69 Folgen

In seinem Podcast ‘In extremen Köpfen’ spricht Leon Windscheid mit Menschen, die extreme Herausforderungen für sich gemeistert haben. Egal ob Mörder oder Helden . In den Tiefen der Psyche lichtet sich der Wahnsinn unserer Zeit. Hier gibt es Antworten, die keiner erwartet.

‘In extremen Köpfen’ ist ein Podimo Original. Mit Podimo kannst Du Tausende Podcasts und Geschichten hören. Lade Dir jetzt Podimo kostenlos aus dem App Store oder Google Play Store herunter. Oder schau auf podimo.de/leon vorbei und hör Dir ‘In extremen Köpfen’ und viele weitere exklusive Podcasts an.

In extremen Köpfen - mit Dr. Leon Windscheid Podimo Podcast App

    • Gesellschaft und Kultur
    • 4,6 • 1.507 Bewertungen

Anhören in Apple Podcasts
Erfordert ein Abo und macOS 11.4 (oder neuer)

In seinem Podcast ‘In extremen Köpfen’ spricht Leon Windscheid mit Menschen, die extreme Herausforderungen für sich gemeistert haben. Egal ob Mörder oder Helden . In den Tiefen der Psyche lichtet sich der Wahnsinn unserer Zeit. Hier gibt es Antworten, die keiner erwartet.

‘In extremen Köpfen’ ist ein Podimo Original. Mit Podimo kannst Du Tausende Podcasts und Geschichten hören. Lade Dir jetzt Podimo kostenlos aus dem App Store oder Google Play Store herunter. Oder schau auf podimo.de/leon vorbei und hör Dir ‘In extremen Köpfen’ und viele weitere exklusive Podcasts an.

Anhören in Apple Podcasts
Erfordert ein Abo und macOS 11.4 (oder neuer)

    68: Toxische Beziehungen überwinden – mit Nicole Jäger

    68: Toxische Beziehungen überwinden – mit Nicole Jäger

    Nicole Jäger ist erfolgreiche Comedian, Podcasterin und Autorin. Von außen sieht es so aus, als würde in ihrem Leben alles rund laufen. Doch Nicole hat ein Geheimnis, dass viele Frauen teilen, aber nur wenige sprechen darüber. Nicole verstrickt sich immer wieder in toxischen Beziehungen. Sie kommt an Männer, die sie komplett kontrollieren wollen und psychische Gewalt ausüben. Gemeinsam mit Leon analysiert Nicole Jäger, wie diese toxischen Beziehungen funktionieren, warum Menschen sich so schwer aus diesen lösen können und wie Narzissten ticken. Eine Folge, die uns alle alle angeht, denn jede dritte Frau in Deutschland ist mindestens einmal im Leben von physischer oder sexualisierter Gewalt betroffen.
    [Hinweis: Wer als Frau häusliche Gewalt erfährt, kann sich an das Hilfetelefon des Bundesamtes für Familie wenden: 08000 116 016]

    67: Als Jude undercover unter Faschisten – mit Tobias Ginsburg

    67: Als Jude undercover unter Faschisten – mit Tobias Ginsburg

    Ein Verbindungshaus im schicken Villenviertel in München, hier beginnt Tobias Ginsburgs Reise. Eingeladen bei einer Burschenschaft kommt er zum ersten Mal hautnah in Kontakt mit extrem rechten Ideologien. Als Sicherheitsvorkehrung ist er unter falschem Namen dort, denn im echten Leben ist der Regisseur politisch komplett gegenteilig eingestellt - und Jude. Der Hass, den er dort zu hören bekommt, lässt ihn nicht mehr los. Ginsburg möchte verstehen, woher er kommt, wie diese Menschen sich radikalisieren. Undercover schleicht er sich über Jahre bei Verschwörungsideologen, Reichsbürgern und Anti-Feministen ein. In dieser Folge lernt ihr grausame Welten kennen, die uns oft räumlich ganz nah sind und von denen wir doch fast nichts wissen.

    66: Als Geisel im Dschungel überleben – mit Marc Wallert

    66: Als Geisel im Dschungel überleben – mit Marc Wallert

    Die Geschichte von Marc Wallert beginnt auf der malaysischen Insel Sipadan. Weiße Sandstrände, Palmen, ein schickes Hotel - es ist wie im Paradies! Doch auf einmal blickt Wallert in den Lauf einer Bazooka. Terroristen der islamistischen Terrororganisation Abu Sayyaf entführen Wallert, seine Familie und andere Hotelgäste in den Dschungel. Das Paradies wird für diese Menschen zur Hölle. Die Entführten gehen ganz unterschiedlich mit der Belastung um: manche zerbrechen daran, manche werden stark. Was Marc Wallert geholfen hat, diese Extremsituation durchzustehen und warum für ihn der große Zusammenbruch erst danach kam, in seinem Leben in Freiheit, erzählt er Leon in dieser Folge.

    65: Wenn deine Kirchengruppe dich von deiner Sexualität "heilen" will – mit Dr. Klemens Ketelhut

    65: Wenn deine Kirchengruppe dich von deiner Sexualität "heilen" will – mit Dr. Klemens Ketelhut

    Mit 15 Jahren wird Dr. Klemen Ketelhut Opfer einer sogenannten "Konversionstherapie". Auf einer Kirchenfreizeit tun Mitglieder seiner evangelikalen Gruppe ihm schreckliches an. Denn sie glauben, sie müssten ihn von seiner Homosexualität "heilen". Dr. Ketelhut dachte damals, dass er bei der Prozedur sterben werde. Heute ist Dr. Ketelhut Heilerziehungspfleger und beschäftigt sich wissenschaftlich mit den Themen Diversität, Inklusion und Queer-sein. Er kann also nicht nur aus eigener Erfahrung über sogenannte "Konversionstherapien" sprechen, durch seine wissenschaftliche Expertise kann er sie auch haarscharf analysieren. Mit Leon spricht Dr. Ketelhut darüber, was diese gewalttätige Prozedur mit ihm gemacht hat, was die Menschen seiner evangelikalen Gruppe dazu geführt hat, und welche Therapien ihm geholfen haben, die Erfahrung zu verarbeiten.

    64: Drogen sind geil! Machen dich aber kaputt – mit Dominik Forster

    64: Drogen sind geil! Machen dich aber kaputt – mit Dominik Forster

    Mobbing, Drogen, Entzug, Felgenreiniger trinken, Dealen, Obdachlosigkeit, Hochsicherheitsknast. Was Dominik Forster erlebt hat, reicht für sechs Leben. Dabei ist er gerade mal 33 Jahre alt. Als Junge wird er von seinen Mitschüler:innen gemobbt, seinen Eltern kann er sich nicht anvertrauen, schließlich findet er Selbstsicherheit in den Drogen. Mit Dominik Forster geht es bergab. Sein Tiefpunkt: Komplett auf Droge schneidet er sich die Haut auf, da er glaubt, darunter würden sich Käfer befinden. Nach Gefängnis und Therapie kämpft er sich zurück ins Leben. Heute leistet er Aufklärung an Schulen. Doch er ist nicht überall willkommen, denn seine Botschaft an die Schüler:innen lautet: Drogen sind geil, sonst würde sie keiner nehmen! Aber auf Dauer machen sie dich kaputt. Durch Dominik Forsters Geschichte lernen wir viel darüber, wie Drogen wirklich funktionieren.

    63: Von der Opernsängerin zur Pornoproduzentin – mit Adrineh Simonian

    63: Von der Opernsängerin zur Pornoproduzentin – mit Adrineh Simonian

    Würdest du dich trauen, in der Mitte deines Lebens, erfolgreich und angesehen, nochmal etwas komplett anderes zu machen? Unser heutiger Gast Adrineh Simonian hat sich getraut. Mit 40 Jahren ist sie eine erfolgreiche Opernsängerin an der renommierten Volksoper Wien. Doch dann entscheidet sie sich, der Opernwelt komplett den Rücken zu kehren und einer neuen Leidenschaft nachzugehen: feministische Pornos drehen. Sie gründet ein eigenes Label dafür: Arthouse Vienna. Doch das ist nicht die einzige Wendung in Adrineh Simonians Leben. Im Gespräch spüren Leon und Adrineh einen dunklen Teil ihrer Vergangenheit auf, der Antworten über ihr weiteres Leben liefert.

Kundenrezensionen

4,6 von 5
1.507 Bewertungen

1.507 Bewertungen

SusiSchurig ,

Sehr bewegende Geschichten

Und unheimlich wichtig

13-23 ,

Wertvolle Einblicke in bewegende Themen

Ich befinde mich gerade selbst in einer Therapie und beschäftige mich daher intensiv mit meinem eigenen Wesen.
Vieles Extreme was hier so toll von Leon moderiert und seinen Gästen begangen wird hilft auch mir den Blick auf und in mich selbst zu schärfen.

Tolle Serie! 👌✨

Tabu1979 ,

Toller Podcast aber sehr schade dass er jetzt nur noch kostenpflichtig zu hören ist!

Lieber Leon,
ich habe deinen Podcast von Snfang an immer gerne gehört und war zutiefst bedrückt als ich ihn nicht mehr hören konnte weil ich kein zahlendes Mitglied bin. Warum kann sich der Podcast nicht auch durch Werbung finanzieren wie du es auch bei „betreutes Fühlen“ machst?
Inhaltlich hat der Podcast definitiv fünf Sterne verdient aber aufgrund dass er jetzt kostenpflichtig ist kann ich nur noch drei Sterne vergeben. Ich würde mich sehr freuen wenn sich hier in Zukunft eine andere Lösung findet, dann hast du wieder eine treue hören mehr.

Top‑Podcasts in Gesellschaft und Kultur

Das gefällt dir vielleicht auch