9 episodes

Der eco - Verband der Internetwirtschaft ist inzwischen ein Netzwerk von 1.100 internationalen Mitgliedsunternehmen. Seit 1995 gestaltet er maßgeblich die Entwicklung des Internets in Deutschland, fördert neue Technologien, Infrastrukturen sowie Märkte und formt die Rahmenbedingungen. Alle 14 Tage erwartet Sie eine neue Folge dieses Podcasts mit Interviews, in denen Expertinnen und Experten aus der Branche zu Wort kommen.

Das Ohr am Netz Jens Stoewhase

    • Government

Der eco - Verband der Internetwirtschaft ist inzwischen ein Netzwerk von 1.100 internationalen Mitgliedsunternehmen. Seit 1995 gestaltet er maßgeblich die Entwicklung des Internets in Deutschland, fördert neue Technologien, Infrastrukturen sowie Märkte und formt die Rahmenbedingungen. Alle 14 Tage erwartet Sie eine neue Folge dieses Podcasts mit Interviews, in denen Expertinnen und Experten aus der Branche zu Wort kommen.

    Hochtechnologie und Rollenverständnis

    Hochtechnologie und Rollenverständnis

    Mit Stefanie Kemp haben wir eine Frau vor das Mikrofon holen können, die ihren Weg durch die IT- und Softwareindustrie gegangen und inzwischen als Country Leader bei Oracle Deutschland oben angekommen ist.


    Im Interview spricht Frau Kemp sowohl über ihre eigene Karriere im Kontext von gut drei Jahrzehnten Internet als auch über die notwendige Resilienz von mittelständischen Unternehmen und Konzernen in Zeiten schneller Umbrüche, wie wir sie aktuell erleben.


    2019 wurde Frau Kemp mit dem Sonderpreis „Ladies in Tech“ bei den 18. eco://awards geehrt. Die Auszeichnung wurde ihr zugedacht, weil sie in den vergangenen Jahren ihren außerordentlichen Beitrag für die weiblichen Führungskräfte der Internetwirtschaft und einen großartigen Einsatz für die Digitalisierung von Gesellschaft und Wirtschaft geleistet hat.


    Im Gespräch verrät sie denn auch, wer ihre Mentorin und ihr Mentor waren, um ihren Weg zu gehen.



    --

    Wie immer danken wir Ihnen dafür, dass Sie uns Ihr Ohr geliehen haben. Sollte Ihnen diese Folge einen Mehrwert mitgegeben haben, dann würde es uns freuen, wenn Sie auf unser 14-tägiges Format in Ihrem Kreis aufmerksam machen könnten. 


    Bleiben Sie gesund!

    Internet, Digitalisierung, Home Office und die neue Mobilität

    Internet, Digitalisierung, Home Office und die neue Mobilität

    Karl-Heinz Land ist Digital-Stratege, Investor, Buchautor und Sprecher. Darüber hinaus sitzt er als Mitglied im Anfang 2019 gegründeten Präsidium von eco – Verband der Internetwirtschaft. 

    Seit mehr als 35 Jahren begleitet Herr Land die digitalen Entwicklungen in internationalen Unternehmen, auch mit Büchern und Vorträgen. Man kann Karl-Heinz Land also ein echtes Urgestein und einen Pionier der deutschen Netzwelt nennen. 


    In unserer aktuellen Podcastfolge streifen wir verschiedene Themenfelder. Einen Schwerpunkt bildet der Bereich neue Mobilität. Diese wird sich verändern und digitale Technologien werden ihren massiven Beitrag dazu leisten müssen: „Denn nur wenn wir in vernetzten Sphären denken, dann haben wir eine Chance, die Mobilität zu bestimmen und zu gestalten“.

    --

    Wie immer danken wir Ihnen dafür, dass Sie uns Ihr Ohr geliehen haben. Sollte Ihnen diese Folge einen Mehrwert mitgegeben haben, dann würde es uns freuen, wenn Sie auf unser 14-tägiges Format in Ihrem Kreis aufmerksam machen könnten. 


    Bleiben Sie gesund!

    Dorothee Bär – was geht noch in dieser Legislatur?

    Dorothee Bär – was geht noch in dieser Legislatur?

    Dorothee Bär hat mit Beginn der aktuellen Legislaturperiode den neu begründeten Posten der Staatsministerin bei der Bundeskanzlerin und Beauftragte der Bundesregierung für Digitalisierung angetreten. Viele sahen und sehen darin den Grundstein für ein Digitalministerium in der nächsten Legislatur nach der Bundestagswahl im Herbst 2021. 

    Aber wie sieht die Staatsministerin – gut ein Jahr vor Ende der aktuellen Legislatur – ein zukünftiges Digitalministerium?

    Welche Themen in der Digitalisierung stehen bei Frau Bär zur Zeit auf der Agenda? Welchen Einfluss hat Corona? Und wie finden sich passende Rezepte für einen digitalen Wandel in Bezug auf Bildung und Politik? 


    Dies sind nur einige der Fragen, die Dorothee Bär beantwortet. Zum lockeren Einstieg wollen wir von Frau Bär dann auch gleich wissen, wann sie zum ersten Mal einen Computer für die Schule eingesetzt hat.

    • 18 min
    Netzinfrastruktur – was noch dazugehört

    Netzinfrastruktur – was noch dazugehört

    Für unsere neue Ausgabe von „Das Ohr am Netz“ sollen Colocation und die Anforderungen an digitale Infrastruktur in Deutschland unsere Themen sein. 

    Unser Gesprächspartner dafür ist in dieser Ausgabe Dr. Béla Waldhauser. Er ist Geschäftsführer der Telehouse Deutschland GmbH und seit April 2014 für das operative Geschäft in Deutschland verantwortlich. 


    Dr. Waldhauser ist darüber hinaus auch beim eco – Verband der Internetwirtschaft in der „Allianz zur Stärkung Digitaler Infrastrukturen“ engagiert. Er wird uns ein paar Einblicke zur politischen Agenda und Forderungen geben.


    --

    Wie immer danken wir Ihnen dafür, dass Sie uns Ihr Ohr geliehen haben. Sollte Ihnen diese Folge einen Mehrwert mitgegeben haben, dann würde es uns freuen, wenn Sie auf unser 14-tägiges Format in Ihrem Kreis aufmerksam machen könnten. Doch was wirklich zählt – ist: Bleiben Sie gesund.

    Start-ups und der Weg aus der Corona-Krise

    Start-ups und der Weg aus der Corona-Krise

    Für die neue Folge haben wir den CDU-Bundestagsabgeordneten Thomas
    Jarzombek und den Gründer, Investor und Start-up-Coach Oliver Weimann
    „an die Strippe“ holen können. Denn in Zeiten von Corona finden solche
    Gesprächsrunden eben meist noch über das Telefon oder über
    verschiedenste Onlinetools statt.

    Thomas Jarzombek ist
    Beauftragter des BMWi für die Digitale Wirtschaft und Start-ups. Darüber
    hinaus ist er als Koordinator der Bundesregierung für Luft- und
    Raumfahrt tätig.

    Oliver Weimann ist Seriengründer und auch seit
    2016 in der Geschäftsführung des ruhr:HUB, einer Initiative des
    Wirtschaftsministeriums NRW sowie der Städte des Ruhrgebiets. Der
    ruhr:HUB soll die Digitalisierung in der Region vorantreiben und
    etablierte Unternehmen mit jungen, innovativen Startups verknüpfen. Herr
    Weimann ist darüber hinaus auch eco Präsidiumsmitglied.

    Wir
    haben also gleich zwei Experten an den Mikrofonen, die wir zur aktuellen
    Situation der Startups, möglichen Förderungen und zum Licht am Horizont
    nach einem Ende der Corona-Krise befragen konnten.

    Oliver Weimann und Thomas Jarzombek sind auch Teil des LiveStreams, den
    der eco am 18. Juni veranstaltet: Start-ups in der Corona-Krise –
    Chancen und Herausforderungen.

    --

    Wie
    immer danken wir Ihnen dafür, dass Sie uns Ihr Ohr
    geliehen haben. Sollte Ihnen diese Folge einen Mehrwert mitgegeben
    haben, dann würde es uns freuen, wenn Sie auf unser 14-tägiges Format
    in Ihrem Kreis aufmerksam machen könnten. Doch was wirklich zahlt – ist:
    Bleiben Sie gesund.

    Frauen in der Tech-Branche

    Frauen in der Tech-Branche

    Für die dritte Ausgabe von „Das Ohr am Netz“ konnten wir als Gesprächspartnerin Brigitte Zypries gewinnen. Die ehemalige Bundesjustiz- und Bundeswirtschaftsministerin hat sich bereits früh mit den Themen Digitalisierung, Internetwirtschaft sowie Start-ups in ihrer politischen Arbeit beschäftigt. Nach ihrer aktiven Zeit als Bundestagsabgeordnete und Ministerin ist Frau Zypries inzwischen u.a. Herausgeberin eines Magazins für Unternehmerinnen und Unternehmer.


    Am 24. Juni 2020 wird sie bei dem eco-Webinar „Women in Tech“ neben weiteren Sprecherinnen zu Gast sein. Denn in Deutschland sind nur 17 % der Arbeitnehmer in der IT-Branche weiblich. Gründen Teams ein innovatives Startup mit einem vorwiegend digitalen Geschäftsmodell in Deutschland, ist nur bei 15,7 Prozent eine Frau beteiligt. Dabei boomt die Digitalbranche, täglich entstehen neue digitale Geschäftsmodelle und Unternehmen suchen händeringend Fachkräfte mit Digital-Know-how. Das schafft hervorragende Karriereperspektiven für Frauen. 


    Mit Brigitte Zypries sprachen wir deshalb über die Digitalisierung an sich, über die Chancen für Frauen im Besonderen aber auch über das große Interesse von Frau Zypries für Start-ups. Ganz besonders freute uns, dass dieses Gespräch mit Brigitte Zypries – mit gebührendem Abstand versteht sich – direkt von Angesicht zu Angesicht aufgezeichnet werden konnte. 


    Zum Einstieg in das Gespräch wollten wir von Frau Zypries jedoch zuerst wissen, wie sie denn selbst in Zeiten von Corona arbeitet. 


    --


    Wir freuen uns, wenn Sie den Podcast des eco – Verband der Internetwirtschaft abonnieren und weiterempfehlen. Ganz herzlichen Dank fürs Zuhören und bleiben Sie gesund!

    • 20 min

Top Podcasts In Government