22 Folgen

Ausgewählte "Zeichnungen" (Kurzvorträge) von Freimaurern.

Freimaurer-Spaziergang Frank Schmalbach

    • Gesellschaft und Kultur

Ausgewählte "Zeichnungen" (Kurzvorträge) von Freimaurern.

    Folge 22: Grundwerte der Freimaurerei

    Folge 22: Grundwerte der Freimaurerei

    Ein Spaziergang mit Bodo Dannhöfer

    • 5 Min.
    Folge 21: Von der Freude

    Folge 21: Von der Freude

    Ein Spaziergang mit Hans-Hermann Höhmann

    • 13 Min.
    Folge 20: Pazifistische Gedanken

    Folge 20: Pazifistische Gedanken

    Pazifistische Gedanken eines europäischen Freimaurers

    • 20 Min.
    Folge 19: Von dem, was bleibt

    Folge 19: Von dem, was bleibt

    Ein Spaziergang mit René Schon

    • 13 Min.
    Folge 18: Die Hand

    Folge 18: Die Hand

    Ein Spaziergang mit Alexander Walter

    • 31 Min.
    Folge 17: Spiritualität, Esoterik, Religion

    Folge 17: Spiritualität, Esoterik, Religion

    Folge 17

    Spiritualität, Esoterik, Religion: Wo steht die Humanistische Freimaurerei?

    Eine Zeichnung von Prof. Dr. Hans-Hermann Höhmann, Redner der Großloge AFuAM von Deutschland



    Quellenangaben:

    (1) So z. B. ihr Großmeister, Prof. Dr. Stefan Roth-Kleyer, auf der Homepage der Großloge AFuAM von Deutschland: „Die Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer von Deutschland ist mit ihren fast 10.000 Mitgliedern die mitgliederstärkste deutsche Großloge. Ihre Mitglieder stehen in der Tradition des Humanismus und der Aufklärung und bekennen sich zu Würde, Freiheit und Selbstbestimmung des Menschen. Sie vereint geistig und menschlich aufgeschlossene Männer unterschiedlicher weltanschaulicher, religiöser und politischer Überzeugungen. Wichtig ist, den Freimaurerbund als Einheit von tragender Idee, verbindender Gemeinschaft und symbolischer Ausdruckskraft zu verstehen, hierin liegt ihre Besonderheit gegenüber allen anderen Zusammen-schlüssen mit verwandten Zielsetzungen“,

    https://www.afuamvd.de, Download 30.03.2019.

    (2) Vgl. Sponsel, Rudolf: Spiritualität. Eine psychologische Untersuchung,

    http://www.sgipt.org/wisms/gb/spirit0.htm, zuletzt aufgerufen am 09.12.2015

    (3) Nietzsche, Friedrich Wilhelm: Also sprach Zarathustra. Ein Buch für Alle und Keinen. Werke, Kritische Ge-samtausgabe, Berlin 1968, S.165

    (4) Dies und das Folgende nach Kocku von Stuckrad, Die Esoterik in der gegenwärtigen Forschung: Überblick und Positionsbestimmung,

    http://www.zeitenblicke.de/2006/1/Stuckrad, Download 01.02.2019. Kocku von Stuckrad ist Professor für Religionswissenschaft an der niederländischen Reichsuniversität Groningen.

    (5) Ein neues Feld europäischer Religionsgeschichte. Antoine Faivre gibt Auskunft zur Esoterikforschung,

    http://www.zeitenblicke.de/2006/1/Interview/, Download 01.02.2019

    (6) Kocku von Stuckrad, Die Esoterik in der gegenwärtigen Forschung: Überblick und Positionsbestimmung,

    http://www.zeitenblicke.de/2006/1/Stuckrad, Download 01.02.2019

    (7) Manly P. Hall, The Lost Keys of Freemasonry, ursprünglich 1923

    (8) Ders.: The Lost Keys of Freemasonry, New York 2006 (ursprünglich 1923), zitiert nach Hans-Hermann Höhmann, Freimaurerei. Analysen, Überlegungen, Perspektiven, Bremen 2011, S. 331

    (9) http://www.zeitenblicke.de/2006/1/Neugebauerwoelk/index_html,

    Download 04.02.2019

    (10) Siehe hierzu auch meinen umfangreichen Beitrag „Von Gott und der Religion“ – Zum Religionsdiskurs in der deutschen Freimaurerei, in: Hans-Hermann Höhmann, Freimaurerei. Analysen, Überlegungen, Perspektiven, Bremen 2011, S. 179 – 197

    (11) Ernst Tugendthat, Anthropologie statt Metaphysik, Teil I, 2. Auflage, München 2010, S. 14f..

    (12) A. Javier Trevino (Ed.): Talcott Parsons today. His theory and legacy in contemporary sociology, Langham/Md. and Oxford 2001

    (13) Thomas Luckmann, Religion in der modernen Gesellschaft, in: J. Wössner (Hrsg.), Religion im Umbruch: soziologische Beiträge zur Situation von Religion und Kirche in der gegenwärtigen Gesellschaft, Stuttgart 1972, S. 13-15, hier S. 5

    • 33 Min.

Top‑Podcasts in Gesellschaft und Kultur