45 Folgen

Goldstaub ist der erste Podcast, der komplett den Zwanziger Jahren gewidmet ist. Else Edelstahl, die Grande Dame der Boheme Sauvage und Arne Krasting, Historiker und Gründer von Zeitreisen, entführen die Hörer in die Zeit der Weimarer Republik
Goldstaub präsentiert die Zeit in all ihren Facetten, in all ihren Irren und Wirren. Es geht um das Nachtleben, um Mode, Verkehr, Politik, Film, Literatur und vieles mehr. Auserwählte Personen wie zum Beispiel Mitwirkende der Serie "Babylon Berlin" sind zu Gast und es gibt wiederkehrende Rubriken wie Buchtips, Veranstaltungsempfehlungen und Verlosungen.
GLANZ, GOLD, STAUB UND DRECK. DEKADENZ, ARMUT, ASPHALT UND LICHT - Kommt mit auf eine Zeitreise in die schillerndste Zeit der Deutschen Geschichte.

Goldstaub - Der Zwanziger Jahre Podcast Else Edelstahl und Arne Krasting

    • Gesellschaft und Kultur
    • 4,8 • 46 Bewertungen

Goldstaub ist der erste Podcast, der komplett den Zwanziger Jahren gewidmet ist. Else Edelstahl, die Grande Dame der Boheme Sauvage und Arne Krasting, Historiker und Gründer von Zeitreisen, entführen die Hörer in die Zeit der Weimarer Republik
Goldstaub präsentiert die Zeit in all ihren Facetten, in all ihren Irren und Wirren. Es geht um das Nachtleben, um Mode, Verkehr, Politik, Film, Literatur und vieles mehr. Auserwählte Personen wie zum Beispiel Mitwirkende der Serie "Babylon Berlin" sind zu Gast und es gibt wiederkehrende Rubriken wie Buchtips, Veranstaltungsempfehlungen und Verlosungen.
GLANZ, GOLD, STAUB UND DRECK. DEKADENZ, ARMUT, ASPHALT UND LICHT - Kommt mit auf eine Zeitreise in die schillerndste Zeit der Deutschen Geschichte.

    Sonderfolge - Grammophon-Salon: Plaudereien aus dem Romanischen Café

    Sonderfolge - Grammophon-Salon: Plaudereien aus dem Romanischen Café

    In dem Romanischen Café, dem berühmtesten Künstlercafé Berlins, gab es überraschenderweise keine Musik. Kein Tanzorchester spielte auf, kein Klavier lud zu ein zum Spielen nächtlicher Caféhausmusik. Aber: die kreativen Köpfe der 1920er-Jahre holten sich hier ihre literarischen und musikalischen Inspirationen. Arne Krasting und Stephan Wuthe präsentieren Namen und Aufnahmen, die mit dem Romanischen Café in Verbindung stehen. Ob Friedrich Holländer, Werner Richard Heymann, Willy Fritsch und viele mehr: dieser Salon mit Schellackplatten, Grammophon und vielen Anekdoten wird euch musikalisch beschwingen.

    INFORMATION: Dies ist ein Live-Mitschnitt von dem Grammophon-Salon in der Ausstellung zum Romanischen Café am 06. März 2024.


    TIP und BITTE: Unterstützt die Produktion des Buchs zur Ausstellung über das Romanische Café:
    https://www.startnext.com/buch-romanisches-cafe

    • 1 Std. 24 Min.
    Folge 43 - Josephine Baker. Die Geschichte eines Weltstars.

    Folge 43 - Josephine Baker. Die Geschichte eines Weltstars.

    Josephine Baker: Tänzerin, Sängerin, Schauspielerin. Der erste afroamerikanische Superstar, eine Ikone des 20. Jahrhunderts. Aber sie war auch Widerstandskämpferin und Kämpferin gegen Rassismus und Diskriminierung. Seit 2021 wird sie als erste Frau im Pantheon, der nationalen Heiligstätte der Franzosen, geehrt. Wir ehren sie unserem Podcast schon lange. Und widmen ihr endlich eine eigene Folge, um auf ihr Leben, vor allem natürlich in den 20er Jahren, zu schauen.
    Wie ist sie aus einem amerikanischen Armenviertel nach Europa gekommen und wie schaffte sie es, sich zu einer eigenen Marke aufzubauen? Was war das Besondere an ihrem Tanz? Was bedeutete der berühmte Bananenrock für sie und welche Erfahrungen mit Rassismus musste sie machen? Welche Spuren findet man von ihr in Paris und wie verliefen ihre Auftritte in Berlin? Unsere Gesprächspartner sind diesmal Mona Horncastle, die das fantastische Buch „Josephine Baker. Weltstar - Freiheitskämpferin – Ikone“ geschrieben hat, unser Musikwunder Stephan Wuthe und Thimo Butzmann, das „Gedächtnis“ des Theater des Westens. Zu fünft haben wir zusammengesessen und Josephine Baker gefeiert.

    • 1 Std. 5 Min.
    Folge 42 - Von Kaufhauskönigen, Konsumtempeln und Weißen Wochen

    Folge 42 - Von Kaufhauskönigen, Konsumtempeln und Weißen Wochen

    Von Kaufhauskönigen, Konsumtempeln und Weißen Wochen
    Warenhäuser und ihre Geschichte

    „Kathedralen des Handels“ nannte der französische Schriftsteller Emile Zola die großen Kaufhäuser. Sie ähnelten Tempel oder Palästen. Die Berliner Warenhäuser waren in Größe, Vielfalt und Innovationskraft unübertroffen. Die faszinierende Welt der Warenhäuser steht im Mittelpunkt unserer neuen Folge, die als Live-Podcast in den Räumen der Zentralen Landesbibliothek stattgefunden hat. Unsere Gäste sind die Warenhaus-Experten Nils Busch-Petersen (Hauptgeschäftsführer des Handelsverbandes Berlin-Brandenburg) und Andreas Malich sowie Szenenbilder Lars Schwuchow. Mit ihnen reisen wir in die Anfangsgeschichte der Kaufhäuser und in ihre Hochzeit in den 20er Jahren zurück. Tietz, Wertheim oder Jandorf waren die Namen der überwiegend jüdischen Gründer. Einer von ihnen, Sohn eines Viehhändlers, hatte seinen durchschlagenden Erfolg mit einem Kissen für den „Power Nap“. Ein anderer war stolzer Träger des großen Elefantenorden vom Königreich Siam bekommen. Wir fragen unsere Gäste, wo in Berlin die „Straße der Damen“ war, warum das Kadewe eigentlich hätte Wadewe heißen müsste, was das Städtchen Birnbaum im heutigen Polen zu einem Schlüsselort für die Kaufhaus-Geschichte macht und mit welchen Annehmlichkeiten das Karstadt am Herrmannplatz seine Gäste lockte. Claire Waldorff und Marlene Dietrich singen für uns über Kaufhaus-Erfahrungen und Erich Kästner war natürlich mit seinem Fabian auch im Kadewe unterwegs. Außerdem sprechen wir über die Flut an Serien, in denen Kaufhäuser eine Rolle spielen und Lars Schwuchow erzählt, wie er „Haus der Träume“ und „Babylon Berlin“ ausgestattet hat.

    • 1 Std. 37 Min.
    Folge 41 - 1923. Krisen, Katastrophen und viel Kultur. Ein kurzer Rückblick

    Folge 41 - 1923. Krisen, Katastrophen und viel Kultur. Ein kurzer Rückblick

    Folge 41 – 1923. Krisen, Katastrophen und viel Kultur. Ein kurzer Rückblick
    Veröffentlichung am Sonntag, den 31. Dezember 2023
    „Das erregendste von vielen aufregenden Jahren“ schrieb der Journalist Sebastian Haffner über 1923. Ein Jahr mit vielen Krisen und Katastrophen, politisch und wirtschaftlich. Aber am Ende auch ein Jahr der Hoffnung. Wir blicken zurück und lassen einige besondere Momente dieses Jahres Revue passieren. Hyperinflation und Putschversuche gefährden die Republik. Aber kulturell bietet vor allem Berlin doch einiges an kreativen Ausbrüchen. Und was machen unsere Lieblinge? In dieser kurzen Folge tauchen auf: Marlene Dietrich, Willy Fritsch, Anita Berber, Josephine Baker, Thomas und Klaus Mann, Erich Kästner, Bertolt Brecht und einige mehr. Viel Spaß bei dem Rückblick und alles Gute für ein neues, besseres Jahr.




    BUCHTIPP:
    Peter Süß: 1923. Endstation. Alles einsteigen, Berlin 1922



    Sprecher im Intro: Arne Krasting, Else Edelstahl
    Sprecher im Outro: Fritzi Haberlandt
    Musik: [The Sazerac Swingers](https://www.sazeracswingers.com/http://)
    Fotos Goldstaub: [Hendrik Schneller](https://hendrik-schneller.de/)
    Sprecher im Outro: Fritzi Haberlandt, Arne Krasting, Else Edelstahl
    Musik: The Sazerac Swingers
    Fotos Goldstaub: Hendrik Schneller

    • 23 Min.
    Folge 40 - Von Flugpionierinnen, Bruchlandungen und Lufthäfen

    Folge 40 - Von Flugpionierinnen, Bruchlandungen und Lufthäfen

    Der Flughafen Tempelhof feiert 100jähriges Jubiläum und wir feiern mit. Anlässlich der großen Geburtstagssause senden wir live aus dem Empfangsgebäude des Flughafens. Wir sprechen von waghalsigen Flugpionieren, Havarien und ersten Flugreisen in die weite Welt. Wie hat der Erste Weltkrieg die Luftfahrt verändert, wohin ging der erste Linienflug, was hatte er an Bord, und in welcher Flugdisziplin waren die Deutschen, notgedrungen, Vorreiter? Die Leidenschaft des Fliegens beschäftigt immer wieder auch die Presse. Davon können die beiden Produzenten des Podcast „Auf den Tag genau“, Jan Fusek und Robert Sollich berichten, die uns faszinierende Nachrichten und Geschichten mitgebracht haben. Höher, weiter, schneller geht es – zum Beispiel beim ersten Alpenflug mit Passagieren über den Großglockner 1922. Neben dem Kunstflieger Ernst Udet waren unter den Flugpionieren auch viele Frauen. Eine davon, Elly Beinhorn, begleiten wir auf ihrem Alleinflug nach Afrika. Auch die Eröffnung des Flughafen Tempelhofs wollen wir nicht unerwähnt lassen. Und schließlich grüßt uns noch Hans Albers mit seinem berühmten „Fliegerlied“.


    GÄSTE:
    Jan Fusek und Robert von Sollich, Produzenten vom Podcast „Auf den Tag genau“
    https://www.aufdentaggenau.de


    TIPPS:
    Elly Beinhorn: Ein Mädchen fliegt um die Welt, Berlin 1932 (antiquarisch vorhanden)

    TV-Dokumentation von ZDF History über Elly Beinhorn: https://www.youtube.com/watch?v=k6OcJr4ABJg




    Sprecher im Intro: Arne Krasting, Else Edelstahl
    Sprecher im Outro: Fritzi Haberlandt
    Musik: [The Sazerac Swingers](https://www.sazeracswingers.com/http://)
    Fotos Goldstaub: [Hendrik Schneller](https://hendrik-schneller.de/)
    Sprecher im Outro: Fritzi Haberlandt, Arne Krasting, Else Edelstahl
    Musik: The Sazerac Swingers
    Fotos Goldstaub: Hendrik Schneller

    • 42 Min.
    Folge 39 - Von Uranismus, Heilsarmeemädchen und schwülen Gefühlen

    Folge 39 - Von Uranismus, Heilsarmeemädchen und schwülen Gefühlen

    Heute sprechen wir über das queere Leben in Berlin und den Aufbruch der Sexualwissenschaften in der Weimarer Zeit.
    Unser Gast, der Sozialwissenschaftler, Sexualpädagoge und Stadtführer Jeff Mannes, berichtet über die Gründung des weltweit ersten sexualwissenschaftlichen Instituts und das "Wissenschaftlich-humanitäre Komitee" (WhK), der ersten Organisation für die Rechte queerer Menschen. Die zentrale Figur ist Dr. Magnus Hirschfeld - der "Einstein des Sex".
    Womit hatte die erste LGBTQ+ Bewegung zu kämpfen? Welche Begriffe gab es damals? Was hat es mit "Hirschfelds Theorie der sexuellen Zwischenstufen" und der Zahl 43.046.721 auf sich? Wofür standen die Bezeichnungen "Gesellschaftsherr" und "Heilsarmeemädchen"? Was sind "Transvestiten"- Scheine und wann wurde eigentlich der §175 abgeschafft?
    Außerdem sprechen wir über den Film "Anders als die anderen", schwule Nazis und einschlägige Treffpunkte wie den Toppkeller, das Eldorado und das Hohenzollerncafé.

    • 52 Min.

Kundenrezensionen

4,8 von 5
46 Bewertungen

46 Bewertungen

jkxtys ,

Richtig toll!!

Ich liebe es einfach das die beiden so locker und mit Freude über die goldenen 20 sprechen und selber einfach Fans sind 😘🥰✨💫🙏🏻💃♥️ und ich liebe das sie aus Original Zeitungen und Bücher aus der Zeit vorlesen. Immer wenn aus dem Buch "Führer durch das lasterhafte Berlin" vorgelesen wird will ich mir das unbedingt kaufen!! Ich mag einfach so sehr die damalige Sprache und Ausdrucksweise 🤗😂🙏🏻🥰♥️✨☕️📚 Bitte noch lange mit dem Podcast weitermachen! Liebe Grüße 🥰☕️✨

Nailil1901 ,

Amüsant & sehr kurzweilig!

Es ist jedesmal eine Freude, wenn Else & Arne eine neue Folge präsentieren! Amüsant gemacht, gut recherchiert und entspannt moderiert. Tolle Themen & Ideen, mit denen man tief in die Zwanziger Jahre eintauchen kann! Oft interessante Gäste und damit eine der besten Produktionen zum Thema!

wow-hörer ,

Interessantes Thema, zu viel Plauderei

Das Thema finde ich sehr interessant. Allerdings finde ich das viele Gelabere langweilig und die Dichte der Informationen zu gering.

Top‑Podcasts in Gesellschaft und Kultur

Hotel Matze
Matze Hielscher & Mit Vergnügen
Seelenfänger
Bayerischer Rundfunk
Betreutes Fühlen
Atze Schröder & Leon Windscheid
Alles gesagt?
ZEIT ONLINE
Hoss & Hopf
Kiarash Hossainpour & Philip Hopf
Rammstein – Row Zero
NDR, SZ

Das gefällt dir vielleicht auch

Alles Geschichte - History von radioWissen
Bayerischer Rundfunk
Aha! History – Zehn Minuten Geschichte
WELT
ZEIT Geschichte. Wie war das noch mal?
ZEIT ONLINE
Bayerisches Feuilleton
Bayerischer Rundfunk
"Kein Mucks!" – der Krimi-Podcast mit Bastian Pastewka
Radio Bremen
Eine Stunde History - Deutschlandfunk Nova
Deutschlandfunk Nova