28 Min.

NvBB: Was hat es auf sich mit...Kevin Spacey und Jakov Sedlar Neues vom Ballaballa-Balkan

    • Nachrichten

Es ist mal wieder Zeit für eine Kurzfolge. Wir wissen, dass der Balkan nicht arm ist an irren Typen, die für Geld so ziemlich alles machen würden. Aber warum eigentlich müssen wir uns eigentlich jetzt auch noch welche aus den USA importieren?

Ihr habt es vielleicht mitbekommen: Kevin Spacey, der aufgrund sexueller Übergriffe in Ungnade gefallene Hollywood-Star, war Anfang des Jahres in Kroatien unterwegs. Und zwar beruflich. Spacey soll in einem dubiosen Filmprojekt niemanden geringeres als den kroatischen Staatsgründer Franjo Tuđman spielen. Passt schon, könnte man sagen...einen besonders guten Ruf genießen beide nicht mehr. Also was soll's?

Wir sehen das nicht ganz so. Nicht weil uns Spacey so sehr interessieren würde, sondern weil er mit einem Mann zusammenarbeitet, der sich in den letzten Jahrzehnten zurecht den Ruf eines Propagandisten erworben hat: Jakov Sedlar. Ein Regisseur, der in seinen Dokumentarfilmen die faschistischen Ustascha relativiert und Serben gerne dämonisiert.

Und genau diesen Jakov Sedlar wollen wir uns an dieser Stelle etwas genauer ansehen. Denn Spacey ist nicht der einzige Prominente, der mit ihm zusammenarbeitet. Deshalb gucken wir uns an, wie Sedlar arbeitet, welche Botschaften er vermittelt und wer ihn hofiert.

Und wir sprechen mit dem us-amerikanischen Autor und Regisseur Joe Tripician. Diesen verbindet eine ganz eigene Geschichte mit Sedlar. Denn Ende der 90er-Jahre sollte Tripician in Sedlars Auftrag die offizielle Biographie von Franjo Tuđman verfassen. Doch das lief dann alles anders als geplant. Ein skurill-witzige Geschichte, mit sehr ernstem Hintergrund.

Es ist mal wieder Zeit für eine Kurzfolge. Wir wissen, dass der Balkan nicht arm ist an irren Typen, die für Geld so ziemlich alles machen würden. Aber warum eigentlich müssen wir uns eigentlich jetzt auch noch welche aus den USA importieren?

Ihr habt es vielleicht mitbekommen: Kevin Spacey, der aufgrund sexueller Übergriffe in Ungnade gefallene Hollywood-Star, war Anfang des Jahres in Kroatien unterwegs. Und zwar beruflich. Spacey soll in einem dubiosen Filmprojekt niemanden geringeres als den kroatischen Staatsgründer Franjo Tuđman spielen. Passt schon, könnte man sagen...einen besonders guten Ruf genießen beide nicht mehr. Also was soll's?

Wir sehen das nicht ganz so. Nicht weil uns Spacey so sehr interessieren würde, sondern weil er mit einem Mann zusammenarbeitet, der sich in den letzten Jahrzehnten zurecht den Ruf eines Propagandisten erworben hat: Jakov Sedlar. Ein Regisseur, der in seinen Dokumentarfilmen die faschistischen Ustascha relativiert und Serben gerne dämonisiert.

Und genau diesen Jakov Sedlar wollen wir uns an dieser Stelle etwas genauer ansehen. Denn Spacey ist nicht der einzige Prominente, der mit ihm zusammenarbeitet. Deshalb gucken wir uns an, wie Sedlar arbeitet, welche Botschaften er vermittelt und wer ihn hofiert.

Und wir sprechen mit dem us-amerikanischen Autor und Regisseur Joe Tripician. Diesen verbindet eine ganz eigene Geschichte mit Sedlar. Denn Ende der 90er-Jahre sollte Tripician in Sedlars Auftrag die offizielle Biographie von Franjo Tuđman verfassen. Doch das lief dann alles anders als geplant. Ein skurill-witzige Geschichte, mit sehr ernstem Hintergrund.

28 Min.

Top‑Podcasts in Nachrichten

ZDF, Markus Lanz & Richard David Precht
Micky Beisenherz & Studio Bummens
ZEIT ONLINE
Philip Banse & Ulf Buermeyer
Gabor Steingart
Paul Ronzheimer