52 episodes

Der radioeins-Morgenpodcast "wach & wichtig" mit dem Host Florian Schroeder! Montags bis freitags steht Florian Schroeder parat, um am frühen Morgen alles Relevante aus Politik, Kultur und Gesellschaft zu besprechen, zu analysieren und zu kommentieren – und das à la Schroeder immer scharf und pointiert.

Wie kein anderer führt Schroeder Interviews, immer auf der Höhe des Geschehens, bestens recherchiert und mit einem Gefühl für das Wichtige. Täglich hat Schroeder einen prominenten Gast im Talk: er schaut hinter die Fassade, mischt sich ein, bohrt nach und schafft es immer, etwas mehr zu erfahren als gedacht.
Das bietet der radioeins-Podcast "wach & wichtig mit Florian Schroeder" um Punkt 7 Uhr morgens.

wach & wichtig radioeins (rbb)

    • News
    • 4.5 • 12 Ratings

Der radioeins-Morgenpodcast "wach & wichtig" mit dem Host Florian Schroeder! Montags bis freitags steht Florian Schroeder parat, um am frühen Morgen alles Relevante aus Politik, Kultur und Gesellschaft zu besprechen, zu analysieren und zu kommentieren – und das à la Schroeder immer scharf und pointiert.

Wie kein anderer führt Schroeder Interviews, immer auf der Höhe des Geschehens, bestens recherchiert und mit einem Gefühl für das Wichtige. Täglich hat Schroeder einen prominenten Gast im Talk: er schaut hinter die Fassade, mischt sich ein, bohrt nach und schafft es immer, etwas mehr zu erfahren als gedacht.
Das bietet der radioeins-Podcast "wach & wichtig mit Florian Schroeder" um Punkt 7 Uhr morgens.

    “OSZE sorgt für gemeinsames Sicherheitsverständnis von 57 Staaten”

    “OSZE sorgt für gemeinsames Sicherheitsverständnis von 57 Staaten”

    Seit dem russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine steht das Thema Sicherheit in Europa wieder ganz oben auf der Agenda. Und damit gewinnen auch Institutionen wieder an Wert, die es schon lange gibt, die aber in der öffentlichen Wahrnehmung so gut wie keine wirkliche Rolle mehr gespielt haben, wie zum Beispiel die OSZE: An diesem Wochenende treffen sich die Außenminister zur OSZE-Jahreskonferenz. Hat sie neben NATO, EU, Europarat und UNO noch eine Rolle oder ist sie eher so etwas wie der Blinddarm der sicherheitspolitischen Institutionen? Darüber spricht Florian Schroeder mit Frank Evers, dem Leiter des OSZE-Forschungszentrums an der Uni Hamburg. Außerdem bei Wach und Wichtig: geschmolzene Schokolade und die Herrschaft der Roboter.

    • 25 min
    Migrations-Debatte: “Wir haben eine unbedeutende Regionalsprache”

    Migrations-Debatte: “Wir haben eine unbedeutende Regionalsprache”

    Bei manchen Dingen hat Florian Schroeder einfach Glück: Zum Beispiel bei seinem Geburtsland: Deutschland. Denn, wenn er nicht in Deutschland geboren wäre, und trotzdem hier arbeiten und leben wollen würde, dann hätte er mit der deutschen Bürokratie und Piefigkeit zu tun. Die legt nämlich Menschen, die hier arbeiten wollen und eigentlich dringend gebraucht werden, jede Menge Steine in den Weg. Florians heutiger Gesprächspartner, Chris Pyak, kann nicht nur ein Lied davon singen: Er berät internationale Fachkräfte bei der Arbeitssuche in Deutschland. Im Interview geht’s um die Ampel-Pläne, das Einwanderungsrecht zu reformieren und um die immer gleiche Debatte in Deutschland, wenn von Einwanderung die Rede ist. Außerdem bei Wach und Wichtig: Verkommt das Deutschlandticket zum Aprilscherz?

    • 24 min
    “Ich glaube nicht an öffentliche Traumabewältigung”

    “Ich glaube nicht an öffentliche Traumabewältigung”

    Wer Comedian ist, muss lustig sein! Dass das nicht stimmt, wissen wir nicht erst seit Kurt Krömer. Um das Thema Depressionen geht es auch in der heutigen Ausgabe unseres Morgenpodcasts. Florian Schröder hat den Comedian Maxi Gstettenbauer zu Gast, der gerade ein Buch über seine eigene Depression und seine Panikattacken geschrieben hat. – Außerdem bei Wach und Wichtig: Volker Wissing sieht beim 49-Euro-Ticket alle Fragen geklärt (die Länder aber noch nicht so ganz) und Zombieviren aus Sibirien werden nach Jahrtausenden wiederbelebt.

    • 25 min
    “Von Petra Kelly bleibt der sehr genaue Blick auf die Wirklichkeit.”

    “Von Petra Kelly bleibt der sehr genaue Blick auf die Wirklichkeit.”

    Dieses Jahr wäre sie 75 Jahre alt geworden: Die Politikerin und Mitbegründerin der Grünen, Petra Kelly. Sie war in vielen Bereichen eine Vorreiterin, setzte sich bei Besuchen in der DDR für die dortige Bürgerrechtsbewegung ein, engagierte sich gegen Aufrüstung und für die Rechte der tibetischen Unabhängigkeitsbewegung. Vor 30 Jahren tötete ihr Lebensgefährte, der Politiker Gert Bastian, zuerst Petra Kelly und dann sich selbst. Was ist übrig von Kellys politischem Erbe und was für eine Person war sie hinter den Kulissen und abseits der Öffentlichkeit? Über den Menschen und die Politikerin Petra Kelly spricht Florian Schroeder heute Morgen mit einer Wegbegleiterin, der ehemaligen Grünen-Politikerin der ersten Stunde, Christa Nickels. – Außerdem bei Wach und Wichtig: Probleme beim Staatsbürgergesetz und keine Pflicht zur Teilnahme an promiskuitiven Weihnachtspartys.

    • 21 min
    Scholl-Preis für Andrej Kurkow: “Möglichkeit, Solidarität zu äußern”

    Scholl-Preis für Andrej Kurkow: “Möglichkeit, Solidarität zu äußern”

    “Die Ukraine wird entweder frei, unabhängig und europäisch sein, oder es wird sie überhaupt nicht mehr geben.” So hat es der ukrainische Autor Andrej Kurkow kurz nach der russischen Invasion seines Landes aufgeschrieben. In seinem “Tagebuch einer Invasion” hat er die Ereignisse der ersten Wochen und Monate nach dem Angriff aufgeschrieben und klar aufgezeigt, was auf dem Spiel steht: Für die Ukraine, aber auch für das freie Europa. Für sein Tagebuch wird Kurkow heute mit dem Geschwister-Scholl-Preis in München ausgezeichnet. Florian Schroeder spricht mit der Literatur- und Kulturwissenschaftlerin Aleida Assmann, die auch Teil der Jury des Scholl-Preises war. – Außerdem bei Wach und Wichtig: Durchwachsene Schulnoten für die Regierung und wachsende Unzufriedenheit in China.

    • 21 min
    „Es wird ernst bei Wach und Wichtig: Es geht um Humor!“

    „Es wird ernst bei Wach und Wichtig: Es geht um Humor!“

    Florian Schroeder im Gespräch mit Prof. Dr. Friedrich Vollhardt. Der Germanist und Inhaber des Lehrstuhls für Literatur der Frühen Neuzeit an der Ludwig-Maximilians-Universität ist wissenschaftlicher Leiter eines heute in München beginnenden Symposiums des „Zentralrat des deutschen Humors“. Kein Witz – namhafte Kabarettisten, Karikaturisten und Filmemacher von Bruno Jona, über Gerhard Polt und Satiriker Martin Sonneborn bis hin zu Leander Hausmann untersuchen mit Wissenschaftlern international den allgemeinen Zustand des Humors. – Außerdem: Die letzte Generation am BER, Nancy Faser zu Frauen und Geflüchteten – und eine Ikone feiert Geburtstag, Rosa von Praunheim wird heute 80!

    • 17 min

Customer Reviews

4.5 out of 5
12 Ratings

12 Ratings

EmmaFZ ,

Inzwischen weniger ansprechend

Ich mag immer noch die Interviews in der zweiten Podcast Hälfte, der ‚humoristische’ Nachrichtenteil ist eher irritierend und arg übertrieben bis infantil geworden.

Top Podcasts In News

Rachel Maddow, MSNBC
The New York Times
MSW Media
NPR
The Daily Wire
Serial Productions & The New York Times

You Might Also Like

radioeins (rbb) & rbb media
radioeins (rbb)
Micky Beisenherz & Studio Bummens
ZDF, Markus Lanz & Richard David Precht
radioeins (rbb)
NDR

More by rbb

rbb 24 (Rundfunk Berlin-Brandenburg)
Ohrenbär (rbb)
radioeins (rbb) & rbb media
rbb24 Inforadio
radioeins (rbb)
Moritz Neumeier und Till Reiners | Fritz (rbb) & rbb media