61 Folgen

Eigentlich wissen wir doch alle, wie gesunde Ernährung geht. Aber warum ist es trotzdem so schwierig, diese Empfehlungen umzusetzen? Ich sage, weil wir zu viel Wert auf unser Gewicht und zu wenig Gewicht auf unseren Wert legen.

Herzlich Willkommen im Iss doch, was du willst! Podcast – Dein Podcast über Health at Every Size, Intuitive Ernährung und die Anti-Diät-Bewegung.

Mein Name ist Dr. Antonie Post, ich bin Ernährungswissenschaftlerin, Speakerin und Körperrespekt-Aktivistin und ich möchte dir dabei helfen, Diäten hinter dir zu lassen, damit du endlich Frieden mit dem Essen und deinem Körper schließen kannst.

In diesem Podcast sage ich dir nicht, was, wann oder wie viel du essen darfst. Stattdessen geht es darum, wie du Vertrauen, Respekt und Wertschätzung für den eigenen Körper erschaffst und dadurch eine innere Motivation, dich liebevoll um dich selbst zu kümmern und wirklich gesunde Verhaltensweisen zu wählen.

Möchtest du mehr Infos zur Anti-Diät-Bewegung und Health at Every Size? Dann schau mal hier vorbei: www.antoniepost.de und https://www.instagram.com/drantoniepost/

Hast du etwas auf dem Herzen? Dann schreib mir gerne eine Mail an: kontakt@antoniepost.de

Disclaimer: Dieser Podcast dient ausschließlich zu Informations- und Bildungszwecken, ist kein Ersatz für eine individuelle medizinische oder psychische Gesundheitsberatung und stellt keine Therapeut-Patient-Beziehung dar.

Falls du Hilfe brauchst wende dich z. B. an: https://www.bzga-essstoerungen.de/ oder Telefon: 0221-892031 (Es fallen die Kosten für Gespräche ins Kölner Ortsnetz an). Das Beratungstelefon der BZgA steht Betroffenen, Angehörigen und anderen Personen für Fragen rund um Essstörungen zur Verfügung. Die Berater unterliegen der Schweigepflicht.

Music: Never look back (https://www.foximusic.com)
Fotocredit Podcast-Cover: Nina Wellstein

Iss doch, was du willst‪!‬ Dr. Antonie Post | Ernährungswissenschaftlerin, Speakerin & Körperrespekt-Aktivistin | Expertin für Health at Every Size®

    • Gesundheit und Fitness
    • 4,8 • 88 Bewertungen

Eigentlich wissen wir doch alle, wie gesunde Ernährung geht. Aber warum ist es trotzdem so schwierig, diese Empfehlungen umzusetzen? Ich sage, weil wir zu viel Wert auf unser Gewicht und zu wenig Gewicht auf unseren Wert legen.

Herzlich Willkommen im Iss doch, was du willst! Podcast – Dein Podcast über Health at Every Size, Intuitive Ernährung und die Anti-Diät-Bewegung.

Mein Name ist Dr. Antonie Post, ich bin Ernährungswissenschaftlerin, Speakerin und Körperrespekt-Aktivistin und ich möchte dir dabei helfen, Diäten hinter dir zu lassen, damit du endlich Frieden mit dem Essen und deinem Körper schließen kannst.

In diesem Podcast sage ich dir nicht, was, wann oder wie viel du essen darfst. Stattdessen geht es darum, wie du Vertrauen, Respekt und Wertschätzung für den eigenen Körper erschaffst und dadurch eine innere Motivation, dich liebevoll um dich selbst zu kümmern und wirklich gesunde Verhaltensweisen zu wählen.

Möchtest du mehr Infos zur Anti-Diät-Bewegung und Health at Every Size? Dann schau mal hier vorbei: www.antoniepost.de und https://www.instagram.com/drantoniepost/

Hast du etwas auf dem Herzen? Dann schreib mir gerne eine Mail an: kontakt@antoniepost.de

Disclaimer: Dieser Podcast dient ausschließlich zu Informations- und Bildungszwecken, ist kein Ersatz für eine individuelle medizinische oder psychische Gesundheitsberatung und stellt keine Therapeut-Patient-Beziehung dar.

Falls du Hilfe brauchst wende dich z. B. an: https://www.bzga-essstoerungen.de/ oder Telefon: 0221-892031 (Es fallen die Kosten für Gespräche ins Kölner Ortsnetz an). Das Beratungstelefon der BZgA steht Betroffenen, Angehörigen und anderen Personen für Fragen rund um Essstörungen zur Verfügung. Die Berater unterliegen der Schweigepflicht.

Music: Never look back (https://www.foximusic.com)
Fotocredit Podcast-Cover: Nina Wellstein

    Pummelig, korpulent und füllig?

    Pummelig, korpulent und füllig?

    Wie Euphemismen Vorurteile gegenüber dick_fetten Menschen fördern

    In den allermeisten Fällen wird es sich in deinem Alltag vermeiden lassen, die Körper von dick_fetten Menschen (oder überhaupt jeden Körper) zu beschreiben. Falls du aber beispielsweise im Gesundheitswesen arbeitest oder einen Anti-Diät-Podcast aufnimmst, dann wird es Situationen geben, in denen es wichtig und richtig ist, über Körper zu sprechen. Welche Begriffe du dann verwenden kannst, die möglichst wenig stigmatisierend sind, und warum Sprache so mächtig ist, dass sie sogar bestehende Strukturen verstärken und dich damit Teil des Problems machen kann, das erfährst du in dieser Episode.

    Außerdem spreche ich darüber, warum es auch bei diesem Thema nicht hilfreich ist, alles super dogmatisch zu sehen. Beispielsweise bin ich mir bei dem Begriff „curvy“ auch noch nicht ganz sicher, wie meine Meinung dazu ist. Ab und zu benutze ich ihn, ab und zu fühlt es sich nicht gut an. Aber egal, wie die Entscheidung aber in der Zukunft ausfallen wird, sie wird mich ganz sicher nicht davon abhalten, weiterhin The Curvy Magazine zu lesen. Die Chefredakteurin von @thecurvymagazine Carola Niemann war übrigens auch schon hier im Podcast und zwar in Episode #49. Ich wünsche dir viel Spaß beim Anhören dieser und weiterer Episoden!
    Seit kurzem gibt es den Audiokurs 2.0 „Wie werde ich meine Diätmentlität los – in 5 Tagen?“ zu kaufen. Kleiner Tipp: Momentan bekommst du als Newsletter-Abonnent:in einen Rabatt auf den Audiokurs, also melde dich gleich an: https://antoniepost.de/antworten-fettphobie-bodyshaming/ Hier kannst du den Audiokurs herunterladen: https://antoniepost.de/audiokurs-2-0/

    Alle Shownotes findest du hier: https://antoniepost.de/2021/09/15/pummelig-korpulent-und-fuellig/

    Disclaimer: Dieser Podcast dient ausschließlich zu Informations- und Bildungszwecken, ist kein Ersatz für eine individuelle medizinische oder psychische Gesundheitsberatung und stellt keine Therapeut-Patient-Beziehung dar.

    Falls du Hilfe brauchst wende dich z. B. an: https://www.bzga-essstoerungen.de/ oder Telefon: 0221-892031 (Es fallen die Kosten für Gespräche ins Kölner Ortsnetz an). Das Beratungstelefon der BZgA steht Betroffenen, Angehörigen und anderen Personen für Fragen rund um Essstörungen zur Verfügung. Die Berater unterliegen der Schweigepflicht.

    • 28 Min.
    Aber verherrlichst du mit deiner Arbeit nicht ein hohes Körpergewicht?

    Aber verherrlichst du mit deiner Arbeit nicht ein hohes Körpergewicht?

    Q&A-Special: Fünf Fragen, fünf Antworten

    Heute gibt es mal wieder eine Q&A-Episode und dafür habe ich mir fünf Fragen ausgewählt, die ihr mit im August in meiner Sommerpause geschickt habt. Hier sind sie:

    Frage 1: Aber verherrlichst du mit deiner Arbeit nicht ein hohes Körpergewicht? (2 min : 35 s)

    Frage 2: Werden die Knochen von mehrgewichtigen Menschen durch das hohe Körpergewicht in Mittleidenschaft gezogen? (9 min : 00 s)

    Frage 3: Wie lerne ich einen guten Umgang mit mir selbst? (20 min : 50 s)

    Frage 4: Gibt es eine Möglichkeit nach der Schwangerschaft mein altes Gewicht zurückbekommen, wenn Diäten doch nichts bringen? (28 min : 55 s)

    Frage 5: Meine Erfahrungen mit mir, Familie und Freunden zeigen mir, dass je höher das Gewicht ist, umso weniger Spaß macht Bewegung und umso anstrengender wird sie. Was sagst du dazu? (42 min : 50 s)

    Bonusfrage: Wie läuft ein Coaching bei dir ab? (55 min : 10 s)

    Hast auch du eine Frage? Dann schick sie mir!
    Seit kurzem gibt es den Audiokurs 2.0 „Wie werde ich meine Diätmentlität los – in 5 Tagen?“ zu kaufen. Kleiner Tipp: Momentan bekommst du als Newsletter-Abonnent:in einen Rabatt auf den Audiokurs, also melde dich gleich an: https://antoniepost.de/antworten-fettphobie-bodyshaming/ Hier kannst du den Audiokurs herunterladen: https://antoniepost.de/audiokurs-2-0/

    Alle Shownotes findest du hier: https://antoniepost.de/2021/09/08/aber-verherrlichst-du-mit-deiner-arbeit-nicht-ein-hohes-koerpergewicht/

    Disclaimer: Dieser Podcast dient ausschließlich zu Informations- und Bildungszwecken, ist kein Ersatz für eine individuelle medizinische oder psychische Gesundheitsberatung und stellt keine Therapeut-Patient-Beziehung dar.

    Falls du Hilfe brauchst wende dich z. B. an: https://www.bzga-essstoerungen.de/ oder Telefon: 0221-892031 (Es fallen die Kosten für Gespräche ins Kölner Ortsnetz an). Das Beratungstelefon der BZgA steht Betroffenen, Angehörigen und anderen Personen für Fragen rund um Essstörungen zur Verfügung. Die Berater unterliegen der Schweigepflicht.

    • 1 Std.
    War es jemals ok, dick_fett zu sein?

    War es jemals ok, dick_fett zu sein?

    Warum die fetten Rubensfrauen nur ein Mythos sind

    Inspiriert zu dieser Episode hat mich Dina Amlund, sie ist eine dänische Fettaktivistin und Kulturhistorikerin und sie forscht auf diesem Thema. Genauer gesagt liegt ihr Fokus auf der fettfeindlichen Struktur unserer Gesellschaft, auf dem Verständnis wie sehr Fettfeindlichkeit internalisiert ist und wie sie sich auf Sprache, Wissenschaft und Kultur auswirkt. Ich habe vor einer Weile einen Vortrag von ihr gesehen, der einige Glaubenssätze von mir ganz schön durcheinandergerüttelt.

    Mir war neu, dass Fettfeindlichkeit schon immer präsent war, und es gibt keine Epoche, die eine Ausnahme war. Und nein, auch im Barock war Dicksein kein Statussymbol. Fettheit wurde von Anbeginn der westlichen Kultur als Manifestation und als Symbol für das verwendet, was wir hassen. Und Schlankheit verkörperte und symbolisierte schon immer alles Gute auf der Welt. In dieser Episode gehen wir durch die einzelnen Epochen und suchen nach Hinweisen. Ich wünsche dir viel Spaß beim Anhören.

    Seit kurzem gibt es den Audiokurs 2.0 „Wie werde ich meine Diätmentlität los – in 5 Tagen?“ zu kaufen. Kleiner Tipp: Momentan bekommst du als Newsletter-Abonnent:in einen Rabatt auf den Audiokurs, also melde dich gleich an: https://antoniepost.de/antworten-fettphobie-bodyshaming/ Hier kannst du den Audiokurs herunterladen: https://antoniepost.de/audiokurs-2-0/

    Alle Shownotes findest du hier: https://antoniepost.de/2021/09/01/war-es-jemals-ok-dick-fett-zu-sein/

    Disclaimer: Dieser Podcast dient ausschließlich zu Informations- und Bildungszwecken, ist kein Ersatz für eine individuelle medizinische oder psychische Gesundheitsberatung und stellt keine Therapeut-Patient-Beziehung dar.

    Falls du Hilfe brauchst wende dich z. B. an: https://www.bzga-essstoerungen.de/ oder Telefon: 0221-892031 (Es fallen die Kosten für Gespräche ins Kölner Ortsnetz an). Das Beratungstelefon der BZgA steht Betroffenen, Angehörigen und anderen Personen für Fragen rund um Essstörungen zur Verfügung. Die Berater unterliegen der Schweigepflicht.

    • 21 Min.
    Die Folgen fetter Vorurteile

    Die Folgen fetter Vorurteile

    Warum ein „Tritt in den Hintern“ dicke Menschen nicht gesünder macht

    ***TRIGGERWARNUNG: FAT SHAMING, ZAHLEN***

    Viele Leute meinen leider immer noch, dass „ein Tritt in den Hintern“ – oder auf Englisch „tough love“ – mehrgewichtige Menschen zum Abnehmen motivieren. Tatsächlich ist aber das Gegenteil der Fall. Die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse zeigen, dass Gewichtsstigmatisierung körperliche Veränderungen und Verhaltensänderungen auslösen kann, die mit einer schlechten Stoffwechselgesundheit und einer erhöhten Gewichtszunahme verbunden sind.

    Genauer gesagt ist Gewichtsstigmatisierung assoziiert mit einem höheren Körpergewicht, einem erhöhten Risiko für Diabetes Typ 2, oxidativem Stress, einem erhöhten Cortisol- und C-reaktivem Proteinspiegel, Essstörungen, Depressionen, Angststörungen, Unzufriedenheit dem eigenen Körperbild und einem geringeren Selbstwertgefühl, besonders bei mehrgewichtigen Personen. Warum das so ist, welche Mechanismen dahinterstehen und was mögliche Lösungsansätze sind, darum geht es in der heutigen Episode. Ich wünsche dir viel Spaß beim Anhören.
    Seit kurzem gibt es den Audiokurs 2.0 „Wie werde ich meine Diätmentlität los – in 5 Tagen?“ zu kaufen. Kleiner Tipp: Momentan bekommst du als Newsletter-Abonnent:in einen Rabatt auf den Audiokurs, also melde dich gleich an: https://antoniepost.de/antworten-fettphobie-bodyshaming/ Hier kannst du den Audiokurs herunterladen: https://antoniepost.de/audiokurs-2-0/

    Alle Shownotes findest du hier: https://antoniepost.de/2021/08/25/die-folgen-von-fetten-vorurteilen/

    Disclaimer: Dieser Podcast dient ausschließlich zu Informations- und Bildungszwecken, ist kein Ersatz für eine individuelle medizinische oder psychische Gesundheitsberatung und stellt keine Therapeut-Patient-Beziehung dar.

    Falls du Hilfe brauchst wende dich z. B. an: https://www.bzga-essstoerungen.de/ oder Telefon: 0221-892031 (Es fallen die Kosten für Gespräche ins Kölner Ortsnetz an). Das Beratungstelefon der BZgA steht Betroffenen, Angehörigen und anderen Personen für Fragen rund um Essstörungen zur Verfügung. Die Berater unterliegen der Schweigepflicht.

    • 43 Min.
    So erfüllst du deine Bedürfnisse

    So erfüllst du deine Bedürfnisse

    Interview-Special mit Dr. Karoline Bitschnau-Dellamaria

    Heute ist Dr. Karoline Bitschnau-Dellamaria zu Gast im Iss doch, was du willst! Podcast. Karoline ist Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation und wir standen Anfang August 2021 zusammen auf der GedankenTANKEN Bühne. Wir sind also Keynote Buddies, haben uns schon im Vorfeld gegenseitig unterstützt und in einer kleinen Gruppe unsere Keynotes geübt. Dabei ist uns aufgefallen, dass sich unsere Themen an einigen Stellen ganz schön überschneiden.

    Mit Karoline spreche ich heute darüber, was gewaltfreie Kommunikation mit Selbstliebe zu tun hat und wie du die gewaltfreie Kommunikation nutzen kannst, um deine Bedürfnisse zu erfüllen und deinen Körper besser akzeptieren zu lernen. Viel Spaß beim Anhören!
    Seit kurzem gibt es den Audiokurs 2.0 „Wie werde ich meine Diätmentlität los – in 5 Tagen?“ zu kaufen. Kleiner Tipp: Momentan bekommst du als Newsletter-Abonnent:in einen Rabatt auf den Audiokurs, also melde dich gleich an: https://antoniepost.de/antworten-fettphobie-bodyshaming/ Hier kannst du den Audiokurs herunterladen: https://antoniepost.de/audiokurs-2-0/

    Alle Shownotes findest du hier: https://antoniepost.de/2021/08/18/so-erfuellst-du-deine-beduerfnisse/

    Disclaimer: Dieser Podcast dient ausschließlich zu Informations- und Bildungszwecken, ist kein Ersatz für eine individuelle medizinische oder psychische Gesundheitsberatung und stellt keine Therapeut-Patient-Beziehung dar.

    Falls du Hilfe brauchst wende dich z. B. an: https://www.bzga-essstoerungen.de/ oder Telefon: 0221-892031 (Es fallen die Kosten für Gespräche ins Kölner Ortsnetz an). Das Beratungstelefon der BZgA steht Betroffenen, Angehörigen und anderen Personen für Fragen rund um Essstörungen zur Verfügung. Die Berater unterliegen der Schweigepflicht.

    • 51 Min.
    Diäten sind das neue Rauchen

    Diäten sind das neue Rauchen

    Keynote-Special: Wie ich meinen Auftritt bei @gedankentanken erlebt habe
    Wie sicher können wir sein, dass Diäten dick machen und der Gesundheit schaden? Genauso sicher, wie dass Rauchen Lungenkrebs verursacht. Und deshalb heißt meine Keynote, mit der ich am 2. August 2021 auf der GedankenTANKEN Bühne in Köln stand auch „Diäten sind das neue Rauchen“. Wie es dazu kam, dass ich mich in den letzten Monaten zur Keynote Speakerin habe ausbilden lassen, wie ich mich auf den Auftritt vorbereitet habe und wie ich es erlebt habe, das erste Mal auf der großen Bühne zu stehen, darüber spreche ich in der heutigen Episode. Ich wünsche dir viel Spaß beim Anhören.

    Ab November werden die Videos von der Rednernacht im August sukzessive auf dem YouTube Kanal von Greator veröffentlicht. Wann genau meine Keynote veröffentlicht wird, kann ich noch nicht sagen, aber sobald es soweit ist, werde ich Bescheid sagen und sie hier verlinken.

    Seit kurzem gibt es den Audiokurs 2.0 „Wie werde ich meine Diätmentlität los – in 5 Tagen?“ zu kaufen. Kleiner Tipp: Momentan bekommst du als Newsletter-Abonnent:in einen Rabatt auf den Audiokurs, also melde dich gleich an: https://antoniepost.de/antworten-fettphobie-bodyshaming/ Hier kannst du den Audiokurs herunterladen: https://antoniepost.de/audiokurs-2-0/

    Alle Shownotes findest du hier: https://antoniepost.de/2021/08/11/diaeten-sind-das-neue-rauchen/

    Disclaimer: Dieser Podcast dient ausschließlich zu Informations- und Bildungszwecken, ist kein Ersatz für eine individuelle medizinische oder psychische Gesundheitsberatung und stellt keine Therapeut-Patient-Beziehung dar.

    Falls du Hilfe brauchst wende dich z. B. an: https://www.bzga-essstoerungen.de/ oder Telefon: 0221-892031 (Es fallen die Kosten für Gespräche ins Kölner Ortsnetz an). Das Beratungstelefon der BZgA steht Betroffenen, Angehörigen und anderen Personen für Fragen rund um Essstörungen zur Verfügung. Die Berater unterliegen der Schweigepflicht.

    • 41 Min.

Kundenrezensionen

4,8 von 5
88 Bewertungen

88 Bewertungen

PaedDocM ,

Super spannende Folge zum Sprachgebrauch über Körper

Liebe Antonie, danke für diese spannende und wichtige Folge. Gerade für Menschen mit Beruf im Gesundheitswesen finde ich das sehr bedeutsam. Ich lerne so vieles hier, ein ganz großes Danekschön!

Karin O. ,

Excellenter Podcast - gut fundiert und sooo erhellend!

Bei meiner Suche nach Infos zu „Diätfreiheit“ und „gut zu sich sein“ bin ich auf diesen Podcast gestoßen und kann gar nicht mehr aufhören, zu hören.
Eine klasse Mischung aus denken über den Tellerrand - (was für ein Wortspiel in diesem Zusammenhang!) - wissenschaftlich fundierter Information in gut verständlicher Sprache und dem Teilen eigener Erfahrungen. Danke dafür und herzlichen Glückwunsch dazu.Einfach klasse!

elna_le ,

Super interessante Inhalte- Hörvergnügen wird nur leider durch gendern getrübt

Sehr sehr interessante Themen. Für die Inhalte gebe ich 5 Sterne. Leider leider wird gegendert, das macht es mir sehr schwer zuzuhören. Normalerweise höre ich Podcast in denen gegendert wird nicht. Hier mache ich eine Ausnahme weil es so interessant ist, es nervt trotzdem höllisch.

Top‑Podcasts in Gesundheit und Fitness

Listeners Also Subscribed To