50 episodes

«Echo der Zeit» ist die älteste politische Hintergrundsendung von Radio SRF: Seit 1945 vermittelt die Sendung täglich die wichtigsten Nachrichten, Berichte, Reportagen, Interviews und Analysen über das aktuelle Zeitgeschehen.

 

 

 

 

 

 

 

Echo der Zeit Schweizer Radio und Fernsehen

    • News
    • 4.5 • 38 Ratings

«Echo der Zeit» ist die älteste politische Hintergrundsendung von Radio SRF: Seit 1945 vermittelt die Sendung täglich die wichtigsten Nachrichten, Berichte, Reportagen, Interviews und Analysen über das aktuelle Zeitgeschehen.

 

 

 

 

 

 

 

    Staatsversagen in den Niederlanden

    Staatsversagen in den Niederlanden

    In den Niederlanden zieht die Regierung von Premier Mark Rutte die Konsequenzen aus einer Affäre um Kinderzulagen. Rund 20000 Eltern waren jahrelang fälschlicherweise als Betrüger dargestellt und in grosse finanzielle Not gestürzt worden. Nun ist die Regierung zurückgetreten. Weitere Themen: Matteo Renzi: Strippenzieher in der italienischen Politik - Flüchtlingscamp Lipa als Symptom bosnischer Politik - Schutz nach Corona-Infektion könnte monatelang halten - Lisa Federles beispielloser Weg gegen Corona - Der Naive, der mit dem Feuer spielte

    • 42 min
    Zweites Amtsenthebungsverfahren gegen Trump läuft

    Zweites Amtsenthebungsverfahren gegen Trump läuft

    Gegen US-Präsident Donald Trump läuft seit gestern bereits das zweite Impeachmentverfahren. Die Demokraten und zehn Republikaner haben sich dafür ausgesprochen. Welche Republikaner haben mit Trump gebrochen? Und wie wird Trumps Zukunft aussehen? Auch Michael D'Antonio fragt sich das. Er hat eine umfassende Biografie über Trump geschrieben. Weitere Themen: Das Für und Wider der elektronischen Identifizierung - Graubünden setzt voll aufs Testen - «Freunde der Verfassung» reichen zwei Referenden ein - Kritik an Zürcher Stadtregierung im Skandal um Entsorgungsbehörde - Paradoxe Entwicklungen in der tunesischen Demokratie

    • 44 min
    Bundesrat verlängert und verschärft Corona-Massnahmen

    Bundesrat verlängert und verschärft Corona-Massnahmen

    Der Bundesrat lässt ab dem 18. Januar Läden für Güter des nicht-alltäglichen Gebrauchs wieder schliessen. Gastrobetriebe bleiben für weitere fünf Wochen zu. Home-Office wird Pflicht, und privat dürfen sich nur fünf Personen aus zwei Haushalten treffen. Parallel dazu baut der Bundesrat auch die finanzielle Unterstützung für Unternehmen aus. Weitere Themen: Italiens Regierung vor dem Aus: Renzi zieht Ministerinnen zurück - Spitalpersonal am Anschlag - China lässt WHO-Untersuchung nun doch zu - Soziale Medien und die US-Politik: Wie weiter? - Basels Bürgerliche sind für 21 Franken Mindestlohn - GB: Schulschliessung verstärkt Kluft zwischen Arm und Reich

    • 47 min
    Heilmittelbehörde lässt Corona-Impfstoff von Moderna zu

    Heilmittelbehörde lässt Corona-Impfstoff von Moderna zu

    Die Schweizer Heilmittelbehörde Swissmedic hat den Corona-Impfstoff eines zweiten Herstellers zugelassen. Doch Grund zum Aufatmen ist das nicht. Die mutierte Corona-Variante aus Grossbritannien macht den Schweizer Behörden nämlich grösste Sorgen. Geht es nun mit dem Impfen in schnellen Schritten vorwärts und wirkt die Impfung auch beim mutierten Virus? Weitere Themen: Brexit-Folgen für die Schweiz - Terrorvorwürfe gegen Kuba - Griechenland will Ausbildungssystem reformieren - Wahlen Uganda: Dschungelkrieger versus Reggae-Sänger - Kantonsärzte sind wegen Corona im Dauereinsatz

    • 42 min
    Absage der Lauberhorn-Rennen

    Absage der Lauberhorn-Rennen

    Erst gestern gab der Kanton Bern den Organisatoren der Ski-Weltcup-Rennen am Lauberhorn grünes Licht, heute nun nimmt er diesen Entscheid zurück und sagt, die Rennen vom kommenden Wochenende ab. Grund seien die hohen Corona-Fallzahlen in Wengen. Weitere Themen: Mike Pence muss sich entscheiden - Gesundheitspersonal im Ausland rekrutieren? - Britischer Coronavirus-Mutant im Abwasser - Gleichstellung auch in der Steuererklärung - Bekommt Island endlich eine Verfassung?

    • 40 min
    Schicksalstage für Italiens Regierung

    Schicksalstage für Italiens Regierung

    Italien hat es doppelt schwer: Wegen der Corona-Pandemie, die jeden Tag hunderte Todesopfer fordert und die Wirtschaft lähmt. Und seit einigen Wochen auch noch wegen der Regierungsparteien in Rom, die sich streiten und sich nicht einigen können. Es ist eine Regierungskrise mit sehr offenem Ausgang. Weitere Themen: «Covidisierung» der Forschung verzögert andere Projekte - Tunesien: Die Meinungsfreiheit ist geblieben - Populismus, Trumpismus und politische Moden

    • 29 min

Customer Reviews

4.5 out of 5
38 Ratings

38 Ratings

nbxtn ,

Qualitätsjournalismus

Gute Mischung aus aktuellen Tages-Themen und Weitblick auf interessante Geschehnisse aus dem Rest der Welt. Nicht nur über das Tagesgeschehen gut informiert sein, sondern auch das Gefühl haben umfassend bescheid zu wissen, über das was die Menschen auf unserem Planeten bewegt. Dabei trotzdem hohe journalistische Standards und einen klaren unparteiischen Blick. Ein Tag ohne das Echo der Zeit ist ein uninformierter Tag. Absolutes Pflichtprogramm, zumal sehr kompakt.

InSeMood ,

Ein bisschen Heimat top Info inklusive

Lebe als Schweizer in San Antonio, Texas. Habe einige SRF Podcast abonniert und am laufen. Echo der Zeit ist definitiv einer meiner liebsten!! Objektiv und sehr informativ. Top Journalismus. Macht weiter so. Danke für die tolle Arbeit
Und Qualität :-)

Claudio Enggist ,

Independent in-depth news from a trustworthy source

Having been living in different countries, I realized how difficult it us to get good news coverage that does not just scratch on the surface. And since it is produced by Swiss public radio, I still consider them trustworthy. Only drawback: only German speakers will be able to understand it...

Top Podcasts In News

Listeners Also Subscribed To

More by Schweizer Radio und Fernsehen