62 Folgen

Vietnamesische Menschen gelten in Deutschland als still und unsichtbar – vielleicht hört man ihnen aber auch einfach nur nicht zu? Die Journalistinnen Minh Thu Tran und Vanessa Vu sind Kinder vietnamesischer Einwanderer und brechen mit den nervigsten Klischees, erzählen mal selbst, mal mit Gast aus ihrem Leben und vor allem: vom weltbesten Essen.

Per Mail erreichen Sie das Team unter riceandshine@zeit.de

Weitere Informationen zu "Rice and Shine" gibt es:
- hier auf ZEIT ONLINE: https://www.zeit.de/serie/rice-and-shine
- und hier auf Instagram: https://www.instagram.com/riceandshine/?hl=de

Rice and Shine ZEIT ONLINE

    • Gesellschaft und Kultur
    • 4,7 • 781 Bewertungen

Vietnamesische Menschen gelten in Deutschland als still und unsichtbar – vielleicht hört man ihnen aber auch einfach nur nicht zu? Die Journalistinnen Minh Thu Tran und Vanessa Vu sind Kinder vietnamesischer Einwanderer und brechen mit den nervigsten Klischees, erzählen mal selbst, mal mit Gast aus ihrem Leben und vor allem: vom weltbesten Essen.

Per Mail erreichen Sie das Team unter riceandshine@zeit.de

Weitere Informationen zu "Rice and Shine" gibt es:
- hier auf ZEIT ONLINE: https://www.zeit.de/serie/rice-and-shine
- und hier auf Instagram: https://www.instagram.com/riceandshine/?hl=de

    Generation 1991

    Generation 1991

    Wenn wir von Vietdeutschen sprechen, sprechen wir von Menschen, die zu einem großen Teil erst ab den Neunzigern geboren wurden. Unserer Beobachtung nach sind viele sogar genau im Jahr 1991 geboren und haben in den letzten Monaten ihren 30. Geburtstag gefeiert oder feiern ihn noch. Aber warum ausgerechnet 1991? Warum entschieden sich viele DDR-Vertragsarbeiter:innen nicht schon früher für Kinder? Was sagen die Daten zu der These? Und was bedeutet das für die vielen Menschen, die 1991 und später geboren wurden: Macht uns etwas Besonderes aus, unterscheiden wir uns von späteren Generationen? All dies und mehr besprechen wir mit unserer Gästin Mai Thu Bùi. Sie ist 1991 geboren, versteht sich als antidisziplinäre Künstlerin und arbeitet in einem aktuellen Projekt gerade ihre Familiengeschichte auf.

    • 1 Std. 6 Min.
    Die ultimative Eltern-Folge

    Die ultimative Eltern-Folge

    Wir haben nicht lange überlegt, was ein sinnvoller Abschluss für diesen Podcast wäre, denn nach all den Jahren, die wir hier über unsere Eltern gesprochen haben, war uns klar, dass wir endlich mal mit unseren Eltern sprechen sollten. Wir haben sie alles gefragt: Warum sie Vietnam verlassen haben, wie es für sie im Ostblock war, wie sie nach Bayern kamen, ob sie hier angekommen sind und ob sie manchmal noch an eine Rückkehr denken.

    • 1 Std. 10 Min.
    Abschied und Loslassen

    Abschied und Loslassen

    Zum Jahresende möchten wir über das Loslassen sprechen: Wir beide haben uns mit der Pandemie von vielen Gewohnheiten verabschiedet und waren dieses Jahr auch mit Todesfällen in der Familie konfrontiert. Im Podcast erzählen wir von unseren Erfahrungen, Trauerritualen und wie unterschiedlich der Umgang mit Tod in der Diaspora und in Vietnam ist. Außerdem wollen wir noch etwas Liebgewonnenes loslassen: unseren Podcast. Wann, warum und wie es weitergeht, erklären wir am Ende dieser Folge.

    Falls ihr uns schreiben wollt: riceandshine@zeit.de

    • 1 Std. 15 Min.
    Hey, Hazel!

    Hey, Hazel!

    Wir sind zurück aus unserer Sommerpause mit einer der bekanntesten vietdeutschen YouTuberinnen: Hazel aka Pocket Hazel. Bekannt wurde sie vor allem mit Finanzthemen, inzwischen vloggt Hazel aber vor allem über Essen, über ihre Familie und wie es war, mit Mann und Baby eine Zeit lang nach Vietnam auszuwandern. In dieser Folge gibt sie uns Einblicke in die Berliner Viet-Community, erzählt von Minirebellionen und der Emanzipation ihrer Mama.

    • 58 Min.
    Rostock-Lichtenhagen: 30 Jahre später

    Rostock-Lichtenhagen: 30 Jahre später

    Im August 1992 griffen Hunderte Rechtsextreme im Rostocker Stadtteil Lichtenhagen über mehrere Tage mit Steinen und Molotowcocktails einen Wohnblock an, in dem sich ein Asylbewerberheim (die "Zast") sowie ein Wohnheim für ehemalige vietnamesische Vertragsarbeiter:innen befand (das "Sonnenblumenhaus"). Tausende Anwohner klatschten Beifall, Einsatzkräfte zogen sich zurück und die Bundesrepublik sah über Fernsehbildschirme zu.

    30 Jahre später haben wir Dutzende Menschen gesprochen, die damals im Sonnenblumenhaus oder in der Zast gelebt haben, und mit ihnen über die Angriffe und ihre Haltung dazu gesprochen. Im Podcast zu Wort kommen unter anderem der damals vierjährige Tạ Minh Đức, der damalige Dolmetscher Nguyễn Đô Thịnh, das Ehepaar Huỳnh Thanh Sơn und Nguyễn Thị Minh sowie Frau Loan, die bis heute im Sonnenblumenhaus wohnt. Ebenfalls in der Folge zu hören sind Romeo Tiberiade, der damals in der Zast lebte, sowie Gianni Jovanovic und Oyindamola Alashe, die in ihrem Buch "Ich, ein Kind der kleinen Mehrheit" (2022) dem Pogrom in Lichtenhagen ein Kapitel aus Roma-Perspektive widmeten.

    Habt ihr Fragen oder Feedback? Folgt uns auf Instagram @riceandshine oder schreibt uns eine E-Mail an riceandshine@zeit.de!

    • 1 Std. 12 Min.
    [Live] Wie tickt die Gen Z, blondminh?

    [Live] Wie tickt die Gen Z, blondminh?

    Juhu, endlich wieder eine Livefolge! Diesmal vom ZEIT ONLINE Podcast-Festival am 11. Juni im Berliner Radialsystem. Minh Thu traf dabei den TikTok-Star blondminh, dem unter anderem für Witze übers Asiatischsein mehr als eine halbe Million Menschen folgen. Aber: Hat Selbstironie auch Grenzen? Und wie geht er damit um, dass viele das auch gar nicht lustig finden und ihn sogar anfeinden? Außerdem: Wie unterschiedlich Diaspora-Kids aus unterschiedlichen Generationen mit Identitätspolitik umgehen und wie es ist, soziale Medien zum Beruf zu machen.

    • 44 Min.

Kundenrezensionen

4,7 von 5
781 Bewertungen

781 Bewertungen

Keo2108 ,

Toller, vielfältiger und aufklärender Podcast

Höre ihn mir super gerne an. Bin selbst zwar nicht asiatischer Herkunft, interessiere mich aber sehr für Einblicke in die verschiedenen Asiatischen Kulturen. Vielen Dank für die tollen Folgen☺️

Mark Salzberg ,

Auntie Tong trashtalk

Nicht meins als viet ... ich bin kosmopolit, und finde diese Identitäre neoliberale agenda sehr sehr white und obvious ... sus

weiseschildkröte ,

Liebe diesen Podcast!

Weil ich selber einen südostasiatischen Hintergrund habe, bin ich super happy, dass euer Podcast existiert und zu mehr Repräsentation und Aufklärung in der Öffentlichkeit sowie Pop-Kultur beiträgt! Weiter so! <3 und bitte ignoriert diese negativen Kommentare von Menschen, die obviously selbst nach dem Hören des Podcasts nicht mehr verstanden haben

Top‑Podcasts in Gesellschaft und Kultur

Hotel Matze
Matze Hielscher & Mit Vergnügen
MAFIA LAND - Die deutsche Spur
SWR, Stefan Orner, Helena Piontek
Dieser eine Moment – Der Podcast mit Philipp Fleiter
Podimo & Philipp Fleiter
Shortcut – Schneller mehr verstehen
DER SPIEGEL
Alles gesagt?
ZEIT ONLINE
Hoss & Hopf
Kiarash Hossainpour & Philip Hopf

Das gefällt dir vielleicht auch

Wochenmarkt
ZEIT ONLINE
Terra X - Der Podcast
ZDF - Terra X
Betreutes Fühlen
Atze Schröder & Leon Windscheid
Hotel Matze
Matze Hielscher & Mit Vergnügen
ZEIT WISSEN. Woher weißt Du das?
ZEIT ONLINE
Geht da noch was?
ZEIT ONLINE