30 episodes

WE ARE FASHION REVOLUTION ist der Podcast von Fashion Revolution Germany. Hier sprechen wir über Mode, die uns glücklich macht, weil sie gut für unseren Planeten, die Menschen, die sie herstellen, und unseren Körper ist. Gleichzeitig möchten wir die aktuellen Praktiken der Branche hinterfragen und das Bewusstsein für die drängendsten Probleme der Textilindustrie schärfen. Wir sprechen mit Menschen aus aller Welt, die wie wir nachhaltige Mode lieben und tragen, sie designen, herstellen, verkaufen oder für faire Arbeitsbedingungen und eine nachhaltige Zukunft der Textilbranche kämpfen. Wir sind Teil einer Bewegung und würden euch gern auf unsere Reise mitnehmen.




Mehr Informationen zu Fashion Revolution unter fashionrevolution.org oder future.fashion

Eine Produktion von Fashion Revolution Germany

Redaktion: Carina Bischof, Maria Osburg


Team: Irma Ahmeti, Friederike Bischoff, Max Gilgenmann, Natascha von Hirschhausen, Zoe Irmschler, Florian Müller, Angelina Probst.

Musik: Matteo Ciprandi

Voice Jingle: Geraldine de Bastion.

WE ARE FASHION REVOLUTION Fashion Revolution Germany

    • Society & Culture

WE ARE FASHION REVOLUTION ist der Podcast von Fashion Revolution Germany. Hier sprechen wir über Mode, die uns glücklich macht, weil sie gut für unseren Planeten, die Menschen, die sie herstellen, und unseren Körper ist. Gleichzeitig möchten wir die aktuellen Praktiken der Branche hinterfragen und das Bewusstsein für die drängendsten Probleme der Textilindustrie schärfen. Wir sprechen mit Menschen aus aller Welt, die wie wir nachhaltige Mode lieben und tragen, sie designen, herstellen, verkaufen oder für faire Arbeitsbedingungen und eine nachhaltige Zukunft der Textilbranche kämpfen. Wir sind Teil einer Bewegung und würden euch gern auf unsere Reise mitnehmen.




Mehr Informationen zu Fashion Revolution unter fashionrevolution.org oder future.fashion

Eine Produktion von Fashion Revolution Germany

Redaktion: Carina Bischof, Maria Osburg


Team: Irma Ahmeti, Friederike Bischoff, Max Gilgenmann, Natascha von Hirschhausen, Zoe Irmschler, Florian Müller, Angelina Probst.

Musik: Matteo Ciprandi

Voice Jingle: Geraldine de Bastion.

    „Müll-Kolonialismus – wir brauchen ein global-gerechtes EPR System“ Arianna Nicoletti (Circular Berlin)

    „Müll-Kolonialismus – wir brauchen ein global-gerechtes EPR System“ Arianna Nicoletti (Circular Berlin)

    „Müll-Kolonialismus – wir brauchen ein global-gerechtes EPR System“ Arianna Nicoletti (Circular Berlin)

    Die Überproduktion von Kleidung und das globale Textilmüllproblem sind eng miteinander verknüpft. Vor allem Länder des globalen Südens wie Ghana werden mit Altkleidern aus dem globalen Norden überschwemmt und führen dort zu massiven sozialen und ökologischen Problemen. 

    In dieser Folge beschäftigen wir uns mit der Frage, was sich in der Bekleidungsindustrie ändern muss, welche gesetzlichen Änderungen notwendig sind und welche Möglichkeiten Konsument*innen bereits haben, um ihre Kleidung verantwortungsbewusst weiterzugeben.



    Zu Gast: Arianna Nicoletti (Circular Berlin)

    Moderation: Max Gilgenmann

    Redaktion: Carina Bischof, Max Gilgenmann, Irma Ahmeti und Mirjam Born

    Produktion: Philipp Blömeke (Wardrobe Voices)



    Mehr Infos zu Circular Berlin: https://circular.berlin

    Project Ghana X Deutschland: https://circular.berlin/de/portfolio-item/ghana-x-germany-paving-the-way-for-an-equitable-epr/

    A-GAIN GUIDE: https://a-gain.guide

    The OR Foundation: https://theor.org/

    Stop Waste Colonialism Campaign: https://stopwastecolonialism.org/

    Speak Volumes: https://stopwastecolonialism.org/speak-volumes/

    Zuhörer*innen, die über die Entwicklungen des Ghana X DE Projekts auf dem Laufenden gehalten werden wollen (und zu den Events kommen möchten) können sich hier zum monatlichen Newsletter anmelden: https://t.ly/qljWB



    Mehr zu Fashion Revolution Germany:

    Fashion Revolution Germany e.V. #2



    Zur Ergänzung:

    Podcastfolge mit Viola Wolgemuth:

    https://open.spotify.com/episode/35fg2x49tubp4hFWvN6p5T



    Diese Episode ist Teil der Programmreihe »Participate for Future«. Participate for Future wird gefördert durch ENGAGEMENT GLOBAL mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und mit Mitteln des Landes Berlin – Landesstelle für Entwicklungszusammenarbeit sowie Mitteln von Brot für die Welt.





    Für den Inhalt dieser Publikation ist allein Fashion Revolution Germany e.V. verantwortlich. Die hier dargestellten Positionen geben nicht den Standpunkt von Engagement Global gGmbH, des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe des Landes Berlin, der Landesstelle für Entwicklungszusammenarbeit oder Brot für die Welt wieder.

    • 50 min
    FAIRPLAY? FAIRTRADE – Faire Fanartikel JETZT!

    FAIRPLAY? FAIRTRADE – Faire Fanartikel JETZT!

    Zum Start der Kampagne FAIRTPLAY? FAIRTRADE! Von Fairtrade Deutschland spricht Max mit Claudia Brück, Vorständin bei Fairtrade Deutschland.

    Fußball-EM, Olympische Spiele – 2024 steht im Zeichen des Sports und des Fair Play. Fairtrade Deutschland findet, das muss auch für die Menschen gelten, die Fanshirts und Co. herstellen oder den Rohstoff dafür liefern. Denn die Arbeitsbedingungen vieler Textilarbeiter * innen im globalen Süden sind weiterhin schlecht, und viele Familien können kaum noch vom Baumwollanbau leben. In Deutschland gibt es 87.000 Sportvereine – würden sie alle auf faire Fanartikel umstellen, würde dies die Lebens- und Arbeitsbedingungen von Baumwollbäuer * innen und -bauern sowie für Textilarbeiterinnen erheblich verbessern. 

    Deshalb möchte Fairtrade Deutschland im Rahmen der diesjährigen Fashion Revolution Week die Kampagne launchen. Gemeinsam mit der Zivilgesellschaft sollen Sportvereine in ganz Deutschland dazu aufgerufen werden, auf faire Fanartikel zu setzen.

    ____________________



    Zu Gast: Claudia Brück (Vorständin Kommunikation & Politik bei Fairtrade Deutschland)

    Moderation: Max Gilgenmann 

    Redaktion: Carina Bischof, Max Gilgenmann

    Recherche: Claudia Floreani, Ivana Suver

    Produktion: Philipp Blömeke (Wardrobe Voices)



    Mehr Infos zur Kampagne findet ihr auf der Website oder in der Online-Schulung. 

    Online wurden auch die  Hintergründe zu Baumwolle sowie zahlreiche Infos zur Welt der fairen Fanartikel zusammen getragen. 

    Mit diesem Email-Tool, kann man dem Gespräch mit dem Verein Nachdruck verleihen.

    Diese Sharepics können zum Verbreiten der Kampagne auf den Social Media Kanälen verwendet werden.

    Für Aktionen und Veranstaltungen gibt es  kostenfrei Plakate, Postkarten und Baumwolltaschen an, die über das Bestellformular bestellt werden können. 

    Euer Verein möchte umstellen und sucht nach Unterstützung? Auf der Website gibt es eine Partnerliste, die Fan-Artikel aus fair gehandelter Baumwolle anbieten. Viele Produkte gibt es schon ab einer kleinen Stückzahl und mit kurzen Lieferzeiten. Außerdem finden Sie dort auch Hinweise auf Organisationen, die Vereinen bei der Umstellung helfen und dabei beraten.

    • 40 min
    Innovative Textilproduktion: Wie wir gemeinsam die Zukunft der Mode gestalten.

    Innovative Textilproduktion: Wie wir gemeinsam die Zukunft der Mode gestalten.

    In unserer letzten Folge kamen wir darauf zu sprechen, dass die Problematiken der Umweltverschmutzung, welche der globale Süden durch den Modekonsum des globalen Nordens trägt, bereits in der Textilherstellung beginnen. In der heutigen Folge möchten wir uns deshalb mehr mit innovativen Lösungsansätzen zur Neugestaltung der Textilherstellung beschäftigen. Wie sieht die Zukunft einer nachhaltigen Mode- und Textilherstellung aus? 

    Dazu sprechen wir mit Sara Diaz Rodriguez, Designerin, Forscherin zu textilen Innovationen und Co-Gründerin des Berliner Studios HILO. 

    Studio HILO schafft mit Open-Source-Fertigungssystemen einen neuen Ansatz zur Micro-Garnproduktion, um eine lokale Garnherstellung zu ermöglichen. Diese eignet sich perfekt für Designstudios, Modedesigner*innen und kleine Unternehmen. Außerdem funktioniert sie unabhängig von der gegebenen Infrastruktur vor Ort. 

    Die Techniken des Spinnens stammen aus dem traditionellen Handwerk und werden heute noch, mit hochmodernen Materialien, für innovative Produktgestaltung in der industriellen Produktion genutzt! Mit den Open-Source-Tools wie die von studio HILO entwickelte Spinnmaschine können kleine textile Produktionsumgebungen bewahrt und gleichzeitig Gestalter*innen auf jeder Ebene Innovation ermöglicht werden.

    ______________________



    Zu Gast:  Sara Diaz Rodriguez (studio HILO)

    Moderation: Max Gilgenmann 

    Redaktion: Carina Bischof, Max Gilgenmann, Maria Osburg und Katharina Wiebe

    Produktion: Philipp Blömeke (Wardrobe Voices)

    ______________________

    Mehr zu studio HILO:

    https://www.studiohilo.com

    Mehr Infos zur Berlin Textile Coop:

    ​​https://www.berlintextilecoop.com/

    Mehr zu Fashion Revolution Germany:

    https://fashionrevolutiongermany.de/



    ______________________



    Diese Episode ist Teil der Programmreihe »Participate for Future«. Participate for Future wird gefördert durch ENGAGEMENT GLOBAL mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und mit Mitteln des Landes Berlin – Landesstelle für Entwicklungszusammenarbeit.

    Für den Inhalt dieser Publikation ist allein Fashion Revolution Germany e.V. verantwortlich. Die hier dargestellten Positionen geben nicht den Standpunkt von Engagement Global gGmbH, des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe des Landes Berlin oder der Landesstelle für Entwicklungszusammenarbeit wieder.

    • 43 min
    Black Friday: Wie Kaufrausch unseren Planeten zerstört (mit Viola Wohlgemuth von Greenpeace)

    Black Friday: Wie Kaufrausch unseren Planeten zerstört (mit Viola Wohlgemuth von Greenpeace)

    Alle Jahre wieder werden am Black Friday hohe Rabatte geboten. Der Shopping-Tag am vierten Freitag im November läutete in den USA traditionell die Weihnachtssaison im Einzelhandel ein. Mittlerweile ist er auch in Deutschland einer der umsatzstärksten Tage des Jahres. Studien zeigen, wie wir bei temporären Preisnachlässen unsere Selbstkontrolle verlieren und impulsiver handeln und damit noch mehr kaufen. Aktionstage wie der Black Friday sind also prädestiniert für regelrechten Kaufrausch.

    Doch die Produktions- und Konsumpraktiken der Modeindustrie haben erhebliche Auswirkungen auf den Klimawandel und betreffen besonders stark den Globalen Süden. Über-Konsum hat massive Konsequenzen. Das Agieren der Modeindustrie trägt nicht nur zur Umweltverschmutzung bei, sondern hat auch soziale und wirtschaftliche Auswirkungen. Unsere Gästin Viola Wohlgemuth (Greenpeace Deutschland) hat diese Auswirkungen mit eigenen Augen gesehen und berichtet in der aktuellen Episode darüber, wo die Textilien landen, die wir im Altkleidercontainer entsorgen, wie das Handeln der Modeindustrie den Planeten zerstört und was jede einzelne Person im Alltag tun kann, um Teil der Lösung zu werden.

    Viola Wohlgemuth ist approbierte Pharmazeutin und konzipiert bei Greenpeace Deutschland Kampagnen zu Konsum, Plastik und internationalen Lieferketten. 



    Zu Gast: Viola Wohlgemuth (Greenpeace Deutschland)

    Moderation: Maria Osburg

    Redaktion: Maria Osburg und Carina Bischof

    Produktion: Philipp Blömeke (Wardrobe Voices)

    Mehr zum Thema "Textil und Fashion" bei Greenpeace:

    https://www.greenpeace.de/engagieren/nachhaltiger-leben/textil-fashion

    Mehr zu Fashion Revolution Germany:

    https://fashionrevolutiongermany.de/



    Diese Episode ist Teil der Programmreihe »Participate for Future«. Participate for Future wird gefördert durch ENGAGEMENT GLOBAL mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und mit Mitteln des Landes Berlin – Landesstelle für Entwicklungszusammenarbeit.

    Für den Inhalt dieser Publikation ist allein Fashion Revolution Germany e.V. verantwortlich. Die hier dargestellten Positionen geben nicht den Standpunkt von Engagement Global gGmbH, des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe des Landes Berlin oder der Landesstelle für Entwicklungszusammenarbeit wieder.

    • 31 min
    Mode und Protest: Im Gespräch mit Samira Iran (Fashion Revolution Iran)

    Mode und Protest: Im Gespräch mit Samira Iran (Fashion Revolution Iran)

    Fashion Revolution ist eine globale Bewegung. Mehr als 90 Ländergruppen weltweit setzen sich mittlerweile für eine nachhaltige, faire und transparente Modeindustrie und Verbraucher:innen-Aufklärung ein. Manche Gruppen engagieren sich zum Teil unter äußerst schwierigen Bedingungen. Eine davon ist Fashion Revolution Iran.

    In der aktuellen Episode sprechen wir mit einer der Mit-Begründerinnen von Fashion Revolution Iran, Samira Iran, über die aktuelle Lage im Land, über Mode und Protest und über herausforderndes und zuweilen gefährliches Engagement. 



    Zu Gast: Samira Iran (Fashion Revolution Iran)

    Moderation: Maria Osburg

    Redaktion: Maria Osburg und Carina Bischof

    Produktion: Philipp Blömeke (Wardrobe Voices)



    Mehr zu iranischen Designerinnen:

    Azade Yasaman: https://www.instagram.com/azadehyasaman/?hl=en

    Sanaz Nataj:

    https://www.instagram.com/sanaznatajcouture/?hl=en

    Maryam Moqise:

    https://www.instagram.com/mimaccessories/?hl=en

    Toktam Hemmati:

    https://www.instagram.com/toktam.hemmati/?hl=en

    Atefehaladeh:

    https://instagram.com/atefehaladeh_handmades?igshid=YmMyMTA2M2Y=

    Foje:

    https://www.instagram.com/__foje__/?hl=en

    • 27 min
    Ausmisten: So gelingt nachhaltiges Aussortieren (mit Konsumforscherin Viola Muster)

    Ausmisten: So gelingt nachhaltiges Aussortieren (mit Konsumforscherin Viola Muster)

    Ausmisten, Platz machen, Ordnung schaffen – Aussortieren wird als erster Schritt in Richtung Minimalismus propagiert. Denn viel zu besitzen, liegt heute nicht mehr im Trend. Wohnung, Kleiderschrank und Leben sollen hingegen von „unnötigem Ballast“ befreit werden, heißt es allerorten. Doch wie nachhaltig ist Ausmisten eigentlich? Was hat der Megatrend Minimalismus mit unserer heutigen Konsumgesellschaft zu tun -  und wie gelingt es, den neu geschaffenen Platz im Kleiderschrank nicht gleich wieder zu füllen?

    Darüber sprechen wir in der aktuellen Episode von „We are Fashion Revolution“ mit der Konsumforscherin Viola Muster. Die Projektmanagerin für Verbraucherforschung bei ConPolicy erforscht, wie Menschen sich Dinge anschaffen – und wie sie sie wieder loswerden.

    Zu Gast: Viola Muster 

    Moderation: Maria Osburg

    Redaktion: Maria Osburg und Carina Bischof

    Produktion: Philipp Blömeke (Wardrobe Voices)



    Mehr über das Projekt "Mein Ding" erfahren: 

    https://www.projekt-meinding.de/

    Wer Nachfragen oder Hinweise für Viola Muster hat, gerne melden bei: v.muster@conpolicy.de

    • 31 min

Top Podcasts In Society & Culture

Disrespectfully
Katie Maloney, Dayna Kathan
Shawn Ryan Show
Shawn Ryan | Cumulus Podcast Network
Fail Better with David Duchovny
Lemonada Media
Stuff You Should Know
iHeartPodcasts
This American Life
This American Life
What Now? with Trevor Noah
Spotify Studios

You Might Also Like

Smarter leben
DER SPIEGEL
Was jetzt?
ZEIT ONLINE
Hotel Matze
Matze Hielscher & Mit Vergnügen
Deutschland3000 - 'ne gute Stunde mit Eva Schulz
N-JOY
DRINNIES
Giulia Becker & Chris Sommer
Lage der Nation - der Politik-Podcast aus Berlin
Philip Banse & Ulf Buermeyer