128 Folgen

2,5 Mal pro Woche Sex ist der perfekte Schnitt. Männer wollen häufiger, Frauen brauchen Motivation. Und wer nur die Missionarsstellung kennt und nicht mal zum Höhepunkt kommt, hat schon verloren. Ist das normal, stimmt das alles? Nein, zum Glück nicht. Über Mythen, Ängste und Fragen rund um Sex, darüber spricht Sven Stockrahm, stellvertretender Ressortleiter Wissen und Digital bei ZEIT ONLINE, mit der Sexualtherapeutin Dr. Melanie Büttner.

Das Beste: Hier geht’s um tatsächliche Fakten, nicht um Anekdoten. Überraschend, wissenschaftlich fundiert und mit Hörerfragen. "Ist das normal?" der Sexpodcast von ZEIT ONLINE.

Ihr habt eine Frage oder eine Anregung? Dann nehmt eine Sprachnachricht auf und schickt Sie an istdasnormal@zeit.de – oder schreibt uns eine E-Mail. Wir freuen uns, von euch zu hören und zu lesen. Alle Folgen und Quellen finden sich auf www.zeit.de/sexpodcast.

Ist das normal‪?‬ ZEIT ONLINE

    • Gesundheit und Fitness
    • 4.1 • 761 Bewertungen

2,5 Mal pro Woche Sex ist der perfekte Schnitt. Männer wollen häufiger, Frauen brauchen Motivation. Und wer nur die Missionarsstellung kennt und nicht mal zum Höhepunkt kommt, hat schon verloren. Ist das normal, stimmt das alles? Nein, zum Glück nicht. Über Mythen, Ängste und Fragen rund um Sex, darüber spricht Sven Stockrahm, stellvertretender Ressortleiter Wissen und Digital bei ZEIT ONLINE, mit der Sexualtherapeutin Dr. Melanie Büttner.

Das Beste: Hier geht’s um tatsächliche Fakten, nicht um Anekdoten. Überraschend, wissenschaftlich fundiert und mit Hörerfragen. "Ist das normal?" der Sexpodcast von ZEIT ONLINE.

Ihr habt eine Frage oder eine Anregung? Dann nehmt eine Sprachnachricht auf und schickt Sie an istdasnormal@zeit.de – oder schreibt uns eine E-Mail. Wir freuen uns, von euch zu hören und zu lesen. Alle Folgen und Quellen finden sich auf www.zeit.de/sexpodcast.

    "Es ist krass zu denken, Mütter hätten keine Zeit für Sex"

    "Es ist krass zu denken, Mütter hätten keine Zeit für Sex"

    Ob im Bett, auf der Arbeit, beim Dating oder im Alltag: Wer genauer hinschaut, merkt schnell, welchem gesellschaftlichen Druck Mütter ausgesetzt sind. Sie sind nicht nur sexuelle Mischwesen – zwischen asexuell treusorgend und übersexualisierter Milf (Mom I'd Like to Fuck), sondern stetig konfrontiert mit allen möglichen Klischees. Mütter haben keinen Sex, müssen stillen, kümmern sich ums Kind. Was ist da los? Das hinterfragt die Journalistin und Autorin Mareice Kaiser seit Jahren und nun auch in ihrem Buch "Das Unwohlsein der modernen Mutter". Und stellt fest: Kein Wunder, dass es Müttern schwerfallen kann, frei und selbstbestimmt zu leben.

    Wieso ist es für viele merkwürdig, sich eine Mutter vorzustellen, die eine lebendige Sexualität hat? Wieso schämen sich manche Mütter nach der Geburt für ihre Körper, statt zu feiern, was sie geleistet haben? Wieso ist der Wochenfluss noch immer ein Tabu? Und warum ist es immer noch so, dass Müttern mehr abverlangt wird als etwa Vätern? Über all das spricht Mareice Kaiser mit den Podcast-Hosts Melanie Büttner und Sven Stockrahm.

    Mehr Infos gibt es am Abend der Veröffentlichung unter https://www.zeit.de/gesundheit/2021-04/mareice-kaiser-mutter-sex-frauen-selbstbestimmung-sexpodcast.

    Alle Sexpodcast-Folgen auf www.zeit.de/sexpodcast.

    Mehr Wissen gibt es auch im Buch zum Podcast: “Ist das normal? Sprechen wir über Sex, wie du ihn willst”. Hier kannst du reinlesen: https://bit.ly/30VmsBl.

    Folgt der Ärztin und Sexualtherapeutin Melanie Büttner und dem ZEIT-ONLINE-Ressortleiter Wissen, Sven Stockrahm, auf Instagram und Twitter:
    https://www.instagram.com/melaniebuettner1/
    https://www.instagram.com/svensonst/
    https://twitter.com/svensonst

    Wie die Kindheit unsere Sexualität prägt

    Wie die Kindheit unsere Sexualität prägt

    Wie werden wir zu den Menschen, die wir sind? Klar, vor allem auch durch unsere Eltern und die Personen, die uns ins Leben begleiten. Und wie sie das tun, kann so viel ausmachen – auch was das Verhältnis zum eigenen Körper und der Sexualität angeht. Das weiß kaum jemand so genau wie die Pädagogin Susanne Mierau. Ihr mittlerweile zehntes Sachbuch "Frei und unverbogen – Kinder ohne Druck begleiten und bedingungslos annehmen" steht seit Februar in den Bestsellerlisten.

    Gerade im Alltag ist das oft nicht leicht – Kinder so anzunehmen, wie sie sind und wer sie sind. Bedürfnisse beachten, Gefühle ernst nehmen, besprechen und auch mal aushalten – gar nicht so leicht. Doch schon Kinder sind Menschen, denen wir auf Augenhöhe begegnen sollten. Alles Dinge übrigens, die auch in der Sexualität und in Beziehungen wichtig sind und uns von Lebensbeginn an prägen. Und deshalb eben auch ein Thema für den Sexpodcast mit den Hosts Melanie Büttner und Sven Stockrahm.

    Mehr Infos gibt es am Abend der Veröffentlichung unter https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2021-04/susanne-mierau-sexualitaet-kindheit-erziehung-sexpodcast.

    Alle Sexpodcast-Folgen auf www.zeit.de/sexpodcast.

    Mehr Wissen gibt es auch im Buch zum Podcast: “Ist das normal? Sprechen wir über Sex, wie du ihn willst”. Hier kannst du reinlesen: https://bit.ly/30VmsBl.

    Folgt der Ärztin und Sexualtherapeutin Melanie Büttner und dem ZEIT-ONLINE-Vizeressortleiter Wissen und Digital, Sven Stockrahm, auf Instagram und Twitter:
    https://www.instagram.com/melaniebuettner1/
    https://www.instagram.com/svensonst/
    https://twitter.com/svensonst

    "Mein Anliegen: Dass Frauen lernen, sich selbst in die Hand zu nehmen"

    "Mein Anliegen: Dass Frauen lernen, sich selbst in die Hand zu nehmen"

    Braucht es eine Anleitung für den weiblichen Orgasmus? "Nein", sagt die Sexual- und Psychotherapeutin Dania Schiftan, "aber die Good News ist: Es gibt eine." Denn viele Menschen mit Vulva und Vagina machen immer noch die Erfahrung: Beim Sex mit anderen Menschen gehen sie im Zweifel leer aus, was den Höhepunkt betrifft. Wer will, kann das ändern. Und Dania hat Ideen, wie sich Orgasmen lernen lassen.

    Sie nimmt die Sexpodcast-Hosts Melanie Büttner und Sven Stockrahm mit auf Entdeckungsreise und zerstört auch gleich den Mythos, dass es für den Höhepunkt auf die Vagina nicht so ankommt. Denn wer sich mehr Lust wünscht, kann sie üben und so finden. Dafür braucht es Aufmerksamkeit auf das, was erregt und guttut, vielleicht auch ein Gute-Nacht-Ritual für das Geschlecht, wie Dania erzählt und ein Party-Prinzip, das vor allem eins im Sinn hat: die richtige Bewegung.

    Mehr Infos gibt es am Abend der Veröffentlichung unter https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2021-03/weiblicher-orgasmus-sex-frauen-vagina-dania-schiftan-sexpodcast.

    Alle Sexpodcast-Folgen auf www.zeit.de/sexpodcast.

    Mehr Wissen gibt es auch im Buch zum Podcast: “Ist das normal? Sprechen wir über Sex, wie du ihn willst”. Hier kannst du reinlesen: https://bit.ly/30VmsBl.

    Folgt der Ärztin und Sexualtherapeutin Melanie Büttner und dem ZEIT-ONLINE-Vizeressortleiter Wissen und Digital, Sven Stockrahm, auf Instagram und Twitter:
    https://www.instagram.com/melaniebuettner1/
    https://www.instagram.com/svensonst/
    https://twitter.com/svensonst

    "Erotik bewegt sich oft an der Schwelle zwischen Angst und Neugier"

    "Erotik bewegt sich oft an der Schwelle zwischen Angst und Neugier"

    Ein Blick, eine Erinnerung, ein Geruch oder fast schon ein spielfilmreifer Plot: Was Menschen an sexuellen Fantasien haben oder auch nicht, ist unglaublich vielfältig. "Für manche sind sexuelle Fantasien die teuersten Schätze", sagt die Psychologin, Paar- und Sexualtherapeutin Angelika Eck. Sie ist zu Gast bei den Sexpodcast-Hosts Melanie Büttner und Sven Stockrahm. Gemeinsam sprechen wir über die Macht der Vorstellung, was sexuelle Fantasien auslösen können und ob sie immer was zu bedeuten haben.

    Wie entstehen sexuelle Fantasien, was sind sie genau und was lässt sich durch sie gewinnen? All das beantwortet Angelika Eck, die die Einbildungskraft auch in ihrer Praxis einsetzt. Außerdem lassen sich Fantasien umschreiben und neu entwickeln, besonders dann, wenn sie Menschen zu viel werden oder auch zu gewalttätig. Wer übrigens keine Sexträume hat, muss sich nicht wundern. Auch das ist normal.

    Mehr Infos gibt es am Abend der Veröffentlichung unter https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2021-02/sexuelle-fantasien-erotik-psychologie-angelika-eck-sexpodcast.

    Alle Sexpodcast-Folgen auf www.zeit.de/sexpodcast.

    Mehr Wissen gibt es auch im Buch zum Podcast: “Ist das normal? Sprechen wir über Sex, wie du ihn willst”. Hier kannst du reinlesen: https://bit.ly/30VmsBl.

    Folgt der Ärztin und Sexualtherapeutin Melanie Büttner und dem ZEIT-ONLINE-Vizeressortleiter Wissen und Digital, Sven Stockrahm, auf Instagram und Twitter:
    https://www.instagram.com/melaniebuettner1/
    https://www.instagram.com/svensonst/
    https://twitter.com/svensonst

    Was der Vulva guttut

    Was der Vulva guttut

    Wie machst du es dir und wie genau? Um diese Fragen dreht sich in dieser Sexpodcastfolge so einiges. Gemeinsam blicken die Sexualtherapeutin Melanie Büttner und der Podcast-Host Sven Stockrahm auf das weibliche Genital. Wie kommen Frauen und Menschen mit Vulva zum Höhepunkt, wie lässt sich die Vulva stimulieren, welche Berührungen sind erregend und fühlen sich besonders gut an? Und vor allem – wie findet man das gut heraus?

    Melanie hat Tipps und Hinweise, um sich auszuprobieren. Für den Solosex mit sich selbst, ob mit Sextoy oder ohne oder auch für den Sex zu zweit oder mehr. Egal, ob man den eigenen Körper schon gut kennt oder noch wenig Erfahrung damit gesammelt hat, es kann spannend sein, sich neu zu entdecken. Für Frauen, Männer und alle, die eine Vulva haben oder einfach für die Menschen, die mehr über das Genital ihrer Partnerinnen erfahren wollen. Und über multiple Orgasmen.

    Weiterführende Links zum Thema gibt es am Abend der Veröffentlichung unter: https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2021-01/sex-tipps-vulva-masturbation-paarsex-timing-sexpodcast.

    Alle Sexpodcastfolgen plus Hintergrundinfos auf www.zeit.de/sexpodcast.

    Das Buch zum Sexpodcast: "Ist das normal? Sprechen wir über Sex, wie du ihn willst?". Hier kannst du reinlesen: https://bit.ly/30VmsBl.

    Folgt der Ärztin und Sexualtherapeutin Melanie Büttner und dem ZEIT-ONLINE-Vizeressortleiter Wissen und Digital, Sven Stockrahm, auf Instagram und Twitter:
    https://www.instagram.com/melaniebuettner1/
    https://www.instagram.com/svensonst/
    https://twitter.com/svensonst

    • 30 Min.
    "Es geht um den Menschen, der am Penis dranhängt"

    "Es geht um den Menschen, der am Penis dranhängt"

    Die größte Dummheit über Sex? "Dass er die natürlichste Sache der Welt ist", sagt Michael Sztenc. In seiner Praxis hat es der Psychologe, Paar- und Sexualtherapeut mit vielen Menschen mit Penis zu tun, die unter Leistungsdruck beim Sex leiden – bei denen es nicht (mehr) klappt. Wie geht Mann mit Stress, Anspannung und Versagensängsten um? Die Podcast-Hosts Melanie und Sven sprechen mit Michael darüber, wie Menschen mit Penis lernen, Sex wieder zu genießen und aufhören, nur auf den Penis als Ursache für Lustlosigkeit und Erektionsstörungen zu starren.

    Michael gibt in dieser Folge Tipps, wie Männer ins Spüren kommen, warum Kokosöl oder auch ein gutes Speiseöl die besseren Gleitmittel sind. Und wie man vom erfolgreichen Solosex in einen tollen Paarsex kommt. Mit Hands-on-Übungen wie der Beckenschaukel und dem Hinweis: ausprobieren, ins Spielen kommen und Kopf ausschalten.

    Mehr Infos gibt es am Abend der Veröffentlichung unter https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-12/maennlichkeit-penis-sex-probleme-leistungsdruck-michael-sztenc-sexpodcast.

    Alle Sexpodcast-Folgen auf www.zeit.de/sexpodcast.

    Mehr Wissen gibt es auch in unserem Buch: “Ist das normal? Sprechen wir über Sex, wie du ihn willst?” Hier kannst du reinlesen: https://bit.ly/30VmsBl.

    Folgt den Sexpodcast-Hosts, der Ärztin und Sexualtherapeutin Melanie Büttner und dem ZEIT-ONLINE-Vizeressortleiter Wissen und Digital, Sven Stockrahm, auf Instagram und Twitter:
    https://www.instagram.com/melaniebuettner1/
    https://www.instagram.com/svensonst/
    https://twitter.com/svensonst

    • 58 Min.

Kundenrezensionen

4.1 von 5
761 Bewertungen

761 Bewertungen

Martina_hergez573 ,

Vorbild für meinen FikiFiki Popcast

Hey Ihr süßen, ihr habt mich dazu inspiriert auch einen Popcast zu starten. Mein FikiFiki Popcast ist vielleicht etwas derber als Eurer aber das kommt sehr gut an :-). Danke und weiterhin alles Gute. Eure Anastasia

michi_chr_3257 ,

Zu eintönig

Ich mag eher die echten Podcasts, wo Menschen wirklich lust haben über ein thema zu sprechen. Bezahlte Moderatoren sind einfach unreal

Karsten1970 ,

Podcast vom 12.04.

Liebes Podcast Team,
Welchen Beruf übt noch gleich eine Kindergärtnerin aus 🧐.

Gendersprache ja, korrekte Berufsbezeichnung nein!

Top‑Podcasts in Gesundheit und Fitness

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert:

Mehr von ZEIT ONLINE