219 Folgen

Fotografie Neu denken. Der Podcast. Von Andy Scholz.

Der fotophilosophische Podcast über die kulturelle und gesellschaftliche Bedeutung von fotografischen Bildern heute.

Der Audio-Podcast über die Bedeutung von fotografischen Bildern in unserem Alltag. Andy Scholz spricht mit Menschen darüber, warum und was sie fotografieren und wieviel. Was die Fotografie und das fotografische Bild mit der Kunst, der Gesellschaft und unseren Kindern macht. Und versucht so dieser gegenwärtigen Omnipräsenz nachzuspüren.

Regelmäßig, episodisch und direkt aus seinem Studio veröffentlicht Andy Scholz in seinem Podcast »Fotografie Neu Denken« Interviews mit Foto- und Kunstschaffenden, Beiträge über Künstler und Künstlerinnen, sowie Gespräche mit Expertinnen und Experten aus der angewandten und künstlerischen Fotografie, der Fototheorie, der Fotogeschichte. Er lässt Menschen zu Wort kommen, die fotografische Bilder erarbeiten, vermitteln und über sie nachdenken. Menschen aus den Bereichen der Philosophie, Soziologie, Medien-, Kultur-, Geistes- und Sozialwissenschaften.

Genauso verschafft er aber auch Menschen Gehör, die einfach nur fotografieren, die das Fotografieren lieben und sich dafür begeistern.

Andy Scholz ist Jahrgang 1971, geboren in Varel am Jadebusen. Er studierte Philosophie und Medienwissenschaften in Düsseldorf, Kunst und Fotografie in Essen an der Folkwang Universität der Künste, ehemals Gesamthochschule Duisburg-Essen u.a. bei Jörg Sasse und Bernhard Prinz.

Andy Scholz ist Künstler, Autor und künstlerischer Leiter und Kurator vom »Festival Fotografischer Bilder«, das er gemeinsam mit Martin Rosner 2016 in Regensburg gründete. Seit 2012 unterrichtet er an verschiedenen Lehraufträge u.a. Universität Regensburg, Fachhochschule Würzburg, Philipps-Universität Marburg, Ruhr Universität Bochum. Seine Wahlheimat ist das Ruhrgebiet. Er lebt und arbeitet in Essen.

Das Festival Fotografischer Bilder ist eine Kooperation mit dem Kulturamt der Stadt Regensburg und findet alle drei Jahre statt. Im Oktober 2023 voraussichtlich zum dritten Mal.

»Das fotografische Bild ist Werkzeug und Instrument. Material und Rohstoff. Inspiration und Wissenschaft. Individuum und Gesellschaft.« (Andy Scholz, Juni 2020)

https://festival-fotografischer-bilder.de

Was sehen wir eigentlich? Wie relevant ist das, was wir sehen? Wie spiegelt sich das in der Gesellschaft und dann in künstlerischen Arbeiten wider? Wie gehen Kunstschaffende damit um? Was sehen sie kritisch? Was denken Philosophen und Soziologen darüber? Wie ist der Diskurs in den Medien- und Kulturwissenschaften? Was machen fotografische Bilder mit uns?

Alles Fotografische wird ausprobiert, auf die Probe gestellt, erforscht und genutzt. Jede fototechnische Möglichkeit wird zum Werkzeug, Instrument, Material und Rohstoff. Fotografische Ergebnisse sind Inspiration und Wissenschaft. Individuell genauso wie gesellschaftlich.

»Es geht ebenso um den Umgang mit, wie um die Benutzung und die Umsetzung von fotografischen Bildern. Der künstlerische Schaffensprozess, die kreative Verwendung von Bildern durch Fotografie. Das Arbeiten am Bild. (Andy Scholz, Juni 2020)

Reicht es, etwas zu erklären und zu beschreiben, oder funktioniert ein fotografisches Bild schneller und möglicherweise besser?

Dabei spielt dann das Vermitteln eine interessante Rolle. Wie ist eigentlich die didaktische, pädagogische Sichtweise auf das fotografische Bild. Wie steht es um das vermittelte und vermittelnde Bild. Um das kompetente Bild. Um das verantwortungsvolle Bild?

Verstehen wir wirklich, was wir auf einem fotografischen Bild sehen? Müssen wir das nicht auch lernen wie unsere Kinder? Oder sind wir schon so lange davon umgeben, sodass wir es spielerisch mitbekommen haben?

Es geht uns um das Nachdenken über fotografische Bilder genauso, wie um das Wahrnehmen, das Erarbeiten und das Vermitteln von fotografischen Bildern.

Hören und schauen Sie rein.

Herzliche Grüße, Ihr

Fotografie Neu Denken. Der Podcast‪.‬ Andy Scholz

    • Gesellschaft und Kultur
    • 4,2 • 43 Bewertungen

Fotografie Neu denken. Der Podcast. Von Andy Scholz.

Der fotophilosophische Podcast über die kulturelle und gesellschaftliche Bedeutung von fotografischen Bildern heute.

Der Audio-Podcast über die Bedeutung von fotografischen Bildern in unserem Alltag. Andy Scholz spricht mit Menschen darüber, warum und was sie fotografieren und wieviel. Was die Fotografie und das fotografische Bild mit der Kunst, der Gesellschaft und unseren Kindern macht. Und versucht so dieser gegenwärtigen Omnipräsenz nachzuspüren.

Regelmäßig, episodisch und direkt aus seinem Studio veröffentlicht Andy Scholz in seinem Podcast »Fotografie Neu Denken« Interviews mit Foto- und Kunstschaffenden, Beiträge über Künstler und Künstlerinnen, sowie Gespräche mit Expertinnen und Experten aus der angewandten und künstlerischen Fotografie, der Fototheorie, der Fotogeschichte. Er lässt Menschen zu Wort kommen, die fotografische Bilder erarbeiten, vermitteln und über sie nachdenken. Menschen aus den Bereichen der Philosophie, Soziologie, Medien-, Kultur-, Geistes- und Sozialwissenschaften.

Genauso verschafft er aber auch Menschen Gehör, die einfach nur fotografieren, die das Fotografieren lieben und sich dafür begeistern.

Andy Scholz ist Jahrgang 1971, geboren in Varel am Jadebusen. Er studierte Philosophie und Medienwissenschaften in Düsseldorf, Kunst und Fotografie in Essen an der Folkwang Universität der Künste, ehemals Gesamthochschule Duisburg-Essen u.a. bei Jörg Sasse und Bernhard Prinz.

Andy Scholz ist Künstler, Autor und künstlerischer Leiter und Kurator vom »Festival Fotografischer Bilder«, das er gemeinsam mit Martin Rosner 2016 in Regensburg gründete. Seit 2012 unterrichtet er an verschiedenen Lehraufträge u.a. Universität Regensburg, Fachhochschule Würzburg, Philipps-Universität Marburg, Ruhr Universität Bochum. Seine Wahlheimat ist das Ruhrgebiet. Er lebt und arbeitet in Essen.

Das Festival Fotografischer Bilder ist eine Kooperation mit dem Kulturamt der Stadt Regensburg und findet alle drei Jahre statt. Im Oktober 2023 voraussichtlich zum dritten Mal.

»Das fotografische Bild ist Werkzeug und Instrument. Material und Rohstoff. Inspiration und Wissenschaft. Individuum und Gesellschaft.« (Andy Scholz, Juni 2020)

https://festival-fotografischer-bilder.de

Was sehen wir eigentlich? Wie relevant ist das, was wir sehen? Wie spiegelt sich das in der Gesellschaft und dann in künstlerischen Arbeiten wider? Wie gehen Kunstschaffende damit um? Was sehen sie kritisch? Was denken Philosophen und Soziologen darüber? Wie ist der Diskurs in den Medien- und Kulturwissenschaften? Was machen fotografische Bilder mit uns?

Alles Fotografische wird ausprobiert, auf die Probe gestellt, erforscht und genutzt. Jede fototechnische Möglichkeit wird zum Werkzeug, Instrument, Material und Rohstoff. Fotografische Ergebnisse sind Inspiration und Wissenschaft. Individuell genauso wie gesellschaftlich.

»Es geht ebenso um den Umgang mit, wie um die Benutzung und die Umsetzung von fotografischen Bildern. Der künstlerische Schaffensprozess, die kreative Verwendung von Bildern durch Fotografie. Das Arbeiten am Bild. (Andy Scholz, Juni 2020)

Reicht es, etwas zu erklären und zu beschreiben, oder funktioniert ein fotografisches Bild schneller und möglicherweise besser?

Dabei spielt dann das Vermitteln eine interessante Rolle. Wie ist eigentlich die didaktische, pädagogische Sichtweise auf das fotografische Bild. Wie steht es um das vermittelte und vermittelnde Bild. Um das kompetente Bild. Um das verantwortungsvolle Bild?

Verstehen wir wirklich, was wir auf einem fotografischen Bild sehen? Müssen wir das nicht auch lernen wie unsere Kinder? Oder sind wir schon so lange davon umgeben, sodass wir es spielerisch mitbekommen haben?

Es geht uns um das Nachdenken über fotografische Bilder genauso, wie um das Wahrnehmen, das Erarbeiten und das Vermitteln von fotografischen Bildern.

Hören und schauen Sie rein.

Herzliche Grüße, Ihr

    e150 »Fotobuch-Talk mit Maren Krings. Thema Nachhaltigkeit. Frankfurter Buchmesse.«

    e150 »Fotobuch-Talk mit Maren Krings. Thema Nachhaltigkeit. Frankfurter Buchmesse.«

    Maren Krings. Fotografin und Climate Impact Storytellerin.

    Andy Scholz und Martin Rosner sprachen mit Maren Krings zwischen dem 18. und 22. Oktober 2023 auf der Buchmesse in Frankfurt am Main auf dem Messestand vom Deutschen Fotobuchpreis Halle 3.1 J109.

    Maren Krings ist eine deutsche Fotografin und Climate Impact Storytellerin, die in ihrer Arbeit nach Lösungen zu den sozio-ökologischen Auswirkungen der Klimakrise sucht. Krings hat ein B.F.A. vom Savannah College of Art & Design (USA). Ihre Arbeiten wurden in internationalen Medien wie dem Stern, dem WWF, dem Outdoor Journal und Rotary veröffentlicht und international ausgestellt.

    Sie ist die Autorin von vier Büchern. Das jüngste »H is for Hemp«, hat international Anerkennung und Wirkung erzielt. In diesem Buch reflektiert sie über ihre sechsjährige Reise zur weltweiten Wiederentdeckung von Industriehanf in 26 Ländern und vier Kontinenten. Krings hat mehr als 200 Projekte fotografiert und mehr als 80 Branchenexperten interviewt, um das Potenzial der Pflanze zur Milderung der sozio-ökologischen Krise aufzuzeigen. Das Buch ist auf baumfreiem Hanfpapier gedruckt, das exklusiv von der deutschen Papiermanufaktur »Hahnemühle« hergestellt wurde.

    Beeinflusst durch ihre Erfahrungen im Zusammenleben und Arbeiten mit indigenen Völkern in Lateinamerika und Nordeuropa gründete Krings 2006 das Center for Arts and Humanity. Durch das kuratieren von Ausstellungen, Kunstprojekten (wie WE AR’T) und Künstlerresidenzen schafft sie eine moderne Schnittstelle zwischen »sozial engagierter Kunst«, den indigenen »traditionellen ökologischen Weisheiten« und unseren modernen Herausforderungen der Klimakrise.

    https://marenkrings.com
    https://www.instagram.com/maren_krings_photography/
    #marenkringsphotography
    #marenkrings

    https://deutscherfotobuchpreis.de/
    https://www.instagram.com/deutscher_fotobuchpreis/

    Link zum Deutschlandfunk Zitat:

    https://www.deutschlandfunk.de/auf-der-suche-nach-den-empfaengern-von-neustart-kultur-dlf-7c1425d0-100.html

    - - -

    Episoden-Cover-Gestaltung: Andy Scholz
    Episoden-Cover-Foto: Andy Scholz/Martin Rosner

    In unseren Newsletter eintragen und regelmäßig gut informiert sein über das INTERNATIONALE FESTIVAL FOTOGRAFISCHER BILDER, den »Deutschen Fotobuchpreis« und den Podcast Fotografien Neu Denken.

    https://festival-fotografischer-bilder.de/newsletter/

    Idee, Produktion, Redaktion, Moderation, Schnitt, Ton, Musik: Andy Scholz

    Der Podcast ist eine Produktion von STUDIO ANDY SCHOLZ 2020-2023.

    Andy Scholz wurde 1971 in Varel am Jadebusen geboren. Er studierte Philosophie und Medienwissenschaften in Düsseldorf, Kunst und Design an der HBK Braunschweig und Fotografie/Fototheorie in Essen an der Folkwang Universität der Künste. Seit 2005 ist er freier Künstler, Autor sowie künstlerischer Leiter und Kurator vom INTERNATIONALEN FESTIVAL FOTOGRAFISCHER BILDER, das er gemeinsam mit Martin Rosner 2016 in Regensburg gründete. Seit 2012 unterrichtete er an verschiedenen Instituten, u.a. Universität Regensburg, Fachhochschule Würzburg, North Dakota State University in Fargo (USA), Philipps-Universität Marburg, Ruhr Universität Bochum, seit 2022 auch an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg. Im ersten Lockdown, im Juni 2020, begann er mit dem Podcast. Er lebt und arbeitet in Essen.

    http://fotografieneudenken.de/
    https://www.instagram.com/fotografieneudenken/

    https://festival-fotografischer-bilder.de/
    https://www.instagram.com/festivalfotografischerbilder/

    https://deutscherfotobuchpreis.de/
    https://www.instagram.com/deutscher_fotobuchpreis/

    http://andyscholz.com/
    https://www.instagram.com/scholzandy/

    • 37 Min.
    e151 »Kann man Fototechnik gendern? FOTOTECHNIKA. Künstlerinnen-Gruppe aus Wien. Teil 1«

    e151 »Kann man Fototechnik gendern? FOTOTECHNIKA. Künstlerinnen-Gruppe aus Wien. Teil 1«

    Caroline Heider, Ruth Horak, Claudia Rohrauer und Lisa Rastl realisieren seit 2019 gemeinsame Ausstellungen, Publikationen und Symposien und laden dazu immer wieder Gastkünstlerinnen ein. Sie haben für ihr erstes Buch „Fotografie als Motiv“ die Goldmedaille der dt. Stiftung Buchkunst für schönste Bücher aus aller Welt bekommen (Grafik: Astrid Seme) und für ihr zweite Buch die FOTOTECHNIK gegendert. Die Ausstellungen 2023 waren im https://fotohof.at/ausstellungen/fototechnika/ im www.photoforumpasquart.ch/event/fototechnika-iii/ und in der https://galeriemarenzi.at/caroline-heider-ruth-horak-lisa-rastl-claudia-rohrauer/ Für Oktober 2024 bereiten sie gemeinsam mit Corinne Futterlieb ein Foto-Symposium an der Hochschule der Künste Bern vor.

    https://www.fotografie-als-motiv.com

    https://www.lisarastl.com
    https://www.instagram.com/rastl.lisa/

    http://www.claudiarohrauer.info
    https://www.instagram.com/claudia_rohrauer/

    https://www.photography-she-said.com

    https://www.carolineheider.com
    https://www.instagram.com/_carolineheider/

    www.whitepapermuseum.com

    Magic Hour Artistic research:

    https://www.dieangewandte.at/jart/prj3/angewandte-2016/main.jart?rel=de&reserve-mode=active&content- id=1609322325708&projekt_id=1609322330695

    https://www.applied-photography.at

    ​- - -

    Episoden-Cover-Gestaltung: Andy Scholz
    Episoden-Cover-Foto: privat

    • 34 Min.
    e152 »Kann man Fototechnik gendern? FOTOTECHNIKA. Künstlerinnen-Gruppe aus Wien. Teil 2«

    e152 »Kann man Fototechnik gendern? FOTOTECHNIKA. Künstlerinnen-Gruppe aus Wien. Teil 2«

    Caroline Heider, Ruth Horak, Claudia Rohrauer und Lisa Rastl realisieren seit 2019 gemeinsame Ausstellungen, Publikationen und Symposien und laden dazu immer wieder Gastkünstlerinnen ein. Sie haben für ihr erstes Buch „Fotografie als Motiv“ die Goldmedaille der dt. Stiftung Buchkunst für schönste Bücher aus aller Welt bekommen (Grafik: Astrid Seme) und für ihr zweite Buch die FOTOTECHNIK gegendert. Die Ausstellungen 2023 waren im https://fotohof.at/ausstellungen/fototechnika/ im www.photoforumpasquart.ch/event/fototechnika-iii/ und in der https://galeriemarenzi.at/caroline-heider-ruth-horak-lisa-rastl-claudia-rohrauer/ Für Oktober 2024 bereiten sie gemeinsam mit Corinne Futterlieb ein Foto-Symposium an der Hochschule der Künste Bern vor.

    https://www.fotografie-als-motiv.com

    https://www.lisarastl.com
    https://www.instagram.com/rastl.lisa/

    http://www.claudiarohrauer.info
    https://www.instagram.com/claudia_rohrauer/

    https://www.photography-she-said.com

    https://www.carolineheider.com
    https://www.instagram.com/_carolineheider/

    www.whitepapermuseum.com

    Magic Hour Artistic research:

    https://www.dieangewandte.at/jart/prj3/angewandte-2016/main.jart?rel=de&reserve-mode=active&content- id=1609322325708&projekt_id=1609322330695

    https://www.applied-photography.at

    ​- - -

    Episoden-Cover-Gestaltung: Andy Scholz
    Episoden-Cover-Foto: privat

    • 30 Min.
    e153 Sabine Meier, Boris Eldagsen Symposium Teil 2.«

    e153 Sabine Meier, Boris Eldagsen Symposium Teil 2.«

    Sabine Meier, freie Künstlerin aus Le Havre und Boris Eldagsen, freier Künstler aus Berlin.

    Andy Scholz rekapituliert das internationale Symposium, das vom 23. bis 25. November 2023 im Rahmen vom INTERNATIONALEN FESTIVAL FOTOGRAFISCHER BILDER in der Städtischen Galerie im Leeren Beutel in Regensburg stattgefunden hat.

    https://festival-fotografischer-bilder.de/
    https://festival-fotografischer-bilder.de/festival-2023/symposium-2023/

    Sabine Meier studierte an der Ecole des Beaux-Arts in Paris bei Christian Boltanski. Sie arbeitet konzeptionell mit Fotografie. Sie lebt und Arbeit in Le Havre.

    http://sabinemeier.com
    https://www.instagram.com/sabine__meier/
    https://www.instagram.com/explore/tags/sabinemeier/

    Boris Eldagsen studierte Photographie und Bildende Kunst an der Kunsthochschule Mainz, Philosophie an der Uni Mainz, Konzeptkunst und Intermedia an der Akademie der Bildenden Künste in Prag sowie Freie Kunst an der Sarojini Naidu School of Arts & Communication im indischen Hyderabad. 2013 nahm er an einer Masterclass von Roger Ballen teil. Er ist für die »Digitalen Dialoge« der DFA verantwortlich und seit 2023 berufenes Mitglied der DGPh.

    https://www.promptwhispering.ai
    https://www.eldagsen.com/
    https://www.instagram.com/boriseldagsen/
    #promptwhispering

    - - -

    Link zum Deutschlandfunk
    Coronahilfen für Künstler
    Viele Regelverstöße beim Förderprogramm Neustart Kultur
    https://www.deutschlandfunk.de/auf-der-suche-nach-den-empfaengern-von-neustart-kultur-dlf-7c1425d0-100.html

    Mehr zum Dokumentationszentrum und zum Rundbrief findet ihr hier:

    https://www.uni-marburg.de/de/fotomarburg
    https://www.deutscherkunstverlag.de/de/journal/RBF

    - - -

    Episoden-Cover-Gestaltung: Andy Scholz
    Episoden-Cover-Foto: privat

    In den Newsletter eintragen und regelmäßig gut informiert sein über das INTERNATIONALE FESTIVAL FOTOGRAFISCHER BILDER, den »Deutschen Fotobuchpreis« und den Podcast Fotografien Neu Denken.

    https://festival-fotografischer-bilder.de/newsletter/

    Idee, Produktion, Redaktion, Moderation, Schnitt, Ton, Musik: Andy Scholz

    Der Podcast ist eine Produktion von STUDIO ANDY SCHOLZ 2020-2023.

    Andy Scholz wurde 1971 in Varel am Jadebusen geboren. Er studierte Philosophie und Medienwissenschaften in Düsseldorf, Kunst und Design an der HBK Braunschweig und Fotografie/Fototheorie in Essen an der Folkwang Universität der Künste. Seit 2005 ist er freier Künstler, Autor sowie künstlerischer Leiter und Kurator vom INTERNATIONALEN FESTIVAL FOTOGRAFISCHER BILDER, das er gemeinsam mit Martin Rosner 2016 in Regensburg gründete. Seit 2012 unterrichtete er an verschiedenen Instituten, u.a. Universität Regensburg, Fachhochschule Würzburg, North Dakota State University in Fargo (USA), Philipps-Universität Marburg, Ruhr Universität Bochum, seit 2022 auch an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg. Im ersten Lockdown, im Juni 2020, begann er mit dem Podcast. Er lebt und arbeitet in Essen.

    http://fotografieneudenken.de/
    https://www.instagram.com/fotografieneudenken/

    https://festival-fotografischer-bilder.de/
    https://www.instagram.com/festivalfotografischerbilder/

    https://deutscherfotobuchpreis.de/
    https://www.instagram.com/deutscher_fotobuchpreis/

    http://andyscholz.com/
    https://www.instagram.com/scholzandy/

    • 43 Min.
    e154 »Wir lernen durch Bücher. Fotobuch-Talk mit Dr. Bernhard Lübbers. Frankfurter Buchmesse.«

    e154 »Wir lernen durch Bücher. Fotobuch-Talk mit Dr. Bernhard Lübbers. Frankfurter Buchmesse.«

    Dr. Bernhard Lübbers. Direktor der Staatlichen Bibliothek Regensburg.

    Andy Scholz sprach mit Bernhard Lübbers zwischen dem 18. und 22. Oktober 2023 auf der Buchmesse in Frankfurt am Main auf dem Messestand vom Deutschen Fotobuchpreis Halle 3.1 J109.

    Dr. Bernhard Lübbers ist seit 2008 Direktor der Staatlichen Bibliothek Regensburg. Er studierte Geschichte, historische Hilfswissenschaften, Germanistik und Volkskunde in Regensburg, München und Dublin. Ab 2002 arbeitete er als wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte und Historische Hilfswissenschaften an der Universität Würzburg und promovierte 2006.

    Er sprach gemeinsam mit Wolfgang Dersch ein bewegendes Grußwort bei der Preisverleihung am 25. November 2023 und sorgt dafür, dass die ausgezeichneten Bücher in der Staatlichen Bibliothek Regensburg und in Bayern archiviert werden.

    https://www.staatliche-bibliothek-regensburg.de

    https://deutscherfotobuchpreis.de/
    https://www.instagram.com/deutscher_fotobuchpreis/

    - - -

    Episoden-Cover-Gestaltung: Andy Scholz
    Episoden-Cover-Foto: Andy Scholz/Martin Rosner

    In unseren Newsletter eintragen und regelmäßig gut informiert sein über das INTERNATIONALE FESTIVAL FOTOGRAFISCHER BILDER, den »Deutschen Fotobuchpreis« und den Podcast Fotografien Neu Denken.

    https://festival-fotografischer-bilder.de/newsletter/

    Idee, Produktion, Redaktion, Moderation, Schnitt, Ton, Musik: Andy Scholz

    Der Podcast ist eine Produktion von STUDIO ANDY SCHOLZ 2020-2023.

    Andy Scholz wurde 1971 in Varel am Jadebusen geboren. Er studierte Philosophie und Medienwissenschaften in Düsseldorf, Kunst und Design an der HBK Braunschweig und Fotografie/Fototheorie in Essen an der Folkwang Universität der Künste. Seit 2005 ist er freier Künstler, Autor sowie künstlerischer Leiter und Kurator vom INTERNATIONALEN FESTIVAL FOTOGRAFISCHER BILDER, das er gemeinsam mit Martin Rosner 2016 in Regensburg gründete. Seit 2012 unterrichtete er an verschiedenen Instituten, u.a. Universität Regensburg, Fachhochschule Würzburg, North Dakota State University in Fargo (USA), Philipps-Universität Marburg, Ruhr Universität Bochum, seit 2022 auch an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg. Im ersten Lockdown, im Juni 2020, begann er mit dem Podcast. Er lebt und arbeitet in Essen.

    http://fotografieneudenken.de/
    https://www.instagram.com/fotografieneudenken/

    https://festival-fotografischer-bilder.de/
    https://www.instagram.com/festivalfotografischerbilder/

    https://deutscherfotobuchpreis.de/
    https://www.instagram.com/deutscher_fotobuchpreis/

    http://andyscholz.com/
    https://www.instagram.com/scholzandy/

    • 29 Min.
    e155 Simone Klein, Prof. Michael Reisch, Björn Siebert. Symposium Teil 3.«

    e155 Simone Klein, Prof. Michael Reisch, Björn Siebert. Symposium Teil 3.«

    Simone Klein, Prof. Michael Reisch, Björn Siebert.

    Andy Scholz rekapituliert das internationale Symposium, das vom 23. bis 25. November 2023 im Rahmen vom INTERNATIONALEN FESTIVAL FOTOGRAFISCHER BILDER in der Städtischen Galerie im Leeren Beutel in Regensburg stattgefunden hat.

    https://festival-fotografischer-bilder.de/
    https://festival-fotografischer-bilder.de/festival-2023/symposium-2023/

    Simone Klein ist »Art Advisor« sowie unabhängige und öffentlich bestellte und vereidigte Gutachterin für Fotografie in Köln. Nach dem Studium der Kunstgeschichte, der Romanistik und Germanistik an der Universität Bonn und an der Sorbonne in Paris arbeitete sie als Assistentin in der Galerie Kicken in Köln. Dann leitete sie ab 1997 die Fotografie-Abteilung im »Kunsthaus Lempertz« in Köln. Und war dann die Direktorin der Fotografie-Abteilung Europa bei »Sotheby’s« mit Auktionen in Paris, London und New York. Zuletzt war sie die internationale Direktorin der Abteilung »Print sales« bei der Agentur Magnum Photos in Paris.

    http://simoneklein.de/
    https://www.instagram.com/simoneklein.artadvisory/

    Michael Reisch (*1964, Aachen) studierte an der Stadsacademy Maastricht, an der Rietveld-Academy Amsterdam und schließlich an der Kunstakademie Düsseldorf bei Bernd Becher. Seit 2013 ist er Professor für Fotografie und Digitale Medien an der Alanus-Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Bonn. Er ist Initiator vom ›darktaxa-project‹, einer internationalen Künstler*innengruppe, die an der Schnittstelle der Fotografie zu den neuen digitalen bildgebenden Verfahren arbeitet. Er lebt und arbeitet in Düsseldorf.

    https://michaelreisch.com/recent/
    https://www.instagram.com/_michaelreisch/
    https://www.alanus.edu/de/hochschule/menschen/detail/michael-reisch
    http://www.darktaxa-project.net/about/

    Björn Siebert wurde 1978 in Hamburg geboren. An der Hochschule für Gestaltung Karlsruhe studierte er zunächst Kommunikationsdesign und Medienkunst. Anschließend studierte er Fotografie an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig und schloss als Meisterschüler bei Timm Rautert das Studium ab.

    https://bjoern-siebert.de/
    https://www.instagram.com/fotografie_siebert/
    http://www.darktaxa-project.net/projects/
    http://www.darktaxa-project.net/projects/darktaxa-in-conversation-bjoern-siebert-michael-reisch/

    - - -

    Mehr zum Dokumentationszentrum und zum Rundbrief findet ihr hier:

    https://www.uni-marburg.de/de/fotomarburg
    https://www.deutscherkunstverlag.de/de/journal/RBF

    - - -

    Episoden-Cover-Gestaltung: Andy Scholz
    Episoden-Cover-Foto: privat

    In den Newsletter eintragen und regelmäßig gut informiert sein über das INTERNATIONALE FESTIVAL FOTOGRAFISCHER BILDER, den »Deutschen Fotobuchpreis« und den Podcast Fotografien Neu Denken.

    https://festival-fotografischer-bilder.de/newsletter/

    Idee, Produktion, Redaktion, Moderation, Schnitt, Ton, Musik: Andy Scholz

    Der Podcast ist eine Produktion von STUDIO ANDY SCHOLZ 2020-2023.

    • 44 Min.

Kundenrezensionen

4,2 von 5
43 Bewertungen

43 Bewertungen

da_floow ,

Ein angenehmer Podcast mit tiefgründigen Gesprächen, aber mit zunehmendem Fokus auf Bücher

Als langjähriger Hörer dieses Podcasts schätze ich besonders die Tiefe der Gespräche und die angenehme Atmosphäre, die der Podcaster schafft. Es ist erfrischend zu hören, wie er sich nicht in Selbstdarstellung verliert sondern den Fokus stets auf seine Gäste und ihre Themen legt.

In letzter Zeit habe ich jedoch bemerkt dass der Podcast sich verstärkt auf Bücher konzentriert, was persönlich weniger mein Interesse weckt. Während Bücher sicherlich eine wichtige Quelle der Inspiration sind, würde ich mir wünschen dass der Podcast wieder mehr Fotografen und ihre Arbeit in den Vordergrund rückt.

Vielleicht könnte Andy Scholz sogar erwägen einen gesonderten Podcast einzuführen für die Rubrik „Fotobuch“. So könnten Hörer wie ich leichter erkennen, welche Episoden sich mit Fotobücher und welche mit Fotografien befassen.

Insgesamt ist dies jedoch nur eine kleine Kritik an einem sonst ausgezeichneten Podcast. Ich freue mich weiterhin auf spannende Gespräche und deren Vielfalt.

Forofan ,

Starker Tobak!

Kein Geplauder, sondern kompetentes aus berufenen Mündern. Kopflastig, aber dadurch spannend!

auf Tour ,

Wir müssen es nicht so sehen ...

... aber wir können es auch anderes sehen. Er Podcast für zwischendurch, mit interessanten Gästen.

Top‑Podcasts in Gesellschaft und Kultur

Hotel Matze
Matze Hielscher & Mit Vergnügen
Seelenfänger
Bayerischer Rundfunk
Alles gesagt?
ZEIT ONLINE
Betreutes Fühlen
Atze Schröder & Leon Windscheid
Hoss & Hopf
Kiarash Hossainpour & Philip Hopf
Feuerzone - Das System Rammstein und der Machtmissbrauch in der Musik
Süddeutsche Zeitung

Das gefällt dir vielleicht auch

LANZ & PRECHT
ZDF, Markus Lanz & Richard David Precht
Politik mit Anne Will
Anne Will
WDR 5 Das philosophische Radio
WDR 5
Eine Stunde History - Deutschlandfunk Nova
Deutschlandfunk Nova
ZEIT WISSEN. Woher weißt Du das?
ZEIT ONLINE
ZEIT Geschichte. Wie war das noch mal?
ZEIT ONLINE