76 episodes

Praxiswissen, Karrieretipps und Ideen für ein besseres Supply Chain Management.
Werde #supplychainfit

Supply Chain College Martin Hendel

    • Business

Praxiswissen, Karrieretipps und Ideen für ein besseres Supply Chain Management.
Werde #supplychainfit

    Die Reise durch die Generationen der Supply Chains: Von der Vergangenheit bis zur 4. Generation

    Die Reise durch die Generationen der Supply Chains: Von der Vergangenheit bis zur 4. Generation

    Lasst uns tief in die Materie eintauchen und verstehen, wie sich die Supply Chains weiterentwickelt haben und was uns in der modernen Welt erwartet.

    1. Generation: Der Executor (bis zu den 80er Jahren)
    In den 60er, 70er und 80er Jahren lag der Fokus der Supply Chains vor allem auf der reinen Ausführung. Die Supply Chain diente hauptsächlich dazu, die Anforderungen des Vertriebs und der Kunden zu erfüllen. Strategische Entscheidungen wurden meist ohne Einbezug der Supply Chain getroffen. Diese Ära markierte den Beginn des Material Requirements Planning (MRP) und der Produktionsplanung, welche jedoch stark operativ und weniger langfristig ausgerichtet waren.

    2. Generation: Vom Service zur Kostenoptimierung (90er Jahre bis 2000)
    Mit den 90er Jahren kam eine neue Dimension hinzu: die Kosten. Supply Chains begannen sich als End-to-End-Funktion zu etablieren und fanden zunehmend Beachtung bei Entscheidungsträgern. Der Begriff „Supply Chain Management“ wurde geprägt und das Konzept der kollaborativen Planung mit Werkzeugen wie CPFR (Collaborative Planning, Forecasting and Replenishment) und S&OP (Sales & Operations Planning) erlangte Bedeutung. Die Supply Chain fungierte nun nicht mehr nur als reines Exekutivorgan, sondern nahm auch strategischere Rollen an.

    3. Generation: Das Goldene Dreieck / die "Balanced Supply Chain" (2010 bis 2020)
    Die dritte Generation der Supply Chains, die zwischen 2010 und 2020 ihren Höhepunkt erreichte, brachte eine dreidimensionale Sichtweise: Service, Kosten und Kapital. Unternehmen strebten nach einer Balance zwischen diesen drei Faktoren. Die Rolle eines Chief Supply Chain Officers (CSCO) wurde etabliert, um eine umfassende und strategische Steuerung der gesamten Supply Chain zu gewährleisten. Sales und Operations Planning (S&OP) entwickelte sich zu Integrated Business Planning (IBP), wodurch auch die finanzielle Ebene stärker integriert wurde.

    4. Generation: Die multidimensionale Zukunft (nach 2020)
    Nach 2020 befinden wir uns in der vierten Generation der Supply Chains, die Martin als fünfdimensional beschreibt. Neben Service, Kosten und Kapital kommen nun auch Umwelt- und Sozialkapital hinzu. Der Fokus verschiebt sich hin zu einer nachhaltigen und sozial verantwortlichen Supply Chain. Integrated Value Planning (IVP) wird als Weiterentwicklung des IBP angeführt, bei dem nicht nur die Supply Chain und Finanzplanung integriert werden, sondern auch Marketing, Portfolio und Ressourcenplanung (uvm.) inkludiert sind. Martin hebt die potenzielle Einführung neuer Rollen wie einem Chief Value Planning Officer (CVPO) hervor, der die strategische und finanzielle Planung überwachen soll.

    Links zur Episode:
    - Buch "Rethinking Supply Chain" von Bram de Smet: https://amzn.to/3RY9Gfp *
    - Assessment-Tool: https://www.bramdesmet.com/rethinkingsupplychain/
    - Vlerick Business School Weiterbildungsangebote: https://www.vlerick.com/en/

    NEU: DEINE LIEFERKETTE ICEBREAKER KARTENDECK: https://deine-lieferkette.de/icebreakers_amazon

    Die Bücher zum Kanal gibt es hier:
    Business-Roman (April 2022): https://deine-lieferkette.de/unplanbar_buchseite/
    Sachbuch (2021): https://deine-lieferkette.de/deine-lieferkette/

    Kanalhomepage: https://deine-lieferkette.de

    #supplychainmanagement #logistik #supplychainfit

    * = affiliate link, ich erhalte eine kleine Provision vom Amazon, ohne Nachteil für Euch

    • 15 min
    Von Fußball-Tippspielen zur Absatzplanung: Lektionen für das Supply Chain Management

    Von Fußball-Tippspielen zur Absatzplanung: Lektionen für das Supply Chain Management

    Diese Episode wurde von der aktuellen Fußball-Europameisterschaft inspiriert ;)

    Was dich in dieser Episode erwartet:

    - Fußball-Laien vs. Experten: Warum stehen oft die Laien in den Tippspielen vorn und was können wir daraus für Forecasting und Demand Planning lernen?

    - Prognosemodelle und deren Komplexität: Wann einfache Modelle ausreichen und warum zu viel Komplexität manchmal schadet.

    - Einfluss von Voreingenommenheit: Die Fallstricke von Bias und Überanalyse im beruflichen Kontext.

    - Intuition und Intellekt: Die Balance zwischen Bauchgefühl und fundierten Daten für bessere Entscheidungen.

    - Flexible Planungsansätze: Wie man mit unsicheren Daten und neuen Herausforderungen umgeht.

    NEU: DEINE LIEFERKETTE ICEBREAKER KARTENDECK: https://deine-lieferkette.de/icebreakers_amazon

    Die Bücher zum Kanal gibt es hier:
    Business-Roman (April 2022): https://deine-lieferkette.de/unplanbar_buchseite/
    Sachbuch (2021): https://deine-lieferkette.de/deine-lieferkette/

    Kanalhomepage: https://deine-lieferkette.de

    #supplychainmanagement #logistik #supplychainfit

    • 12 min
    Zehn unverzichtbare Maßnahmen für effektives Supply Chain Planning

    Zehn unverzichtbare Maßnahmen für effektives Supply Chain Planning

    Heute teile ich ein paar goldene Regeln für erfolgreiches Supply Chain Planning mit euch:

    • Beherrscht die Grundlagen! Ohne ein solides Fundament wird jede moderne Technik scheitern. Vertraut auf einen klaren Balance Scorecard Approach.
    • Verwendet "Loss Trees", um die größten Abweichungsgründe zu analysieren und fokussiert euch auf die größten Herausforderungen.
    • Definiert einen robusten und klar eingehaltenen Planungszyklus. Ein z.B. wöchentlicher und v.a. aufeinander abgestimmter Planungsrhythmus kann Wunder wirken!
    • Berechnet eure Sicherheitsbestände und Losgrößen etc. mithilfe von Modellen. Excel oder Google Sheets usw. sind euer Freund, falls keine speziellen Tools vorhanden sind.
    • Segmentiert eure Artikel. Egal, ob ABCXYZ anhand von Risikoeinschätzungen, Volumen oder Umsatz, Hauptsache, es wird segmentiert.
    • Nutzt bewährte Kennzahlen wie MAPE und CoV, um einen soliden Forecast zu erstellen und diesen zu verstehen, bevor ihr zu den komplexeren Methoden/Analysen übergeht.
    • Stellt sicher, dass eure Rollen professionell und klar definiert sind. Trennung von Demand und Supply Planning ist essenziell.
    • Training, Training, Training! Investiert in internes Training und nutzt externe Angebote.
    • Maturity-Assessments helfen euch, den Fortschritt zu messen. Nutzt diese regelmäßig und leitet Verbesserungsmaßnahmen ab.
    • Let's talk S&OP und IBP! Implementiert einen monatlichen S&OP-Prozess, startet mit Volumen und arbeitet euch zu finanziellen Werten vor.

    NEU: DEINE LIEFERKETTE ICEBREAKER KARTENDECK: https://deine-lieferkette.de/icebreakers_amazon

    Die Bücher zum Kanal gibt es hier:
    Business-Roman (April 2022): https://deine-lieferkette.de/unplanbar_buchseite/
    Sachbuch (2021): https://deine-lieferkette.de/deine-lieferkette/

    Kanalhomepage: https://deine-lieferkette.de

    #supplychainmanagement #logistik #supplychainfit

    • 15 min
    Strategische Supply Chain & Unternehmensplanung: Die Evolution von S&OP zu IBP

    Strategische Supply Chain & Unternehmensplanung: Die Evolution von S&OP zu IBP

    In dieser Episode haben wir das große Vergnügen, Helmut Leitner, einen erfahrenen Experten für integrierte Businessplanung, als Gast zu begrüßen. Helmut teilt uns seine Einblicke und Erfahrungen aus seiner beeindruckenden beruflichen Laufbahn, die bei Johnson & Johnson begann und ihn durch verschiedene führende Positionen in Unternehmen wie Merck und Smith & Nephew führte. Im Mittelpunkt der Episode steht die Bedeutung von Entrepreneurship, Partnership und Mentorship im Rahmen des Integrated Business Planning (IBP)-Prozesses sowie die Herausforderungen der Implementierung in großen Unternehmen.

    Helmut Leitner beginnt das Gespräch mit einem Rückblick auf seine beruflichen Anfänge in der Produktionsarbeit bei Johnson & Johnson. Mit der Zeit entwickelte er ein starkes Interesse an der Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Unternehmensfunktionen, was ihn schließlich in den Bereich des Supply Chain Managements brachte. Nachdem er Erfahrungen bei Unternehmen wie Merck und Smith & Nephew gesammelt hatte, gründete er sein eigenes Unternehmen "Heliblick", welches sich auf die Kombination von Prozessen, Systemen und Kultur in der Businessplanung und Transformationen in der Supply Chain spezialisiert.

    IBP: Mehr als nur ein Prozess
    Im Gespräch erklärt Helmut Leitner, dass der IBP-Prozess weit über die bloße Integration von Unternehmensfunktionen hinausgeht. Es handelt sich um einen umfassenden Ansatz, der darauf abzielt, die langfristige Strategie eines Unternehmens zu unterstützen, indem Teams Risiken und Chancen proaktiv managen. Helmut betont, dass dabei die menschlichen Aspekte und die Unternehmenskultur von zentraler Bedeutung sind.

    Herausforderungen in den Unternehmen
    Helmut Leitner erklärt, dass die Komplexität des Prozesses auf verschiedenen Ebenen zu unterschiedlichen Konflikten führen kann, beispielsweise zwischen IBP und Finanzplanung. Die Unterstützung durch Senior-Leaders und die Rolle des Mittelmanagements sind entscheidend, um den Prozess erfolgreich zu implementieren.

    Best Practices und erfolgreiche Beispiele
    Während der Episode diskutieren Martin und Helmut auch erfolgreiche Beispiele und Best Practices für die Integration des IBP-Prozesses. Helmut teilt seine Erfahrungen und betont die Bedeutung von emotionaler Beteiligung und klarer Kommunikation während der Implementierung. Er erklärt, dass bei der Einführung strukturierter Prozesse und der richtig priorisierten Ressourcenzuordnung nachhaltige Verbesserungen erzielt werden können, die die Mitarbeitermotivation steigern und impulsives Handeln reduzieren.

    Technologie und menschliche Faktoren
    Ein weiteres zentrales Gesprächsthema ist die Rolle von Tools und Technologie im IBP-Prozess. Helmut Leitner betont, dass Tools eine solide Basis für effiziente Prozesse darstellen und ca. 90% der Arbeit erleichtern können. Dennoch seien sie alleine nicht ausreichend. Prozesse und Kompetenzen müssen entwickelt werden, und menschliches Urteilsvermögen bleibt unerlässlich. Der Übergang vom linearen (Maschinenansatz) zum komplexen (lebendiger Organismus) Business Planning erfordert Akzeptanz, Anpassungsfähigkeit und bewusstes Handeln.

    Zukunftstrends und Schlussgedanken
    Zum Schluss der Episode wirft Martin Hendel einen Blick in die Zukunft und fragt Helmut Leitner nach den kommenden Trends im Bereich der Supply Chain. Helmut betont, dass die menschlichen Aspekte im Kontext von Unsicherheit und Digitalisierung immer wichtiger werden. Change Enablement und die Chancen der Digitalisierung sowie Nachhaltigkeit sind zentrale Themen, die die Branche prägen werden.

    Helmuts Unternehmenshomepage: https://www.heliblick.com/
    Helmuts LinkedIn Profil: https://www.linkedin.com/in/helmutleitner/

    Die Bücher zum Kanal gibt es hier:
    Business-Roman (April 2022): https://deine-lieferkette.de/unplanbar_buchseite/
    Sachbuch (2021): https://deine-lieferkette.de/deine-lieferkette/

    Kanalhomepage: https://deine-lieferkette.de

    #supplychainmanagement #logistik #sup

    • 1 hr 7 min
    Jenseits von Kostenreduktion - Dr. Mario Büsch über die Rolle des Einkaufs (Procurement Essentials!)

    Jenseits von Kostenreduktion - Dr. Mario Büsch über die Rolle des Einkaufs (Procurement Essentials!)

    In der neuesten Folge des „Supply Chain College“-Podcasts hatten wir das Vergnügen, Dr. Mario Büsch zu Gast zu haben, einen ausgewiesenen Experten im Bereich Einkauf und Beschaffung.

    Dr. Mario Büsch eröffnete das Gespräch mit einem starken Plädoyer für die Bedeutung von Daten und der Notwendigkeit einer klaren Datenstrategie im Einkauf. Die Transparenz und Verwendung von Daten sind entscheidend, um nicht nur Kosten zu optimieren, sondern auch, um Innovationspotenziale zu erkennen und nachhaltige Beschaffung zu gewährleisten.
    Der Einkauf müsse aktiv auf Innovation, Nachhaltigkeit und die Produktionszuverlässigkeit achten und dabei eine proaktive Rolle in der Gestaltung von Lieferketten spielen.

    Digitalisierung und Herausforderungen im Mittelstand:
    Ein weiterer Diskussionspunkt war die zunehmende Digitalisierung. Besonders für den Mittelstand ergeben sich hier spezielle Herausforderungen. Viele kleinere Unternehmen kämpfen noch mit der Integration ihrer Systeme und der digitalen Kommunikation mit den Lieferanten. Dr. Büsch erwähnte Lösungen und Ansätze, die bereits in den frühen 2000ern vorhanden waren, und betonte, wie wichtig eine fortschreitende und anpassungsfähige Digitalisierungsstrategie ist.

    Die Rolle des Einkaufs auf der C-Level-Ebene:
    Eine spannende Diskussion entfachte sich um die Frage, ob der Einkauf auf C-Level-Ebene vertreten sein sollte. Dr. Büsch argumentierte pointiert, dass die Bedeutung des Einkaufs oft unterschätzt wird und eine stärkere Repräsentation auf der obersten Führungsebene die notwendige Anerkennung und strategische Gewichtung sicherstellen könnte.

    Risikomanagement und Lieferantensegmentierung:
    In Zeiten globaler Unsicherheiten hat das Risikomanagement an Bedeutung gewonnen. Dr. Büsch diskutierte ausführlich über die Notwendigkeit eines robusten Risikomanagements und wie durch strategisches Lieferantenmanagement, insbesondere durch die „Behavior-Based-Segmentierung“, Risiken minimiert werden können. Die Anpassung der Einkaufspraktiken an die modernen Anforderungen kann die Resilienz gegenüber externen Schocks erheblich verbessern.

    Wert einen Blick auf die vollständige Episode, um kein Detail dieses aufschlussreichen Gesprächs zu verpassen!

    Timestamps:
    00:00 Intro
    00:50 Vorstellung Dr. Mario Büsch
    04:12 Was ist Einkauf/Procurement
    08:37 Wertschöpfung des Einkaufs
    10:25 Veränderung der Rolle des EInkäufers über die Zeit
    12:12 C-Level für Procurement
    14:38 Quick Tipps zur Prüfung der Qualität des Einkaufs
    16:57 Trennung operativer und strategischer Einkauf
    18:50 Risikomanagement im Einkauf
    21:37 Technologie im Einkauf
    28:43 TCO: Total Cost of Ownership
    30:53 Datenaustausch mit Lieferanten
    37:34 Service Level Agreements zwischen Kunde und Lieferant (Supplier Operating Specification)
    41:51 Wie den Einkauf messen (KPIs)
    45:45 Sind Einkäufer gute Verhandler?
    48:39 Wird Hedging oft angewendet?
    51:48 Supplier Segmentation
    56:42 Integration mit anderne Bereichen / Projektbezogener Einkauf
    57:54 Wichtige Themen und Trends für den Einkauf
    01:00:14 Letzte Worte & Outro

    Buchlinks (Affiliate Links):
    Verhandlungstraining im Einkauf: Kompetenzaufbau durch optimale Vorbereitung und Durchführung: https://amzn.to/3wa2y81
    Praxishandbuch Strategischer Einkauf: Methoden, Verfahren, Arbeitsblätter für professionelles Beschaffungsmanagement: https://amzn.to/3y7qx8w
    Fahrplan zur Transformation des Einkaufs: So erreichen Sie Spitzenleistung in der Beschaffung: https://amzn.to/44qXxo2

    Dr. Mario Büsch's LinkedIn Profil: https://www.linkedin.com/in/mariobuesch/

    Die Bücher zum Kanal gibt es hier:
    Business-Roman (April 2022): https://deine-lieferkette.de/unplanbar_buchseite/
    Sachbuch (2021): https://deine-lieferkette.de/deine-lieferkette/

    Kanalhomepage: https://deine-lieferkette.de

    #supplychainmanagement #logistik #supplychainfit

    • 1 hr 2 min
    Anpassung oder Untergang: 6 Faktoren, welche die Zukunftsfähigkeit von Lieferketten beeinflussen

    Anpassung oder Untergang: 6 Faktoren, welche die Zukunftsfähigkeit von Lieferketten beeinflussen

    Die Zukunft der Supply Chains: Anpassung oder Untergang?

    In dieser Episode diskutieren wir sechs zentrale Herausforderungen, die je nach Umgang entweder zu einem prosperierenden Erfolg oder zu beträchtlichen Störungen in den Lieferketten führen können.

    1. **Politische Instabilität**
    In einer Welt, in der politische Landschaften zunehmend unvorhersehbar werden, ist es essenziell, die politischen Risiken zu verstehen und zu mitigieren. Die politische Instabilität kann erhebliche Auswirkungen auf die Lieferketten haben, sei es durch abrupte politische Wechsel, Geopolitik oder gesetzliche Änderungen wie das Lieferkettengesetz. Unternehmensentscheider müssen agil bleiben und dürfen ihre Risikostrategien nicht vernachlässigen.

    2. **Klimawandel**
    Der Klimawandel stellt nicht nur eine ökologische, sondern auch eine operationale Herausforderung dar. Wetterbedingte Störungen können Ernteausfälle, Unterbrechungen in der Produktion und Schwierigkeiten bei der Logistik verursachen. Ein nachhaltiges und ressourcenschonendes Handeln kann nicht nur eine ethische Verpflichtung, sondern auch ein wirtschaftlicher Erfolgsfaktor sein.

    3. **"Uberisierung" der Lieferkette**
    Die digitale Transformation revolutioniert traditionelle Geschäftsmodelle – ein Phänomen, das als "Uberisierung" bezeichnet werden kann. Diese Veränderung bietet Chancen für verbesserte Effizienz und Kosteneinsparungen durch die gemeinsame Nutzung von Infrastrukturressourcen, angefangen bei Lagern bis hin zu Transportmitteln. Hier betont Martin die Bedeutung des partizipativen Austauschs und der Kollaboration über Branchengrenzen hinweg.

    4. **Einfluss der sozialen Medien**
    Social Media kann die Nachfrage dynamisch und unvorhersehbar machen. Positive wie negative Berichterstattungen können zu abrupten Schwankungen führen, die die Supply Chain beeinflussen. Unternehmen müssen lernen, proaktiv mit diesem Einfluss umzugehen, um ihre Marktposition zu schützen (auch vor Interessensgruppen und Fake News) und zu stärken.

    5. **Volatilität von Nachfrage und Angebot**
    Fluktuierende Nachfrage und unsichere Lieferbedingungen verlangen nach einer adaptiven Planung und einem resilienten Supply Chain Management. Wie Martin argumentiert, ist das Gleichgewicht zwischen Agilität und Kostenkontrolle essenziell, um langfristig konkurrenzfähig zu bleiben.

    6. **Technologischer Fortschritt**
    Die rasante Entwicklung und Integration neuer Technologien, von Tracking-Apps bis hin zu Drohnenlieferungen, verändert ständig die Anforderungen und Möglichkeiten innerhalb der Lieferketten. Eine flexible und technologisch fortschrittliche Infrastruktur zu unterhalten, ist zwingend notwendig, um effizient und wettbewerbsfähig zu bleiben.

    In seiner Schlussfolgerung betont Martin, dass diese Herausforderungen auch enorme Möglichkeiten bieten und dass es spannend sein wird, in den kommenden Jahrzehnten in der Welt der Lieferketten zu arbeiten. Er ermutigt die Zuhörer und Leser, aktiv an der Diskussion teilzunehmen, sich weiterzubilden und sich den Herausforderungen zu stellen, die auf sie zukommen.

    Buchlink zu TRANSFORMING SUPPLY CHAINS von Gattorna: https://amzn.to/3WjPs2G *Affiliate Link

    Die Bücher zum Kanal gibt es hier:
    Business-Roman (April 2022): https://deine-lieferkette.de/unplanbar_buchseite/
    Sachbuch (2021): https://deine-lieferkette.de/deine-lieferkette/

    Kanalhomepage: https://deine-lieferkette.de

    #supplychainmanagement #logistik #supplychainfit

    • 13 min

Top Podcasts In Business

REAL AF with Andy Frisella
Andy Frisella #100to0
Chew on This - Digestable DTC Content
Chew on This
The Ramsey Show
Ramsey Network
PBD Podcast
PBD Podcast
The Prof G Pod with Scott Galloway
Vox Media Podcast Network
The Diary Of A CEO with Steven Bartlett
DOAC

You Might Also Like

Hotel Matze
Matze Hielscher & Mit Vergnügen
Gysi gegen Guttenberg – Der Deutschland Podcast
Open Minds Media, Karl-Theodor zu Guttenberg & Gregor Gysi
Handelsblatt Morning Briefing - News aus Wirtschaft, Politik und Finanzen
Teresa Stiens, Christian Rickens und die Handelsblatt Redaktion, Handelsblatt
LANZ & PRECHT
ZDF, Markus Lanz & Richard David Precht
bto – der Ökonomie-Podcast von Dr. Daniel Stelter
Dr. Daniel Stelter
Alles auf Aktien – Die täglichen Finanzen-News
WELT