23 episodes

Jedes Gespräch führt hinter die Kulissen der spannendsten Unternehmen in der Schweiz. Von der Traditionsmarke bis zum Start-up.
Tanja Herrmann spricht im Podcast mit Marketingverantwortlichen und Geschäftsführer:innen über die Lancierung, (Re)Positionierung oder Weiterentwicklung ihrer Marke.
Sie ist Geschäftsführerin der Influencer & Social Media Agentur WebStages, Studiengangsleiterin Marketingstrategie an der HWZ und Marketing-Dozentin an diversen Schweizer Fachhochschulen.
Zudem ist sie Veranstalterin der grössten Social Media Marketing Konferenz der Schweiz: Dem Social Media Summit.

LET’S TALK STRATEGY: Der Marketing Podcast von WebStages WebStages

    • Business

Jedes Gespräch führt hinter die Kulissen der spannendsten Unternehmen in der Schweiz. Von der Traditionsmarke bis zum Start-up.
Tanja Herrmann spricht im Podcast mit Marketingverantwortlichen und Geschäftsführer:innen über die Lancierung, (Re)Positionierung oder Weiterentwicklung ihrer Marke.
Sie ist Geschäftsführerin der Influencer & Social Media Agentur WebStages, Studiengangsleiterin Marketingstrategie an der HWZ und Marketing-Dozentin an diversen Schweizer Fachhochschulen.
Zudem ist sie Veranstalterin der grössten Social Media Marketing Konferenz der Schweiz: Dem Social Media Summit.

    VICTORINOX, was macht euer Sackmesser so einmalig?

    VICTORINOX, was macht euer Sackmesser so einmalig?

    Victorinox ist der grösste Messerhersteller der Schweiz und weltweit bekannt für das Swiss Army Knife. In dieser Folge werfen wir mit Veronika Elsener, CMO bei Victorinox, einen Blick hinter die Kulissen des Schweizer Traditionsunternehmens.

     

    Mit dieser Folge gibt es auch eine Premiere: Zum ersten Mal teilen wir – mit Einverständnis von Victorinox – die Off the Record-Aufnahmen unseres Gesprächs. Denn wie so oft, geht das Gespräch erst richtig los, wenn der offizielle Teil vorbei ist.

     

    Das Schweizer Traditionsunternehmen hinter den Schweizer Taschenmessern ist weit mehr als nur ein «Sackmesserhersteller».

     

    Zu ihrem Sortiment gehören neben klassischen Messern auch, Reisegepäck, Uhren und Parfüm.

     

    Die Firma wird in der vierten Generation geführt, produziert werden die Sackmesser bis heute in der Schweiz.

     

    Welche Auswirkungen 9/11 auf das Unternehmen hatte, wie die NASA und McGuyver Victorinox zum
    Durchbruch verholfen haben und was die grösste Herausforderung von Victorinox ist, erfährst du in dieser Folge von Let’s Talk Strategy.

     

     

    Was du in dieser Folge lernst:


    Welche kulturellen Ereignisse den grössten Einfluss auf Marke und Unternehmen hatten
    Was für Victorinox aktuell die grösste
    Herausforderung darstellt
    Welche Vorteile die neue Brand-Strategie mitbringt

    • 1 hr 19 min
    AMORANA, wie verkauft man Produkte ohne Werbung?

    AMORANA, wie verkauft man Produkte ohne Werbung?

    Amorana ist der grösste Schweizer Onlineshop für Sextoys. Wir erfahren von Isabelle Schmid - Head of Marketing bei Amorana - wie Marketing und Sextoys zusammenfinden.

     

    Der Onlinehändler verkauft seit 2014 unter anderem Vibratoren, Sexpuppen und seit kurzem auch vollautomatische AI-B*****b-Maschinen.

     

    Doch wie verkauft man Produkte, die man auf Google, Plakaten und Co. gar nicht bewerben darf? Und wie spricht man über Sex, wenn das Wort sowie jeder weibliche Nippel auf Social Media blockiert wird?

     

    Doch neben allen Einschränkungen gibt es auch unerwartet Hilfe aus der TV- und Kino-Welt. Serien wie Sex and the City oder Fifty Shades of Grey haben ganzen Produktkategorien zum Durchbruch verholfen.


    Was du in dieser Folge lernst:


    Inwieweit Saisonalitäten im Sex-Toy Geschäft das Marketing beeinflussen
    Wie künstliche Intelligenz die Tools noch besser machen soll
    Wie es um die sexuelle Zufriedenheit der Schweiz steht

    • 1 hr 1 min
    DOSENBACH, was bedeutet Omnichannel wirklich?

    DOSENBACH, was bedeutet Omnichannel wirklich?

    Der Schweizer Schuhhändler Dosenbach gehört mit
    über 200 Filialen in der gesamten Schweiz zur Deichmann-Gruppe. Und diese sind wiederum der grösste Schuheinzelhändler Europas.

     

    In dieser Folge tauchen wir zusammen mit Zanet Zabarac– Marketing-Leiterin bei Dosenbach – in die geballte Marketing-Power des Schuhimperiums ein.

     

    Wir reden über die Wichtigkeit ihrer Eigenmarken wie Graceland oder 5th Avenue, bei denen sie mit Superstars wie Rita Ora, Ellie Goulding, Top-Model Cindy Crawford oder Oscarpreisträgerin Halley Berry zusammengearbeitet hatten.

     

    Eine weitere Besonderheit: Die Gruppe produziert ihre Schuhe nicht selbst, sondern kauft diese bei verschiedenen Lieferanten ein.

     

    Ihre Läden werden zudem nicht nach dem Franchise-System geführt, sondern bleiben in ihrer Verantwortung. Mit ihrem Self-Service Konzept haben sie so das klassische Ladenkonzept vor Jahrzehnten revolutioniert.

     

    Was du in dieser Folge lernst:


    Welche klassischen Marketingkanäle für
    Dosenbach bis heute zu den wichtigsten gehören
    Wie Dosenbach innert kürzester Zeit einen der
    erfolgreichsten TikTok Kanäle aufgebaut hat
    Inwieweit Influencer:innen die klassischen
    Testimonials ersetzen



    (00:00) Einführung und die Geschichte von Dosenbach

    (02:50) Marketingstrategie und Freiraum für lokale Adaption

    (05:59) Zielgruppe und Unterschiede zwischen Deutschschweiz und Westschweiz

    (09:07) Bedeutung von Eigenmarken und Balance mit Fremdmarken

    (11:53) Entwicklung des Schuh-Einzelhandels und Wachstum von Dosenbach

    (22:45) Preisstrategie und Bedeutung von Rabatten

    (25:06) Nachhaltigkeit und Verantwortung in der Produktion

    (27:47) Einfluss der Digitalisierung auf die Branche und das Unternehmen

    (30:01) Marketingkanäle: Social Media und E-Mail Marketing

    (31:52) E-Mail-Marketing und Lead Generation

    (33:14) Social-Media-Kanäle: Facebook, Instagram, TikTok, YouTube, LinkedIn

    (34:58) Herausforderungen bei Facebook und Erfolg auf TikTok

    (37:10) Zusammenarbeit mit Influencern

    (41:40) Veränderungen im Marketing durch TikTok

    (43:59) Testimonials vs. Influencer-Marketing

    (45:27) Filialen als wichtigster Offline-Marketing-Kanal

    (46:53) Omnichannel Retailer und die verschiedenen Touchpoints

    (49:07) Mitarbeiter als Erfolgsfaktor

    (50:32) Wichtigkeit von Prospekten im Marketing-Mix

    (51:31) Sorgen um das Verschwinden stationärer Händler

    (52:27) Aha-Momente und Learnings im Marketing

    (55:19) Ein Blick in die Zukunft

    • 57 min
    BETTY BOSSI, die Brigitte Bardot der Schweiz?

    BETTY BOSSI, die Brigitte Bardot der Schweiz?

    Dieser überraschende Vergleich ist im Gespräch mit Julia Dimmler, Leiterin Medien und Mitglied der Geschäftsleitung bei Betty Bossi gefallen. Denn kaum ein Name dürfte in der
    Schweiz so bekannt sein, wie der, des französischen Sexsymbols in Frankreich.

    Doch was die wenigsten wissen: Das Unternehmen, das mit Kochzeitschriften bekannt wurde, macht heute den grössten Teil seines Umsatzes mit Haushaltsgeräten. Den dritten Pfeiler bilden die Frisch-Convenience Produkte wie Birchermüesli, Salat und Tortellini bei Coop.

    Wir reden zusammen über die faszinierende Transformation vom Printgeschäft hin zu Innovation Labs. Denn: Betty Bossi entwickelt pro Jahr nicht nur mehrere Tausend Rezepte inhouse, sondern auch ganze Küchengeräte.

     

    Was du in dieser Folge lernst:


    Wer Betty Bossi eigentlich ist
    Was ihre wichtigsten Marketingkanäle sind
    Wie das Unternehmen mit AI und dem Thema Nachhaltigkeit umgeht

     

    (00:00) Einführung und Geschäftsbereiche von Betty Bossi

    (06:11) Die Entstehung von Betty Bossi und der Durchbruch

    (10:22) Die Transformation von Print zu Digital

    (13:19) Die Entwicklung der Zielgruppe und Produkte von Betty Bossi

    (21:08) Die Entwicklung von Rezepten und Produkten bei Betty Bossi

    (23:17) Die verschiedenen Geschäftsbereiche und Einnahmequellen von Betty Bossi

    (26:07) Herausforderungen im digitalen Markt und Umgang mit Foodbloggern

    (28:59) Die Bedeutung von Betty Bossi als Marke

    (30:23) Einfluss von Trends auf Produkt- und Rezeptentwicklung

    (33:04) Nachhaltigkeit und die Rolle von Betty Bossi

    (36:23) Unterschiede zwischen Deutsch- und Französischsprachigen in der Schweiz

    (37:50) Erfolg von Betty Bossi im Bereich Frisch-Convenience

    (38:47) Herausforderungen im E-Commerce und Social Commerce

    (47:35) Einsatz von AI-Technologie bei Betty Bossi

    (50:02) Bedeutung von Black Friday und Weihnachtsgeschäft

    (53:28) Herausforderungen durch Konsolidierung und AI

    (55:24) Zielgruppenansprache und Kundenbindung

    (56:16) Zukünftige Pläne für Betty Bossi

    • 57 min
    BRACK.CH, was hebt euch von anderen Online-Shops ab?

    BRACK.CH, was hebt euch von anderen Online-Shops ab?

    BRACK.CH ist der grösste unabhängige Online-Händler der Schweiz.

    1997 ging brack.ch in der Schweiz online – zum Vergleich, Amazon ging 1994 ans Netz.


    In dieser Folge von Let’s Talk Strategy beantwortet Simon Thoma – Leiter Marketing bei BRACK.CH –all unsere Fragen.

     

    Wir reden darüber, was BRACK.CH von allen anderen E-Commerce Angeboten in der Schweiz unterscheidet und welche Faktoren über Erfolg oder Misserfolg eines Onlinehändlers
    entscheiden.

     

    Simon erzählt, welchen Einfluss Black Friday und das Weihnachtsgeschäft tatsächlich haben, welche Trends die Branche beschäftigen, was ihr Kundenservice alles kann und was ihre grössten Herausforderungen im Marketing sind.

     

    Was du in dieser Folge lernst:


    Was BRACK.CH von anderen Online-Shops unterscheidet
    Welchen Herausforderungen BRACK.CH gegenüber steht beim Optimieren von ihrem Marketing-Mix
    Wie sie Künstliche Intelligenz (KI oder auch AI genannt) für sich nutzen

     



    (00:00) Einstieg und Vorstellung von BRACK.CH

    (02:15) Gründungsgeschichte von BRACK.CH

    (03:27) Früher Start im E-Commerce

    (06:10) Sortiment und Bedeutung von IT-Multimedia

    (07:07) Wettbewerb und Marktentwicklung

    (08:02) Die Konkurrenz

    (09:23) Auswirkungen von Amazon in der Schweiz

    (10:20) Unterscheidungsmerkmale von BRACK.CH

    (11:19) Marktentwicklung in der Westschweiz

    (12:43) Auswirkungen der Pandemie auf das E-Commerce-Geschäft

    (13:36) Veränderung der Zielgruppe im E-Commerce

    (15:23) Unterschiede im Schweizer E-Commerce-Markt

    (15:52) Kundenerwartungen im E-Commerce

    (17:48) Unterschiede zwischen Händler und Marktplatz

    (20:24) Zielgruppe von BRACK.CH

    (21:48) Wichtigste Kauf-Kriterien für Kund:innen

    (22:16) Potenzial für Verbesserungen im E-Commerce

    (23:35) Kundenservice bei BRACK.CH

    (25:00) Logistik bei BRACK.CH

    (26:19) Preisstrategie und Margendruck

    (28:01) Verpackung im E-Commerce

    (29:20) Einfluss von
    Dropshipping und Direct-to-Customer Shops

    (31:14) Trends in der E-Commerce Industrie

    (32:12) Die unterschiedlichen Online-Retailer

    (33:09) KPIs im E-Commerce

    (35:06) Analyse der Marketing-Kanäle sowie deren Einfluss

    (36:01) Wichtigkeit von E-Mail Marketing und Newsletter

    (37:29) Die Rolle von Social Media im Marketing

    (38:24) Herausforderungen und Strategien im Social Media Marketing

    (40:42) Herausforderungen beim Optimieren des Marketing-Mix

    (41:38) Offline Marketing Kanäle and deren Wichtigkeit

    (43:08) Offline Marketing Strategien

    (44:36) Die Rolle von Künstlicher Intelligenz im Marketing

    (46:03) Saisonale Trends im E-Commerce

    (47:59) Irrtümer im E-Commerce

    (48:53) Herausforderungen und Strategien im Umgang mit
    Rücksendungen

    (49:21) Die Zukunft des E-Commerce

     

    Hier findest du alle Informationen zum CAS-Studiumsstart:

    https://fh-hwz.ch/bildungsangebot/weiterbildung/cas-das/cas-marketingstrategie-hwz

    • 51 min
    FAIRTRADE MAX HAVELAAR, was macht ihr als Non Profit Organisation mit dem verdienten Geld?

    FAIRTRADE MAX HAVELAAR, was macht ihr als Non Profit Organisation mit dem verdienten Geld?

    In dieser Folge «Let’s Talk Strategy» beantwortet Lukas Krebs, Leiter Marketing und Kommunikation bei Fairtrade Max Havelaar, all unsere Fragen.

     

    Zum Start schauen wir uns die Gründungsgeschichte an und klären, wer eigentlich Max Havelaar ist.

    Wir reden darüber, was die Schweiz von allen anderen Ländern in Bezug auf Fairtrade Produkte unterscheidet und wie Fairtrade Max Havelaar nach und nach ihr Sortiment ausgeweitet hat – von Kaffee über Blumen bis Gold.

    Wie Fairtrade konkret funktioniert, was es mit dem viel kritisierten Mengenausgleich auf sich hat und was genau der Fairbruary ist, erfährst du in dieser Folge von Let’s Talk Strategy.

     

    Was du in dieser Folge lernst:


    Wieso sie keinen Haupt-Marketingkanal haben
    Was du als Konsument: in machen kannst, um
    fairen Handel zu unterstützen
    Was es mit dem oftmals kritisierten Mengenausgleich auf sich hat



    (00:00) Einführung in Fairtrade und Max Havelaar

    (02:08) Die Gründung von Fairtrade und Max Havelaar

    (04:02) Bedeutung von Kaffee, Schokolade und Bananen

    (05:22) Ausweitung auf Fairtrade-Gold

    (08:56) Erfolg von Fairtrade in der Schweiz

    (09:52) Zielpublikum für Fairtrade-Produkte

    (10:45) Abgrenzung zu anderen Labels

    (17:41) Verbesserung der Lebensbedingungen der Produzenten

    (19:06) Herausforderungen bei der Gewährleistung fairer Preise

    (21:21) Die Rolle der grossen Schokoladenunternehmen

    (25:06) Vertrieb durch Einzelhändler

    (26:27) Finanzielle Reserven und internationale Projekte

    (28:20) Einblicke in die Blumenindustrie

    (31:16) Vertriebsstrategie in der Schweiz

    (32:57) Markenreputation und Bekanntheit

    (37:23) Kommunikationskanäle von Fairtrade

    (39:18) Februar-Kampagne und Influencer-Marketing

    (41:45) Fairtrade-Auszeichnungen

    (42:54) Herausforderungen

    (45:46) Baumwolle als Thema

    (47:09) Die Rolle der Konsumenten

    (49:10) Blick in die Zukunft

     

    Hier geht’s zum Jahresbericht 2022 von Max Havelaar:

    https://www.fairtrademaxhavelaar.ch/fileadmin/CH/Jahresbericht/Jahresbericht_2022/Jahresbericht_2022_FTMH_Layout_DE.pdf

    • 50 min

Top Podcasts In Business

REAL AF with Andy Frisella
Andy Frisella #100to0
Money Rehab with Nicole Lapin
Money News Network
Young and Profiting with Hala Taha
Hala Taha | YAP Media Network
The Money Mondays
Dan Fleyshman
The Ramsey Show
Ramsey Network
Habits and Hustle
Jen Cohen and Habit Nest

You Might Also Like

Zero Dosage
Nico Franzoni, Noah Bachofen
Comedymänner - hosted by SRF
Stefan Büsser, Aron Herz, Michael Schweizer
News Plus
Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)
Espresso
Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)
Die Sprechstunde – mit Moser & Schelker
Simon Moser & Michel Schelker
Baywatch Berlin
Klaas Heufer-Umlauf, Thomas Schmitt, Jakob Lundt & Studio Bummens