31 Folgen

Der Name ist Programm: Mit seinen Gästen diskutiert Branchen- und Technologie-Insider Kai Binder über Trends, Technik und Neuheiten aus der Automatisierungswelt. Der Clou: Wer länger als 5 Minuten insgesamt redet spendet ein Euro pro Sekunde für einen guten Zweck. Nach 10 Minuten ist dann aber spätestens Schluss. Und dann sind pro Podcast immerhin 300 Euro für die gute Sache zusammengekommen :-)

5-Minuten-Automatisierung Kai Binder

    • Wirtschaft
    • 4,4 • 8 Bewertungen

Der Name ist Programm: Mit seinen Gästen diskutiert Branchen- und Technologie-Insider Kai Binder über Trends, Technik und Neuheiten aus der Automatisierungswelt. Der Clou: Wer länger als 5 Minuten insgesamt redet spendet ein Euro pro Sekunde für einen guten Zweck. Nach 10 Minuten ist dann aber spätestens Schluss. Und dann sind pro Podcast immerhin 300 Euro für die gute Sache zusammengekommen :-)

    Wie ChatGPT und Metaverse mittelständischen Unternehmen helfen können, wettbewerbsfähig zu bleiben

    Wie ChatGPT und Metaverse mittelständischen Unternehmen helfen können, wettbewerbsfähig zu bleiben

    In der neuesten Folge von 5 Minuten Automatisierung dreht sich alles darum, wie mittelständische Unternehmen mit den sich gerade entwickelnden Technologien, wie z.B. KI (ChatGPT) oder Metaverse, einen Wettbewerbsvorsprung erreichen können, um sich einen Weg in eine wirtschaftlich nachhaltige Zukunft zu bauen. Jessica Bethune, Vice President Industrial Automation DACH Region bei Schneider Electric, erläutert, wie durch die Reduzierung repetitiver Aufgaben Ressourcen für Wachstum entstehen und wie auch das Metaverse dafür gewinnbringend genutzt werden kann. Schneider Electric bindet diese Technologien in seine Plattform EcoStruxure ein.

    Wie sollte es auch anders sein, sind wieder 300 Euro für den guten Zweck zusammengekommen. Die Spende geht in diesem Falle an das SOS Kinderdorf in Düsseldorf. Vielen Dank, Jessica Bethune!

    • 24 Min.
    Generationengespräch: Hans und Johannes Beckhoff

    Generationengespräch: Hans und Johannes Beckhoff

    In der aktuellen Folge von 5 Minuten Automatisierung durfte ich zwei Gäste begrüßen: Mit Hans Beckhoff, Gründer, Gesellschafter und Geschäftsführer von Beckhoff Automation und seinem Sohn Johannes Beckhoff, Produktmanager X Planar, spreche ich über das familiengeführte Unternehmen, dessen Entwicklungen sowie die Faszination für Automatisierungstechnik. Dabei kommt auch das Thema zur Sprache, wie das Vorantreiben der Technik dabei hilft, die Welt zu retten. Außerdem machen wir einen Ausflug in die aktuellen Trends und Produkte. Es wird also spannend – und unterhaltsam! Nicht kurz, aber kurzweilig, versprochen!

    Nach ca. 30 Minuten ansteckender Technikbegeisterung sind wieder 300 Euro für eine gute Sache zusammengekommen. Die Spende dieser Sendung geht an eine Schule in Tansania, ein seit vielen Jahren unterstütztes Projekt in Afrika. Vielen Dank, Hans und Johannes Beckhoff.

    • 33 Min.
    Safety neu gedacht: Schneller und kalkulierbarer unter schwierigen Randbedingungen

    Safety neu gedacht: Schneller und kalkulierbarer unter schwierigen Randbedingungen

    In dieser Folge geht es um das Thema Safety: Mit Michael Plankensteiner und Axel Helmerth (beide Neuron Automation) gehen wir der Frage nach, wie man bei der Entwicklung von Safety-Komponenten und -Systemen schneller zu einer Lösung kommt und gleichzeitig weniger Kosten verursacht. Und das ganze unter schwierigen Randbedingungen wie Ressourcen- und Fachkräftemangel und erhöhten Aufgabenstellungen wie das Internet der Dinge, Industrie 4.0 usw. Dabei spielt das Thema Security in Safety-Anwendungen eine wichtige Rolle. Wie man all das unter einen Hut bringen kann, besprechen wir in der Sendung. Für die Zeit, die wir überzogen haben wird gespendet: Auch dieses Mal sind es wieder 300 Euro für die gute Sache. Die Spende dieser Sendung kommt dem Kinderhospiz Balthasar in Olpe zugute. Vielen Dank Michael Plankensteiner und Axel Helmerth!

    • 24 Min.
    Backups in der Produktion?

    Backups in der Produktion?

    Nicht nur bei einem Cyberangriff können in einer Produktionsumgebung wichtige Daten vernichtet werden. Manchmal sind es menschliche Fehler, Hardwaredefekte, Stromausfälle, Unfälle, Brand- oder Wasserschäden sowie Naturkatastrophen: Wenn die Produktion still steht, ist hoffentlich ein (aktuelles) Backup vorhanden (von dem man weiß, wo es ist). Backups für die Produktionsumgebung? Das klingt kompliziert, aufwändig und langwierig. Wie man Sicherungen auch in heterogenen Geräte- und Netzwerkumgebungen einfach erstellt erläutert Stefan Jesse, CEO bei Auvesy MDT, in der aktuellen Podcastfolge von 5 Minuten Automatisierung.

    Und natürlich sind auch dieses Mal 300 Euro für die gute Sache zusammen gekommen. Die Spende geht an das Kinderhospiz Sterntaler Dudenhofen, das seit Jahren von Auvesy MDT unterstützt wird. Vielen Dank, Stefan Jesse.

    • 25 Min.
    Effizienz im Engineering (auch) für die Produktion nutzen? Das ist SEAP!

    Effizienz im Engineering (auch) für die Produktion nutzen? Das ist SEAP!

    Die Effizienz im Schaltanlagen- und Steuerungsbau deutlich zu steigern ist die Aufgabe, die sich die drei Unternehmen Phoenix Contact, Rittal und Eplan in der Initiative SEAP gesetzt haben. SEAP steht dabei für Smart Engineering and Production und ist fokussiert auf den konkreten Nutzen für den Anwender. Thomas Weichsel ist Leiter des Software Portfolio bei Eplan. Er erklärt im aktuellen Podcast, wie die vorhandenen und verbreiteten Standards Automation ML, E-Class und die Asset Administration Shell für eine durchgängige Produktion genutzt werden können, um eine wettbewerbsfähige Produktion zu gewährleisten. Er beschreibt im Gespräch, wie SEAP dafür genutzt wird, mit vergleichsweise geringem Aufwand automatisierte Lösungen zu schaffen. Damit können Aufgaben, die heute meistens noch manuell durchgeführt werden müssen deutlich beschleunigt werden. Dies steigert die Wettbewerbsfähigkeit und sichert den Schaltschrankbau auch in Hochlohnländern. Natürlich sind auch diesmal 300 Euro für die gute Sache zusammen gekommen. Die Spende geht an den Herborner Brotkorb, eine Initiative, die Bedürftige mit Lebensmitteln versorgt. Vielen Dank, Thomas Weichsel.

    • 27 Min.
    DC-Netze: Lastspitzen reduzieren, Nachhaltigkeit erhöhen

    DC-Netze: Lastspitzen reduzieren, Nachhaltigkeit erhöhen

    Gast und Experte in der Sendung ist Volker Bibelhausen, CTO, also Technologievorstand der Firma Weidmüller. In unserem Gespräch erläutert er, was sich hinter der DC-Industrie und es wird schnell klar, warum man sich dringend mit dem Thema befassen sollte: Es ist nicht nur ein wesentlicher Baustein auf dem Weg in eine nachhaltige Zukunft, sondern kann auch unmittelbar helfen, Lastspitzen signifikant zu senken.

    Und natürlich sind wieder 300 Euro für den guten Zweck zusammengekommen. Das Geld kommt in diesem Fall den SOS-Kinderdörfen zugute. Vielen Dank, Volker Bibelhausen!

    • 20 Min.

Kundenrezensionen

4,4 von 5
8 Bewertungen

8 Bewertungen

Top‑Podcasts in Wirtschaft

WELT
Teresa Stiens, Christian Rickens und die Handelsblatt Redaktion, Handelsblatt
Deutschlandfunk
Solveig Gode, Sandra Groeneveld, Anis Mičijević, Kevin Knitterscheidt
Philipp Westermeyer - OMR
Finanzfluss

Das gefällt dir vielleicht auch