7 episodes

In diesem Podcast von Dr. Raban Daniel Fuhrmann und Jascha Rohr, im Rahmen des UBA-Forschungsprojekts "Digitalisierung konkret vor Ort", werden effektive Strategien zur Gestaltung von Transformationsprozessen in der kommunalen Verwaltung erörtert. Die Sprecher, Experten in ökologischer Gestaltung und Transformationsführung, teilen ihre tiefen Einblicke in die Entwicklung von Werkzeugen für Nachhaltigkeit, Digitalisierung und demokratische Beteiligung. Ideal für Verwaltungsfachleute, Politiker und aktive Bürger.

Transformation konkret vor Ort Dr. Raban Daniel Fuhrmann

    • Education

In diesem Podcast von Dr. Raban Daniel Fuhrmann und Jascha Rohr, im Rahmen des UBA-Forschungsprojekts "Digitalisierung konkret vor Ort", werden effektive Strategien zur Gestaltung von Transformationsprozessen in der kommunalen Verwaltung erörtert. Die Sprecher, Experten in ökologischer Gestaltung und Transformationsführung, teilen ihre tiefen Einblicke in die Entwicklung von Werkzeugen für Nachhaltigkeit, Digitalisierung und demokratische Beteiligung. Ideal für Verwaltungsfachleute, Politiker und aktive Bürger.

    Episode 6 – Verortung: Neue Wege in der Verwaltung

    Episode 6 – Verortung: Neue Wege in der Verwaltung

    In dieser Episode führen uns Raban Fuhrmann und Jascha Rohr durch die komplexe Welt der Verwaltungs- und Gesellschaftstransformation, basierend auf einem Projekt des Umweltbundesamtes. Die Diskussion beginnt mit einer Einführung in die Herausforderungen und Möglichkeiten der Transformation in der Verwaltung und städtischen Entwicklung, insbesondere am Beispiel der Stadt Tübingen.

    Wir tauchen tief ein in die Debatte, wie Digitalisierung die Entwicklung alter Städte beeinflussen kann und welche Rolle die Verwaltung dabei spielt. Die Episode beleuchtet, wie Verwaltungen sich selbst und ihre Arbeitsweisen transformieren müssen, um zukunftsfähig zu sein. Dies umfasst Diskussionen über Selbsttransformation innerhalb der Verwaltung und die Schaffung von "Transformationslotsen", die helfen, Prozesse zu navigieren und zu gestalten.

    Der Dialog zwischen Raban und Jascha wird besonders intensiv, wenn es um die Frage geht, ob die vorgeschlagenen Veränderungen lediglich Optimierungen des Bestehenden sind oder echte transformative Schritte darstellen. Die Episode schließt mit einer kritischen Betrachtung der Rolle von Parteipolitik und ihrer Auswirkungen auf transformative Prozesse, sowohl auf kommunaler als auch auf Bundesebene.

    Diese tiefgehende Untersuchung bietet einen faszinierenden Einblick in die praktischen und theoretischen Aspekte der Transformation und lädt dazu ein, über die zukünftige Rolle von Verwaltung und Zivilgesellschaft in der Gestaltung unserer Städte und Gemeinden nachzudenken. 


    Dieses Projekt wird gefördert durch das Umweltbundesamt und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz. Die Mittelbereitstellung erfolgt auf Beschluss des Deutschen Bundestages.

    Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt bei den Autoren.

    • 19 min
    Episode 5 - Zwischenfazit

    Episode 5 - Zwischenfazit

    In dieser Episode widmen wir uns einem kritischen Zwischenfazit zu Transformationsprozessen in der Verwaltung. Raban Fuhrmann und Jascha Rohr diskutieren intensiv die Herausforderungen und Möglichkeiten, tiefgreifende Veränderungen in bürokratischen Strukturen zu bewirken.

    Mit einer Mischung aus persönlichen Erfahrungen und theoretischem Wissen hinterfragen sie, ob die gängigen Methoden und Werkzeuge tatsächlich ausreichen, um echte Transformationen herbeizuführen. Sie erkunden, warum oft trotz vielfältiger Bemühungen und der Anwendung von sogenannten Best Practices die erwarteten Durchbrüche in der Verwaltung ausbleiben.

    Die Episode beleuchtet die essentielle Rolle von Menschen mit tiefer, persönlicher Transformationserfahrung und einer transformierenden Haltung. Raban und Jascha argumentieren, dass ohne solche Schlüsselfiguren vor Ort echte Veränderung schwerlich zu erreichen ist. Sie reflektieren darüber, ob es reicht, Verwaltungsprozesse lediglich effizienter zu gestalten, oder ob das Ziel eine umfassende Neugestaltung des Verwaltungsparadigmas sein sollte.


    Dieses Projekt wird gefördert durch das Umweltbundesamt und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz. Die Mittelbereitstellung erfolgt auf Beschluss des Deutschen Bundestages.

    Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt bei den Autoren.

    • 58 min
    Episode 4b - Kultivierung

    Episode 4b - Kultivierung

    In dieser Episode widmen wir uns einem zentralen Aspekt jeder Entwicklung: der Kultivierung. Raban Fuhrmann und Jascha Rohr führen uns durch eine tiefgründige Diskussion über die Bedeutung und die Notwendigkeit von Kultivierung in Prozessen der Transformation und Co-Kreation. Sie erörtern, wie essentiell es ist, nicht nur Veränderungen einzuführen, sondern diese auch nachhaltig im Alltag zu verankern und weiterzuentwickeln.

    Anhand des von Jascha Rohr entwickelten Feld-Prozess-Modells, das die Dynamik von Feldern und die Notwendigkeit kontinuierlicher Pflege beleuchtet, verstehen wir, wie Kultivierung funktioniert – vom ökologischen Anbau bis hin zur Implementierung neuer Verwaltungsstrukturen. Diese Folge bietet eine faszinierende Einsicht in die Parallelität von ökologischer und sozialer Kultivierung und stellt heraus, wie beides auf den Prinzipien von Resonanz und Nachhaltigkeit basiert.


    Dieses Projekt wird gefördert durch das Umweltbundesamt und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz. Die Mittelbereitstellung erfolgt auf Beschluss des Deutschen Bundestages.

    Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt bei den Autoren.

    • 57 min
    Episode 4a – Bilder-Exodus

    Episode 4a – Bilder-Exodus

    In dieser Episode beleuchten wir, wie Transformation nicht nur ein Weg des Wandels ist, sondern eine prozedurale Reise, die innere und äußere Veränderungen erfordert.

    Wir starten mit einer Diskussion über Transformationskompetenz und -fitness auf kommunaler Ebene, die uns dazu bringt, über die Herausforderungen und Notwendigkeiten des persönlichen und institutionellen Wachstums nachzudenken. Die Betrachtung von Transformation als prozedurales Erlebnis führt uns zu einem detaillierten Blick auf Modelle und Metaphern, die diesen Prozess veranschaulichen.

    Von der Alpenüberquerung, die Mut und Vorbereitung erfordert, bis hin zum biblischen Exodus, der die Notwendigkeit einer visionären Führung und eines klaren Wandels unterstreicht, decken wir ein breites Spektrum an Perspektiven ab. Diese Analogien helfen uns, die vielschichtigen Dimensionen von Transformation zu verstehen, darunter die emotionalen und strategischen Aspekte, die für erfolgreiche Veränderungsprozesse entscheidend sind.

    Durch persönliche Anekdoten und fachliche Einsichten laden wir Sie ein, die tieferen Bedeutungen von Transformation zu erforschen und wie diese in das tägliche Leben und die Verwaltung integriert werden kann. 


    Dieses Projekt wird gefördert durch das Umweltbundesamt und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz. Die Mittelbereitstellung erfolgt auf Beschluss des Deutschen Bundestages.

    Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt bei den Autoren.

    • 20 min
    Episode 3 - Leitbilder für die Zukunft der Verwaltung

    Episode 3 - Leitbilder für die Zukunft der Verwaltung

    In dieser Episode tauchen wir tief in das Thema Transformation ein und erkunden seine vielfältigen Facetten. Raban Fuhrmann und Jascha Rohr führen uns durch eine faszinierende Diskussion über die Transformation der öffentlichen Verwaltung und wie diese gestaltet werden kann, um effektiver auf aktuelle und zukünftige Herausforderungen zu reagieren.

    Wir beginnen mit einer Erörterung darüber, was Transformation eigentlich bedeutet – ein Begriff, der oft missverstanden wird als bloße Veränderung oder Anpassung. Stattdessen beleuchten wir, wie Transformation als tiefgreifende Überarbeitung bestehender Strukturen und Systeme verstanden werden sollte, die auf ein besseres und nachhaltigeres Funktionieren abzielt.

    Besonders interessant ist der Dialog über die Rolle der Verwaltung in diesem Prozess. Es wird argumentiert, dass die Verwaltung nicht nur ausführendes Organ, sondern auch Gestalterin sein muss. Die Einführung von agileren, partizipativen Arbeitsweisen könnte dazu beitragen, dass die Verwaltung dynamischer auf Veränderungen reagieren und effektiver mit der Gesellschaft zusammenarbeiten kann.

    Diese Episode lädt dazu ein, über den eigenen Tellerrand zu blicken und die prozeduralen Aspekte der Transformation neu zu bewerten.
    Dieses Projekt wird gefördert durch das Umweltbundesamt und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz. Die Mittelbereitstellung erfolgt auf Beschluss des Deutschen Bundestages.

    Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt bei den Autoren.

    • 39 min
    Episode 2 - Transformation in Aktion: Neue Spielregeln für Verwaltung und Gesellschaft

    Episode 2 - Transformation in Aktion: Neue Spielregeln für Verwaltung und Gesellschaft

    In dieser Episode tauchen wir tief in das Thema der Transformation von Verwaltungsstrukturen ein.  Raban Fuhrmann und Jascha Rohr führen uns durch eine intensive Diskussion über die Notwendigkeit und Herausforderungen von Veränderungen in der Verwaltung und Gesellschaft.

    Wir beginnen mit einer Unterscheidung zwischen Transformation und Innovation – wobei Transformation als das radikale Infragestellen der Regeln definiert wird, die unsere Systeme und Prozesse bestimmen. Dies geschieht vor allem dann, wenn die aktuellen Methoden und Strukturen nicht mehr effektiv sind, um auf die dynamischen Veränderungen in unserer Welt zu reagieren.

    Die Diskussion vertieft sich in die Rolle der Digitalisierung und andere treibende Kräfte wie demografische Veränderungen, die einen wesentlichen Einfluss auf die Art und Weise haben, wie Verwaltungen operieren. Es wird erörtert, wie kulturelle Selbstverständnisse und Identitäten innerhalb von Verwaltungen transformiert werden müssen, um mit der fortschreitenden Technologie und den veränderten Erwartungen der Gesellschaft Schritt zu halten.

    Besonders interessant ist der Vergleich von Transformationsprozessen mit Innovationen in der Technik, wo es nicht nur um die Implementierung neuer Tools geht, sondern um eine tiefgreifende Veränderung der Arbeitsweise und Kultur innerhalb der Verwaltungsstrukturen. Der Dialog beleuchtet auch die menschlichen Aspekte der Transformation, wie das Management von Krisen und die Entwicklung von Resilienz.

    Dieser Austausch lädt dazu ein, über die Bedeutung von Anpassungsfähigkeit in einer sich schnell verändernden Welt nachzudenken und bietet wertvolle Einblicke in die komplexen Prozesse, die notwendig sind, um unsere Verwaltungssysteme zukunftsfähig zu machen.


    Dieses Projekt wird gefördert durch das Umweltbundesamt und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz. Die Mittelbereitstellung erfolgt auf Beschluss des Deutschen Bundestages.

    Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt bei den Autoren.

    • 12 min

Top Podcasts In Education

The Jefferson Fisher Podcast
Civility Media
The Mel Robbins Podcast
Mel Robbins
The Jordan B. Peterson Podcast
Dr. Jordan B. Peterson
TED Talks Daily
TED
Try This
The Washington Post
UNBIASED
Jordan Is My Lawyer