14 Folgen

Maya El-Auwad, Agnes Möller und Dr. Martin Schirmbacher von HÄRTING Rechtsanwälte aus Berlin informieren Euch hier, gemeinsam mit wechselnden Gästen, zu aktuellen Diskussionen, Neuigkeiten und Kuriositäten aus ihrem Kanzleialltag. Dabei dreht sich alles um die Themen Recht, Technologie und Medien.

Über Feedback und Themenvorschläge freuen wir uns unter: podcast@haerting.fm

HÄRTING.fm - Der Podcast für Recht, Technologie und Medien Maya El-Auwad, Agnes Möller, LL.M., Dr. Martin Schirmbacher

    • Nachrichten
    • 4.5 • 19 Bewertungen

Maya El-Auwad, Agnes Möller und Dr. Martin Schirmbacher von HÄRTING Rechtsanwälte aus Berlin informieren Euch hier, gemeinsam mit wechselnden Gästen, zu aktuellen Diskussionen, Neuigkeiten und Kuriositäten aus ihrem Kanzleialltag. Dabei dreht sich alles um die Themen Recht, Technologie und Medien.

Über Feedback und Themenvorschläge freuen wir uns unter: podcast@haerting.fm

    Should I Say or Should I Go? - Vom richtigen Umgang mit Datenschutzbehörden

    Should I Say or Should I Go? - Vom richtigen Umgang mit Datenschutzbehörden

    In dieser Folge von HÄRTING.fm sprechen Maya und Martin mit Lasse Konrad, der unser Data-Litigation-Team leitet, über den richtigen Umgang mit Anfragen von Datenschutzbehörden. Lasse berichtet aus seiner täglichen Praxis und den gewöhnlichen und ungewöhnlichen Auseinandersetzungen mit Datenschutzbehörden landauf und landab und erklärt, warum nicht zu reagieren nur sehr selten eine probate Strategie ist.

    In den News:
    - ein Urteil des Landgericht Frankfurt (Main) über eine non-binäre Auswahlmöglichkeit im Anredefeld von Online-Formularen und
    - den Gesetzentwurf über Faire Verbraucherverträge.

    „Kurios & kontrovers“ finden wir das Urteil des Landgericht Berlin, mit dem das DSGVO-Bußgeld über 14 Millionen Euro gegen die Deutsche Wohnen kassiert wurde und fragen uns "Existieren die Bußgelddrohungen nur auf dem Papier?"

    • 1 Std. 4 Min.
    All Eyes On Us - Reporter ohne Grenzen und HÄRTING vs. BND

    All Eyes On Us - Reporter ohne Grenzen und HÄRTING vs. BND

    In dieser Folge von HÄRTING.fm sprechen Maya und Rika mit Christian Mihr, Geschäftsführer von Reporter ohne Grenzen und unserem Shooting Star-Kollegen Patrick Gössling darüber, warum die Forderung nach mehr Kontrolle nachrichtendienstlicher Überwachung kein staatsfeindlicher Akt ist und wie man eigentlich einen Nachrichtendienst verklagt. Anlass ist die Annahme einer gemeinsamen Beschwerde vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) von Reporter ohne Grenzen und HÄRTING gegen die strategische Fernmeldeüberwahung des Bundesnachrichtendienstes.

    In den News:
    - Der Regierungsentwurf zur Urheberrechtsreform (der Upload-Filter kommt) und
    - die neue Corona-Arbeitsschutzverordnung.

    „Kurios & kontrovers“ finden wir die Kooperation des Bundesgesundheitsministeriums mit Google und fragen uns "Dr. Google oder Dr. Spahn?"

    • 1 Std. 1 Min.
    Hit the road Don - #twittersperrt und Meinungsfreiheit

    Hit the road Don - #twittersperrt und Meinungsfreiheit

    Am 9. Januar hat Twitter das Konto @realDonaldTrump des scheidenden US-Präsidenten dauerhaft gesperrt. Nach mehreren Warnungen und einer temporären Sperrung entschied sich Twitter nach langem Zögern für diesen Schritt. Mit Hendrik Wieduwilt, Jurist, Journalist, PR-Berater und Ex-Kollege @haerting sprechen wir über die rechtlichen Fragen, die sich dabei stellen. Darf Twitter dem mächtigsten Mann der Welt einfach sein Sprachrohr nehmen? Ist das überhaupt ein Thema der Meinungsfreiheit? Inwiefern spielen dabei Grundrechte eine Rolle und können die sozialen Netzwerke in ihre Nutzungsbedingungen schreiben, was sie wollen? Wer sollte entscheiden können, welche Inhalte bleiben und welche gelöscht werden müssen? Und was hat das alles mit einem finalen Rettungsschuss zu tun?

    In unseren News sprechen wir heute über die datenschutzrechtlichen Auswirkungen des Last-Minute-Brexit-Deals und ein neues saftiges DSGVO Bußgeld.

    In unserer Rubrik „kurios & kontrovers“ geht es um die Änderung der Nutzungsbedingungen von WhatsApp mit einer Einwilligung in die Datenweitergabe an Facebook und fragen uns „Wechseln oder bleiben?“.

    • 56 Min.
    We Can Work it Out (!!) - Agile Projekte

    We Can Work it Out (!!) - Agile Projekte

    IT-Projekte in unserer Beratungspraxis sind inzwischen praktisch alle mehr oder minder agil. Insofern kennen wir uns mit den rechtlichen Gegebenheiten ein bisschen aus. Neu war vor zwei Jahren, dass wir selbst agil in einem Projekt gearbeitet haben. Unser Scrum Master war seinerzeit Martin Raasch. Mit ihm sprechen wir über agiles Arbeiten nach Scrum oder Kanban in der Softwareentwicklung, aber auch bei Datenschutzprojekten - oder im privaten Bereich(!). Martin hatte seinerzeit einer skeptischen Runde von Datenschützerinnen und IT-Juristen Scrum nahe gebracht. Mit Maya und Martin berichtet er aus der Praxis und verrät, was einen guten Scrummaster ausmacht.

    In unserer Rubrik „kurios & kontrovers“ sprechen wir über die zunehmenden Schadensersatzklagen nach der DSGVO und die dazu ergangenen Urteile und fragen uns: "Schadensersatz im Datenschutz auch ohne Schaden?"

    In unseren News geht es um zwei Entscheidungen zu Hate Speech und Pseudonymen bei Facebook und neue Millionenbußgelder aus Frankreich gegen Google und Amazon wegen Werbe-Cookies.

    • 53 Min.
    Schrems II: No more Surfin' U.S.A.?

    Schrems II: No more Surfin' U.S.A.?

    5 Monate nach Schrems II und in der Woche nach der U.S. Wahl sprechen Martin und Rika in dieser 10. Folge von HÄRTING.fm mit Jessica Lee, Co-Chair, Privacy, Security & Data Innovations bei Loeb & Loeb LLP in New York darüber, wie U.S. Unternehmen mit dem Urteil umgehen, welche zusätzlichen Schutzmaßnahmen sie ergriffen haben oder egreifen können und was die Wahl des Duos Biden-Harris für den transatlantischen Datentransfer bringen könnte. Kurios und kontrovers finden wir - nicht zuletzt vor diesem Hintergrund - den geleakten Entwurf einer Ministerrats-Resolution, die unter dem Slogan "Sicherheit durch Verschlüsselung und Sicherheit trotz Verschlüsselung", Zugriffsmöglichkeiten auf verschlüsselte Daten zum Zwecke der Kriminalitäts- und Terrorismusbekämpfung fodert. In unseren News geht es diesmal um den neuen Medienstaatsvertrag, Hinweispflicht auf Teilnahme an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle, Conseil d'État zur Zulässigkeit der Speicherung von Gesundheitsdaten auf U.S. Servern in Europa und zur Entscheidung des LG Bonn in der Bußgeldsache gegen 1&1.

    • 57 Min.
    Error 451 - Quo vadis NetzDG?

    Error 451 - Quo vadis NetzDG?

    In dieser Folge von HÄRTING.fm sprechen wir mit unserem Namensgeber Niko Härting über das Netzwerk-Durchsetzungsgesetz, Meinungsfreihet und Hass im Netz. Davor geht es in unseren News unter anderem um das neue Rekord-Bußgeld gegen H&M und das Urteil des EuGH zur Vorratsdatenspeicherung in Frankreich, Belgien und Großbritannien. Kurios und kontrovers finden wir das Verhalten der Datenschutzbehörden in der Corona-Krise und sprechen unter anderem über Kontaktlisten in Restaurants.

    • 54 Min.

Kundenrezensionen

4.5 von 5
19 Bewertungen

19 Bewertungen

Bibobin ,

Mmmmh

Sicherlich gute Juristen. Für einen guten Podcast reicht es aber dann doch nicht: Unmengen von Fülllauten, keine gute stimmliche Umsetzung. Auch bei mehrfacher Falschbenennung eines Gesetzes, um das es geht, offenbar keinen neuen Take gemacht. Warum? Trotz Interesse sehr anstrengend zuzuhören. Texte sind zu lang.

Top‑Podcasts in Nachrichten

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert: