12 Folgen

Jede Person hat ihre individuellen Gründe, warum sie Feminismus wichtig findet und bringt eine eigene Perspektive auf die soziale Bewegung mit. Darüber wollen wir mehr erfahren. In dem Podcast interviewen Jasmin Mittag, die 2012 die Kampagne "Wer braucht Feminismus?" in Deutschland initiiert hat, sowie Hannah Springer, Sarah Peters und Marthe Wolter aus dem WBF?-Team Menschen zu ihrem persönlichen feministischen Statement. Die neuen Folgen erscheinen immer am 8.ten jeden Monats. 

Wer braucht Feminismus‪?‬ Jasmin Mittag, Hannah Springer, Sarah Peters, Marthe Wolters

    • Gesellschaft und Kultur
    • 5.0 • 4 Bewertungen

Jede Person hat ihre individuellen Gründe, warum sie Feminismus wichtig findet und bringt eine eigene Perspektive auf die soziale Bewegung mit. Darüber wollen wir mehr erfahren. In dem Podcast interviewen Jasmin Mittag, die 2012 die Kampagne "Wer braucht Feminismus?" in Deutschland initiiert hat, sowie Hannah Springer, Sarah Peters und Marthe Wolter aus dem WBF?-Team Menschen zu ihrem persönlichen feministischen Statement. Die neuen Folgen erscheinen immer am 8.ten jeden Monats. 

    #203 Britta Häfemeier und Elizabeth Ávila González: "Wir brauchen Feminismus, weil ein Feminizid niemals ein 'Familiendrama' ist!"

    #203 Britta Häfemeier und Elizabeth Ávila González: "Wir brauchen Feminismus, weil ein Feminizid niemals ein 'Familiendrama' ist!"

    Britta Häfemeier und Elizabeth Ávila González sind Aktivistinnen vom Verein Gender Equality Media (GEM). Unter der Prämisse "Sexistische Berichterstattung in den Medien ist Gewalt in Worten" kämpfen die beiden bei GEM gegen sexistische Berichterstattung und Gewalt gegen Frauen, Trans- und Inter-Menschen sowie Queers. In dieser neuen Folge vom "Wer braucht Feminismus?"-Podcast spricht Marthe mit Britta und Elizabeth darüber, wie sie zum Aktivismus gefunden haben, wie die Arbeit vom Gender Equality Media e.V. aussieht und was eigentlich passiert, wenn sie Journalist*innen auf sexistische Berichterstattung aufmerksam machen.

    • 22 Min.
    #202 Celsy Dehnert: "Ich brauche Feminismus, weil immer noch zu wenig Frauen (vor Ort) politische Entscheidungen treffen!"

    #202 Celsy Dehnert: "Ich brauche Feminismus, weil immer noch zu wenig Frauen (vor Ort) politische Entscheidungen treffen!"

    Celsy Dehnert ist freiberufliche Journalistin und Dozentin. Sie ist seit 2018 in der Kommunalpolitik aktiv. Die Geburt ihres Sohnes hat ihr vor Augen geführt, wie wenig noch immer weibliche Interessen und Themen in der Politik diskutiert werden. Wie sich aus Brandbriefen an Bundestagsabgeordnete ihr politisches Engagement entwickelt hat und warum sie es für wichtig hält, dass Frauen in den Parlamenten mitreden, bespricht sie mit Sarah in der neuen Folge des "Wer braucht Feminismus?"-Podcasts.

    • 38 Min.
    #201 Elona Beqiraj: “Ich brauche Feminismus, der intersektional denkt und handelt.”

    #201 Elona Beqiraj: “Ich brauche Feminismus, der intersektional denkt und handelt.”

    Elona Beqiraj ist Autorin und Aktivistin. Sie setzt sich mit ihren Gedichten gegen Diskriminierung ein und macht auf die besondere Situation von Menschen mit einer Migrationsgeschichte aufmerksam. Sie ist überzeugt davon, dass Feminismus intersektional denken muss. Warum und weshalb es so wichtig ist sich über dieses Thema zu informieren und vor allem zuzuhören, erläutert sie Hannah in der neuen Folge des “Wer braucht Feminismus?”-Podcasts.

    • 25 Min.
    #200 "Wir brauchen Feminismus!" - Das neue Podcast-Team stellt sich vor

    #200 "Wir brauchen Feminismus!" - Das neue Podcast-Team stellt sich vor

    Neues Jahr, neue Staffel! In dieser Auftaktfolge stellt sich das neue "Wer braucht Feminismus?"-Podcastteam vor: Künftig gestalten Hannah, Jasmin, Marthe und Sarah die Folgen im Wechsel. Aber wie hat das Team zusammengefunden? Wie hat jede Feminismus für sich entdeckt? Welche feministischen Themen beschäftigen die "Wer braucht Feminismus?"-Community und das neue Moderationsteam? Freut euch auf eine lockere Vorstellung der vier und vor allem auf ein weiteres Jahr mit abwechslungsreichen Interviews. Die neuen Folgen erscheinen in Gedenken an den Internationalen Frauentag immer am achten jeden Monats. 

    • 34 Min.
    #107 Aryani Willems: "Ich brauche Feminismus damit Geschlechterklischees uns nicht weiter einengen!"

    #107 Aryani Willems: "Ich brauche Feminismus damit Geschlechterklischees uns nicht weiter einengen!"

    Aryani Willems ist spirituelle Begleiterin. Sie leitet Rituale an und organisiert regelmäßig Zeromonien. Aryani ist auf Bali aufgewachsen und lebt seit Jahrzehnten in Deutschland. Im Interview mit Jasmin berichtet Aryani von ihrer Kindheit und Jugend in ihrer Heimat. Auf Bali gehören Spiritualität, rund 250 Rituale und Zeromonien im Jahr zum Alltag. Einige von ihnen begleiten besonders Mädchen auf dem Weg ins Erwachsenenleben und stärken sie in ihrer Rolle. Festgefahrene Muster und klischeehafte Erwartungen hat Aryani in der deutschen und balinesischen Kultur erlebt. Sie berichtet von ihren Erfahrungen. 

    • 37 Min.
    #106 Sarah Peters: "Ich brauche Feminismus damit Gleichstellungsarbeit irgendwann überflüssig wird!"

    #106 Sarah Peters: "Ich brauche Feminismus damit Gleichstellungsarbeit irgendwann überflüssig wird!"

    Sarah Peters hat nach ihrem sozialwissenschaftlichen Studium den Beruf der Gleichstellungsbeauftragten für sich gewählt. Was sind eigentlich die konkreten Aufgaben von Gleichstellungsbeauftragten in Kommunen? Welche Position haben sie in der Verwaltung? Und was sind Unterschiede von institutionellem zu aktivistischem Engagement? Im Gespräch mit Jasmin gibt Sarah Einblicke in ihr Arbeitsfeld. 

    • 23 Min.

Kundenrezensionen

5.0 von 5
4 Bewertungen

4 Bewertungen

Top‑Podcasts in Gesellschaft und Kultur

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert: