15 episodes

Keine Folge verpassen und hier direkt abonnieren: 👉 https://www.agrarpolitik-podcast.ch

Agrarpolitik wird von vielen Menschen entwickelt und umgesetzt: von Landwirten, von Verbandsvertreterinnen und -Vertretern, vom Bundesrat, von Parlamentarierinnen und Parlamentariern. Was politisch opportun ist, ist nicht immer richtig. Und was richtig ist, ist nicht immer politisch opportun. In diesem Podcast gehen wir mit Ihnen auf die Suche nach der besseren, schöneren, wirkungsvolleren und verständlicheren Agrarpolitik. Wir zeigen Entwicklungen, Lösungswege und Handlungsachsen.

Agrarpolitik - der Podcast Andreas Wyss, Hansjürg Jäger

    • News

Keine Folge verpassen und hier direkt abonnieren: 👉 https://www.agrarpolitik-podcast.ch

Agrarpolitik wird von vielen Menschen entwickelt und umgesetzt: von Landwirten, von Verbandsvertreterinnen und -Vertretern, vom Bundesrat, von Parlamentarierinnen und Parlamentariern. Was politisch opportun ist, ist nicht immer richtig. Und was richtig ist, ist nicht immer politisch opportun. In diesem Podcast gehen wir mit Ihnen auf die Suche nach der besseren, schöneren, wirkungsvolleren und verständlicheren Agrarpolitik. Wir zeigen Entwicklungen, Lösungswege und Handlungsachsen.

    Agrarpolitik mit Christine Badertscher

    Agrarpolitik mit Christine Badertscher

    Die Grüne Nationalrätin Christine Badertscher ist Mitglied der Aussenpolitischen Kommission des Nationalrats. Sie fragt sich oft, ob es sinnvoll ist, die Landwirtschaft in allen Details zu regulieren. Badertscher plädiert deshalb für eine entspanntere Debatte und tiefere Erwartungen  und gemeinsame Lösungsfindung auf hoher Flughöhe, damit das Gesamtsystem nicht aus den Augen verloren geht. Einen möglichen Weg dafür sieht sie in einer Ernährungsstrategie, die als Gesamtstrategie die ganze Land- und Ernährungswirtschaft in die Pflicht und Verantwortung nehmen könnte.

    Folge aufgezeichnet am 12. Juli 2021

    👉Newsletter abonnieren

    • 27 min
    Agrarpolitik mit Felix Wirz

    Agrarpolitik mit Felix Wirz

    Felix Wirz ist Lobbyist. Er vertritt gesellschaftliche Interessen - in der Umweltpolitik, im Gesundheitswesen und ab und zu in der Agrarpolitik. Wirz' Firma politimpuls führte die Ja-Kampagne für die Pestizidverzichts-Initiative. Seit 20 Jahren ist Felix Wirz Geschäft der (besten) Argumente - er kennt Akteure und Mechanismen in Bundesbern und sagt: "Der Massnahmenplan sauberes Trinkwasser ist die realpolitische Dividende der letzten Jahre."

    Andreas Wyss hat sich mit Wirz unterhalten. Er wollte unter anderem wissen, was eine erfolgreiche agrarpolitische Reform auszeichnet und was Felix Wirz machen würde, wenn er für ein paar Tage lang Bundesrat wäre.

    Folge aufgezeichnet am 28. Juni 2021

    👉Newsletter abonnieren

    • 24 min
    Agrarpolitik mit Andreas Wyss und Hansjürg Jäger

    Agrarpolitik mit Andreas Wyss und Hansjürg Jäger

    Am 13. Juni 2021 versenkte das Schweizer Stimmvolk beide Agrarvorlagen: Die Trinkwasser-Initiative mit 60,7 Prozent, die Pestizidverbotsinitiative mit 60,6%. Die Stimmbeteiligung war hoch, die Erleichterung in bäuerlichen Kreisen gross. Ebenfalls abgelehnt wurde überraschend das CO2-Gesetz.

    Wir versuchen, die Abstimmungsresultate vom 13. Juni 2021 einzuordnen. Deshalb stellt für einmal Hansjürg Jäger die Fragen, Andreas Wyss antwortet.

    👉 Diese Folge wurde am 16. Juni 2021 aufgezeichnet.

    👉 Agrarpolitik-Podcast hier abonnieren

    • 36 min
    Agrarpolitik mit Bettina Dyttrich

    Agrarpolitik mit Bettina Dyttrich

    “Ich bin sehr stark mit dem Gefühl aufgewachsen, dass die Umwelt bedroht ist”, sagt Bettina Dyttrich. Im Radio hörte sie vom Reaktorunglück in Tschernobyl, vom Waldsterben und dem Chemieunfall in Schweizerhalle.

    Heute schreibt die Journalistin und freie Autorin für die Wochenzeitung WOZ über Agrarzukunft, umstrittene Initiativen, Klimawandel das CO2-Gesetz und gesellschaftspolitische Themen. Den Auftrag dazu hat sie sich selbst gegeben. Sie folgte den agrarpolitischen Debatten der frühen Nullerjahre und war weder mit der Position des Bauernverbandes noch jener der von Peter Bodenmann geprägten SP wirklich zufrieden. “Das hat mich dazu motiviert, herauszufinden, was eine Position wäre, mit der ich einverstanden bin - und das war gar nicht so einfach.”

    Für ihren Artikel “Angeklagt: Kuh, Schaf und Geiss” erhielt sie 2017 den Medienpreis des Bauernverbandes. Ein Gespräch über Wiedersprüche in der Agrarpolitik, den Einfluss der SVP auf den Bauernverband, Klimanotstand und die Berichterstattung über die Landwirtschaft.

    👉 Die WochenZeitung abonnieren

    Folge Aufgezeichnet am 31. Mai 2021

    • 29 min
    Agrarpolitik mit Peter Moser

    Agrarpolitik mit Peter Moser

    In der dritten Staffel geht Andreas Wyss der Frage nach,  was das Scheitern der Agrarpolitik 2022+ über das politische System der Schweiz zeigt. Im Gespräch mit dem Historiker Peter Moser wird dabei deutlich, dass die Industrialisierung, zwei Weltkriege und die Grüne Revolution bis heute auf die politischen Diskussionen wirken.

    Der Historiker Peter Moser ist Leiter des Archivs für Agrargeschichte (AfA). Die Landwirtschaft kennt er auch aus der Praxis. Die Geschichte zu kennen, helfe den Menschen selbständiger zu denken, eigenständiger zu handeln und damit die Gegenwart vernünftiger zu gestalten, sagt Moser. Das von ihm initiierte Archiv für Agrargeschichte erschliesst Quellen aus dem Agrar- und Ernährungssektor und stellt sicher, dass die wissenschaftliche Forschung zur Agrar- und Ernährungsgeschichte der Schweiz auch auf der europäischen Ebene wahrgenommen und diskutiert wird. 👉 Mehr zum Agrararchiv

    Folge aufgezeichnet am 17. Mai 2021.

    • 25 min
    Agrarpolitik mit Sofia Barth und Ursin Gustin

    Agrarpolitik mit Sofia Barth und Ursin Gustin

    Sofia Barth ist Aktivistin, 25 Jahre alt und studiert Umweltnaturwissenschaften an der ETH Zürich. Sie engagiert sich bei Landwirtschaft mit Zukunft und will eine kleinbäuerlich geprägte Schweiz. Ursin Gustin ist Bio-Landwirt, 30 Jahre alt und bewirtschaftet seinen Hof in Donat GR. Er engagiert sich beim Bauernverband und der Junglandwirte-Kommission und stellt den Familienbetrieb ins Zentrum. Sie engagiert sich für ein Ja zur Trinkwasser- und zur Pestizidverbots-Initiativen. Er ist gegen beide Vorlagen. Ein Gespräch über die Zukunft der Schweizer Landwirtschaft, die Initiativen und lösungsorientierte Zusammenarbeit.

    Aufgezeichnet am 19. April 2021.

    👉 Mehr zum Agrarpolitik-Podcast hier.

    • 40 min

Top Podcasts In News