101 Folgen

Fragen der Zeit. Was Forscher über unser Leben herausfinden. Einblicke in die Wissenschaft. Neue Folgen immer samstags und sonntags.

Hörsaal - Deutschlandfunk Nova Deutschlandfunk Nova

    • Bildung
    • 4,4 • 530 Bewertungen

Fragen der Zeit. Was Forscher über unser Leben herausfinden. Einblicke in die Wissenschaft. Neue Folgen immer samstags und sonntags.

    Über die Schwierigkeiten von Biografien - Ein Vortrag von Daniela Strigl

    Über die Schwierigkeiten von Biografien - Ein Vortrag von Daniela Strigl

    Das Leben vieler berühmter Menschen ist spannend - und oft in Biografien nachzulesen, die Fremde geschrieben haben. Geht das eigentlich? Tatsächlich ist die Gattung "Biografie" nicht unumstritten. Denn beim Aufschreiben einer Lebensgeschichte fließen immer die Vorurteile und die Persönlichkeit der Biografin und des Biografen mit ein. Die Literaturwissenschaftlerin und Vortragende in dieser Hörsaal-Folge Daniela Strigl sagt: "Die Erkenntnis, dass es die eine Wahrheit bei der Annäherung an ein fremdes Leben nicht geben kann, ist unhintergehbar."

    ******************

    Die Vortragende:
    Daniela Strigl ist Literaturwissenschaftlerin und unterrichtet an der Universität Wien. Zugleich ist sie Autorin und hat selbst zwei Biografien geschrieben über die österreichischen Schriftstellerinnen Marlen Haushofer und Marie von Ebner-Eschenbach. Ihren Vortrag hat sie am 24. September 2021 gehalten beim 24. Philosophicum Lech in Lech am Arlberg in Österreich. Ihr Vortrag hat den Titel: "Abgeschrieben kann das Leben nie werden – Biografie und Fiktion."
    ******************

    Mehr zu diesem Thema auf deutschlandfunknova.de

    ******************

    Weitere Hörsaal-Folgen:
    - Wie die Literatur bei Fake News helfen kann
    - Sehnsucht nach Vergangenem: Nostalgie in der Geschichtswissenschaft
    - Russische Literatur: Kampf gegen das Urheberrecht
    ******************

    Deutschlandfunk Nova bei Instagram: https://www.instagram.com/dlfnova/

    • 54 Min.
    Wie die Literatur bei Fake News hilft - Literaturwissenschaftler Thomas Strässle

    Wie die Literatur bei Fake News hilft - Literaturwissenschaftler Thomas Strässle

    Besonders bei umstrittenen Themen wie dem Impfen oder dem Klimawandel begegnen uns oft Falschinformationen. Fake News verbinden wir heute vor allem mit den Sozialen Medien, über die sie häufig verarbeitet werden. Doch Fake News sind nichts Neues – sie sind sogar älter als das Internet oder Social Media: Auch in der Literatur finden sich Fakes – in manchen Fällen sind sie sogar eine bewusst gewählte Kunstform. Die Literaturwissenschaft kann uns also auch Antworten darauf geben, wie wir Fake News entlarven können, um Fakten von Fakes zu unterscheiden, wie der Literaturwissenschaftler Thomas Strässle in seinem Vortrag erzählt.

    ******************
    Ihr hört im Hörsaal:

    Thomas Strässle
    Er ist Professor an der Hochschule der Künste Bern. Sein Vortrag hat den Titel "Faketionales Erzählen. Über die Erfindung von Wahrheit". Er hat ihn am 24. September 2021 beim Philosophicum Lech in Österreich gehalten.

    ******************
    Mehr Infos zum Thema:


    Fake News, Verschwörungsmythen und Covid-19
    Wie Krisen unser Informationsverhalten verändern
    Trumpismus: Ein Politikstil zeigt die Schwächen moderner Demokratien

    ******************
    Oder folgt uns auf Social Media:

    https://www.instagram.com/dlfnova/
    https://twitter.com/dlfnova

    • 47 Min.
    Demokratie braucht Identitätspolitik - Philosoph Martin Saar

    Demokratie braucht Identitätspolitik - Philosoph Martin Saar

    In einer Demokratie zählt jede Stimme gleich viel. Doch was passiert mit der Demokratie, wenn es für manche Gruppen einfacher ist, zu wählen oder sich am gesellschaftlichen Leben zu beteiligen, als für andere? Damit beschäftigt sich Identitätspolitik. Ein Vortrag des Philosophen Martin Saar.

    • 50 Min.
    "Direkte Demokratie ist radikal anti-identitär" - Philosoph Andreas Urs Sommer

    "Direkte Demokratie ist radikal anti-identitär" - Philosoph Andreas Urs Sommer

    Ist unsere Gesellschaft wirklich so tief gespalten, dass wir nicht mehr zusammenfinden? Vielleicht ist schon die Frage falsch. Wir sollten unser Augenmerk nicht auf das richten, was uns trennt oder verbindet – sondern auf die Probleme, die wir gemeinsam lösen wollen. So argumentiert der Philosoph Andreas Urs Sommer in seinem Vortrag.

    • 45 Min.
    Körper-Kult, Historiker Lehner-Renken, Honeck und Logemann

    Körper-Kult, Historiker Lehner-Renken, Honeck und Logemann

    Auch wenn wir es so gerne glauben mögen: Unser Körper gehört nicht nur uns. Was zur Geburt oder nach dem Tod mit uns passieren kann, aber auch, wie der Körper durch Verjüngungswahn in Mitleidenschaft gezogen wird, dazu hören wir drei Vorträge.

    • 56 Min.
    Lebensqualität in Formeln gepresst, Historiker Germann, Mackert und Robel

    Lebensqualität in Formeln gepresst, Historiker Germann, Mackert und Robel

    Das Thema "Lebensqualität" spielt in der Medizin erst seit wenigen Jahrzehnten eine wichtige Rolle. Zuvor ging es Mediziner*innen vorrangig darum, Kranke zu heilen und so ihr Leben zu verlängern, sagt Medizinhistoriker Pascal Germann.

    • 52 Min.

Kundenrezensionen

4,4 von 5
530 Bewertungen

530 Bewertungen

axeluxe ,

Perlen für die Schläue

Hier werden interessante, oft sogar imposante Vorträge dargeboten, die sich in der Regel auch fachfremden Zuhörer*innen erschließen.

Spitznameeingäben ,

Tolle Einblicke in aktuelle Forschungsfelder

Es lohnt sich meiner Meinung nach in jede Folge reinzuhorchen. Klar, nicht jedes Thema ist für mich gleichermaßen interessant, aber meistens ziehen die Vortragenden mich mit und ich bin dann froh die ganze Folge gehört zu haben. Tolle Vorträge von renommierten Wissenschaftlern. Danke für dieses Format!

spitznameschonvergenen ,

Ich liebe diesen Podcast

Ohne viel Tamtam drumherum, einfach spannende Beiträge und abwechslungsreiche Themen! Vielen dank dafür !

Top‑Podcasts in Bildung

Das gefällt dir vielleicht auch

Mehr von Deutschlandfunk Nova