33 Min.

GEZ-Musterschreiben 2020 – NIE WIEDER RUNDFUNKBEITRAG ZAHLEN dig.ga

    • Nachrichten

Beitrag hören.







Jeder GEZ-Widerständler sollte sich voller Stolz selbst auf die eigene Schulter klopfen. Wir sind Teil einer kleinen aber immerhin beträchtlichen aus über 4 Millionen Haushalten bestehenden Bewegung, die sich an der Front gegen ein Übermacht von raffgierigen Nichtskönnern erfolgreich und wacker zu wehr setzt. Wir dürfen nicht davon ausgehen, dass der Rest mitziehen wird. Der Rest des Landes schläft und läuft ins offene Messer einer perfiden und straff organisierten Mafia. Individuelle Freiheit oder das Selbstbestimmungsrecht eines Volkes passen nicht ins Konzept dieser – ihrer – Sklavenwelt. So wird es deshalb auch an uns liegen den Karren aus dem Dreck zu ziehen. Es nicht Geld, das uns antreibt, nicht Ruhm nach dem wir trachten. Es ist einzig und allein ein Ideal, das unserem Willen den notwendigen Kraftstoff verabreicht. Das Ideal, ein Leben in Freiheit leben zu dürfen. Und Freiheit fängt im Geist an.
















UPDATE (08.12.2021): Der Artikel ist veraltet. Ich habe mich aus dem GEZ-Widerstand verabschiedet. Hier finden Sie die Erklärung: https://dig.ga/gez/ruckzug-aus-dem-gez-widerstand-in-eigener-sache.








Gewisse Umstände haben dazu verleitet, ein aktualisiertes GEZ-Musterschreiben zu veröffentlichen. Bevor ich dieses ausführlich erörtern werde, muss ich vorher noch auf die ein oder anderen neueren Umstände und vor allem Vorwürfe eingehen, die generell und neuerdings an den GEZ-Widerstand oder im Speziellen auch direkt an mich herangetragen wurden und werden. Wenn Sie das Intro überspringen möchten, klicken Sie direkt auf den in der Beschreibung genannten Zeitstempel. Der Downloadlink des Musterschreibens befindet sich in dem Artikel, der ebenfalls in der Beschreibung verlinkt ist. Tun Sie mir dabei bitte einen Gefallen und teilen Sie den Beitrag in sämtlichen sozialen Netzwerken. Teilen Sie den Artikel gerne drei oder vier mal, leider kommt es nämlich nicht selten vor, dass Beiträge mit zu viel Wahrheit von den Algorithmen gerne unterdrückt werden. Verlinken Sie am besten auch zu diesem Originalartikel, unter dem sich eine unzensierte Kommentarfunktion befindet. Teilen Sie gerne Ihre eigenen Erfahrungen, um anderen zu bestätigen, dass GEZ-Widerstand tatsächlich funktioniert.








Im Jahr 2018 haben die Staatspropagandisten, angetrieben durch Wahlverluste ihrer Einheitsparteien, eine nie da gewesene Staatsfunk verteidigende mediale und juristische Propaganda gestartet.Warum der öffentlich-rechtliche Rundfunk nicht existieren darf, habe ich bereits am 22. Mai 2018 lang und breit beantwortet. Am selben Tag gab es zum Rundfunkbeitrag auch zufällig einen Beitrag von der Kabarettistin Hazel Brugger, welcher auf dem YouTube-Kanal von ARD zu sehen war. Vollkommen lust- und geistlos stellt sie sich natürlich, wie sollte es anders sein, auf die Seite des Staatsfunks. Den Apparat oder das "prefaschistoide Musikantenstadl-Geklatsche" (ihre Worte) oder den Rundfunkbeitrag, den sie selber nicht gerne zahle, verteidigt sie in ihrem Plädoyer mitnichten. Der Rundfunkbeitrag finanziere Menschen mit unwirtschaftlicher Qualifikation. Sie kenne beispielsweise den 40-jährigen Rundfunkmitarbeiter "Benjamin". Implizit deutet Brugger an, dass solche Mitarbeiter mit ihren vollkommen sinnlosen und gesellschaftlich nutzlosen Studienabschlüssen nicht mal in der Lage wären, bei Starbucks den richtigen Namen der Kunden auf den Kaffeebecher zu schreiben. Mal abgesehen davon, dass Hazel Brugger das mit Abstand witz- und char...

Beitrag hören.







Jeder GEZ-Widerständler sollte sich voller Stolz selbst auf die eigene Schulter klopfen. Wir sind Teil einer kleinen aber immerhin beträchtlichen aus über 4 Millionen Haushalten bestehenden Bewegung, die sich an der Front gegen ein Übermacht von raffgierigen Nichtskönnern erfolgreich und wacker zu wehr setzt. Wir dürfen nicht davon ausgehen, dass der Rest mitziehen wird. Der Rest des Landes schläft und läuft ins offene Messer einer perfiden und straff organisierten Mafia. Individuelle Freiheit oder das Selbstbestimmungsrecht eines Volkes passen nicht ins Konzept dieser – ihrer – Sklavenwelt. So wird es deshalb auch an uns liegen den Karren aus dem Dreck zu ziehen. Es nicht Geld, das uns antreibt, nicht Ruhm nach dem wir trachten. Es ist einzig und allein ein Ideal, das unserem Willen den notwendigen Kraftstoff verabreicht. Das Ideal, ein Leben in Freiheit leben zu dürfen. Und Freiheit fängt im Geist an.
















UPDATE (08.12.2021): Der Artikel ist veraltet. Ich habe mich aus dem GEZ-Widerstand verabschiedet. Hier finden Sie die Erklärung: https://dig.ga/gez/ruckzug-aus-dem-gez-widerstand-in-eigener-sache.








Gewisse Umstände haben dazu verleitet, ein aktualisiertes GEZ-Musterschreiben zu veröffentlichen. Bevor ich dieses ausführlich erörtern werde, muss ich vorher noch auf die ein oder anderen neueren Umstände und vor allem Vorwürfe eingehen, die generell und neuerdings an den GEZ-Widerstand oder im Speziellen auch direkt an mich herangetragen wurden und werden. Wenn Sie das Intro überspringen möchten, klicken Sie direkt auf den in der Beschreibung genannten Zeitstempel. Der Downloadlink des Musterschreibens befindet sich in dem Artikel, der ebenfalls in der Beschreibung verlinkt ist. Tun Sie mir dabei bitte einen Gefallen und teilen Sie den Beitrag in sämtlichen sozialen Netzwerken. Teilen Sie den Artikel gerne drei oder vier mal, leider kommt es nämlich nicht selten vor, dass Beiträge mit zu viel Wahrheit von den Algorithmen gerne unterdrückt werden. Verlinken Sie am besten auch zu diesem Originalartikel, unter dem sich eine unzensierte Kommentarfunktion befindet. Teilen Sie gerne Ihre eigenen Erfahrungen, um anderen zu bestätigen, dass GEZ-Widerstand tatsächlich funktioniert.








Im Jahr 2018 haben die Staatspropagandisten, angetrieben durch Wahlverluste ihrer Einheitsparteien, eine nie da gewesene Staatsfunk verteidigende mediale und juristische Propaganda gestartet.Warum der öffentlich-rechtliche Rundfunk nicht existieren darf, habe ich bereits am 22. Mai 2018 lang und breit beantwortet. Am selben Tag gab es zum Rundfunkbeitrag auch zufällig einen Beitrag von der Kabarettistin Hazel Brugger, welcher auf dem YouTube-Kanal von ARD zu sehen war. Vollkommen lust- und geistlos stellt sie sich natürlich, wie sollte es anders sein, auf die Seite des Staatsfunks. Den Apparat oder das "prefaschistoide Musikantenstadl-Geklatsche" (ihre Worte) oder den Rundfunkbeitrag, den sie selber nicht gerne zahle, verteidigt sie in ihrem Plädoyer mitnichten. Der Rundfunkbeitrag finanziere Menschen mit unwirtschaftlicher Qualifikation. Sie kenne beispielsweise den 40-jährigen Rundfunkmitarbeiter "Benjamin". Implizit deutet Brugger an, dass solche Mitarbeiter mit ihren vollkommen sinnlosen und gesellschaftlich nutzlosen Studienabschlüssen nicht mal in der Lage wären, bei Starbucks den richtigen Namen der Kunden auf den Kaffeebecher zu schreiben. Mal abgesehen davon, dass Hazel Brugger das mit Abstand witz- und char...

33 Min.

Top‑Podcasts in Nachrichten

LANZ & PRECHT
ZDF, Markus Lanz & Richard David Precht
Apokalypse & Filterkaffee
Micky Beisenherz & Studio Bummens
Lage der Nation - der Politik-Podcast aus Berlin
Philip Banse & Ulf Buermeyer
Was jetzt?
ZEIT ONLINE
Machtwechsel – mit Dagmar Rosenfeld und Robin Alexander
WELT
11KM: der tagesschau-Podcast
tagesschau