    Ohne jegliche Vorerfahrung öffnete er schließlich in Berlin ein Crepe und Craft Beer Bistro und weil sich das Hausbier so großer Beliebtheit erfreute, konzentrierten sich die „Superfreunde“ letztendlich auf die Biermarke.

    Im Interview stellt Schröer klar: „Wir sind ein Beer-Brand, keine Brauerei“ und verrät, wie die einzelnen Biersorten hergestellt werden. Der Bezug zur alternativen Musikkultur ist dabei offensichtlich. Mittlerweile in Hamburg angesiedelt, fallen die liebevoll und mit reichlich Totenköpfen und im Comic-Stil gestylten Bierdosen und -flaschen auf. Während der Live-Bierverkostung erzählt Stefan Schröer von seiner Markenphilosophie, wie sie ihre Getränke vermarkten und welche Vertriebsstruktur etabliert wurden.

    www.superfreunde.beer
    www.redfield-podcast.de

    • 1 Std. 15 Min.
    R#68 mit Alex Siedenbiedel, Gitarrist und Manager der Band DONOTS

    R#68 mit Alex Siedenbiedel, Gitarrist und Manager der Band DONOTS

    In New York erfuhren sie zufällig, dass sie in Japan Rockstars sind. Das BWL-Studium empfand er als willkommene Abwechslung, schließlich konnte er dort Leute treffen, die nichts mit der Musikwelt zu tun hatten.

    Dabei düste Alex Siedenbiedel schon früh mit seiner Band Donots quer durch Deutschland und spielte an jeder Steckdose. Der Punkrock-Gitarrist mit den Dreadlocks in der BWL-Vorlesung – eine eher ungewöhnliche Erscheinung für die „Chefs von morgen“, wie ein Professor seine Studentinnen und Studenten nannte.

    Nachdem die 1994 gegründete Band aus Ibbenbüren einen Plattenvertrag bei dem legendären Punklabel Burning Heart Records ausschlug, unterschrieben sie vier Jahre nach Gründung direkt beim Major. Das BMG Sublabel G.U.N. bzw. Supersonic Records stürmte damals u.a. mit den H-Blockx, Guano Apes oder auch HIM nicht nur die Charts, sondern auch die Rockwelt.

    Siedenbiedel reflektiert diese Zeit für seine Band und erklärt im Redfield Podcast, wie unwohl sich alle Musiker letztendlich mit dieser Entscheidung fühlten, die zwar zuerst kommerziell erfolgreich zu sein schien, die Musiker aber zunehmend frustrierte und ausbrannte. Die Auflösung der Geschäftsbeziehung wurde auch in der Öffentlichkeit deutlich kommentiert.

    Die Band kämpfte alleine weiter und Alex Siedenbiedel übernahm schließlich die geschäftlichen Angelegenheiten vom langjährigen Bandmanager Florian Brauch (zu Gast in Redfield Podcast #1). Siedenbiedel erzählt über diese schwierige Zeit, wie es den Donots gelang, sich dieser Herausforderung auf dem Tiefpunkt ihrer Karriere zu stellen und warum die Band sogar eine Mediation in Anspruch nahm.

    Im weiteren Verlauf des Gesprächs mit Alexander Schröder analysiert Siedenbiedel die weitere Entwicklung, berichtet darüber ob die Musiker ihre Band als Marke sehen müssen und wie sich die Band in Sachen Label und Vertriebsstruktur aufgestellt hat. Er schaut aber auch immer wieder in die Vergangenheit und kommentiert Entscheidungen oder Ereignisse.

    Eine besondere Anekdote erlebte die Band bei einem Showcase in New York. Als sie ein Japaner dort ansprach, erfuhren sie, dass ihr Album durch Importe in Japan große Aufmerksamkeit erhalten hatte und den Donots dort später reichlich Rockstarrummel bescherte.

    www.donots.de
    www.redfield-podcast.de

    • 1 Std. 16 Min.
    R#67 mit Nasrin Vahdani, Head of Marketing Century Media Records / Sony Music

    R#67 mit Nasrin Vahdani, Head of Marketing Century Media Records / Sony Music

    Marketing- und PR-Spezialistin für harte Sounds! Die gebürtige Hannoveranerin mischte schon früh in der Punk- und Metalszene mit. Sie startete ihre Musikbusiness-Karriere in der PR-Agentur cmm von Wolfgang Rott. Später war Nasrin Vahdani Mitgründerin der PR-Agentur Pirate Smile, arbeitete einige Jahre für Century Media Records und später bei Napalm und Spinefarm Records (Universal Music) – allesamt Spezialisten für Metal, Punk und Rock. Anfang 2021 kehrte Vahdani schließlich zu dem mittlerweile von Sony Music übernommenen Label Century Media Records als Head of Marketing zurück.

    Im Redfield Podcast mit Alexander Schröder erzählt die erfahrene Expertin, welche Wege ihre Karriere im Laufe der Jahre nahm, analysiert die aktuell wichtigsten Kanäle und Medien und wie sich diese in den vergangenen Jahren entwickelten. Gemeinsam beleuchten sie, mit welchen Strategien und Acts sich die genannten Plattenfirmen weltweit etablieren konnten.

    Und auch einige Anekdoten sind zu hören. So erzählt Nasrin Vahdani von ihrem Praktikum bei Century Media in Los Angeles, das sie eigentlich nur aus der Not heraus angenommen hatte. Sie berichtet von ihren ersten Arbeitstagen bei Spinefarm, in der sie für den Ghost-Sänger Tobias Forge turbulente Promoauftritte organisieren musste, dessen Kostüme aber auf dem Flug verloren gingen. Sie blickt außerdem zurück, wie Online-Marketing-Budgets früher vergeben und gemessen wurden und wie fundiert man heutzutage an diese Aufgaben gehen kann.

    www.centurymedia.com
    www.redfield-podcast.de

    • 59 Min.

Kundenrezensionen

4.9 von 5
50 Bewertungen

50 Bewertungen

enje76 ,

Ein absolutes Muss

Dieser Podcast ist ein absolutes Muss für alle Kreativen und Musiker. Bekannte und interessante Persönlichkeiten liefern Euch geballtes Fachwissen. Zudem sind die Inhalte irre kurzweilig und super aufbereitet. Ein wirkliches Muss für alle, die was werden wollen in der Branche (sage ich nach 22 Jahren in der Musik- & Entertainmentindustrie). Coole Sache 👍🏼👏🏼 und 5 Sterne ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

thepoison606 ,

Einsichten, die man sonst nicht bekommt!

Ein super informativer Podcast mit sehr spannenden Gästen quer durch die Musikbranche verteilt. Bin treuer Hörer und freue mich über jede neue Folge! :)

123Music2Be ,

Fachlich kompetent

Super Podcast mit fachlichem Tiefgang. Es sind oft spanende Themen aus der doch oft so undurchsichtigen Musiklandschaft zu finden. Super für Personen die hinter den Vorhang schauen wollen, fern ab des Blitzlichtgewitters und der Bühnenbeleuchtung!

Top‑Podcasts in Musikinterviews

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert: