9 Folgen

Immer freitags spricht Jakob Augstein, Verleger des „Freitag“, mit einem Gast aus Kultur, Politik, Wirtschaft oder Wissenschaft über Möglichkeiten und Sehnsüchte in unserer Gesellschaft. Es sind Gespräche über die Dinge, wie sie sind und wie sie sein sollten – mit Menschen, die sie besser machen wollen

Augsteins Freitag Jakob Augstein und „der Freitag“

    • Politik
    • 4.7 • 20 Bewertungen

Immer freitags spricht Jakob Augstein, Verleger des „Freitag“, mit einem Gast aus Kultur, Politik, Wirtschaft oder Wissenschaft über Möglichkeiten und Sehnsüchte in unserer Gesellschaft. Es sind Gespräche über die Dinge, wie sie sind und wie sie sein sollten – mit Menschen, die sie besser machen wollen

    Jakob Augstein im Gespräch mit Heinz Bude

    Jakob Augstein im Gespräch mit Heinz Bude

    In dieser Woche ist der Soziologe Heinz Bude bei „Augsteins Freitag“ zu Gast. Mit ihm spricht Jakob Augstein über Jugend, Revolte und die Hausbesetzerszene im Westberlin der 80er Jahre. Von alledem handelt auch der Roman „Aufprall“, den Heinz Bude gemeinsam mit Bettina Munk und Karin Wieland geschrieben hat.

    Dabei spielt die Ära der Hausbesetzungen im kollektiven Bewusstsein Westdeutschlands kaum noch eine Rolle. Trotzdem – oder gerade deshalb – gibt es viel zu diskutieren: Über die merkwürdige Welt Westberlins, die 80er Jahre, die das letzte Jahrzehnt echten gesellschaftlichen Protests in Deutschland waren, und über die Frage, warum trotzdem unmittelbar danach das Zeitalter des Neoliberalismus’ folgte.

    ---

    Die nächste Folge von „Augsteins Freitag“ erscheint am 04. Dezember 2020. Fragen und Anregungen können Sie an podcast@freitag.de schicken.

    Jakob Augstein im Gespräch mit Anne Kehlmann

    Jakob Augstein im Gespräch mit Anne Kehlmann

    Joe Biden ist zum 46. Präsidenten der USA gewählt worden. Doch das Land bleibt gespalten – und schwer zu begreifen. Deswegen spricht Jakob Augstein in dieser Episode von „Augsteins Freitag“ über die USA. Dafür hat er die Juristin Anne Kehlmann eingeladen. In Ost-Berlin geboren, ging sie Anfang der 90er Jahre nach New York und arbeitet als Anwältin in den USA. Im Augenblick ist sie in Georgia, um für die Demokraten die Stimmauszählung zu begleiten.

    Jakob Augstein spricht mit Anne Kehlmann über die Spaltung der US-amerikanischen Gesellschaft, Trump-Wähler, ein „System der parallelen Fakten“, die Rolle der Linken innerhalb der Demokraten und die Frage, ob mit Joe Biden wirklich wieder alles besser wird.

    [Anmerkung: Ab Minute 16:00 beantwortet Anne Kehlmann eine Frage auf Englisch. Danach geht es wieder auf Deutsch weiter.]

    ------

    Die nächste Folge von „Augsteins Freitag“ erscheint am 27. November 2020. Fragen und Anregungen können Sie an podcast@freitag.de schicken.

    Den „Freitag“ online oder digital probelesen? Kann man hier: www.freitag.de/probe

    Jakob Augstein im Gespräch mit Oliver Polak

    Jakob Augstein im Gespräch mit Oliver Polak

    In dieser Woche schaut der Autor, Comedian und Sänger Oliver Polak bei Jakob Augstein vorbei.

    Jakob Augstein spricht mit Oliver Polak über dessen Vodcast „Besser als Krieg“, das schlimme Wort „Migrant“ und Mechanismen in Medien und Öffentlichkeit. Natürlich geht es auch um Comedy (sogar Tucholskys „Satire darf alles“ wird zitiert), außerdem um Männlichkeit und das Riesenthema Authentizität – um dann am Ende bei Udo Jürgens und Rudi Carrell zu landen.

    +++ Shownotes +++


    „Besser als Krieg“ kann man hier nachhören: https://www.radioeins.de/archiv/podcast/besser_als_krieg.html

    Rudi Carrells „Mein allergrößter Fan“: https://www.youtube.com/watch?v=2OZC4Dwjjvc

    Rudi Carrells letzter Auftritt: https://www.youtube.com/watch?v=JO9SmkLk13Q


    „If I Never Sing Another Song“ von Sammy Davis Junior: https://www.youtube.com/watch?v=LUlLP23VH_0

    „Illusionen“ von Alexandra: https://www.youtube.com/watch?v=jWuyGc9jEXM

    „Gäb' es nur noch dieses Lied für mich“ von Udo Jürgens: https://www.youtube.com/watch?v=wqZ_FL1bZn4

    ---

    Die nächste Folge von „Augsteins Freitag“ erscheint am 20. November 2020. Fragen und Anregungen können Sie an podcast@freitag.de schicken.

    Den „Freitag“ online oder digital probelesen? Kann man hier: www.freitag.de/probe

    • 1 Std. 10 Min.
    Jakob Augstein im Gespräch mit Nikolaus Blome

    Jakob Augstein im Gespräch mit Nikolaus Blome

    Frei nach dem Motto „They've all come to look for America“, richtet sich auch bei „Augsteins Freitag“ der Blick in dieser Woche nach Westen. Dafür hat sich Jakob Augstein einen alten Bekannten eingeladen: Nikolaus Blome.

    Wie Phoenix aus der Asche diskutieren Augstein und Blome über die Wahlen in den USA, Donald Trumps Außenpolitik, europäische Erwartungen an Joe Biden und die Frage, ob wir die US-amerikanische Gesellschaft überhaupt verstehen.

    Jakob Augstein im Gespräch mit Sawsan Chebli

    Jakob Augstein im Gespräch mit Sawsan Chebli

    In dieser Woche ist Sawsan Chebli bei „Augsteins Freitag“ zu Gast. Und das, obwohl Jakob Augstein beinahe nie mit Politikerinnen und Politikern redet. Denn solche Gespräche sind für ihn am Ende meistens langweilig.

    Die Gefahr besteht bei Sawsan Chebli allerdings nicht. Denn die SPD-Politikerin, Bevollmächtigte des Landes Berlin beim Bund und Staatssekretärin für Bürgerschaftliches Engagement und Internationales ist eine Ausnahmefigur in der politischen Landschaft. Eine provokante Politikerin, die für eine offene und progressive Gesellschaft kämpft – und dafür keinem Konflikt aus dem Weg geht. Weder auf Twitter, noch in der eigenen Partei. Mit ihr spricht Jakob Augstein über Rollenbilder in der Politik, Kinder im Parlament – und warum das Leben auch ohne Sitz im Bundestag weitergeht.

    +++

    Die nächste Folge von „Augsteins Freitag“ erscheint am 6. November 2020. Fragen und Anregungen können Sie an podcast@freitag.de schicken.

    Den „Freitag“ online oder digital probelesen? Kann man hier: www.freitag.de/probe

    Weitere Informationen zum Film „Die Wahrheitskrise“, der am 31. Oktober 2020 um 19:20 bei 3sat zu sehen ist, gibt es hier: https://www.3sat.de/kultur/kulturdoku/wahrheitskrise-augstein-100.html

    • 28 Min.
    Jakob Augstein im Gespräch mit Daniel Kehlmann

    Jakob Augstein im Gespräch mit Daniel Kehlmann

    Corona ist wieder das Thema Nummer eins. Die Pandemie konfrontiert die Menschen mit einer der ältesten Urängste – nämlich der vor der grassierenden Seuche. Höchste Zeit also zu fragen, wie man als Gesellschaft mit dieser Krise umgehen sollte – und was wir aus ihr lernen können.

    Zu Gast ist in dieser Woche der Schriftsteller Daniel Kehlmann. Er sagt: „Wir haben nie gelernt, der Angst vor der Seuche innere, rationale Beschränkungen entgegen zu stellen.“ Jakob Augstein spricht mit Daniel Kehlmann über ethische Dilemmata im Alltag, die Rolle der Medien in Zeiten der Pandemie und darüber, warum sich die Menschen in Zeiten der Krise nach Härte zu sehnen scheinen. Und dann ist da noch die Frage, was Karl Kraus wohl zu unserer Gegenwart sagen würde.

    ---

    Die nächste Folge von „Augsteins Freitag“ erscheint am 30. Oktober 2020. Fragen und Anregungen können Sie an podcast@freitag.de schicken.

    Den „Freitag“ online oder digital probelesen? Kann man hier: www.freitag.de/probe

    • 43 Min.

Kundenrezensionen

4.7 von 5
20 Bewertungen

20 Bewertungen

Top‑Podcasts in Politik