445 Folgen

Mitglieder der c't-Redaktion diskutieren über Themen aus dem Heft und was sonst noch so in der IT-Welt passiert.

c't uplink (SD-Video‪)‬ c't Magazin

    • Technologie
    • 4,6 • 146 Bewertungen

Mitglieder der c't-Redaktion diskutieren über Themen aus dem Heft und was sonst noch so in der IT-Welt passiert.

    • video
    Glasfaser: Jetzt umsteigen! | c't uplink 45.1

    Glasfaser: Jetzt umsteigen! | c't uplink 45.1

    Wer jetzt die Chance hat, sollte in jedem Fall zu Glasfaser wechseln: Die Technik macht nicht nur das Internet schneller; sie ist robuster gegenüber Störungen als DSL und hat Geschwindigkeitsreserven für Jahrzehnte. Außerdem: So günstig wie aktuell kommt man in Zukunft vermutlich nicht mehr an einen Glasfaseranschluss - denn die Provider locken mit Rabatten.

    Im Podcast sprechen die c't-Netzwerkexperten Andrijan Möcker und Ernst Ahlers über den aktuellen Stand des Glasfaserausbaus in Deutschland, worin sich Techniken wie AON und GPON unterscheiden und worauf man achten muss, damit man auch wirklich bis in die Wohnung einen schnellen Anschluss gelegt bekommt.

    Ist der Anschluss da, gilt es, die bestehende Infrastruktur in Wohnung und Haus genau unter die Lupe zu nehmen. Bekommt man vom Anbieter einen Glasfasermedienkonverter, kann man in der Regel seinen Router und andere Geräte weiterbenutzen.

    Mit dabei: Ernst Ahlers, Andrijan Möcker und Achim Barczok

    === Anzeige / Sponsorenhinweis ===

    AVM ist Europas führender Hersteller von Produkten für das digitale Zuhause. Mit rund 880 Mitarbeitenden und der bekanntesten Marke für WLAN-Router bringt AVM Millionen von Menschen ins Internet. Spannende Jobs unter jobs.avm.de.

    === Anzeige / Sponsorenhinweis Ende ===

    • video
    Drohnen unter 250 Gramm | c’t uplink 45.0

    Drohnen unter 250 Gramm | c’t uplink 45.0

    Mini-Drohnen mit einem Gesamtgewicht bis maximal 249 Gramm sind klein und relativ ungefährlich. Deswegen ist es nach der aktuellen EU-Drohnenverordnung erlaubt, sie ohne Führerschein und auch in der Nähe von Menschen zu fliegen. Daniel Clören und Nico Jurran haben vier der kleinen Drohnen für die c't getestet und die kleinen Flieger mit ins Uplink-Studio gebracht (DJI Mini SE, Holy Stone HS710, Hubsan Zino Mini SE und le-idea IDEA 37).

    Die Drohnen aus dem Test kosten zwischen 238 und 349 Euro und eignen sich dazu, ins Drohnen-Fliegen einzusteigen. Manche bieten mehr Flugstabilität, andere das bessere Kamerabild. Eine stabilisierte Kamera haben alle getesteten Modelle an Bord.

    Zum Vergleich hat Moderatorin Pina Merkert eine DJI Mini 3 Pro mit im Studio und lässt sich von den Flug-Veteranen beraten, wie sie die Premium-Mini-Drohne am besten einsetzt. Noch edler aber auch schwerer ist die DJI Mavic 3 Cine und eine ganz andere Kategorie stellen die FPV-Drohnen „FPV“ und „Avata“ dar. FPV-Drohnen steuert man nämlich ganz anders.

    Die Autoren haben bei ihren Drohnen-Tests schon einiges erlebt: Vom wütenden Passanten bis zum harten Crash im Baum war alles dabei. Die Geschichten von Nico und Daniel sind nicht nur unterhaltend, sie geben auch einen guten Überblick über praktische Fragen: Wo lauern Gefahren? Wann benötige ich eine Zusatzversicherung? Und an welchen Orten sollte man die Drohne lieber im Rucksack lassen?

    Mit dabei: Daniel Clören, Nico Jurran und Pina Merkert

    ***SPONSOR-HINWEIS***

    IT, wie wir sie bei ALDI SÜD verstehen, ist weit mehr als ein paar saubere Codes an den passenden Stellen. Unsere IT durchdringt jeden Bereich unseres Unternehmens. Jede Abteilung, jede Filiale in Deutschland und weltweit, jeden einzelnen Schritt bis Kund:in und Produkt den Markt verlassen. Wir machen Handel effizienter, erfolgreicher und vor allem: Kund:innen glücklicher.*** Mehr Informationen unter: https://bit.ly/3S31rMD

    ***SPONSOR-HINWEIS ENDE***

    • video
    So heizt Du smart | c’t uplink 44.9

    So heizt Du smart | c’t uplink 44.9

    c't uplink wird auf YouTube ab dem 1.10. auf einem eigenen Kanal laufen. Ihr könnt ihn jetzt schon abonnieren:
    https://www.youtube.com/channel/UCT2gF-XYP9zFVGr5qmR5EDg

    Kaum jemand dürfte den nächsten Winter so ganz ohne Bauchgrummeln erwarten, zu sehr steigen die Preise für Strom, Gas, Öl, Holzpellets und sogar einfaches Brennholz. Unser Podcast c't uplink nimmt das diesbezügliche Titelthema "Günstig und nachhaltig Heizen" aus c't 20/2022 auf und ordnet ein, welche Optionen man als Mieter oder als Hausbesitzer hat.

    Infrarot-Folienheizungen verlegt man -- auch als Mieter -- unter dem Vinylboden und nimmt sie beim Auszug einfach mit. Ähnliche elektrische Zusatzheizungen gibt es auch zum Aufhängen an der Wand oder in Form eines Badezimmerspiegels. Die Gasetagen- oder Zentralheizung muss dann seltener anspringen. Wir besprechen Vorteile, Nachteile, Erfahrungen.

    Mehr Möglichkeiten haben Hausbesitzer. Wichtig ist ein Wasserspeicher, der Brauch- und Heizungswasser dann aufheizt, wenn Energie vorhanden ist und dann abgibt, wenn geheizt oder geduscht werden soll. Wir erklären moderne Varianten und ihre Pufferdauer. Als moderne Heizung kommen Wärmepumpen in Frage, wir erklären kurz die drei Grundarten. Möchte man Energie länger speichern oder auch bei Stromausfällen autark bleiben, sind weitere Maßnahmen nötig -- im Extremfall ein privater Wasserstoffspeicher.

    Für Mieter und Besitzer interessant: smarte Thermostate. Wir geben einen Überblick von einfachen bis vollvernetzten Exemplaren inklusive Raumthermostat und Fenstersensor -- und erklären, warum ihr Einsparpotenzial höchst individuell ist und vom Verhalten der Familienmitglieder sowie der Dämmung abhängig ist.

    Mit dabei: Ulrike Kuhlmann, Sven Hansen

    +++ SPONSOR-HINWEIS +++

    IT-Erfindungen sind spannend. Aber die Geschichte ihrer Entstehung ist oft noch viel besser. Der preisgekrönte Podcast „From KNOW-HOW to WOW“ der Robert Bosch GmbH erzählt, wie Software-Codes bei Bosch zu echten Innovationen werden. Einfach mal reinhören: www.bosch.com/fromknowhowtowow

    +++ SPONSOR-HINWEIS ENDE +++

    • video
    Mit Pi-Hole und Co. Werbung aus dem Heimnetz verbannen | c’t uplink 44.8

    Mit Pi-Hole und Co. Werbung aus dem Heimnetz verbannen | c’t uplink 44.8

    Werbung ist penetrant und Tracking greift in die Privatsphäre ein. Während die einen beides als notwendiges Übel erdulden, greifen manche Nutzer zur digitalen Selbstverteidigung. Adblocker für jeden Computer einzurichten ist nicht nur lästig, sondern für manche Endgeräte auch gar nicht möglich, etwa Smart-TVs.

    Hier setzen Netzwerkfilter wie Pi-Hole an, die Werbung und Tracking für das ganze Netzwerk filtern. Neben dem prominenten Werbefilter Pi-Hole, der einst als Projekt für den Kleincomputer Raspberry Pi entstanden ist, gibt es auch weitere ähnliche Software. Für eine Artikelreihe in der c’t hat sich Redakteur Peter Siering neben Pi-Hole auch AdGuard Home und eBlocker angesehen.

    Im c’t uplink erklärt er im Gespräch mit Moderator Keywan Tonekaboni, wie die Tools jeweils arbeiten, warum sie nicht den ganzen Netzwerkverkehr filtern und wo sie sich unterscheiden. Der c’t Redakteur Niklas Dierking setzt privat den Pi-Hole ein. Er stellt sein Setup vor und berichtet über seine Erfahrungen mit dem Netzwerkfilter. Gemeinsam geben die beiden c’t-Redakteure Tipps zum Einsatz der Werbeblocker.

    Mit dabei: Nils Dierking, Peter Siering und Keywan Tonekaboni

    • video
    Sicher Mailen mit Phishing-Schutz | c't uplink 44.7

    Sicher Mailen mit Phishing-Schutz | c't uplink 44.7

    E-Mail ist ein altmodisches Kommunikationsmittel und beliebtes Einfallstor für Hacker und Ganoven, und dennoch nicht totzubekommen. Redakteur Ronald Eikenberg gibt in c't uplink Tipps, wie man sich vor Angriffen per Mail schützt und wie man eine Mail auf Phishing-Links und Schadsoftware untersucht.

    Dabei helfen Online-Werkzeuge: Simple Email Reputation (emailrep.io) prüft, ob eine Versender-Adresse negativ im Internet aufgefallen ist oder schon mal bei Datenlecks erbeutet wurde. Verdächtige URLs in Mails analysiert man auf VirusTotal.com. Und über unseren Emailcheck auf ct.de/emailcheck könnt ihr testen, wie euer Mailclient mit problematischen Inhalten umgeht.

    Sylvester Tremmel beschreibt, wie man verdächtige Anhänge untersucht und gefahrlos öffnet, um zum Beispiel nachzuschauen, ob im PDF wirklich eine Rechnung steckt. Das ist auch interessant, wenn man den Angreifern mal genauer auf die Finger schauen will. Mehr zum Thema findet ihr in der aktuellen c't 19/2022.

    Mit dabei: Achim Barczok, Ronald Eikenberg, Sylvester Tremmel

    === Anzeige / Sponsorenhinweis ===

    Holt euch diese spezielle CyberGhost Promo jetzt, indem ihr zu: https://www.cyberghostvpn.com/ctuplink geht. Ihr erhaltet Zugang zu einem sichereren Internet mit 84% Rabatt auf das 3-Jahres-Abo (1,94 €/Monat) + 4 zusätzliche Monate kostenlos.

    Testet das schnellste VPN der Welt mit einer 45-Tage-Geld-zurück-Garantie!

    === Anzeige / Sponsorenhinweis Ende ===

    • video
    Themen, Trends, Zukunftssorgen –Ausblick auf die Ifa 2022 | c’t uplink 44.6

    Themen, Trends, Zukunftssorgen –Ausblick auf die Ifa 2022 | c’t uplink 44.6

    Nach zwei schwierigen Pandemie-Jahren will die Internationale Funkausstellung in Berlin – kurz Ifa – wieder zu alter Stärke zurückfinden. Vom 2. bis zum 6. September versammelt sie auf dem Messegelände unter dem Funkturm wieder zahlreiche Aussteller, um Richtungsweisendes in den Bereichen Unterhaltungselektronik, Smart Home oder Computer und Gaming zu zeigen.

    Im c’t Uplink sprechen wir mit Ulrike Kuhlmann und Alexander Spier über die Trends und die bestimmenden Themen der Messe. Und wir blicken auf die Herausforderungen vor denen die Ifa steht. Denn: Nicht alle großen Hersteller der vergangenen Jahre sind nach der Corona-Zwangspause zurückgekehrt. Sony beispielsweise will nur für Fachpublikum vor Ort sein, Philips fehlt ganz und auch die Telekom wird sich nicht in Berlin präsentieren.

    Dazu kommt: Kaum ein Hersteller wartet noch darauf, neue Produkte für eine Messe zurückzuhalten. Welche Zukunft hat die Ifa angesichts dieser Entwicklung noch.

    Mit dabei: Ulrike Kuhlmann (c’t), Alexander Spier (heise online) und Sophia Zimmermann

    === Anzeige / Sponsorenhinweis ===

    Rufen Sie uns an unter 0800-000 4569 oder besuchen Sie uns online unter: www.Dell.de/KMU-Beratung

    === Anzeige / Sponsorenhinweis Ende ===

Kundenrezensionen

4,6 von 5
146 Bewertungen

146 Bewertungen

Allsehender ,

Vorsicht, Kunde !

Herrlich, Vielen Dank und Bitte mehr davon !

eris_sire ,

Produktinfos & -erfahrungen

Gute Ergänzung zur Zeitschrift und ich persönlich finde, dass auch die Erfahrungen der Podcaster immer sehr interessant sind und die Sendungen auflockern. Also, Interessantes und Spannendes zu aktueller Technik beziehungsweise zu den Themen, die bewegen.

Michel569 ,

Finds sehr informativ

Die lamentieren zwar viel rum, das ist schon richtig aber es kommt auch viel info rüber. Nachtrag: hab mir aufgrund dieses Podcast mal das Heft gekauft, was man auch empfehlen kann. Noch ein Nachtrag: Leider wird nun Werbung gemacht. Finde ich irgendwie unpassend da die Sendung selbst ja Werbung für das Magazin ist

Top‑Podcasts in Technologie

NDR Info
Undsoversum GmbH
Lex Fridman
Malte Kirchner & Jean-Claude Frick
c’t Magazin
JOCR

Das gefällt dir vielleicht auch

c’t Magazin
heise online
Mac & i
Malte Kirchner & Jean-Claude Frick
Bayerischer Rundfunk
Undsoversum GmbH