405 Folgen

Mitglieder der c't-Redaktion diskutieren über die aktuellen Themen aus dem c’t Magazin und was sonst noch so in der IT-Welt passiert.

c’t uplink c’t Magazin

    • Technologie
    • 4,6 • 469 Bewertungen

Mitglieder der c't-Redaktion diskutieren über die aktuellen Themen aus dem c’t Magazin und was sonst noch so in der IT-Welt passiert.

    Hacking-Tools für Heim und Handwerk | c’t uplink 40.2

    Hacking-Tools für Heim und Handwerk | c’t uplink 40.2

    Landläufig gelten Hacker als Kapuzenpullis tragende Kriminelle, die ohne
    Erlaubnis in fremde Computersysteme einbrechen. Doch viele Hacker nutzen
    ihr technisches Können dazu, die IT-Sicherheit zu verbessern. Entweder
    in ihrer Freizeit, oder als angeheuerte Sicherheitsexperten, klopfen sie
    Software und Computer-Systeme auf Sicherheitslücken ab.

    Ganz gleich, ob aus edlen oder verwerflichen Motiven: Hacker bedienen
    sich vieler praktischer Werkzeuge, die ihnen ihre Arbeit erleichtern und
    Angriffe automatisieren. Viele der Tools sind Open-Source-Software. Sie
    sind frei erhältlich und laufen oft auch unter Windows. Warum also nicht
    in den Hacker-Werkzeugkasten greifen und selbst damit die eigenen
    Systeme prüfen oder das vergessene Passwort einer geschützten Datei
    knacken? Außerdem lernt man sehr viel über den eigenen Computer.

    Welche Hacking-Tools es gibt und was es bei ihrem Einsatz zu beachten
    gilt, darüber sprechen c’t-Redakteure Alexander Königstein und Sylvester
    Tremmel mit Moderator Keywan Tonekaboni. Sie berichten zudem von eigenen
    Erfahrungen, welche Tools sie am liebsten mögen und wie man mit Hacking
    auch Spaß haben kann.

    Links zur Sendung:

    Hinweise an das Heise Investigativ-Team anonym melden
    https://www.heise.de/investigativ/

    Hacking-Wettbewerb Try Hack Me [https://tryhackme.com/room/picklerick

    c't-Schwerpunkt Hacking-Tools: Die Werkzeuge der Hacker als Problemlöser
    https://www.heise.de/hintergrund/Die-Werkzeuge-der-Hacker-als-Problemloeser-6221357.html


    === Anzeige / Sponsorenhinweis ===

    Diese Ausgabe des c't uplink ist gesponsert von Dell Technologies.
    Besuchen Sie uns online unter: Dell.de/KMU-Beratung

    === Anzeige / Sponsorenhinweis Ende ===

    • 44 Min.
    Unsere Kameras für Fotos und Videos | c't uplink 40.1

    Unsere Kameras für Fotos und Videos | c't uplink 40.1

    Bei einer repräsentativen Umfrage der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) und des Photoindustrie-Verbands (PiV) im August gaben 30 Prozent der Befragten an, täglich oder zumindest mehrmals die Woche zu fotografieren. Bei den unter 40-Jährigen lag dieser Anteil sogar bei knapp der Hälfte. Videos drehten knapp 20 Prozent der Teilnehmer immerhin mindestens einmal die Woche.

    Bei den meisten dürfte die Smartphone-Kamera beim täglichen Knipsen DSLRs und Kompaktkameras abgelöst haben. Und auch im c't-uplink-Team steht das Smartphone hoch im Kurs als Immer-dabei-Kamera. Trotzdem haben alle auch noch eine richtige Kamera, denn in vielerlei Hinsicht sind klassische Digitalkameras den Handys immer noch überlegen - vor allem in Sachen Haptik und Bildqualität. Außerdem schwelgen wir in Erinnerungen, die uns mit unseren ersten Kameras verbinden [--] inklusive herrlicher Schnappschüsse aus der Zeit der "Unter-Ein-Megapixel-Digicams".

    Die c’t 22/2021 gibt’s am Kiosk, im Browser und in der c’t-App für iOS und Android.


    === Anzeige / Sponsorenhinweis ===

    Dieser Podcast ist gesponsert von der ALDI SÜD IT. Wir verbinden die Welt von ALDI SÜD - Als sicherer Arbeitgeber und mit einem der größten IT-Transformationsprojekte in der Welt des Einzelhandels. Weitere Informationen unter: https://it-jobs.aldi-sued.de/

    === Anzeige / Sponsorenhinweis Ende ===

    • 51 Min.
    Windows 11 - Hardware-Limits und Bugs zum Start | c't uplink 40.0

    Windows 11 - Hardware-Limits und Bugs zum Start | c't uplink 40.0

    Heute in c't uplink sprechen wir über den Start von Windows 11: Wie
    streng sind die Vorgaben zu TPM und CPUs wirklich? Und wer ist von
    Performance-Einbußen betroffen?

    In der aktuellen Folge c't uplink dreht sich alles um den Start von
    Windows 11. Microsoft hat zwar mit dem Rollout begonnen, doch ein
    automatisches Update bekommt derzeit kaum einer. Wir erklären, wie man
    das Update händisch anstößt, wie streng Microsoft die Hardware-Vorgaben
    durchsetzt, wie man die Anforderungen umgeht -- und welche Probleme es
    zum Start gab.

    Zum Start melden einige Performance-Probleme. Einige AMD-Ryzen-CPUs
    laufen derzeit unter Windows 11 langsamer, außerdem gibt es bei einigen
    Benchmarks bei aktiviertem Security-Feature HCVI Einbußen. Ersteres soll
    ein Patch demnächst beheben, zweiteres dürfte man im Alltag kaum merken,
    schätzt Christof Windeck ein. Er und das c't-Hardware-Team testen
    aktuell auf diversen Rechnern, wo es noch hakt.

    Insgesamt läuft Windows 11 aber jetzt schon relativ rund, so das Fazit
    von Jan Schüßler im c't uplink. Auch hat Microsoft in letzter Minute vor
    dem Release-Termin einige Fehler behoben, die Jan noch einige Tage zuvor
    in der eigentlich schon finalen Version bemängelt hatte. Nicht geschafft
    ins Release hat es bisher die versprochene Möglichkeit, Android-Apps in
    Windows 11 zu starten.

    Mehr zu Windows 11 findet ihr in der aktuellen c't unter
    https://www.heise.de/select/ct/2021/22


    === Anzeige / Sponsorenhinweis ===

    Diese Ausgabe des c't uplink ist gesponsert von Dell Technologies.
    Besuchen Sie uns online unter: Dell.de/KMU-Beratung

    === Anzeige / Sponsorenhinweis Ende===

    • 1 Std. 3 Min.
    Scheinzwerge: Alles über Mini-PCs | c't uplink 39.9

    Scheinzwerge: Alles über Mini-PCs | c't uplink 39.9

    Mini-PC sind kompakt und leise wie Notebooks, aber lassen sich wie
    klassische PCs flexibler ausrüsten. In c’t uplink sprechen wir darüber,
    wann Mini-PCs sinnvoll sind.

    Weder Fisch noch Fleisch, könnte man einwerfen. Aber Mini-Computer
    füllen die Lücke zwischen klassischen Computern und Notebooks. Sie sind
    kompakt, sparsam und in der Regel auch leise. Sie lassen sich elegant
    hinter dem Monitor oder unter dem Schreibtisch verstecken. Gleichzeitig
    kann man die meisten Modelle flexibel mit Arbeitsspeicher und SSD-
    Datenträgern ausrüsten. Und für die meisten Einsatzzwecke reicht die
    Leistung der Kleinen oft aus.

    Wer möchte, kann sich mit einem Mini-PC einen eigenen All-in-One-
    Computer bauen und ganz nachhaltig vorhandene Peripherie-Geräte wie
    Monitor und Tastatur weiter verwenden. Doch Mini-PC ist nicht gleich
    Mini-PC. Das Spektrum reicht von günstigen Billigrechnern bis hin zu
    durchdachten Kleinstcomputern für die Industrie.

    Das Feld der Mini-Computer haben die c’t Redakteure Carsten Spille und
    Christof Windeck unter die Lupe genommen. Sie sind diese Woche im c’t
    uplink zu Gast und stehen Moderator Keywan Tonekaboni Rede und Antwort
    und erklären für wen sich ein Mini-PC lohnt und was es beim Kauf zu
    beachten gibt. So droht teilweise mit Windows 11 Ungemach, während die
    Kleinen unter Linux eine gute Figur machen.

    Scheinzwerge: Kaufberatung Mini-PCs
    https://www.heise.de/select/ct/2021/21/2120017060673688033

    Zwergenparade: Fünf Mini-PCs im Test
    https://www.heise.de/select/ct/2021/21/2120017085904495023

    3D- und Videofähigkeiten integrierter CPU-Grafikeinheiten
    https://www.heise.de/select/ct/2021/14/2109912144757710702

    Prozessoren für Notebooks und Mini-PCs
    https://www.heise.de/select/ct/2021/19/2113714533349883902

    === Anzeige / Sponsorenhinweis ===

    Dieser Podcast ist gesponsert von Dell Technologies - Maßgeschneiderte
    IT-Lösungen für Unternehmen jeder Größe.

    Infos unter dell.de/KMU-Beratung

    === Anzeige / Sponsorenhinweis Ende ===

    • 49 Min.
    iPhone 13, Cloud-Server, Fotos präsentieren | c't uplink 39.8

    iPhone 13, Cloud-Server, Fotos präsentieren | c't uplink 39.8

    Heute in c't uplink werfen wir einen Blick aufs neue iPhone. Außerdem: Cloud-Server im Test und Tipps für die optimale Foto-Diashow.

    Apple hat vier neue iPhones vorgestellt, das iPhone 13, iPhone 13 Pro, iPhone 13 Pro Max und das iPhone 13 mini. Sebastian Trepesch aus der Mac & i-Redaktion hat bereits erste Tests gemacht und war von den neuen Kameras angetan. Vor allem die Fokuseffekte für Videos können beeindruckend sein, sind es aber nicht immer.

    Holger Bleich hat für c't Hoster für Cloud-Server analysiert, die sich zum Beispiel für Entwickler-Testumgebungen oder Software für kleine Unternehmen und Vereine eignen. Kostenfallen stecken oft im Detail - etwa wenn man ein Backup oder eine IPv4-Adresse dazubuchen muss.

    Zum Schluss gibt Peter Nonhoff-Arps aus der c't-Fotografie-Redaktion Tipps für digitale Diashows. Unter dem Schlagwort Audiovision findet man Software, die aus Fotos schicke Videopräsentationen mit Übergangseffekten bauen und sie mit passender Hintergrundmusik untermalen. Für die perfekte Fotopräsentation ist aber vor allem der Fotograf gefragt: Schon vorm Fotografieren sollte man sich gut überlegen, welche Geschichte man eigentlich erzählen will.

    === Anzeige / Sponsorenhinweis ===

    Intel ist ein führendes Unternehmen in der Halbleiterindustrie. Mithilfe von Computer- und Kommunikationstechnologien, die die Basis weltweiter Innovationen bilden, gestaltet Intel eine datenzentrierte Zukunft. Intels Know-how trägt dazu bei, die großen Herausforderungen der Welt zu meistern und Milliarden von Geräten sowie die Infrastruktur der intelligenten, vernetzten Welt zu schützen, weiterzuentwickeln und zu verbinden – von der Cloud über das Netzwerk bis hin zu allem, was dazwischenliegt. Weitere Informationen über Intel finden Sie unter www.intel.de.

    === Anzeige / Sponsorenhinweis Ende ===

    • 1 Std. 6 Min.
    Der große Security-Check | c't uplink 39.7

    Der große Security-Check | c't uplink 39.7

    In c't uplink sprechen darüber, wie man sich vor Viren, Hackern und neugierigen Nachbarn schützt - und was man tun kann, wenn der Rechner oder das Smartphone verseucht ist.

    Jeden Tag prasseln Dutzende Angriffe auf uns alle ein: Spam-Mails mit Trojanern im Anhang, automatisierte Attacken auf Router und Server, fremde Login-Versuche bei Twitter und Facebook. Für die aktuelle Folge von c't uplink haben wir deshalb meine Kollegen und Security-Experten Ronald Eikenberg und Sylvester Tremmel eingeladen. Die beiden gehen Schritt für Schritt typische Angriffsszenarien durch und erklären, wo diese Attacken eigentlich herkommen und wie man sich davor schützt.

    Viren und Trojaner handelt man sich meist über Mail-Anhänge oder Software-Downloads ein, aber auch infizierte USB-Sticks oder Smartphone-Apps können zum Einfallstor werden. Wir diskutieren, ob man nur bei Windows wirklich Angst vor Angriffen haben muss, und ob Android anfälliger als iOS ist. Und wir gehen der Frage nach: Was muss ich eigentlich tun, wenn ich doch mal aus Versehen auf die Word-Datei im Mailanhang geklickt habe?

    Selbst die versiertesten Anwender machen beim Absichern der Geräte und Online-Konten immer wieder die gleichen Fehler: So aktualisieren sie kritische Software nicht häufig genug und bedenken beim Backupkonzept die Folgen eines Trojanerbefalls nicht mit. Und allzu oft lässt man wichtige Sicherheitsmaßnahmen weg - aus Komfort.

    Passend zum c't uplink gibt's in der aktuellen c't-Ausgabe Security-Checklisten für Windows, Smartphone, Router, E-Mail und andere Kategorien. Eine kostenlose Kompaktversion dieser Checklisten erhaltet ihr als PDF über den Link ct.de/check2022.

    === Anzeige / Sponsorenhinweis ===
    Intel ist ein führendes Unternehmen in der Halbleiterindustrie. Mithilfe von Computer- und Kommunikationstechnologien, die die Basis weltweiter Innovationen bilden, gestaltet Intel eine datenzentrierte Zukunft. Intels Know-how trägt dazu bei, die großen Herausforderungen der Welt zu meistern und Milliarden von Geräten sowie die Infrastruktur der intelligenten, vernetzten Welt zu schützen, weiterzuentwickeln und zu verbinden – von der Cloud über das Netzwerk bis hin zu allem, was dazwischenliegt. Weitere Informationen über Intel finden Sie unter www.intel.de.
    === Anzeige / Sponsorenhinweis Ende ===

    • 1 Std. 10 Min.

Kundenrezensionen

4,6 von 5
469 Bewertungen

469 Bewertungen

Mac & i ,

Bester Nerd-Podcast

Bunte Themen, für jeden was dabei.

andreasgr ,

wird wieder besser

die aktuelle sendung über VPN war sehr informativ und hörenswert

MZHomie ,

Naja

t3n und Programmier.bar sind wesentlich besser 🤷‍♂️

Top‑Podcasts in Technologie

Das gefällt dir vielleicht auch